Welche Jacke?

Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte Reaktionen
13
Das ist vielleicht ein bisschen doofe Frage. Aber ich suche eine gute Rad-Jacke, die einerseits im Winter wie auch Herbst/Sommer getragen werden kann.
Follgende Kriterien sind für mich wichtig.

- Regenfest
- Gut Schweis abtransportieren/Atmungsaktiv
- Warm halten.
- Kapuze wäre nicht schlecht.

Ich weiß dass ich hier nach einer Wollmilchsau Frage!

Zur Zeit sehe ich die Platzangst Trailtech im Angebot, bin mir aber unsicher ob diese auch meine Vorstellungen enspricht.

Ich bin auch bereit, 200-250€ eventuell für eine Gore, zu investieren. Lieber einmal gut als 2mal schlecht.
 
Dabei seit
6. September 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bad Krozingen Umland
Da ich mich grad selbst auf Winter Biken eingerichtet habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass du mit einer Jacke für jede Jahreszeit zufrieden sein kannst.

Im Winter braucht man eher ne Jacke mit Fleece, Winddicht ect.

Im Herbst und Winter brauche ich eher ne leichte dünne Jacke - falls überhaupt mit Jacke gefahren wird.



Ich fand persönlich relativ schwer, etwas im Geschäft zu bekommen, was ich hier im Forum gelesen habe.
Weil jeder Händler seine eigenen Marken hat und Schwerpunkte.

Warst du schon im Rad Geschäft und hast dich mal beraten lassen? Möchtest du vor Ort kaufen oder Internet ?


Hast du schon Erfahrung mit anderen Rad Kleidungen? Dann würde ich vielleicht einfach beim Hersteller bleiben, bei dem du schon gute Erfahrungen gemacht hast.



Sent from my iPhone using Tapatalk

Daniela
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.702
Völlig egal, wie viel du investierst, diese Jacke gibt es nicht! Schon wasserdicht und atmungsaktiv geht bei intensivem Radfahren nicht. Wenn du 250 Euro investieren willst, warum kaufst du dir dann nicht eine für über 5°C und eine für unter 5°C?
 

SirLancelot

Light potato
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
6
Im Winter braucht man eher ne Jacke mit Fleece, Winddicht ect.

Ein Fleece muss nicht zwingend in die Jacke eingearbeitet sein wenn man ein Fleece als normale Lage anzieht. ;)

Völlig egal, wie viel du investierst, diese Jacke gibt es nicht! Schon wasserdicht und atmungsaktiv geht bei intensivem Radfahren nicht.

Doch das geht. -> Löffler Jacke ActiveShell mit Goretex



Zusammengepackt:



Sie hat allerdings keine Thermoschicht eingewebt! Atmungsaktiv ist sie und sie war absolut wasserdicht bei der Regenfahrt. Ist mit 199,- noch im Preisrahmen des Threaderstellers.

Günstiger gehts hiermit, wie Atmungsaktiv sie ist weiss ich allerdings nicht da ich sie nicht habe:



Ghost Softshell Jacke

- sieht erstklassig aus
- Wind und Wasserdicht (1min Wasserhahn und alles perlt ab)
- mit 69,95 Euro viel preiswerter und besser als mein Softshell für 200 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. November 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Duisburg
Ich stand damals vor nem ähnlichen Problem, dass ich ne leichte ordentliche Jacke für den Herbst/Winter gesucht habe. Wollte zuerst auch eine "Softshell"-Jacke, wobei der Begriff ja eigentlich nichtssagend ist. Habe mich im Laden aber für eine Doppeljacke vn OCK entschieden und bin damit absolut und vollauf zufrieden.

Die Jacke ist mit der entsprechenden Unterkleidung extrem atmungsaktiv und dabei sehr wasserdicht bis 10.000mm, sowie winddicht. Die nähte sind alle abgedichtet. Die Innenfleecejacke hab ich diesen Winter noch nicht nutzen müssen, da man ja auch die Unterkleidung variieren kann.



Preis war 119,99€. Produktnamen weiß ich jetzt genau, da ich nicht zu hause bin. Weiß nicht ob das hier gewünscht ist, in einigen Foren wird auf die Nennung von Geschäften etwas seltsam reagiert. Aber bei Interesse kann ich dir gerne den Laden nennen, wo ich die gekauft habe.

Gruß

Sebb
 

kraft_werk

auf Strivezug..
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
6
Ort
zwischen LU und SP :-)
Hi!

Vor kurzem stand ich vor dem gleichen problem, und habe mich dann für die alp-x von gore entschieden. ist zwar ein teurer spass, allerdings bin ich mit dieser jacke sehr zufrieden:daumen:

da sie nicht gefüttert ist, bleibst du auch recht flexibel was die temperatur betrifft. ists saukalt, ziehst du einfach eine lage mehr drunter. bei temperaturen über 5° sollte ein einfaches langarmtrikot ausreichen, je nach eigener "verfrorenheit" ;)
 

SirLancelot

Light potato
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
6
Wollte zuerst auch eine "Softshell"-Jacke, wobei der Begriff ja eigentlich nichtssagend ist.

Das sehe ich auch so.

Hi!

Vor kurzem stand ich vor dem gleichen problem, und habe mich dann für die alp-x von gore entschieden. ist zwar ein teurer spass, allerdings bin ich mit dieser jacke sehr zufrieden:daumen:

da sie nicht gefüttert ist, bleibst du auch recht flexibel was die temperatur betrifft. ists saukalt, ziehst du einfach eine lage mehr drunter. bei temperaturen über 5° sollte ein einfaches langarmtrikot ausreichen, je nach eigener "verfrorenheit" ;)

Ja die ALP-X ist vom Material her wie die Löffler aus Goretex... Ich finde die Jacke ohne Thermoschicht auch besser. Lässt sich auch viel öfter einsetzen als die Windstopper Softshell da ja auch gut für den verregneten Herbst oder kühle Sommerabende gut geeignet und nicht zu warm mit weniger Schichten. Die Windstopper Softshell mit Thermoeinlage würde ich mir auch nicht mehr kaufen.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.702
Zwei Eigenschaften waren byroni wichtig, die ich bei den oben aufgeführten Jacken nicht erfüllt sehe:

- gut Schweis abtransportieren/Atmungsaktiv
- Warm halten.

Wenn die Membrane sportlich gefahren wird, ist sie nicht atmungsaktiv genug. Das heist, man schwitzt und kühlt aus und dann ist es auch egal, ob das wasserdicht ist. Ich würde diese Jacken beschrenkt auf den Einsatz bei Regen und niedrieger Trainingsintensität einsetzen.

Ich habe selber eine Hardshell mit sehr gut atmungsaktiver Dermizax Membran und Zirkulation unter den Armen, die ich zum Snowboarden, Wandern usw. einsetze. Beim Radfahren ist sie mir zu dicht.

Das ist natürlich alles Empfindungssache. Ich brauche eine dünne Softshell für Herbst und eine für den Winter, ab unter null Grad. Dazu noch eine ganz dünne winddichte Jacke für die Trikottasche im Sommer.
 
Dabei seit
9. November 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich habe jetzt die
Vaude Herren Kuro Jacket - Bike Softshelljacke

für meinen Mann bestellt. Angebot 119,- Euro, die Bewertung in dem Shop für die Jacke und von Käufern auf Ebay ist super. Alle schwärmen. Bin mal gespannt ob mein Mann dann auch dazu gehört oder was negatives daran findet.

Aussehen tut die finde ich recht gut. Habe sie in schwarz bestellt.
 

SirLancelot

Light potato
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
6
Zwei Eigenschaften waren byroni wichtig, die ich bei den oben aufgeführten Jacken nicht erfüllt sehe:

- gut Schweis abtransportieren/Atmungsaktiv
- Warm halten.

Wenn die Membrane sportlich gefahren wird, ist sie nicht atmungsaktiv genug. Das heist, man schwitzt und kühlt aus und dann ist es auch egal, ob das wasserdicht ist. Ich würde diese Jacken beschrenkt auf den Einsatz bei Regen und niedrieger Trainingsintensität einsetzen.
.

Nö. Die Wärme auf die Außentemperatur stellt man entsprechend mit den unteren Schichten ein.

Und warm hält sie auch da sie keinen Wind durch lässt und man nicht auskühlt. Ich bin mit ihr bereits heute Bergauf rauf geheizt. Mir war es nie zu warm. Geschwitzt habe ich natürlich auch. Man schwitzt immer. Berg runter war es mir dann aber selbst bei Regen und >30km/h nicht kalt da sie nicht durchnässt und das Schwitzwasser weiter nach aussen vom Körper abtransportiert wird. ;)

Zu Hause waren die unteren Schichten bereits trocken. Meine haut war auch nicht nass. Eine dickere Softshell mit Thermoschicht und Windstopper wäre bereits durchnässt gewesen und hatte dadurch nicht mehr richtig warm gehalten da das Schwitzwasser nicht mehr abtransportiert werden könnte.

Für mich ist die Funktion erfüllt.
 

polo

förster
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
44
Ort
woanders
naja, dampfdurchlässig ist ja nicht ja/nein, sondern mehr/weniger. es sind ja gerade einige neuheiten aufm markt, substantielle tests stehen noch aus. ich vermute, es wird sich nichts daran ändern, daß jede membran auf dauer vom dampf überfordert ist. und ich verstehe immer noch nicht, was eine regenjacke ohne kapuze soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.702
Ich mag da nicht dran glauben, dass die Jacke nach oder bei Regen noch den Schweiß nach außen dampfen lässt. Käme für mich einem Wunder gleich. Aber ich habe natürlich auch noch keine ActiveShell getestet.

Dass eine "dickere Softshell mit Thermoschicht" durchnässt wäre denke ich auch. Die würde ich auch beim sportlichen Radfahren nicht benutzen, auch nicht bei -15°.
 
Dabei seit
10. September 2011
Punkte Reaktionen
54
Ich habe jetzt die
Vaude Herren Kuro Jacket - Bike Softshelljacke

für meinen Mann bestellt. Angebot 119,- Euro, die Bewertung in dem Shop für die Jacke und von Käufern auf Ebay ist super. Alle schwärmen. Bin mal gespannt ob mein Mann dann auch dazu gehört oder was negatives daran findet.

Aussehen tut die finde ich recht gut. Habe sie in schwarz bestellt.

Die Jacke ist genial. Fahre den ganzen Winter damit. -12Grad sind auch kein Problem. Bei deutlichen Plusgraden wird Sie allerdings recht warm....gibt aber viele Belüftungsschlitze....Top Jacke. Hab mir für Regen eine Jacke von Pearl Izumi gekauft (200€). Absoluter Fehlkauf. Die hält zwar dem Regen von außen stand, aber man wird von innen Nass. Ich fahre bei Regen meine Kuoro....
 
Dabei seit
9. November 2011
Punkte Reaktionen
0
Vaude Kuro Softshelljacke.
Habe meine Jacke jetzt gestern bekommen. Sieht toll aus, sehr hochwertige Verarbeitung.
Vor allem die Reisverschlüsse haben mich überrascht, sehen echt anders aus als normale Reisverschlüsse. Nicht nur eine Abdeckung wie bei normalen Jacken, sondern der ganze Reisverschluss ist anders. Scheint super für Regen zu sein.

Am Wochenende wird dann getestet wenn das Wetter mitspielt.
Wobei im Moment ist es ja wieder wärmer bei uns. Aber bei dem Wind kann man die Winddichte sicher super testen.

Ich habe für meinen Mann die Größe M bestellt sonst hat er S. Ich glaube die fällt kleiner aus und ich bin froh dass ich M bestellt habe, wenn da noch an kalten Tagen ein Fliesshirt drunter soll. Ärmel sind ihm etwas lang, aber er ist auch nur 170 gross und sehr schlank.
 
Dabei seit
9. November 2011
Punkte Reaktionen
0
So Testfahrt hat die Jacke bestanden. Mein Mann findet sie klasse. Sehr bequem, super Winddicht, für heutige Verhältnisse ideale Wärme und der Regen ist abgeperlt.

Geschwitzt hat er, aber er hatte auch ein Baumwoll T-Shirt und ein langärmeliges Sportshirt darunter an. Baumwolle war da sicher nicht ideal, saugt den Schweiß auf anstatt ihn weiterzuleiten. Aber trotz feuchtem T-Shirt hat er nicht gefroren.

Er findet die Jacke klasse und sie ist ihr Geld wert. Die Ärmel waren auch gut so wie sie sind.

Das nächste mal soll er dann mal die Sportwäsche (langärmeliges Hemd vom Aldi) testen. Das liegt super an, ist extra für den Sportbereich gemacht und gibt den Schweiß besser ab. Mal sehen ob das dann schon reicht. Im kurzärmeligen Trikot wäre ihm zu wenig gewesen.
 
Oben