Welches XC/Trail Hardtail?

Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
66
Hey, also etwas in die Richtung wurde hier wohl schon unzählige Male gefragt, aber ich frage mal trotzdem. Habe schon 1h Beiträge durchgelesen, bin aber auf keinen grünen Zweig gekommen 😂
Ich habe so als Hauptfahrrad ein Downhiller, also nichts mit treten. Habe zwar ein RR, verkaufe es aber, da ein XC Bike angemessener scheint und mir einfach viel mehr zusagt. Ich würde eben das RR verkaufen, so in etwa 1500€ wird es bringen. Ich bräuchte das XC Bike primär, um Kondition aufzubauen, um zu treten und Strecke zu fahren, aber eben im Wald und, da ich in den Alpen wohne, gibt es unzählige lokale XC Strecken (leider kaum richtige DH Strecken 😢 😂 )
Ich bin mir nun net ganz sicher, ob es rein XC technisch sein sollte oder Trail-Hardtail, da ich eben viel DH fahre und gerne Spaß habe, wäre es als Spaßmobil ganz interessant. Budget: 2.200€. (Bin 17, möchte nicht wieder viel Geld ausgeben...)Nur weiß ich nicht so, ob ein Trail Hardtail auch sehr effizient für Strecke und so ist.
Habe mir dazu mal ne Excel Tabelle gemacht, um alles schön zu vergleichen. Bin zum Schluss gekommen, dass es wohl ein Radon sein sollte:
Screenshot (443).png


Wundert euch nicht, die 100€ mehr, wie gelistet, kommt daher, da ich in in Norditalien wohne und da kosten die Radonbikes bei BD 50€ mehr und 50€ Lieferkosten, echt schade...
Mein Favorit: Ganz klar das Jealous Al 10.0 SL
  1. SID SL Select+ ist ne Top Gabel
  2. Magura MT8 geile Bremsen
  3. Sram GX, ich mag Sram ein wenig mehr, schaut zudem etwas besser aus
  4. Kasette mit großer Reichweite 520%
  5. Felgen sind halt auch top
  6. 10,5kg --> habe M, also etwa 10,8kg, dann Tubeless => - 2xSchlauch=450g => 10,2kg, bringe ich es runter
Also, insg. echt top für 2.300€, ist halt ein wenig mehr, wie geplant, Geometrie, wie viele sagen, scheint etwas veraltet. Aber es schaut halt auch so verdammt gut aus, v.a. mit diesen Reifen
jealous_al_10.0_sl.jpg


Oder eben das Al 10.0, da haben wir halt echt die Top Gabel von Fox, gute Felgen und halt Shimano XT, bin irgendwie abgeneigt, hoffe ihr könnt mich überzeugen, dass das auch gut ist 😂
jealous_al_10.0.jpg


Das Radon 9.0 wiederum stellt eine gute Gabel, ganz gute Bremsen und halt Sram GX, aber eben so seltsame Fegen, noch nie was davon gehört..., oder es gibt diese Version noch mit der Rockshox Reba Rl und dafür DT Swiss X1900, mir ist aber ne bessere Gabel wichtiger

Dann noch das Radon Cragger 8.0
Ja, sieht echt gut aus, aber eine Gabel, von der ich noch nie was gehört habe und auch merkwürdige Felgen. Aber wieder Sram GX und MT5. Wiegt halt 13kg. Es ist so, ich werde 50% gerade Strecken fahren, also nur mit so wenig Steigung und 40% wirklich Höhenmeter und so 10% Abfahrten. Aber ich möchte es auch irgendwie für Abfahrten, natürlich nur Blaue, benutzen. Dann bin ich mit dem Bike eben etwas weg, vom Rennrad-Ersatz, das ich wollte, um Strecke zu fahren.
cragger_8.0.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
370
So ne Kiste wirst du schnell schrotten. Ein Kumpel will sein Orange P7 verkaufen. Das ist des Downhillers Hardtail! Bei Interesse schreib mir ne PM, dann verbinde ich euch.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.266
Ort
<*)))><
Das mit den „seltsamen Felgen“ sehe ich anders…die Newmen taugen. Was die Gabel angeht beim Cragger, habe ich nur gutes gelesen. Würde ansonsten beim Profil XC mit „DH-Spielerei“ zusammen das Alutech Cheaptrick in den Raum werfen…gefällt mir persönlich optisch auch sehr gut und ist etwas individueller..
oder das „on one hello dave“ zb

Bei rein rein XC empfehle ich ein GT Zaskar Carbon..fahr ich selber, ist aber bei DH schnell überfordert….
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
66
Das mit den „seltsamen Felgen“ sehe ich anders…die Newmen taugen. Was die Gabel angeht beim Cragger, habe ich nur gutes gelesen. Würde ansonsten beim Profil XC mit „DH-Spielerei“ zusammen das Alutech Cheaptrick in den Raum werfen…gefällt mir persönlich optisch auch sehr gut und ist etwas individueller..
oder das „on one hello dave“ zb

Bei rein rein XC empfehle ich ein GT Zaskar Carbon..fahr ich selber, ist aber bei DH schnell überfordert….
Hmm, sry, habe nur noch nie was dvon gehört und nicht recherchiert. Also das one hello dave gefällt mir echt nicht und das von alutech ist ne überlegung wert, sind halt 2400€. Das GT, habe ein DH von GT so nebenbei, kostet 3000€+, also weit über das Budget.
Danke trotzdem
Ich denke, es soll wirklich richtung XC gehen, weniger Trail-HT. Höchstens das Cragger, den Cragger, keine Ahnung.😂🤷‍♂️
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
66
Hey, also: in der engeren Auswahl stehen das Radon Jealous AL 10.0 Sl oder das Rose Bonero 3. Das Bonero sagt mir echt richtig zu, vor allem, was es zu bieten hat, Formula Cura Bremsen, Pike, DT Swiss, Dropper mit 180mm, Sram GX. 12,7kg, werde es durch Tubeless und ein paar kleine Upgrades auf 12kg runterbringen.
Aber!!! Es kostet eben wieder mehr, 2.330€. Weil nach Italien, selbst nach Österreich, was noch möglich wäre, es dorthin zu liefern und abzuholen, 80€ an Versand verrechnet wird und einfach so 55€ mehr, verstehe des net. Also beide kosten jetzt gleich viel. Denkt ihr, Rose lässt da etwas nach, wenn man schön und nett fragt? 😂 Übrigens, auch das Bonero ist nicht in M verfügbar...
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.061
Ort
Metropolregion
Das RR haste dir zum Konditionbolzen geholt, hast dann aber festgestellt, dass du das dann doch lieber im Gelände machen würdest?
Also, die Idee, dass mit dem RR zu erledigen, ist ja eigentlich schon mal top. Das erledigt man üblicherweise so, da die Trainingssteuerung tatsächlich besser ist. Das zahlt sich dann beim DH aus, dort holt man sich ergänzend nur noch die Technik.
Deshalb plädiere ich für das Konditionbolzen eindeutig für ein XC- oder Marathonbike und ausdrücklich kein Trailbike. Letzteres lenkt nämlich schon wieder genau von diesem (sportlichen} Sinn und Zweck ab.
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
66
Hey, also ich habe mal beim Gebrauchtmarkt geschaut und bin fündig geworden. Ein KTM Myroon 2019. Wiegt 9,2kg!!, Sram XX1 Drivetrain komplett und Magura Bremsen, Fox 32 Stepcast. 2100€. Oder eben das Radon jealous Al 10.0 SL, nicht verfügbar momentan und ich mlchte unbedingt jetzt im sommer fahren, 2.300€, sieht man oben oder ein anderes:
Das ist blau: Marke: Torpado, das ist wohl ein custom weil es von der Marke nicht so ein Modell gibt... ist zwar 2017, kostet aber nur 1700€ und ist ein fully und alles fox kashima, aber 2017 ist schon 5 Jahre also ja...
Es ist so, mein rennrad verkaufe ich um 1800€, und wenn ich nichts draufzahlen muss wäre ganz schön.
 

Anhänge

  • IMG-20220618-WA0000.jpg
    IMG-20220618-WA0000.jpg
    98,8 KB · Aufrufe: 36
  • IMG-20220618-WA0004.jpg
    IMG-20220618-WA0004.jpg
    64 KB · Aufrufe: 34
  • IMG-20220618-WA0003.jpg
    IMG-20220618-WA0003.jpg
    84,9 KB · Aufrufe: 27
  • IMG-20220618-WA0002.jpg
    IMG-20220618-WA0002.jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 27
  • IMG-20220618-WA0001.jpg
    IMG-20220618-WA0001.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 32
  • 20220616_184408.jpg
    20220616_184408.jpg
    290,5 KB · Aufrufe: 43

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.266
Ort
<*)))><
also doch eher ein XC bike, oder wie? Dann nimm das KTM, wenn Du es Probe fahren kannst und die Verschleissteile erneuert sind. Ansonsten ist das zu teuer. Vom Torpado halte ich persönlich nichts bzw. es spricht mich nicht an....bin allerdings auch nicht so "teile-orientiert". Bei mir wäre der passende Rahmen die oberste Prio....also probefahren!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.344
Ort
München
Hey, also ich habe mal beim Gebrauchtmarkt geschaut und bin fündig geworden. Ein KTM Myroon 2019. Wiegt 9,2kg!!, Sram XX1 Drivetrain komplett und Magura Bremsen, Fox 32 Stepcast. 2100€. Oder eben das Radon jealous Al 10.0 SL, nicht verfügbar momentan und ich mlchte unbedingt jetzt im sommer fahren, 2.300€, sieht man oben oder ein anderes:
Das ist blau: Marke: Torpado, das ist wohl ein custom weil es von der Marke nicht so ein Modell gibt... ist zwar 2017, kostet aber nur 1700€ und ist ein fully und alles fox kashima, aber 2017 ist schon 5 Jahre also ja...
Es ist so, mein rennrad verkaufe ich um 1800€, und wenn ich nichts draufzahlen muss wäre ganz schön.
Wie wäre es denn mit selbst aufbauen?

z.b. den Rahmen 🤩:

Dann noch für den Rest vom Budget Teile besorgen.

Da sollte man für 2.200€ nen recht ordentliches modernes XC Bike draus machen können.
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
66
Wollte das auch unbedingt, wäre irgendwie mein Tarum, ein Bike selbst aufbauen. Nur komme ich net aus DE, deshalb ust etwas blöd, aber das Angebot ist echt unschlagbar, Bremse ist schon dran, Sattelstütze, also das hätte Potenzial
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.344
Ort
München
Das scheint dann schwierig...obwohl der Verkäufer den Rahmen bestimmt auch nach Italien schickt...so ei Rahmen geht ja in ein normales Paket 120x60x20...aber anschauen wäre vorher schon besser, besonders wenn man den Verkäufer nicht kennt.

Was blöd ist: letztes Jahr gab es das Jealous AL auch als Rahmen bei Radon, den haben die aber nicht mehr, weil der wohl nicht lief als Rahmen🤔
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.344
Ort
München
Wollte das auch unbedingt, wäre irgendwie mein Tarum, ein Bike selbst aufbauen. Nur komme ich net aus DE, deshalb ust etwas blöd, aber das Angebot ist echt unschlagbar, Bremse ist schon dran, Sattelstütze, also das hätte Potenzial
Also für die Kohle würde ich mir immer ein neues Bike holen.
Neue mittelklasse Komponenten funktionieren besser als gebrauchte top Komponenten und man hat kein Risiko. Gewicht ist vernachlässigbar.

...das Lector gibt's ja auch neu zu nem fairen Kurs:
 
Oben Unten