Welcher China Rahmen ist besser ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Guten Tag zusammen,

Stehe vor einer kauf Entscheidung

NR1 oder NR2

NR1 gefällt mir besser ABER wegen dem Steuersatz bin ich mir nicht sicher, Steuersatz ist glaube ich semi integriert. BB92 Tretlager, bei dem habe ich Angst das der Rahmen sich irgendwann ovalisiert, ist diese Angst berechtigt ?

NR2 hat ein BSA Gewinde Tretlager und kein Ein press quatsch, das sich irgendwann wahrscheinlich ovalisiert und locker wird, und die obere und untere Lagerschale sind integriert

Was ist nun besser ?

Und noch eine Frage, BB Tretlager aus Gummi oder Alu ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von zerg10

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Rosbach
150mm brauch man wenn es Bergab krachen soll. Kauf dir einen Alu Rahmen oder gib mehr Geld aus. Ich würde keinen der beiden Rahmen einen größeren Drop zutrauen. Du kannst Carbon nur schwer bis garnicht berechnen. In der Regel sind da viele Material und Bruchtests notwendig um einen brauchbaren Rahmen in Serie herstellen zu können. Das kostet Zeit und Geld. Wenn Carbon schlecht verarbeitet ist, bricht es abrupt und dann liegst du da irgendwo im Wald. Wenn ein Hersteller nicht mal das wenige Geld für einen Übersetzer ausgeben möchte, liegt ihm evtl. nicht wirklich viel an deiner Gesundheit!
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von zerg10

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Sind beide Rahmen mit integriertem Steuersatz oder ist NR1 mit semi integriert ?

Welches Federungssystem ist besser ?

Kann B-I-T-T-E jemand antworten ?

Nur weil die Rahmen aus China kommen müssen die nicht automatisch schlecht sein oder bei kleinster Beanspruchung brechen !
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.667
Ort
Allgäu
Bei NR1 schreiben sie: 44/56mm
Bei NR2 schreiben sie: 1 1/8 - 1 1/2", ein "passender" Steuersatz sei dabei

Ob BB92 oder BSA ist egal.
Wenn Pressfit sauber ausgeführt ist, macht es keine Probleme. Andereseits wenn die BSA Hülsen schief eingebettet sind, ist es auch scheiße.

Welches Federungssystem "besser" ist, kann wohl niemand beantworten.

Und mit Leichtbau haben beide Rahmen nichts zu tun.
 
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Bench:i2: Vielen Dank für deine Antwort

Hab gegoogelt nach Steuersatz 44/56mm Ist das dann semi integrated ? Und auf der Seite bei Aliexpress steht 1 1/8 was bedeutet das ? Nur die Obere Lagerschale und welches Maaß hat die untere ? Werde mich höchstwahrscheinlich dann für NR1 entscheiden wegen dem Semi integrierten Steuersatz weil mir das stabiler vorkommt

Der Ican P9 ist zwar auch gut aber das Steuerrohr gefällt mir nicht so ganz !

Das sind dann warscheinlich eher alle beide All Mountain Rahmen:D

Großes Dankeschön für ein paar Antworten, ich kenne mich mit der Materie nicht so wirklich aus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
925
merkt man gar nicht. bei der kompetenz die du hier an den tag legst ist so ein china aufbau schon ein größeres wagnis. da ist der steuersatz und das innenlager eher ein kleines problem was ich auf dich zukommen sehe.

edit: ups, MarkusL war schneller.
 
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Heißt ich soll was gescheides kaufen ? Würde ich ja machen wenn ich kohle hätte aber ich habe keine 3000€ für ein complettes bike
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Ich kann dir auch nur schwerstens davon abraten :daumen:

Würdest du jetzt ein Hardtail aufbauen wollen, um damit einen Marathon oder so zu fahren, dann wäre das gar kein Problem mit einem China-Rahmen. Hier sind die Belastungen doch relativ gering. Manch heutige XC Strecke würde ich aber selbst mit einem China-Hardtailrahmen nicht fahren wollen. :D Wir reden hier von irgendwas bei Bike-Katgorie 3 oder teilweise 4.
Sollte hier mal was am Rahmen brechen dann liegst du halt auf dem Trail auf der Schnauze aber fällst höchstens die 1-1,5m tief runter...

Das was du hier aufbauen willst fällt vom Federweg deutlich in den Bereich Trail/Enduro und sollte dann auch so bewegt werden. Wir liegen dann hier bei Kategorie 5 :D (Hinten 150mm, Vorne 160/170 mm)
Da sind ordentliche Sprünge damit gemeint und wie @BadworldF29 geschrieben hat willst du bei einem 2-3m Drop nicht dass der Rahmen irgendwo bricht...

Wie gesagt bei einem Marathon oder XC noch vertretbar im Hobbybereich, aber sobald es an größere Sprünge und verkackte Landungen geht die der Rahmen schlucken muss...da wäre bei mir der China Rahmen direkt raus :ka:
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Heißt ich soll was gescheides kaufen ? Würde ich ja machen wenn ich kohle hätte aber ich habe keine 3000€ für ein complettes bike
Da kommst du auch mit dem China-Rahmen nicht weit :ka:

Was wäre denn dein Budget?
Dann können wir dir sagen was damit möglich ist.
Nicht dass du den China Rahmen bestellst und eine falsche Vorstellung hast und nachher in der Sackgasse am Ende deines Budget landest und noch kein fertiges Rad dastehen hast :daumen:
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
925
a: vielleicht tuts auch ein bike für 1500 ?
b: vielleicht tuts auch ein gebrauchtes ?
c: vielleicht hast du aber auch einen freund der sich auskennt und beim aufbau helfen kann ?

a, b oder c ?
 
Dabei seit
5. Mai 2010
Punkte Reaktionen
2.236
Ort
Sankt Augustin Menden
Geh in einen Laden und lass dich beraten! Kauf was gescheites und komplettes!!
Eilig hast du es anscheinend auch noch!!! Widerspricht sich dann doch ein wenig mit der aktuellen Situation bei der Verfügbarkeit von Rädern und Komponenten sowie dem Wunsch nach der Bestellung eines Rahmens aus Fernost!
 
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Rosbach
Nur weil die Rahmen aus China kommen müssen die nicht automatisch schlecht sein oder bei kleinster Beanspruchung brechen !
Ja stimmt mein Tallboy ist auch Made in China! Denke du hast recht und es ist vollig ungefährlich einen Rahmen zu kaufen von dem man kaum Technische Daten hat. Gewichtsbeschränkungen und Bikeparkfreigaben sind eh nur so Richtwerte. Gibt es bei Ali auch FF Helme?
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
vielleicht sowas :

Ja damit kommst du auf den richtigen Weg! :daumen:

Nur ob das mit deinem Budget hinhaut bezweifle ich immer noch. Unterschätze nicht die derzeitigen Kosten für Bauteile die man an irgendwas fahrradähnliches hinschrauben kann :D

Wenn du keine 3000€ für ein Komplettbike hast dann wird es mit einem Rahmen für 1.300€ schon eng, wenn nur noch 1.700€ für die Teile bleiben...?

Außer du hast den Keller voll mit Teilen, das musst du uns noch verraten? :D
 
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Das Geld ist da aber nicht 3000€ auf einmal das ist das Problem werden langsam alles zusammenkaufen und zusammenbauen !

Ich werde doch NR1 kaufen die Rohre sehen ziemlich stabil aus denke die brechen nicht so leicht und 2-3 m drops werde ich damit sowieso nicht machen.
 
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Rosbach
Wenn du die Teile erst nach und nach Kaufst hast du doch auch erst ein komplettes Bike wenn die Summe erreicht ist. Du brauchst Werkzeug. Ein gescheiter Drehmomemntschlüssel kostet schon 100€ ... . Dämpfer sind in der Regel auf die Geometrie ausgelegt damit alles perfekt funktioniert. Die Geometriedaten des Bikes sind eher veraltet oder für Asiaten ausgelegt 440mm reach in XL ?? Frag doch mal deinen Arbeitgeber nach Bike leasing. Schau bei Canyon ab und zu im Online Outlet rein. Das Wäre alles besser als sich so ein Ding zu kaufen ohne sich wirklich auszukennen. Mal ganz von dem Einsatzzweck abgesehen. 150mm im Heck sind schon viel und machen im normalen Beterieb schon wenig Spaß bzw. kosten Kraft.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Ohjee :rolleyes:
Das Geld ist da aber nicht 3000€ auf einmal das ist das Problem werden langsam alles zusammenkaufen und zusammenbauen !
Das verstehe ich auch. Aber wie @BadworldF29 sagt, brauchst du für einen Eigenaufbau noch ordentlich Werkzeug und es klappt nicht immer alles auf Anhieb und man schießt ordentlich Lehrgeld in die Luft, sollte mal etwas nicht passen. Das ganze wird noch schlimmer wenn es Teile aus China sind, die man nicht mehr wirklich zurücksenden kann.

Auch den Einsatzbereich des Bikes solltest du mit deiner Anwendung nicht sonderlich verfehlen. Die 150mm hinten und entsprechend vermutlich 160mm vorne wippen bei normalen Fahren in der Ebene oder im Uphill mächtig sofern du hier nicht entsprechend hochwertige Komponenten verbaust, die man sperren/schließen kann). Das geht ganz schön ins Geld.
Solltest du wirklich nur ein Bike brauchen, dass gut im Uphill und bergab auf den S0-S2 Trails ne gute Figur macht, dann solltest du dich bei Bikes mit 120-140 mm umsehen. Das spart dir beim Aufbau Geld und später beim Fahren Kraft :D


Was hast du denn später vor mit dem Bike zu fahren? Nenn uns doch mal beispiele :daumen:

Ich werde doch NR1 kaufen die Rohre sehen ziemlich stabil aus denke die brechen nicht so leicht und 2-3 m drops werde ich damit sowieso nicht machen.
Nichts gegen dich. Aber dieser Satz zeigt mir wie wenig Erfahrung und Wissen du in diesem Bereich hast.:ka:
Glaub mir. Kauf einen Rahmen und Komponenten von namhaften Herstellern und versuch es doch erstmal mit einem China-Laufradsatz am Bike und taste dich so an die Geschichte mit China-Carbon ran. Einzelne Bauteile aus China-Carbon sind ja auch nicht schlecht...siehe Erfahrung hier im Forum...aber:
Ein ganzes Bike aus China-Fake-Bauteilen aufzubauen klingt für mich jetzt schon nach einem großen Fisako :daumen:
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
953
Nicht allesist in China billiger. Gerade mit Versand und Zoll.


Sowas würde ich kaufen. Das ist wenigstens erprobt.
Oder was preiswertes von Cube oder ghost
 
Dabei seit
17. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.827
Ich will halt ein Enduro oder All Mountain Rahmen muss aus Carbon sein das schlimste was ich mit dem Rahmen höchstens mache ist ein Wheelie mach keine Drops der wird schon halten !

DANKE für die Info werde die Naben in Deutschland bestellen
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben