Welche Pedale?

M

mr.gould

Guest
Wenn du die dicke Version der Sealskinz nimmst kannste dir das sparen, da sind 35% Merinowolle in der inneren Lage verarbeitet.

Seit ich die Teile hab war ich nie mehr mit Zwiebel-Socken-Technik unterwegs :)
:daumen: Zwiebelzeugs an den Füßen muß nicht sein.
Besorg ich mir mal (machen sich sicher auch gut im Fjäll, mit leichten Laufschuhen).
 

Der Kokopelli

50NRTH
Dabei seit
13. November 2001
Punkte für Reaktionen
4.889
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn du die dicke Version der Sealskinz nimmst kannste dir das sparen, da sind 35% Merinowolle in der inneren Lage verarbeitet.
Seit ich die Teile hab war ich nie mehr mit Zwiebel-Socken-Technik unterwegs :)
Hört sich interessant an. Drei Fragen dazu: Muss man ich die Schuhe dann 1-2 Nummern größer kaufen? Wie stark schwitzt man in den Dingern? Wie fühlt sich das an, wenn zwar der Fuß und die Innensocke trocken, aber der Schuh drum herum nass ist :)?
 
B

Bumble

Guest
Hört sich interessant an. Drei Fragen dazu: Muss man ich die Schuhe dann 1-2 Nummern größer kaufen? Wie stark schwitzt man in den Dingern? Wie fühlt sich das an, wenn zwar der Fuß und die Innensocke trocken, aber der Schuh drum herum nass ist :)?
Ich hab da nie ne Nummer größer gekauft bei den Schuhen, so dick sind die Sealskinz auch nicht, außerdem passt sich der Schuh da ja eh noch bissl an.
Sowohl Socken als auch die 5.10 hab ich in normaler Größe gekauft, in den Schuhen sollte man halt auf keinen Fall vorne anstossen, am besten nen Händler suchen der mehrere Größen da hat.

Schwitzen tut man darin nicht übermäßig finde ich, völlig atmungsaktiv sind die Teile allerdings auch nicht, mich störts nicht, hauptsache die Füsschen sind schön warm. ;)

Zu der dritten Frage:
Die Socken halten die Füsse trocken und warm solange du nicht unterwegs in ein Bachbett reintrittst, das können die Socken nämlich nur begrenzt, also nicht von den Herstellerbildern irritieren lassen. Mal kurz mit dem Fuss abgerutscht und ins Wasser oder Schneematschpampe getappt halten sie aus, länger durchlatschen kann man damit aber nicht.
Solange der Schnee fest ist merk ich nicht dass die Schuhe feucht sind, das geht nicht bis zu den Füssen durch.
Ich hab im Winter bis ca. minus 8 Grad keine kalten Füsse mit der Kombi, wenns kälter wird merkt mans dann aber schon.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.530
Standort
Europa
ich hab solche wasserdichten Socken von Gore. Fühlt sich zwar an wie eine Plastiktüte und sind auch nicht sonderlich elastisch, aber ich hatte die auch schon den ganzen Tag lang in pitschepatschenassen Schuhen an, und es ist nix durchgekommen :daumen:

Mach ich wegen dem Plastiktüten-Gefühl trotzdem nur im Notfall. Lieber sind mir herkömmliche wasserdichte Wanderstiefel. Die leichten Mittelgebirgs-Trekkingschuhe mit einer Lage Skisocken drin gehen bis ca. -10° total angenehm. Für noch kälter nehm ich gröbere Hochgebirgs-Wanderstiefel mit richtig dicker Sohle. Fährt sich zwar total bescheiden weil man überhaupt kein Gefühl fürs Pedal mehr hat, aber damit sind dann die Füße kältetechnisch bei -17° das kleinste Problem.

Die dicken Sealskinz hören sich interessant an. Vielleicht fühlen sich die ja besser an als die Gore-Socken. Vielleicht besorg ich mir die mal für den Winter :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bumble

Guest
Dass es sich um ne Plastiktüte handelt merkt ich eigentlich nur wenn ich die Teile nach dem Waschen ausschüttel und aufhänge, am Fuss merkt man das wegen dem Merino zum Glück garnicht. :daumen:
 
Dabei seit
7. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
0
Also erstmal herzlichen Dank an alle, die mir hier sehr nützliche Tipps gegeben haben (die Schwarmintelligenz hat wieder voll zugeschlagen :daumen:).

Warum ich die Frage hier im Fatty-Forum gestellt habe: Ich hatte die Hoffnung, hier besonders viele "Umsteiger" von Klickies auf Plattformpedal zu finden oder auch Biker, die beide Systeme parallel im Einsatz haben - was sich eigentlich auch gezeigt hat. Sei es, weil das Fatty im Winter gefahren wird, oder, wie auch bei mir, dass mit der Anschaffung die Erwartung geweckt wird, auch mal wieder Technik zu üben und die Klickies in die Schublade zu stecken, zumindest teilweise.

Eine Bikeschule hier in der Nähe am Ochsenkopf verwendet diese Pedale, die wohl von einem der Guides persönlich aus USA importiert werden:

http://www.vitalmtb.com/product/guide/Flat-Pedals,20/Deity/Compound,3065

Man kann die Teile direkt an der Strecke kaufen:

http://www.bullheadhouse.de/

Kennt die jemand? Bedenken wegen Kunststoff?

Gruß Hans
 
Dabei seit
7. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
0
Dabei seit
21. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Zwischen Taunus, Odenwald und Spessart
Joa und unterstützen alle eher den grundsätzlichen Wegwerfcharakter.

Aber zum ausprobieren, warum nicht.

Die Schuhe sind im Zweifel eh wichtiger. Als Umsteiger ein Paar 5.10 und alles wird gut. Haftung "ohne Ende". Mit (fast) jedem Pedal.
 
Dabei seit
21. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Zwischen Taunus, Odenwald und Spessart
Ich fahre übrigens beides . Auf meinem 110 mm Plastikbomber sind und bleiben Clickies, Touren, Trail, einfaches bis mittleres Gelände. Einfach ein kompakteres Gefühl, runderes treten. Auf meinem All-Mountain-Enduro-Mini-Dowwnhiller sind auch meist Clickies, nur fürs Stolperbiken kommen in jedem Falle Flats drauf. Auf dem reinen Downhiller im Park hängt es von der Gemütslage ab. Einerseits mag ich die Kontrolle von Clickies, andererseits falle ich lieber mit Flats. Manchmal habe ich aber einfach auch nur Lust, das eine oder andere Pedal zu fahren

Ausprobieren, nur das führt Dich zur Erkenntnis.
 
Dabei seit
12. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
326
bitte keine plastikteile!!!

ich fahre hauptsächlich die HT AN01 und finde die vom preis-leistungsverhältnis mehr als fair
 

wildkater

Soultrailhunter
Dabei seit
14. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Südostbayern
Ich hab für den Winter so null-acht-fuffzehn Moonboots, die gabs vor zwei Jahren mal bei Aldi oder so. Die haben ne recht weiche Sohle mit so nem Sägezahnprofil. Hat fast genausoviel Grip auf meinen Flats wie mit den 5.10.
Schaut bestimmt lässig aus, will Fotos sehen! Aber guter Tip, ich frier mir immer die Zehen ab im Winter :(
 
Dabei seit
28. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Halle Saale
ich fahre mit nem Paar Dartmoor Stream Pedalen... ich mag sie gerade weil sie offene Lager haben, ein bisschen Service aller paar hundert Kilometer haben da noch nicht geschadet... und man bohrt einfach in der Mitte zwischen den Lagern ein kleines Loch in den Pedalkörper und schon kann man immer wider Fett von Innen nachpressen...

meine laufen jetzt schon ca. 1500km ohne Probleme...ob mit WinterBoots, Armeestiefeln oder Turnschuhen ich bin noc nie abgerutscht...

...ich hab aber auch die Schraube in der Mitte der Pedale entfernt, denn genau Die hat bei mir immer wenn ich mal blöd gestürtzt bin ein Loch in die Hose gemacht...
Die Pedale sehen auf dem Bild aus wie lackiert...sind aber eloxiert...Der Produktfotograf hat sich nict soviel Mühe gegeben...

mit 440Gramm sind sie zwar keine Leichtgewichte...aber ich fand den Preis von 30€ im "Radladen meines Vertrauens um die Ecke" einfach sehr angemessen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Halle Saale
...wenn man die Pedalkörper anschaut sind da die jeweils 3 Schrauben in einer Reihe auf den Flügeln (jeweils oben vorn und hinten als auch auf der anderen Pedalseite) jeweils die Mittlere ist raus...



p.s. ich mag meine Arbeitgeber... ich hab mein Bike Griffbereit hinter meinem Schreibtisch... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
51469 Bergisch Gladbach
ich fahre mit nem Paar Dartmoor Stream Pedalen... ich mag sie gerade weil sie offene Lager haben, ein bisschen Service aller paar hundert Kilometer haben da noch nicht geschadet... und man bohrt einfach in der Mitte zwischen den Lagern ein kleines Loch in den Pedalkörper und schon kann man immer wider Fett von Innen nachpressen...

meine laufen jetzt schon ca. 1500km ohne Probleme...ob mit WinterBoots, Armeestiefeln oder Turnschuhen ich bin noc nie abgerutscht...

...ich hab aber auch die Schraube in der Mitte der Pedale entfernt, denn genau Die hat bei mir immer wenn ich mal blöd gestürtzt bin ein Loch in die Hose gemacht...
Die Pedale sehen auf dem Bild aus wie lackiert...sind aber eloxiert...Der Produktfotograf hat sich nict soviel Mühe gegeben...

mit 440Gramm sind sie zwar keine Leichtgewichte...aber ich fand den Preis von 30€ im "Radladen meines Vertrauens um die Ecke" einfach sehr angemessen...

Für € 30,- kann man da wirklich nichts sagen, sehen sehr gut aus. Ich bin zuletzt die Shimano Saint mit 5 10 Schuhen gefahrne die waren schon sehr ordentlich und auch stabil aber leider etwas schwer und "unstylisch" deswegen schaue ich mir gerade diese beiden hier an:

http://www.bike-discount.de/shop/a87578/pimp-wrx-pedal-gruen.html

oder die "günstigen":

http://www.bike-discount.de/shop/a57874/pimplite-wrx-pedal-gruen.html

die hier finde ich auch noch sehr gut:

http://www.fahrrad.de/fahrradteile/pedale/nc-17-sudpin-iii-cnc-15-mm-pedal/225876.html?gclid=CODPm5yLqroCFbLHtAodXwQAHQ&_cid=21_1_-1_9_1200_225876_17370693006_


Hat jemand Erfahrungen mit den Pimp WRX? Wenn die technisch so gut sind wie sie Aussehen muss ich sie haben =)


gruss Ben
 
Oben