Welches Fully als Alternative

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Turbulator

    Turbulator

    Dabei seit
    08/2015
    Hallo Leute,
    in Sachen Remote Lock Out habt Ihr Recht, ich bin mittlerweile ebenfalls der Ansicht, das zum einen die Auswahl sehr eingeschränkt wäre und das die Funktion bei gut eingestellten Dämpfer / Gabel nicht bzw. nur teilweise notwendig d.h. auch am Element selbst einstellbar ist.
    Die Gabel an dem Haarteil meines Sohnes (Manitou ich glaube Marvel) ist wohl nicht die Klasse die ich in Zukunft fahren werde.
    Mein Rennrad habe ich bei Rose gekauft, habe es jedoch vorher zur Probe gefahren und kann dort Wartungs- und Reparaturarbeiten selbst durchführen.
    Ich möchte beim Händler (in der Nachbarschaft) kaufen da ich dort gut und fair beraten wurde, davon ausgehe das bei einem MTB ein Werkstattbesuch deutlich öfter notwendig ist und dann kurze Wege ein echter Mehrwert sind.
    Entsprechend habe ich mich bei den Probefahrten (in Willingen) auf Marken beschränkt die im Fachhandel verkauft werden.
    Die Entscheidung recht "spät" in der Saison das Rad zu bestellen ist dadurch begründet, dass der Arbeitgeber erst vor ein paar Tagen die Freigabe für "Jobrad" gegeben hat. Das schränkt die Auswahl auch ohne o.a. Gründe zusätzlich ein.
    Außerdem spricht genau dieses System für eine preisstabile Fahhandelsmarke, da sonst Rabatte (bspw. anderer Händler für das identische Bike am Besten noch direkt nach dem Kauf) die Steuerersparnis ad absurdum führen.
    Derzeit werde ich zunächst weiter schauen - ja das angesprochene Cube habe ich auch ins Auge gefasst - und das Hardtail meines Sohnes und natürlich mein Rennrad nutzen. Es ist also zunächst ein "Luxusproblem" - wenn auch ärgerlich:wut:
    Ich natürlich für weitere Informationen / Tips dankbar und halte Euch auf dem Laufenden.
    Grüße
    Turbulator
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
    Wenn Du einen Centurion Händler in der Nähe hast, könnte das Numinis 2000 als 29er vielleicht noch interessant sein. Hat zwar nicht durchgängig XT, aber SLX funktioniert auch bestens. Und es hätte, glaube ich zumindest, auch einen Lenker-Remote für den Lockout der Gabel :hüpf:. Allerdings müsste man noch eine Vario-Stütze nachrüsten. Aber beim Budget 3000 € und dem preis des Bikes passt das ja...

    https://www.centurion.de/de-de/bike/2017/numinis-2000-17
     
  4. Turbulator

    Turbulator

    Dabei seit
    08/2015
    Habe heute einen Anruf bekommen: Sieht ganz so aus als ob ich in Kürze doch noch ein Fuel EX 8 bekomme :hüpf::daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  5. merlins

    merlins

    Dabei seit
    06/2017
    Hi zusammen, kurze Frage zum Fuel EX 8: komponentenmässig sind hier ja die Shimano Deore Teile verbaut, von denen an diversen anderen Stellen ja abgeraten wird. Wie würdet ihr das beurteilen?
     
  6. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    von deore komponenten wird nicht abgeraten.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. zonz1984

    zonz1984 Der mit der roten Felge

    Dabei seit
    04/2015
    This!
    Es sind die Bremsen Deore, und die sind an und für sich nicht schlecht. Mach dir lieber Gedanken über die Laufräder ;)
     
  8. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Wer macht denn sowas? War das wieder einer aus der "Hauptsache komplett XT"-Fraktion? Die Brüder sollte man nicht ernst nehmen.
     
  9. merlins

    merlins

    Dabei seit
    06/2017
    Ah ok, das ist ja dann positiv....
    Zitiere mal aus eurem "Einsteiger-Kaufberatungs-Thread":

    "VORSICHT: Oft schreiben Hersteller, dass ein Fahrrad eine XT-Schaltung habe, wobei nur das Schaltwerk selbst aus der XT-Gruppe stammt und die Schalthebel, Umwerfer, Kurbel, Kette und Ritzel aus günstigeren Gruppen. Das sind sogenannte "Blender", denn für die Schaltperformance verantwortlich sind die Schalthebel, die hat man schließlich in der Hand. Eine Schaltung mit XT-Schaltwerk und Deore-Hebeln ist also preislich wie funktional auf Deore-Niveau anzusiedeln, NICHT auf XT-Niveau!"

    Das liest sich jetzt für mich so wie "Achtung, die Komponenten des EX 8 taugen nichts"...
    Aber wenn die Meinung eher ist, dass dem nicht so ist, ist das ja eine positive Nachricht

    Würdet ihr das EX 8 oder ein Cube 160 hpa vorziehen?
     
  10. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    ich tippe auf händler...

    @merlins@merlins deore fuktioniert trotzdem wunderbar. überhaupt kein problem. bei blender würde ich eher an das preis-leistungs-verhältnis denken als an die geringen Funktionsunterschiede.
    XT ist hauptsächlich leichter und teurer.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Also ich habe diese Passage geschrieben...und wenn du ein Stückchen höher auch gelesen hättest, dann stünde da folgendes:

    "Schaltung und Bremsen

    Shimano produziert eine Reihe von sogenannten "Gruppen" für Mountainbikes, die jeweils folgende Produkte enthalten: Schaltwerke, Umwerfer, Ketten, Ritzel, Kurbeln, Bremsen, Bremsscheiben, Naben, teilweise Komplettlaufräder (d.h. Naben, Speichen, Felgen). Diese Gruppen heißen, in preislich und qualitativ aufsteigender Reihenfolge: Tourney, Altus, Acera, Alivio, Deore, SLX/Zee, Deore XT, XTR/XTR Di2/Saint. Ernstzunehmende Produkte gibt es ab Deore, mit Ausreißern Richtung Acera und Alivio. Drunter ist eher nix bis Schrott."

    Ich denke das ist nicht misszuverstehen, oder?
     
  12. zonz1984

    zonz1984 Der mit der roten Felge

    Dabei seit
    04/2015
    Das FEX - ich bin aber nicht unbefangen :D
    Ohne jetzt nachgeschaut zu haben dürfte der Vergleich Cube/Trek aber von der Geometrie her schon Äpfel mit Birnen sein.
     
  13. merlins

    merlins

    Dabei seit
    06/2017
    Ok, da hast du recht. Man wühlt sich da ja etwas durch den Dschungel an 1000 Optionen, und ich hatte jetzt das Gefühl, dass zwischen "ernstzunehmendes Produkt" und "da hast du was richtig gutes" noch ein Unterschied ist.
    Bin schon Shimano deore XT gefahren und ehrlich gesagt hätte ich nichts gegen eine höhere Bremsleistung einzuwenden. Das liegt aber sicherlich auch an den Scheiben, aber bin auch nicht ganz leicht (80-85 kg) und wünsche mir bei längeren Abfahrten schon eine präzise, zupackende Bremsleistung, die konstant da bleibt. Gibt es da Optionen?
     
  14. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Sag das nicht...da Cube das Stereo 160 bekanntlich nicht als Enduro einstuft, sind die vergleichbar :D

    @merlins@merlins Nimm das Trek. Beim Cube bekommst du alle Nachteile eines Enduros (höheres Gewicht, Ineffizienz beim Treten und Klettern) ohne die Vorteile (Bikeparktauglichkeit, Laufruhe im üblen Gelände).
     
  15. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Für "da hast du was richtig gutes" muss man auch wesentlich mehr Geld ausgeben. Und wenn, dann ist das Geld besser in Rahmen, Fahrwerk oder eine Variostütze investiert als in Bremsen und Antrieb.

    Die Deore und die XT haben übrigens exakt die gleichen Bremshebel, lediglich die Kolben sind bei der Deore aus anderem Material. Daher ist die Bremsleistung beinahe identisch. Blind könnte ich die Deore und die SLX/XT nicht auseinanderhalten. Und ich habe beide in Betrieb.

    Zum Steigern der Bremsleistung reicht oft eine größere Scheibe vorne und Metallbeläge.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. merlins

    merlins

    Dabei seit
    06/2017
    Ok, super, vielen Dank für euren Input! Dann also lieber das Trek.
    Ihr hattet noch eine Baustelle bzgl der Räder/Bereifung erwähnt, die ist im Standard nicht so toll? Was empfehlt ihr da? Würde das Bike primär als Allmountain nutzen - rauf, runter, gern durch ein paar Trails durch, aber alles nicht "extrem", auch eher kein Bikepark o.ä.
     
  17. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Also die Baustelle sehe ich jetzt nicht am Fuel Ex 8 29 (über das reden wir doch, oder?): Die Laufräder sind Trek-Eigenmarke (Bontrager), das sind jetzt keine Gewichtswunder, aber dank extrabreiter Boost-Achsen ausreichend steif. Die Reifen sind ebenfalls Trek-Eigenmarke und eher ein grober XC-Reifen als ein echter AM-Reifen, aber für den Sommer sollte das ausreichen.
     
  18. zonz1984

    zonz1984 Der mit der roten Felge

    Dabei seit
    04/2015
    Auch wieder wahr:cool:

    Du kannst mit den Felgen und Reifen schon fahren, so is es ja nicht. Die Bontrager Felgen sind stabil, aber sauschwer. Reifen sind sowieso ein individuelles Thema. Hast du vor dir neue Laufräder zu besorgen setz dir ein Budget und frag einen Laufradbauer.
     
  19. merlins

    merlins

    Dabei seit
    06/2017
    Ja, genau, über das 29er! Ok, habs mal eben gegoogelt, knappes Kilo pro Laufrad. 14,11 soll es laut Website gesamt wiegen, das ist nicht super leicht, aber noch im Rahmen würde ich mal behaupten? Leichtere Laufräder wären also primär ein Gewichtsthema, und Reifen könnte man ja bei einem Wechsel auf Schwalbe o.ä. gehen?
     
  20. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    14,11 kg sind ein ehrliches Gewicht. Ist noch OK.

    Exactly.

    An Bontrager ist nichts verkehrt, die machen richtig gute Reifen...und für 75 % der Kunden reichen die XR3 vom Profil her auch vollkommen aus. Die sind sogar tubeless ready, das sind die wenigsten OEM-Reifen. Schau mal an was Cube für einen Müll ab Werk aufzieht...

    Man kann Schwalbe aufziehen...muss man aber nicht. Gibt ja noch andere Hersteller. Zum Beispiel Bontrager.

    Zum Vergleich: Der Bontrager XR3 dürfte etwa einem Conti X-King 2,4 Performance entsprechen. Der hingegen ist nicht tubeless ready.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    <2kg für den Laufradsatz ist total ok auf dem Preisniveau. Natürlich kannst du 400€ investieren und damit 400g an den Laufrädern sparen. Oder du denkst nicht drüber nach, fährst einfach und merkst keinen Unterschied.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Harry_B

    Harry_B

    Dabei seit
    04/2017
    Der Conti X King Performance ist explizit als TR angegeben.Er funktioniert hervorragend Tubeless bei mir am Hinterrad.

    Quelle: Continental

    • erstklassiger Wettkampf- und Tourenreifen der sicheren Kurvenhalt mit ruhigen Rolleigenschaften paart
    • vielseitiges und leichtläufiges Profil, dass sich jedem Untergrund perfekt anpasst
    • hervorragender Pannenschutz durch hochwertige dreilagige TubelessReady fähige Karkasse
    • ausgezeichneter Grip und hohe Laufleistung dank PureGrip Compound
     
  23. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Bei mir funktioniert nicht mal der BCC ProT dauerhaft tubeless, weder der 2,2 noch der 2,4. Das ist nett dass Conti das schreibt, aber die Realität sieht imho anders aus.

    Aber schön dass du einen erwischt hast, der funktioniert.
     
  24. Harry_B

    Harry_B

    Dabei seit
    04/2017
    Puh,da hatte ich wohl Glück :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Äpfel mit Birnen.

    BCC ProT hat wenig mit Performance zu tun.

    Perfomance ist der Gummi wohl doppelt so dick oder so, ausserdem ist das ein ganz anderer.
    Kann schon sein, dass der dicht wird.

    Ist dann ein Holzreifen in Tubeless, warum nicht.
     
  26. Harry_B

    Harry_B

    Dabei seit
    04/2017
    Der Conti MK II Performance wurde mal getestet:

    Quelle: mountainbike-magazin.de

    [​IMG]

    Continental bietet Reifen in diversen Qualitäten an, der Continental Mountain King Performance 2,2" wird in China gefertigt. Der Grip des Continental Mountain King Performance 2,2" ist top. Karkasse dichtet bei Schlauchlosmontage schlecht ab.


    Ist jetzt nicht wirklich soooo schlecht finde ich.Deckt sich auch mit meiner Erfahrung.Gutes P/L Verhältnis.
    Von Holzreifen kann keine Rede sein finde ich.