Welches Maß für Sattelklemme / Klemmschelle?

Welchen Außendurchmesser hat dein Sattelrohr?

  • 30mm

    Stimmen: 6 4,1%
  • 30mm

    Stimmen: 2 1,4%
  • 30mm

    Stimmen: 4 2,7%
  • 31.8mm

    Stimmen: 15 10,2%
  • 31.8mm

    Stimmen: 5 3,4%
  • 31.8mm

    Stimmen: 7 4,8%
  • 34.9/35mm

    Stimmen: 76 51,7%
  • 34.9/35mm

    Stimmen: 54 36,7%
  • 34.9/35mm

    Stimmen: 40 27,2%
  • 35.6mm

    Stimmen: 9 6,1%
  • 35.6mm

    Stimmen: 7 4,8%
  • 35.6mm

    Stimmen: 5 3,4%
  • 36mm

    Stimmen: 3 2,0%
  • 36mm

    Stimmen: 0 0,0%
  • 36mm

    Stimmen: 1 0,7%
  • 36.4mm

    Stimmen: 17 11,6%
  • 36.4mm

    Stimmen: 4 2,7%
  • 36.4mm

    Stimmen: 5 3,4%
  • 38mm

    Stimmen: 4 2,7%
  • 38mm

    Stimmen: 3 2,0%
  • 38mm

    Stimmen: 1 0,7%
  • 38.5mm

    Stimmen: 3 2,0%
  • 38.5mm

    Stimmen: 3 2,0%
  • 38.5mm

    Stimmen: 3 2,0%
  • sonstiges Maß

    Stimmen: 5 3,4%
  • 37mm

    Stimmen: 11 7,5%
  • 37mm

    Stimmen: 6 4,1%
  • 37mm

    Stimmen: 4 2,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    147

killercouch

25,1 km/h
Dabei seit
10. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
234
Im Zuge der Revive-Renovierung würd ich evtl. auch die Schelle wechseln. Fahre ein Quarterhorse mit gemessenen 34,8 mm, passt da die mit 34,9 angegebene? Oder ist das Quarterhorse sogar schon in die Datenbank eingepflegt und ich bin zu blöd, nen Messschieber zu bedienen?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Also wenn das Quarterhorse gemessene 34.8 hat, dann ist es sehr wahrscheinlich ein 34.9/35er Sattelrohr.
Ein Maß von 34.8 ist mir gänzlich unbekannt.
Steht denn auf der Sattlklemmschelle vielleicht was drauf?
In jedem Falle sollte aber eine 34.9er Klemme passen.

Cheers
Sacki
 

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Hallo!
Habe mir vor ein paar Wochen eine Squeezy (34,9/35,0mm) für ein Cannondale Scalpel Si bei euch im Shop bestellt.
Leider berühren sich die Enden der Klemme bereits bei weniger als 4nm Drehmoment und dadurch hält die Sattelstütze leider nicht.
Gibt es da noch einen Trick, oder passt die Klemme einfach nicht auf den Rahmen?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Hast du deinen Rahmen mal am Außendurchmesser gemessen?
Hat das Scalpel ein 34.9er Sattelrohr?

Was auch sein kann:
Wir hatten jetzt bei bekanntermaßen einer Klemme den Fall, dass sie aus Versehen falsch gelasert wurde. Es sollte eine 34.9er sein, war aber eine 35.6er mit der falschen Laserung.
Habe jetzt alle Klemmen, die bei mir auf Lager sind gescheckt, und diese sind in Ordnung. Scheint also wirklich ein Einzelfall, bzw. ein sehr sehr seltener Zufall gewesen sein. Ausschließen kann ich jetzt nicht, dass das noch mehr im Umlauf sind, die Wahrscheinlichkeit ist aber zumindest sehr gering.
Wir haben jetzt auch eine zusätzliche Vorrichtung gemacht, mit der wir jede Klemme direkt und unkompliziert beim Wareneingang nochmals cross-checken können.
 

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Ja, eben nochmal nachgemessen. 34,85-35,0mm.
Die Squeezy hat auch 34,9mm.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Hat die Klemme im ENTSPANNTEN Zustand ein Maß von 34.9mm oder wenn der Schlitz zusammengezogen ist?
Wenn die Klemme im entspannten Zustand ein Maß von 34.9mm hat und dein Rahmen auch ein Maß von 34.85-35.0 dann kann ich mir gerade nicht vorstellen, wie da der Schlitz hinten zusammengehen kann.
Das Maß von 34.9mm hat die Klemme, wenn der Schlitz hinten in etwa 1,5mm briet ist.
Hast du vielleicht noch ein anderes Bike mit 35er Sitzrohr, wo du die Klemme mal probieren kannst?
Laut Scalpel Si Manual (2017) ist das Maß von 34.9 jedenfalls schonmal richtig:
https://www.cannondale.com/~/media/Files/PDF/Dorel/Cannondale/Common/Support/MOUNTAIN OWNER MANUALS/SCALPEL-Si_2017/2017Scalpel-Si_OwnersSupplement-ENG.ashx
 
Zuletzt bearbeitet:

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Ja, habe die Klemme im entspannten Zustand gemessen.
Hier ein paar Fotos im eingebauten Zustand, einmal die Original-Cannondale Klemme und dann die Squeezy am Scalpel Si und am Vorgänger-Scalpel.
Angezogen mit dem Ritchey 4Nm Torqkey.
2FED7D0C-38DC-4892-ABF8-5E71E9AAD9CA.jpeg D851A50A-4339-4E24-8F34-775D491E3031.jpeg FCD57B7C-01E2-44EB-A0E6-AE42496DA26F.jpeg 6292307F-26F1-438A-9CD5-8F62CA4C91A6.jpeg
 

Anhänge

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Nein, die Klemme ist einwandfrei. Kann da auch gerne heute Abend Fotos von der geputzten Klemme aus verschiedenen Perspektiven machen. ;)
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Also wenn die Klemme maßhaltig ist, und auch der Rahmen maßhaltig ist, dann weiß ich nicht, was da los ist. Die Klemme sieht jedenfalls schon sehr zugerödelt aus, und eher nicht wie 4Nm. Wenn aber die Stütze trotzdem nicht hält, dann kann ich hier im Forum leider nicht mehr herausfinden.
Ist der Rahmen auch am Innenmaß maßhaltig, sprich hat er die nominellen 31.6mm oder weicht er stark ab?
 

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Ja, beide Rahmen sind innen wie außen maßhaltig. Könnte jetzt noch ein Video mit dem Torqkey und einen auf 4Nm eingestellten zweiten Drehmomentschlüssel machen, sind mit aber die 28,90€ nicht wert. Ich hake das Thema jetzt einfach als Lehrgeld ab und haue die Klemme in die Tonne. Nutze wieder die Original-Cannondale-Klemme mit dem Torqkey und habe Ruhe. :cool:
Zum Glück war die Squeezy nicht allzu teuer.

Bin jetzt raus hier.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Naja, dass ich nicht mehr über´s Forum herausfinden kann, bedeutet ja nicht, dass du auf der Klemme oder deinen 28,90€ sitzen bleiben musst
Mich interessiert ja schließlich auch, was damit nicht stimmt. Ich habe genügend Rahmen, an denen ich die Klemme mal probieren kann.
Es wäre also nett, wenn du mir die Klemme einfach in einen Brief packen könntest, und zu uns zurückschickst.
Wenn mit der Klemme etwas nicht stimmt, dann erstatte ich dir den Preis selbstverständlich zurück.
Aber aus der Ferne kann ich eben nichts Weiteres diagnostizieren, denn es scheint ja eigentlich alles zu passen. Rahmen und Klemme sind laut deiner Messung maßhaltig und dann bin ich mit meinem Ferndiagnoselatein leider am Ende.
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
6.864
Standort
Siebengebirge
Es gibt einfach Leute, deren Finger sollten keinen Kontakt zu gewichtsoptimierten Mountainbiketeilen haben.
 

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Habe mich heute Morgen nochmals mit der Klemme beschäftigt. Hatte sie mit Motorex Bike Grease 2000 (die Marke und Sorte zu erwähnen scheint hier wichtig zu sein ;)) montiert. Auch die Schraube. Jetzt alles mit Aceton gereinigt und erneut mit meinem Drehmoment-Schlüssel mit 4Nm (mit einer Nachkommastelle, +/-Abweichung in % und Prüfzertifikat kann ich leider nicht dienen, hat Ritchey nicht beigelegt - ist aber auch unwichtig, da ich ja mit mangelhaften Feingefühl die Klemme trotz Drehmoment zudengel) angezogen. Jetzt habe ich noch einen Spalt, aber die Schraube läuft beim Anziehen schon ziemlich rauh. Im ausgebauten Zustand kann ich die Schraube dagegen leicht mit den Finger eindrehen.
CFF81FD3-F810-4E88-B493-8F08F4FC91A2.jpeg F0971BF7-A076-4263-87C7-8DFF2C8A3291.jpeg 0EFB5240-B310-4613-94D3-C9EAE66E2CDB.jpeg

Ich teste heute Abend, ob die Stütze hält.
Wenn ja, dann zukünftig kein Fett mehr an der Schraube verwenden - also so, wie es tune beim Schraubwürger vorgibt?!
Oder bei Fett weniger Drehmoment wie es Trickstuff beim Gandhi vorgibt? :confused:

Wenn die Stütze nicht hält, schicke ich die Klemme zurück. ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.156
Standort
München, Kulmbach
Eine Verwendung von Fett an einer Verschraubung hat eine riesigen Einfluss auf diese.
Ein Anzugsmoment wird nicht verwendet, um des Anzugsmomentes Willen. Was man eigentlich erreichen will ist eine bestimmte Vorspannkraft (Dehnung) in der Schraube. Da man diese Vorspannkraft nicht einfach messen kann wird indirekt das leicht zu messenden Anzugsmoment als Hilfsmittel hergenommen, aus der sich die gewünschte Vorspannkraft mit noch anderen Einflussgrößen (Gewindereibung, Gewindesteigung, Kopfauflagefläche, Material, ...) herleiten lässt.
Fett verrringert die Gewindereibung drastisch.
Und wenn diese Gewindereibung verloren geht, dann schraubt sich diese Schraube (ganz einfach ausgedrückt) eben viel leichter rein und viel weiter rein, bis das gleiche Anzugsmoment erreicht wird. Und wenn eine Schraube weiter rein geschraubt wird, dann ergibt das eine viel größere Vorspannunkraft - bei eben gleichem Anzugsmoment. Deshalb reißen Schrauben oft ab, wenn bestimmte Leute gefettete Schrauben mit dem gleichen Anzugsmoment anziehen und das Material über dessen Festigkeit hinaus beansprucht wird.

Deshalb wundert es mich schon, dass du das nicht erwähnt hast, dass du diese Verschraubung gefettet hast, denn das ist ein extrem wichtiger Punkt. Du spannst diese Schraube viel zu stark vor, wenn sie gefettet wird.
Es ist nicht vorgesehen, diese Schraube zu fetten, ansonsten hätten wir es erwähnt.

Nicht immer ist eine Verschraubung so unkritisch, wie die einer Sattelklemme.
Wenn man Verschraubungen am Bike fettet, dann sollte man wissen, was man tut!!!
Vorbauschrauben, Lenkerschrauben, usw. - also extrem sicherheitskritische Bauteile werden oft und gerne gefettet, und das kann sehr schnell sehr gefährlich werden.
In der Regel sind Verschraubungen so anzuwenden, wie sie geliefert werden, es sei denn es ist explizit anders in einer Montageanleitung erwähnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte für Reaktionen
184
Danke für die verständliche Erklärung.
Habe nochmal auf eurer Homepage die Informationen zur Installation angeschaut, da steht sogar "ungefettet", das habe ich übersehen.
Nutzt doch vielleicht das Stück Papier, das der Klemme beiliegt dafür, nochmal explizit darauf hinzuweisen? Würde doch niemanden weh tun und so bestimmte Leute wie ich, wissen dann gleich - Finger weg vom Fett.

Den Vorwurf, das ich nicht erwähnt habe, das ich die Schraube gefettet habe, kann ich so nicht stehen lassen. Das ist wie Henne und Ei.
Da könnte ich dir den Vorwurf machen, warum Du nicht als erstes danach gefragt hast. Zumal es ein so wichtiger Punkt ist.

Und allgemein zum Produkt - ich mag es, sonst hätte ich hier gar nicht großartig nachgefragt, sondern es innerhalb der Widerrufsfrist zurück geschickt.
Die Qualität ist super und vorallem mit der Höhe so passend für meinen Rahmen.
 

killercouch

25,1 km/h
Dabei seit
10. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
234
Also wenn das Quarterhorse gemessene 34.8 hat, dann ist es sehr wahrscheinlich ein 34.9/35er Sattelrohr.
Ein Maß von 34.8 ist mir gänzlich unbekannt.
Steht denn auf der Sattlklemmschelle vielleicht was drauf?
In jedem Falle sollte aber eine 34.9er Klemme passen.

Cheers
Sacki
Nachtrag: Das Quarterhorse hat natürlich 34,9 mm, wie von Dir richtig angenommen. Bin ich wohl doch zu doof, nen Meßschieber zu bedienen... :rolleyes: Naja, jedenfalls hab ich die Schelle in 34,9 bestellt und wenn ich die Revive fertig geserviced habe, dann wird das schön! :D
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.118
Super, dass es neue Maße der Klemmen gibt (oder hatte ich das nur übersehen?). Die drei Haken gefallen mir optisch nicht und sind eigentlich auch nicht nötig, oder?
Wird es noch weitere Farben geben oder bleibt die Farbvarianz frei nach Henry Ford?
 
Oben