Welche Flat-Pedale würdet ihr mir empfehlen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Shonzo

Wer 29er fährt ist selbst schuld!
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
1.366
Ort
Rhön
Nee, ich denke so um die 50 Euro wird sich doch was finden, oder?
Nur im Ausverkauf.
Oder mit viel Glück.

Screenshot_20210314-193546.jpg

:-D
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
:oops: Ähm... 190 Euro für Schuhe? So viel haben alle meine Schuhe der letzten 20 Jahre zusammen nicht gekostet 😄 (das meine ich ernst). Nee, ich denke so um die 50 Euro wird sich doch was finden, oder? 😊
Wenn du deine Größe kennst (Shimano immer 1-2 Nummer größer, Fiveten wie Adidas) kannst du so Schnäppchen finden.
Oder gebraucht wie neu, ist aber auch selten... und riskant :D
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.610
Ort
Niederbayern
Habt ihr dann spezielle Schuhe nur zum Radfahren? Ich mach vor allem größere Touren damit, also so bequem wie möglich. Aber eigentlich gehts dann auch auch nur um ein möglich grobes Sohlen-Profil, oder?

Wie groß ist denn eine 'größere' Tour? Irgendwann werden die 5.10 echt zu weich.
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Wie groß ist denn eine 'größere' Tour? Irgendwann werden die 5.10 echt zu weich.
Naja, ich hab das E-Bike noch nicht. Mit meinem Radon ist ne große Tour max. 45 km (Wald) gewesen. Ich geh jetzt mal davon aus, dass das neue E-Fully mit 625 Akku wohl auch mal 60-80 km machen wird. Hab da aber Null-Erfahrungswerte.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
Also bei den Pedalen würde ich dann wohl die Race Face Chester nehmen:

Irgendwelche Einwände?
Ich vertrau euch da komplett - ich habe noch nie Plastik-Pedale gehabt.
Wie gesagt, der Grip ist so mittel gut.
Wenn ich die mit den Shimano Schuhen fahre, rutsche ich schonmal ein wenig drauf rum.
Mit 5.10 ist der Grip ordentlich, aber mit Größe 47 sind die Chester was klein.

Fiveten waren mir noch nie zu weich, aber die mit Papp-Innensohle sind nach 1 Jahr durch und werden latschig.
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Wie gesagt, der Grip ist so mittel gut.
Wenn ich die mit den Shimano Schuhen fahre, rutsche ich schonmal ein wenig drauf rum.
Mit 5.10 ist der Grip ordentlich, aber mit Größe 47 sind die Chester was klein.

Fiveten waren mir noch nie zu weich, aber die mit Papp-Innensohle sind nach 1 Jahr durch und werden latschig.
Ich hab Schuhgröße 42. Das dürfte dann wohl passen, oder?

Hier mal Foto von meinen aktuellen Pedalen am alten Bike:20200625_183430.jpg
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
Mit 42 sollte das ok gehen.
Aber dann Fiveten!

An meinen hatte ich noch zusätzlich Pins reingebohrt, weil mich das Gerutsche nervte. Geht easy bei Nylon.

Die CB Stamp sind genauso gut. Bzw besser, die Pins sitzen zentraler.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
Die Sleuth sind mehr Freizeit Schuh, der Grip ist geringer als beim Freerider.
Das kommt auf deine Bedürfnisse an.

Ich habe zB 5 paar unterschiedliche Fiveten und die Shimano.

Alles um Welten besser als was du jetzt hast.
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Die Sleuth sind mehr Freizeit Schuh, der Grip ist geringer als beim Freerider.
Das kommt auf deine Bedürfnisse an.

Ich habe zB 5 paar unterschiedliche Fiveten und die Shimano.

Alles um Welten besser als was du jetzt hast.
Ich hoffe, dass das alles besser ist als meine derzeitigen 😁

Ok, dann die Stamp 1
mit dem Freerider:

Hab ja noch nie so teure Schuhe besessen 😄 aber wenn ihr sagt, dass sich das lohnt... 😊
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Mit 42 sollte das ok gehen.
Aber dann Fiveten!

An meinen hatte ich noch zusätzlich Pins reingebohrt, weil mich das Gerutsche nervte. Geht easy bei Nylon.

Die CB Stamp sind genauso gut. Bzw besser, die Pins sitzen zentraler.
Extra-Pins in die Pedale gebohrt? Das möchte ich vermeiden, aber du sagst ja auch , dass die Stamp besser sind...
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
71
Ort
Wien
Ich glaub für die wären die Sleuth auch sehr gut geeignet. Ich hätte nicht gelesen dass du Bikeparkballern oder Hinterrad versetzen/Bunnyhops springen etc. vor hast.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
Ja denke ich auch, aber er will ja längere Touren machen. Da ist der Freerider schon besser.
Ich hab noch die Dirtbag, war ja Vorgänger des Sleuth, damit würde ich keine Tour fahren.
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Ich glaub für die wären die Sleuth auch sehr gut geeignet. Ich hätte nicht gelesen dass du Bikeparkballern oder Hinterrad versetzen/Bunnyhops springen etc. vor hast.
Du meinst die Freeride sind eher was für'n Bikepark?
Im Bikepark war ich noch nie - wenn Gelände dann Waldtrails.
Wenn die Sleuth auch geeignet sind, wäre das ja auch gut. Sind günstiger...
Sind die vielleicht auch bequemer als die Freeride?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.117
Ort
Leipzig
Bikepark : dafür sind die Impact.

Freerider gibt es auch unterschiedliche.
Die von dir verlinkten sind die Klassiker.

Die Sleuth sind sicher super für kurze Runden oder in der Stadt.

Hast du keinen Laden in der Nähe?
 
Dabei seit
9. März 2021
Punkte Reaktionen
17
Nochmal kurz zu den Stamp 1...
Ihr sagt ja, dass gute Schuhe für 110 Euro dafür notwendig sind, ich schätze mal wegen dem recht hohen/breiten Mittelsteg.

Wäre es dann nicht besser man nimmt Pedale ohne Steg?
Hab die SHIMANO Zee PD-GR500 noch im Shop entdeckt:
Hat 9 Pins pro Seite, auch in der Mitte. So könnte man dann vielleicht doch Schuhe wählen die weniger kostenintensiv sind, oder?
Klar, die sind schwerer, aber bei nem E-Fully, dass 25 kg wiegt, sollte das kein Argument sein, oder?
Was sagt ihr?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben