Welcome to the (Surly) Bridge Club - Brauche Rat bzgl. Ausstattung

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.854
Ort
Preuße aus Punkfurt ^^
Jau, siehe Post #37:
"Rahmen wiegt nackig incl. aller Schrauben 2.67 kg, die Gabel 1.35 kg."
Der gewogenen Rahmen ist in Größe M.
In Ergänzung zu meiner Frage oben. Wieviel wiegen denn eure komplett aufgebauten Räder? Meinetwegen auch mit oder ohne Schutzblech oder Gepäckträger.
Ich plane ja, mir ein BC aufzubauen, und dann kann ich mich schon mal seelisch auf das Endgewicht vorbereiten, bzw. umplanen. :)
 
Dabei seit
18. August 2015
Punkte Reaktionen
73
mit Dropbar wird es halt echt lang .. hab aber auch schon Bilder im Netz gesehen. Für nen langarmigen Kurzbeiner könnte es ja vllt passen. Gibt es nicht mittlerweile auch Gravel-Bikes, die 2.4Zoll Gummis bei 27.5 Rädern schaffen oder halt wirkliche Drop-Bar MTBs (Salsa Fargo oder sowas)?
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.892
Ort
au-dela de Grand Est
Ich noch einmal. Kann man das Bridge Club auch mit Dropbar fahren, hat das schon jemand gemacht?

Gruß realbagger
Hier mal der Link zu meiner exemplarischen Rechnung anhand meiner eigenen Kennwerte.
Ich finde eben, dass das OR zu lang ist, was mit kurzem Vorbau kompensiert werden muss, was sich meiner Meinung nach beknackt faehrt.

mit Dropbar wird es halt echt lang .. hab aber auch schon Bilder im Netz gesehen. Für nen langarmigen Kurzbeiner könnte es ja vllt passen. Gibt es nicht mittlerweile auch Gravel-Bikes, die 2.4Zoll Gummis bei 27.5 Rädern schaffen oder halt wirkliche Drop-Bar MTBs (Salsa Fargo oder sowas)?
Ich hab das Genesis Vagabond, das passt 1A fuer Dropbar auch bis 29x2.4
Erkauft wird das aber mit massivem Toe Overlap.
Wenn aber die Entscheidung ist, komisches Fahrverhalten (immer) wg. kurzen Vorbaus oder Probleme bei Extremlenkmanoevern (und nur bei diesen), dann weiss ich, was ich nehme 😄

Also kurz: Nehmt lieber den Lenker, fuer den der Rahmen konzipiert wurde 😆
Ich hab das immer kritisiert, wenn Leute auf Gravel, Randonneur, oder Rennrad Rahmen unbedingt Flatbars draufbauen wollten ... Das heisst aber nicht, dass 'andersrum' eine bessere Idee sei ...
 
Dabei seit
11. September 2014
Punkte Reaktionen
513
Heute Nacht hat’s etwas geschneit. Als raus auf das Bridge Club und genießen:
5F00CFB9-9EA6-46F3-BD10-280FEE8FD1A3.jpeg

B8D68B32-C602-4B28-840F-5D06ACF1FE25.jpeg


75B9A89D-DE5E-427A-B336-946CB681F775.jpeg

Das Bike ist die pure Spaßmaschine!
 
Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte Reaktionen
4.028
das Rote; schwarz gibts wohl erst im Herbst wieder und blau ist schon ausverkauft :lol: . Ich wäre tatsächlich mal reif für ein schwarzes Rad gewesen, aber das rot gefällt mir auch gut.
 
Dabei seit
11. September 2014
Punkte Reaktionen
513
das Rote; schwarz gibts wohl erst im Herbst wieder und blau ist schon ausverkauft :lol: . Ich wäre tatsächlich mal reif für ein schwarzes Rad gewesen, aber das rot gefällt mir auch gut.
Das Rot haben die damals rausgebracht als ich meins schon bei BC vorbestellt hatte. Hat mir so gut gefallen, dass ich versucht habe BC zu überzeugen mir das rote zu besorgen. Die wollten abEr an der Order nichts mehr ändern. Naja, dafür hatten sie sich scheinbar im Preis vertan, so dass ich nur 540€ bezahlt habe 😂
 
Dabei seit
23. September 2020
Punkte Reaktionen
5
Hi! Ich folge eurem "Bridge Club" bereits seit einem Jahr und habe viele gute Ideen für mein Bike mitgenommen, das ich seit August nun fahre. Ich hänge ein Bild an (hier mit Taxi-Ausstattung). Soweit bin sehr zufrieden, das Surly macht wirklich Spaß.
Zwei Sachen an der jetzigen Konfiguration stören mich. Das sind zum einen die Bluemels 75 U Long. Ich habe sie zwar "passend" gemacht, aber so richtig gut sieht das nicht aus. Kann damit aber erst einmal leben.
Zum anderen die Reifen, Conti Cross King (27,5 x 2,35''). Jetzt im Winter passt das schon... aber ab Frühling würde ich gerne schnellere Straßenreifen aufziehen, da ich momentan hauptsächlich Straße und Fahrradwege fahre. Von der Dimension wäre ich gerne bei einer Breite so zwischen 2,0 bis 2,3''. Und sie sollten auf Straßenbelag auch guten Grip haben (wegen Kindersitz).
Ich habe schon ein wenig umgeschaut: An die G-One Speed hatte ich gedacht, weiß aber nicht, ob es einen merklichen Unterschied zum Cross King ergibt. Die klassischen Straßenreifen wie Schwalbe Marathon oder Conti Contact City finde ich ziemlich schwer (hat man evtl. keinen Vorteil vom geringeren Rollwiderstand).
Vielleicht hat jemand von euch eine andere Idee dazu? :)
 

Anhänge

  • surly IMAG2702.jpg
    surly IMAG2702.jpg
    581,3 KB · Aufrufe: 156
Dabei seit
11. September 2014
Punkte Reaktionen
513
Hi! Ich folge eurem "Bridge Club" bereits seit einem Jahr und habe viele gute Ideen für mein Bike mitgenommen, das ich seit August nun fahre. Ich hänge ein Bild an (hier mit Taxi-Ausstattung). Soweit bin sehr zufrieden, das Surly macht wirklich Spaß.
Zwei Sachen an der jetzigen Konfiguration stören mich. Das sind zum einen die Bluemels 75 U Long. Ich habe sie zwar "passend" gemacht, aber so richtig gut sieht das nicht aus. Kann damit aber erst einmal leben.
Zum anderen die Reifen, Conti Cross King (27,5 x 2,35''). Jetzt im Winter passt das schon... aber ab Frühling würde ich gerne schnellere Straßenreifen aufziehen, da ich momentan hauptsächlich Straße und Fahrradwege fahre. Von der Dimension wäre ich gerne bei einer Breite so zwischen 2,0 bis 2,3''. Und sie sollten auf Straßenbelag auch guten Grip haben (wegen Kindersitz).
Ich habe schon ein wenig umgeschaut: An die G-One Speed hatte ich gedacht, weiß aber nicht, ob es einen merklichen Unterschied zum Cross King ergibt. Die klassischen Straßenreifen wie Schwalbe Marathon oder Conti Contact City finde ich ziemlich schwer (hat man evtl. keinen Vorteil vom geringeren Rollwiderstand).
Vielleicht hat jemand von euch eine andere Idee dazu? :)
Da würde ich zum Panaracer Gravelking SK oder zum Teravail Sparwood greifen. Gibts beide in 2.1. Den Sparwood fahre ich erst seit kurzem aber den Gravelking bin ich schon viele Km gefahren, der ist wirklich super. Wenn du auf 47mm runter gehst (laut Surly das Minimum in 27.5) kommen noch weitere Kandidaten wie der WTB Byway oder Horizon und ein oder zwei Modelle von René Herse hinzu. G-Ones Allround sind auch nicht schlecht.
 
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
392
Ort
Oberhausen Nrw
Mit 47 mm Breite gibt es noch den Vittoria Terreno Dry. Der war in irgendeinem Gravelreifen-Test mal Testsieger vor Schwalbe, Conti & Co. Ich finde den echt interessant und werde den evt im Sommer mal ausprobieren. Momentan fahre ich immer noch den G-One Bite in 2.1".
 
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
265
Mit 47 mm Breite gibt es noch den Vittoria Terreno Dry. Der war in irgendeinem Gravelreifen-Test mal Testsieger vor Schwalbe, Conti & Co. Ich finde den echt interessant und werde den evt im Sommer mal ausprobieren. Momentan fahre ich immer noch den G-One Bite in 2.1".
Der Terreno Dry in 47 war mein Einstieg in tubeless-Gravel und ich finde das eine gute Sache. komfortabel, rollt gut und ist auch im etwas gröberen Wald gut. Zu steil - dann dreht er durch. ich fahre den vielleicht auf dem Tuscany Trail - er rollt halt sehr gut auf Asphalt. Interessant wäre hier noch der Pacenti PariMoto in 47. Vermutlich ein preiswerter Rene Herse in 47mm. Und, deutlich leichter als der Terreno Dry, aber auch weniger pannensicher. und halt slick
 
Dabei seit
11. September 2014
Punkte Reaktionen
513
Und, bei meiner 155cm grossen Frau plane ich 165 lange Kurbeln, da gehen 47er vermutlich wieder besser...
Welche Rahmengröße habt ihr für deine Frau gewählt? Ich hätte meine Frau auch gerne auf einem Bridge Club gesehen, aber die Farben haben ihr nicht gefallen. Jetzt wird es ein Straggler, Liefertermin unbekannt 🙈
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben