Welches Auto zum Radtransport nutzt ihr? SAMMELTHREAD ZUM THEMA RADTRANSPORT IM UND AM AUTO

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
3.083
Standort
Minga
Dank euren Tipps, habe ich mir einen Mazda5 gekauft.
Mein Suchkriterium war "so klein wie möglich, so groß wie nötig!"
Wichtig war für mich, dass ich ohne Vorderrad ausbauen schnell transportieren kann.
Tür auf, Bike rein, Tür zu! Fertig :)
Anhang anzeigen 953137

Anhang anzeigen 953139

Anhang anzeigen 953140
da wollte ich mich gerade freuen und dann lese ich das es nur ein Kinderrad ist ?

In meinem Mazda muss ich auf jeden fall das Vorderrad raus bauen ( Sitz kommt nicht in Frage) und selbst dann wird's eng.
Zumindest war das so mit einem 29er Nukeproof scout in XL, mein Procaliber hab ich noch nicht ausprobiert wird aber wohl nicht besser sein.

Edith: Wo wir grade bei Mazda sind , jemand eine Ahnung welcher Dachträger mit Fixpunkt auf einen 5er passt? Auf der Thule Seite werde ich nicht schlau.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
1.591
Was legt ihr zwischen 2 bikes, wenn man sie mal beim transport aufeinander legen muss?

karton, schaumstoffmatte, bodenschutzmatte, normale decke...?

was hat sich am besten bewährt?
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Berlin
Teppich oder besser in Größe des Kofferraumbodens zugeschnittene Auslegware:
  • dämpft sogar besser als ein Karton
  • hält länger als ein Karton
  • ist fast so flexibel wie eine Decke
  • in schwarz fällt sie bei Nichtbenutzung im Kofferraumboden kaum auf
Gruß 78
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte für Reaktionen
8.824
Standort
Herbrechtingen
Danke hab ihn gefunden auf der Peugeot Seite.
Preislich sehr interessant.
Gibts den nur als Diesel...!?
Hab leider keine Motor Variationen gefunden!?
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
565
Fahre seit ca. 6 Monaten ebenfalls den Rifter in der L1 Variante mit 110PS 6 Gang Benziner und bin auch soweit zufrieden.
Preislich sehr attraktiv und Platz hat man ohne Ende.
Die hintere Sitzreihe lässt sich in meinem Modell einzeln umklappen, der Boden ist nicht komplett eben aber die Absenkung reicht locker aus.
Die erste längere 800km Tour in die Alpen war sehr angenehm, man konnte komfortabel reisen.
Hinten drin waren 2 Bikes und jede Menge Gepäck, Erstazteile usw. für eine Woche Bikeurlaub.

Unzerlegt bekomme ich mein 27,5er Bike (M) mit angewinkeltem Lenker komplett rein, angenehmer wäre die L2 Variante.
Meistens nehme ich das vordere Laufrad jedoch raus und verspanne die Gabel per Steckachse in einer Halterung damit das Bike sicher und fest aufrecht steht. Nach oben hin ist Platz satt. So reicht auch die L1 Variante dicke aus.

Man sollte allerdings keine Abneigung gegen Hartplastik haben und damit klar kommen dass man einen Hochdachkombi fährt.
Optisch finde ich ihn dafür aber recht gelungen.

Da ich bisher immer manuelle Schaltungen hatte gibts kein Problem mit der 6 Gang Schaltung, dennoch finde ich die 130PS Motoren mit Automatikgetriebe auch sehr attraktiv.

Schöne Farbe, hast du die Automatikvariante oder den Schalter ?

Kleiner Tip/Idee.
Ich habe mir bei https://www.hatchbag.de noch eine Innenraumauskleidung bestellt, damit der Innenraum vor Dreck und Kratzern geschont wird.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
565
Was hast du da für ne Halterung?
Aktuell noch eine von Bikeinside ( https://www.bikeinside.de ), allerdings stammt die noch von meinem vorherigen Wagen, welcher einen schmaleren Kofferraum hatte. Somit packe ich aktuell immer etwas zwischen Halterung und Kofferraum Seite damit ich die fehlende Breite ausgleiche.
Werde mir aber noch eine neue Lösung einbauen. Habe sogar an was ausziehbares gedacht mit Schwerlastträgern aber da fehlt aktuell die Zeit zur Umsetzung.

Ein weitere Anbieter wäre https://www.radfazz.de/
 
Dabei seit
27. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Darmstadt
Endlich Platz ohne umbaumaßnahmen ?
Sehr cool, träume auch von der Kiste ;)
Dein Rad ist ein 27.5er in M oder?

Fahre zwar (noch) keinen 29er, aber denkst du, dass man da dann das Vorderrad ausbauen müsste? Diese Bedenken hat hier nämlich ein User, der den alten Berlingo hatte, geäußert - also dass die Höhe nicht reicht:
Kleine Anmerkung dazu: ich fahr bereits einen Berlingo III und nur bei dem ist es möglich, die Sitze komplett ohne Probleme auszubauen, sodass eine ebene Fläche zum Rad reinstellen entsteht. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger.

Der aktuelle Berlingo hat ein riesengrosses Manko, dass man NUR die Sitze umklappen kann und dadurch verliert der Wagen derart an innerer Höhe, dass man nicht mehr ein Rennrad oder 29er in L z.B. einfach so hinten stehend reinschieben kann. Die "Mulde" ist verschwunden, in der man immer prima das Vorderrad mit eingeschlagenem Lenker "parken" konnte.

Finde ehrlich gesagt, dass es auf deinem Bild aussieht, als ob man locker einen 29er in L reinschieben kann. Und gerade, dass man die Sitze nicht ausbauen muss, ist ja das geile an der Karre :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben