Washer für Laufradaufbau notwendig?

Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
möchte fragen ob für den Aufbau folgendes Laufradsatzes Washer benötigt werden ?

DT 240s CL
NoTubes ZTR Sentry MK3 Felge 26"
DT Swiss Aerolite 2.0/0.9/2.3
DT Pro Lock Squorx Pro Head Alu Nippel

für Antworten wäre ich dankbar.










 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
5.859
Ort
au-dela de Grand Est
Ist das nicht mehr so eine Glaubensfrage ❓

Edit: Die Nippel scheinen ein bissl Arbeitsaufwand nach sich zu ziehen, siehe Reviews.
Aber offensichtlich haben die Jungs die Nippel mit Unterlegscheiben verwendet.
Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass Du Unterlegscheiben unter den Nippeln auf der Felge meinst, es gibt naemlich auch welche fuer unter die Speiche auf die Nabe 😁

 
Zuletzt bearbeitet:

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
5.859
Ort
au-dela de Grand Est
Wenn Du die dafuer speziell optimierten Scheiben nimmst, dann ... nun wonach siehts aus, mehr kann ich auch nicht sagen 😁
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
5.859
Ort
au-dela de Grand Est
Es gibt auch flache, muss man dann wohl je nach Bauart von Felge und Nippel auswaehlen.
Ich wuerde aber mal sagen, in Deinem Falle sollten die gewoelbten mehr Sinn ergeben 😁
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
5.859
Ort
au-dela de Grand Est
Naja es geht mehr um den Felgenboden, aber da die genannte Felge ungeoest ist, ist es vll wirklich nicht die schlecheste Idee.
Ansonsten, diese Nippel mit der speziell halbrunden Unterseite kenne ich mehr so als Kompensation, wenn die Speichen relativ weit weg von 90° reinlaufen (Knickgefahr), und das wiederum kommt speziell bei grossen Naben vor. Ich hab solche Nippel (in meinem Falle waren es Sapim Polyax) bisher nur bei der Rohloff-Nabe verbaut. Ob sie bei einer 'normalen' Nabe auch sinnvoll sind, oder uebertrieben, oder sogar kontraproduktiv, da habe ich keine Erfahrungswerte.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
343
Irgendwelche Washer würde ich da nicht reinbauen, die sollten schon halbwegs zur Felge passen. Gibt es bei der Sentry auch schlechte Erfahrungen bez. Rissen? Die Crest MK3 hatte einen schlechten Ruf bez. Rissbildung. Dort war offenbar der Einsatz von Washern hilfreich. Die Sentry hat m.W. auch einen ebenen Boden, da wären die MG Washer sicherlich nicht schlecht.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.292
Auf der starken Speichenseite ist es bei dünnwandigen Felgen nicht verkehrt welchse zu verwenden.

Man kann da auch normale Scheiben wie nach DIN137A in M4 mit Stärke 0.5mm nehmen. Die ovalen von Sapim sind schon ziemlich massiv und groß, die muss man auch meist vorher biegen.

 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Antworten.
Es gibt bei der Sache noch ein ganz anderes Problem. Die Washer passen alle nicht durch den
Felgenboden!!! Auch nicht durch das Ventilloch.
Habe noch eine Frage. Ist es egal wie herum ich die NoTubes ZTR Sentry MK3 Felge 26" Felge nehme?
Wenn ich die Felge mir so ansehe,kann mich auch teuschen sind die Speichenlöcher aus der Mitte gebohrt?
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.292
Die 9,5x14 Sapim passen natürlich nicht durch 6,5mm durch, da müsste man auf 8mm aufbohren.
Die Speichenlöcher sind sogar in den meisten Fällen aussermittig.
Wenn die Felge an der Stelle 2.5mm oder mehr hat, könnte man die Scheiben auch weglassen.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
343
Die Washer passen alle nicht durch den
Felgenboden!!! Auch nicht durch das Ventilloch.
Welche Washer hast Du denn jetzt da? Und wie groß sind die Löcher in den Felgen? habe gerade eine DT hier rumliegen, die hat 8,8mm.

Ist es egal wie herum ich die NoTubes ZTR Sentry MK3 Felge 26" Felge nehme?
Also links/rechts ist erstmal egal, aber du solltest natürlich sehen, dass Speichen dann zur richtigen Seite laufen. Ich glaube die Sentry hat leicht versetzte Löcher, am besten mal messen...
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
0
Danke,
die Löcher sind nur 7,6mm. Ich glaub dir Arbeit mit dem Einfädeln ist Arbeit für einen
der Vater und Mutter auf dem Gewissen hat.:)
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
883
Ort
Taunus
Danke,
die Löcher sind nur 7,6mm. Ich glaub dir Arbeit mit dem Einfädeln ist Arbeit für einen
der Vater und Mutter auf dem Gewissen hat.:)
Ich hab mal einen 24er Crest-LRS am Bike meines jüngsten Sprosses mit Newmen-Washern aufgebaut. Die passen so gerade eben press durch die Nippelbohrungen. War mein erster LRS-Selbstbauversuch und du glaubst gar nicht, wie viele von den blöden Washern mir in die Hohlkammer abgehauen sind. Weglassen wäre aber, zumindest bei der Crest, leider auch keine Alternative gewesen.
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
789
Ort
Gefichtelbirge
Hab mehrere Crest ohne Washer zerrissen (Speichenlöcher). Letzlich dann eine Crest mit Washer eingespeicht. Und siehe da - die hat's genauso zerrissen.
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
883
Ort
Taunus
Hab mehrere Crest ohne Washer zerrissen (Speichenlöcher). Letzlich dann eine Crest mit Washer eingespeicht. Und siehe da - die hat's genauso zerrissen.
Max. Speichenspannung beachtet? Aber davon abgesehen: Mein Sohn wiegt knapp über 30kg. Für jede andere Gewichtsklasse ist die Felge m-M-n. leider komplett ungeeignet, auch mit Washern. Bei ihm hält sie aber und das sogar bei "leichtem" Bikeparkeinsatz.
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
883
Ort
Taunus
Hab mir damals ein Tensiometer zugelegt und selber kalibriert, da man bei der Crest wohl echt vorsichtig sein muss.
:daumen:Mehr geht nicht. Habe ja auch nur gefragt, weil zu hohe Spannung das Problem noch verschärft. Die Crest ist einfach eine Felge, die über dem Limit konstruiert ist, ganz einfach. Washer sind bei der Felge zwar sinnvoll, können aber auch nicht immer verhindern, dass der Felgenboden aufreißt. Außer an Kinderrädern sollte diese Felge nicht verbaut werden. Da kann sie aber eine durchaus sinnvolle (weil leichte) Alternative sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
343
Außer an Kinderrädern sollte diese Felge nicht verbaut werden…

Habe mir vor ca. 10 Jahren im Gewichtswahn und wider besseren Wissens mal einen LRS mit der Crest aufgebaut (ok, das war noch nicht MK3, die sind glaube ich problematischer) und habe damit einen AX incl. Tremalzo gemacht (Systemgewicht ca. 105kg). Habe wohl Glück gehabt - ein paar Monate später ist mir der komplette Felgenboden gerissen… :)
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
934
Ort
Berlin
Die Crest sind auch für Aluminiumfelgen am Rande des Leichtbaus. Egal ob mit Washer oder ohne.
Washer von Sapim habe ich bei allen Felgen aus Kohle verwendet. Der Grund ist ganz einfach: die Nippel drücken sich nicht so tief ins Gewebe. Ausserdem reiben die Nippel nicht direkt auf dem Carbon. Durch häufiges Zentrieren könnte sich da schon etwas verändern. Wie viel Druck sich durch die Washer auf etwas mehr Fläche verteilt, kann ich nicht sagen.
Hatte das Problem mit den Löchern in der Felge auch. Es ist schon eine sehr zeitraubende Arbeit, die Scheiben passend zu biegen. Einfach in den Schraubstock geht nicht, sie bekommen in der Mitte einen Knick. Habe es mit 2 kleinen Zangen ganz gut hinbekommen. Natürlich nie auf die Uhr geschaut!
 
Oben Unten