Wechsel SRAM Bremse auf Shimano

Dabei seit
30. April 2011
Punkte Reaktionen
114
Hallo,

Vorweg: Momentan Fahre ich eine G2 Ultimate am Trail/Enduro Hardtail und bin mit der Bremse eigentlich zufrieden. Die Bremsleistung reichte mir bisher auch.
Letztens war ich aber mit einem Freund fahren, der sein neues Rad dabei hatte. Inklusiver neuer SLX Bremse. Das Rad hab ich dabei auch mal drei Meter bewegt. Der SLX Hebel ist mir dabei sehr positiv aufgefallen. Hebelform und auch Druckpunkt gefällt mir besser als an meiner G2.

Dass ich keinen Shimano Hebel für Mineralöl an einer DOT Bremse betreiben kann, ist völlig klar. Es müsste schon die komplette Bremse getauscht werden. Ebenso steht außer Frage, dass sich ein Austausch einer funktionierenden, ausreichenden Bremse nicht mit Vernunft rechtfertigen lässt. Darüber nachdenken tue ich trotzdem.

Die Frage wäre nun, was brauch ich noch für den Austausch. Shimano Bleedkit und Öl ist klar.
Adapter um den GX Trigger ans Ispec EV schrauben zu können hab ich auch schon gesehen.
Scheiben habe ich momentan Centerline 200 vorne und 180 hinten. Jeweils mit einem PM20 Adapter.
Den Scheiben sollte der Bremssattel eigentlich ziemlich egal sein (und umgekehrt auch.) Aber was ist mit dem PM Adapter. Es sind die von SRAM und der Verbindungssteg hat einen schönen Knick, in den genau der Sattel der G2 hineinpasst.
Geht sich das auch bei den Shimano Bremsen aus, oder sitzt der Knick dann an der falschen Stelle? (Ich hab hier schonmal gelesen, dass ein Bremssattel nicht mit dem Adapter von einem anderen Hersteller spielen wollte. Erinnere mich aber nicht mehr daran, welche Bremse/Adapterkombi es war.)

Würde ich sonst noch was brauchen?
(Getroffen ist die Entscheidung noch nicht. Ich werde da noch mindestens eine Nacht drüber schlafen und morgen auch nochmal mit der SLX Bremse Spielen um zu sehen, ob mir auch die Modulation taugt... )

Zusätzlich: Sollte ich mich entgegen jeder Vernunft für eine neue Bremse entscheiden, könnte ich ganz unvernünftig werden und zur BR-M9120 greifen. (Solange die reduziert und lieferbar ist...) Gibt es irgendwas, dass speziell gegen die Bremse spricht, außer dem Preis im Vergleich zu den Modellen darunter?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.155
Der SLX Hebel ist mir dabei sehr positiv aufgefallen. Hebelform und auch Druckpunkt gefällt mir besser als an meiner G2.
Das ist Geschmackssache. Ich habe lange die G2 R gefahren und jetzt die Code RSC. Ein Kumpel von mir hat eine XT an seinem Bike. Die Hebel finde ich tatsächlich nicht schlecht, aber der digitale Druckpunkt gefällt mir gar nicht.

Ebenso steht außer Frage, dass sich ein Austausch einer funktionierenden, ausreichenden Bremse nicht mit Vernunft rechtfertigen lässt. Darüber nachdenken tue ich trotzdem.
Wenn dir die andere Bremse besser gefällt, dann finde ich das durchaus legitim. Ökonomisch ist das sicher nicht. Aber das Bike ein bisschen nach den eigenen Vorstellungen umzubauen ist aus meiner Sicht Teil des Hobbies. Zumindest wenn es in einem halbwegs vernünftigen Rahmen bleibt ;)

Je nach dem wie alt die G2 Ultimate ist und wie gut die gepflegt ist, kannst du sie ja noch verkaufen.

Adapter um den GX Trigger ans Ispec EV schrauben zu können hab ich auch schon gesehen.
Erkundige dich vorher, was das genau für eine Befestigung am SLX/XTR Hebel ist. Da gibt es wohl kleine Unterschiede:

Geht sich das auch bei den Shimano Bremsen aus, oder sitzt der Knick dann an der falschen Stelle? (Ich hab hier schonmal gelesen, dass ein Bremssattel nicht mit dem Adapter von einem anderen Hersteller spielen wollte. Erinnere mich aber nicht mehr daran, welche Bremse/Adapterkombi es war.)
Das sollte eigentlich passen. Der Shimano-Adapter sieht im Prinzip genau so aus wie der von SRAM:

Abstand und Verschraubung etc. ist auf jeden Fall kein Problem. Ganz eventuell stößt der Bremssattel an den Steg von deinem Adapter, weil der etwas anders geformt ist. Aber der SLX/XTR Sattel hat nach unten hin praktisch die gleiche Form wie der G2/Code Sattel. Daher gehe ich davon aus, dass das passt.

Scheiben habe ich momentan Centerline 200 vorne und 180 hinten. [...]
Den Scheiben sollte der Bremssattel eigentlich ziemlich egal sein (und umgekehrt auch.)
Du solltest beim Einbau überprüfen, ob die Breite des Reibrings zu den Belägen passt und dass du nicht auf den Stegen bremst. Rein prinzipiell passt das aber.

Würde ich sonst noch was brauchen?
Das Tool finde ich ganz praktisch, um die Leitung durch den Rahmen zu ziehen:
 
Oben Unten