Welcher MTB Rahmen ist es? Monostay, verschliffene Schweißnähte

Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.445
Standort
WR
Hallo,

ich habe heute eine Frau mit einem Rad an der Ampel stehen sehen. Neben alten LX Anbauteilen, ist mir der Rahmen besonders ins Auge gestochen.

Er hat einen Monostay und verschliffene Schweißnähte und einen klassischen 1 Zoll Steuersatz mit Starrgabel. Das OR war, wenn überhaupt, wenig gesloped. Rahmenmaterial sollte Alu gewesen sein. Für Stahl waren die Rohre zu dick. Die gute war dann aber so schnell weg, dass ich sie nicht mehr nach dem Namen ihres Bikes fragen konnte. Leider war es auch abgelabled.

Nun ist mein erster Gedanke in Richtung Cannondale gegangen, die ja beide von mir genannten Merkmale produziert haben.

Der M300 bzw. M400 hat aber so ein dickes Unterrohr, welches im Verhältnis zu den anderen Rohren viel dicker ist. Das hatte dieser Rahmen imo nicht. Giant hat den Monostay aber keine verschliffenen Schweißnähte.

Ich bin ja dennoch der Meinung, dass es ein Cannondale war aber das Unterrohr war eben nicht, wie bei Cannondale damals typisch, so viel dicker als die anderen.

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen.

Vielleicht sehe ich das Rad ja noch einmal. Dann mach ich gleich ein Foto.

Nico.

p.s.: Ist schon geil, dass ich nur auf das Rad geachtet habe und nicht auf die Frau, die, wie ich in der flüchtigen Betrachtung meine gesehen zu haben, auch sehr schick war. Ich hatte aber nur Augen für das Rad.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.445
Standort
WR
Ich habe es wiedergesehen. Was für ein Zufall. Habe gleich ein Foto gemacht.

Ein Cannondale ist es auf jeden fall mit der Coda Kurbel. Welches Modell... da bin ich jetzt auf euch angewiesen.

Nico.

edit: Ein H300 ist es glaube ich nicht, denn das UR ist auf dem Bild hier doch etwas dicker als das OR und auf dem H300 bild irgendwie nicht. Kann natürlich auch täuschen. Wie es ausschaut ist der Zug im OR auch innenverlegt. Im UR glaube ich auch.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.445
Standort
WR
Ich möchte es noch einmal hochholen. Hat irgendwer ne Idee?

Nico.
 

F-N-C

ambitious but rubbish
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
6
Vorsichtiger Tip von mir:

Wenn es ein Cannondale sein sollte (Hab noch etwas Zweifel, auf Grund der innen verlegten Züge und der nicht wirklich gut erkennbaren Form der Ausfallenden) müsste es nach 1994 gebaut sein.

Vorher waren die Ausfallenden sehr markant, da die Sitztstrebe sehr weit vorne endete.

Wenn Du selber schauen willst:
Unter http://www.vintagecannondale.com/catalog.html findest Du fast sämtliche Kataloge von Anfang der 80er bis Heute.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.345
Standort
Karlsruhe
Das waren noch Männer und Frauen in den Neunzigern: Downhill mit Cantis und 48er Einzel-Kettenblatt, und der Kaffee wurde fast direkt aus der Maschine getrunken:



:lol:

Die Schaltzüge am UR sehen nicht innenverlegt aus, aber ist das hinten eine U-Brake? Dann würde ich auf einen M-Rahmen von 92-95 tippen, habe mir aber die kataloge noch nicht angeschaut.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.445
Standort
WR
Verdammt. Ich habe jetzt mal einige von den Katalogen durchgeschaut aber leider den Rahmen nicht gefunden. Cannondale hat wohl mal innenverlegte Züge am OR verbaut aber wann genau weiß ich nicht.

Ich habe es heute noch einmal genauer betrachtet. Vorn wie Hinten sind V-Brakes Montiert. Ne CODA Kurbel eben auch, was mich nach wie vor Cannondale vermuten lässt.

nico.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.345
Standort
Karlsruhe
Habe auch alles von 92 bis 2003 überflogen (mir war langweilig). Frag doch mal im Klassik-Forum, die erkennen sonst auch das Baujahr anhand der Schaltwerksröllchen. :eek:
 
Oben