Welche Scheibenbremsset ist für Trails die richtige

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Liebe Mitglieder des Forums,

    ich wende mich wieder mit eine Frage an euch, und zwar ich möchte mir mein eigenes Bike (HT oder Fully) bauen und wähle gerade die Komponenten aus. Geld ist der limitierende Faktor. Nun den Rahmen habe ich schon gefunden, Shimano SLX ist derzeit als Baugruppe fixiert was die Schaltung betrifft. Nun muss ich aber doch Kosten sparen und überlege mir dies bei ben Bremsen zu tun, sofern es die Fahrsicherheit erlaubt - das ist klar. Meine Überlegung keine SLX oder XT oder vergleichbares Bremsset eines Herstellers auf das Bike, sondern eine günstigere Baugruppe wie Deore, oder die BR-355. Ist das eine gute Idee oder haben solche Komponenten nichts an einem Trailbike zu suchen. Danke für eure Antworten im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Ausgerechnet an den Bremsen sparen, keine gute Idee......:spinner::spinner:
     
  4. Schildbürger

    Schildbürger Einfach natürlich!

    Dabei seit
    06/2004
    Wenn du sparen musst, schau dir die Bremsen von Shimano an.
    Ab der Deore machst du nichts verkehrt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. Trail Surfer

    Trail Surfer Riding.In.Pinktivity.

    Dabei seit
    03/2004
    Für vorne auf eine Shimano Zee sparen, ansonsten wären auch größere Bremsscheiben ein sinnvolles Bremsentuning.
     
  6. Bener

    Bener Premium Tester

    Watt? o_O
     
  7. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    BR-MT520
     
  8. Schnegge

    Schnegge Hardtailschluchtenwürfler

    Dabei seit
    08/2005
    Den Rahmen hast du schon gefunden... ...weisst aber noch nicht ob es ein Hartail oder Fully wird... ...das könnte interessant werden :D
     
    • Gewinner Gewinner x 5
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  9. Danke, aber das ist leider keine Einsparung mehr, sondern kostet gleich viel wie die SLX. Sind die günstigeren Baugruppen wirklich im Gelände zu vergessen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  10. Ich habe jeweils den passenen Rahmen gefunden, jetzt wird kalkuliert und dsnn Probe gefahren und dann entschieden, was mir besser gefällt.
     
  11. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Wäre nicht schlecht, wenn du das was du schreibst nochmal durchliest, bevor du es abschickst, damit wir wissen, was du meinst.

    Wenn du sparen willst, dann kauf dir eine BR-M315 und erzähl uns später wie das war, als du dich mit deiner Sparbremse das erste Mal auf's Gesicht gelegt hast, damit wir was zu lachen haben.
    Im Ernst, an Bremsen spart man nicht.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  12. Jap, das ist richitg, aber angeblich sind auch die günstigeren Baugruppen nicht viel schlechter, aber verschleißen halt öfters
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Wer kommt denn mit sowas um die Ecke. Wenn ich alles glauben würde, was angeblich so ist, wäre ich schon dreimal tot.
    Tatsache ist, dass du unter 50€ keine für deinen Zweck adäquate Bremse bekommst. Da musst du mindestens schon das Doppelte hinlegen. Darüber und einer schlauen Auswahl an Scheiben und Belägen geht dann schon echt was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  15. Ein super Sparplan...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Schnegge

    Schnegge Hardtailschluchtenwürfler

    Dabei seit
    08/2005
    Anhand der Fragestellung vermute ich, dass das Budget entweder sehr knapp ist oder der Wunschrahmen in Verhältniss zum Gesamtbudget viel zu teuer ist. Bei ersterem kommt man wohl mit einem Komplettbike mit ggf. kleinen Anpassungen besser weg...Was bringt dir ein Selbstaufbau, wenn du eh kaum Wunschbauteile verbauen kannst?
    Bei letzterem empfehle ich das Gesamgkonzept nochmal zu überdenken...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  17. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Ja klar, hab ich noch gar nicht gecheckt, aber jetzt, wo du es sagst ..
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Der Rahmen ist sehr günstig. Und nein 50 Euro pro Bremse also 100 Euro insgesamt ist okay. Viel mehr aber nicht. Bei den Scheiben geht schon was nach oben also 180 mm sind derzeit eingeplant. Die teuren Bremsysteme SLX etc. kosten aber ein Vielfaches.
     
  19. Hat sich erledegt, die Deore-Bremsen sind in Budget, die 50 Euro mehr sollten mir meine Sicherheit Wert sein.
     
  20. gyor

    gyor Ich bin ein deutscher Schäferhund

    Dabei seit
    05/2018
    Ja dann 520 (vier Kolben) vorne und Deore (zwei Kolben) hinten sollte den Preisrahmen bei bestmöglicher Leistung einhalten. Aber jetzt mal ganz im Ernst ein Fahrrad für 1000+€ bauen wollen und dann wegen 50 Euro an den Bremsen herumknausern finde ich schon etwas Lachhaft.:ka::anbet: Ich würde dem Rat von @Schnegge@Schnegge nachgehen.
     
  21. Bleib bei der Deore
     
  22. Hey, mal ruhig, ja es wird eh mehr ausgegeben. Wenn die billige Bremse es auch tut. Mehr Reserve für andere Teile.
     
  23. Schnegge

    Schnegge Hardtailschluchtenwürfler

    Dabei seit
    08/2005
    Aus deinen anderen threads lese ich, dass du vor allem in alpinen Gelände (Kärnten) unterwegs sein möchtest... da würde ich nicht mal als letztes an den Brensen sparen!
    Zudem scheinst du nicht viel Ahnung von der Materie zu haben. Ist auch nicht schlimm und Nachfragen ist der richtige Weg. Nur solltest du nicht nach einzelnen Komponenten (welche Bremse, welcher Dämpfer) und nach günstigen Quellen (Wer hat einen Werksverkauf) fragen... die Fragen welche zu erst zu klären sind, sind Einsatzberich und Budget.... wenn du diese Punkte mal zusammen mit deinen bisherigen Überlegungen (z.B. welchen Rahmen und welche Teileliste du gerade im Blick hast) mal bekannt geben... lch habe nämlich die Befürchtung, dass deine Rechnung nicht aufgeht... Selbstaufbau ist was feines und bike Technik ist keine Raketentechnologie... nur Selbstaufbau zum Kostensparen ist ohne bereits vorhandene oder gebraucht gekaufte Teilen bzw. ohne sehr viele Schnäppchen auch für erfahrene Schrauber so gut wie unmöglich...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  24. roudy_da_tree

    roudy_da_tree #deisterfreun.de

    Dabei seit
    02/2003
    Was wäre mit einer gebrauchten xt8000, MT5 oder MT Trail?

    Ansonsten ist Trailbike nicht gleich Trailbike und Trail nicht gleich Trail.
    Grosse Scheibe vorn 200/203 und hinten 180.
    Dann geht fast jede Bremse.

    Wo wird das Rad eingesetzt.
    Lass uns doch mal an deiner Teileliste teilhaben.

    Grüsse
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Danke, das werde ich machen:

    Rahmen:
     
  26. Schnegge

    Schnegge Hardtailschluchtenwürfler

    Dabei seit
    08/2005
    Na da geht's schon los die Laufräder passen nicht in den Rahmen... abgesehen davon, dass die Laufräder sich nichr nach Traileinsatz anhören...
    Alles was du als Lowbudget bezeichnest solltest du mal in einer Liste zusammenstellen und mit Preisen belegen... da kommt einiges zusammen....

    Zu guter Letzt.... Wieso sagt mein Hinterkopf: "Es muss ökonomisch sein... ökonom... ökon... öko... öko85.........."

    Edit: Der Hinterkopf hat genuschellt... eco85 war's....
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.