Weniger ungefederte Masse

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,
    Hier soll es nicht um normalen Leichtbau gehen, welcher auch oft als sinnlos bezeichnet wird, sondern speziell um den Lauchtbau an der hinteren Achse. Zusätzlich habe ich nicht viel Geld für teure teile sondern interessiere mich mehr dafür wie ich zb. Durch einfaches wegfeilen oder weglassen von teilen Gewicht sparen kann.
    Durch den Umbau meines enduros zum singlespeeder hab die die Erfahrung gemacht, dass man das Gewicht an der Hinterachse durchaus merkt. Der singlespeed Umbau hat knapp 500g am an der Hinterachse gespart. Allerdings möchte ich nicht mehr aufs schalten verzichten.
    Die Komponenten bei denen ich überlege zu sparen sind :
    Felge: spank Spike race 35 evo 26 ( ca.600g soll ersetzt werden durch eine stans arch mk3 mit ca.400g )
    Nabe: hope pro 2 evo
    Bremsscheibe: von 180mm auf 160
    Steckachse: specialized x12
    Reifen: dhf exo 26

    Ich überlege jetzt an welcher Stelle es am günstigsten ist zu sparen, preislich und technisch gesehen. Da ich mit 63kg ein sehr leichter Fahrer bin, glaube ich, dass eine arch mk3 Felge stabil genug sein sollte.
    Alternativ könnte man natürlich die bremsscheibe nur mit 3 schrauben festschrauben und ich hab auch mit dem Gedanken gespielt bei der Tektro Scheibe 4 von den 8 Speichen, die den äußeren Ring halten, wegzuflexen und zu feilen.
    Welche Möglichkeiten haltet Ihr am sinnvollsten, bzw überhaupt nicht sinnvoll ? Gibt es noch Stellen, bei denen ich sparen könnte, an die ich noch gar nicht gedacht hab ?
     

    Anhänge:

    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Reamol

    Reamol

    Dabei seit
    12/2014
    :bier:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Gewinner Gewinner x 3
  4. Nukem49

    Nukem49 Upchiller & Downthriller

    Dabei seit
    04/2010
    Schrauben an so unwichtigen Teilen wie ner Bremsscheibe wegzulassen halte ich für ne außerordentlich gute Idee. Auch Bremsscheiben durch wegfeilen von Speichen zu optimieren zeugt von Kreativität!
    Ich bewundere deinen todesverachtenden Mut!:anbet: :D
     
    • Gewinner Gewinner x 4
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Im kopf ist das gewichtstuningpotenzial wohl schon erschöpft.....
     
    • Gewinner Gewinner x 7
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  6. CrossX

    CrossX

    Dabei seit
    03/2008
    Mindestens 2/3 der Speichen raus bauen sollte auch ordentlich Gewicht sparen.
    Zusätzlich massenhaft große Löcher in die Felge bohren.
    Machen die bei Trial- und Fatbikes ja auch, also was soll da schon passieren :bier:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  7. Geh doch Wandern,
    Da kannst heftig sparen....:winken:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  8. Ja, zugegeben ist das mit der bremsscheibe nicht die beste Idee. Allerdings wenn man mein Gewicht mit einbezieht und dann vergleicht, klingt das garnicht so verrückt.
    100kg Fahrer mit 29er ( 29er haben ha einen größeren Hebel und damit wird die Bremsscheibe mehr belastet)
    Gegen
    63kg Fahrer mit 26er.
    Da ist die Kraft, die auf die Bremsscheibe wirkt fast doppelt so groß beim schweren Fahrer. Wenn man jetzt bedenkt, dass die tektro Scheibe mit 8 Speichen sehr solide gebaut ist und oft deutlich filigranere Scheiben mit 6 Speichen gefahren werden, ist das gar nicht so unsinnig
     
  9. Heiko_Herbsleb

    Heiko_Herbsleb Ich hab Dich lieb.

    Dabei seit
    01/2015
    Ja nee, aber bei einer 36-Loch Felge kann die Einsparung von 6 Speichen auf der linken Seite sogar ein bedeutend positiveres Verhältnis der der Spannungen rechts/links bewirken.
    Man muß aber wissen wie dann einzuspeichen ist :D
    LauchLauch !! Bitte übernehmen.

    P.S.: Es gibt hochwertige Baumarktfahrräder da werden die 6-Loch Bremsscheiben eh nur mit 2 Schrauben angespaxt. Denn die restliche 4 "Füüührrrrungsbolzen", die sparen solche Unmengen an Gewicht, das mag man kaum glauben wollen sollen.
     
  10. everywhere.local

    everywhere.local dieser bastifunbiker

    Dabei seit
    09/2008
    Ich würde mit nem Locher den Reifen grosszügig stanzen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. Geh ins Gym schwer Kreuzheben und Kniebeugen dann hast auch keine Probleme mit "zu schweres Bike".

    Ich gammel auch mit meinem 16kg Bike herum- das einzige was man halbwegs günstig machen kann ist ne leichte Bereifung drauf (insofern man keine stabileren Reifen am Hometrail benötigt).. da merkst du es am meisten da 1) Die Masse am äußesten ist 2) Rollwiderstand wesentlich geringer sein wird.

    Alles andere in Blödsinn- aber gibt ja auch Leute hier die meinen durch Titan Schrauben und Carbon Lenker schneller oben zu sein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Danke für einen endlich mal hilfreichen Beitrag.
    An sowas in der Art hatte ich auch schon gedacht. Nur wollte ich die Felge einfach mit konifizierten Speichen einspeichen. Aktuell sind durchgehend 2mm dicke Speichen verbaut
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. everywhere.local

    everywhere.local dieser bastifunbiker

    Dabei seit
    09/2008
    edit: ach, was solls...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. Fit bin ich genug. Bin auch mit dem singlespeeder alles hochgekommen bei einer 30: 17 auf 26" Übersetzung. Es geht mir nur um die ungefederte Masse, nicht um den Rollwiederstand und das Gesamtgewicht.
     
  16. Würde definitv überlegen, ohne Helm zu fahren.
    Das sprechen wir ja je nach Modell auch von nem guten Kilo...
    Dann noch Barfuß auf die Pins stellen, respektive mit den Zehennägeln in den Click-Pedalen verkrallen...
    Je nach Schuhgröße macht das dann auch nochmal ein gutes Kilo aus.
    Tadaa, weniger ungefederte Masse.

    Und wenn du ohne Kleidung fährst, sinkt ja auch nochmal der Luftwiderstand, wenn du unten hochbindest.
    Macht sicherlich auch nochmal ein paar Watt aus...
     
  17. fexbru

    fexbru

    Dabei seit
    11/2018
    Mal abgesehen davon, dass ich die Ideen vom TE auch sehr witzig finde, aber weißt du eigentlich was ungefederte Masse ist? o_O Deine guten Vorschläge beziehen sich ja auf Gewicht, das direkt am Fahrer eingespart wird und das wird ja durch Dämpfer und Gabel gefedert.
    Ungefederte Masse wären die Laufräder, Kassette, Bremsscheiben usw.
     
  18. Ok.
    Sorry.
    Wie dumm von mir.
    Dann empfehle ich den völligen Verzicht auf die Bremsanlage.
     
  19. fexbru

    fexbru

    Dabei seit
    11/2018
    da sind wir uns einig wäre hier wahrscheinlich der beste Ansatz :bier:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  20. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Wenn Du hinten die ungefederte Masse verringern willst, dann solltest Du auf 3x9 oder so umbauen. Daß das mit der Bremsscheibe ne Schnapsidee war scheint ja mittlerweile klar zu sein.. ^^
     
  21. Da fehlen aber noch viele Bereiche in denen richtig gespart werden kann:

    1. Mineralöl durch Luft ersetzen (deutlich geringere Dichte). Extremleichtbau wäre Helium, aber schwer zu reinzubekommen.
    2. Bremsbeläge nur noch organisch (deutlich leichter). Und direkt die Hälfte des Belags runterfeilen.
    3. Beim Schaltwerk reicht locker die untere Rolle. Die obere bauen die immer nur dran um mehr zu verdienen.
    4. echte Leichtbauer schwören auf hohlgebohrte Speichen. Mit bisschen Übung bekommt man das problemlos mit nem Dremel hin
    5. Nippel sind deutlich zu lang. Da kann man locker 4mm wegfeilen
    6. Bremssättel haben meistens deutlich zuviele Schrauben drin. Die sind ja eh geklebt, die Schrauben sind nur Deko damit die Sättel mehr nach Hardcore aussehen.
    7. Reifenluft durch Helium ersetzen
    8. Kugellager durch Keramiklager ersetzen. Deutlich leichter und kostet quasi nix.
    9. Wie bei der Lefty auch, es reicht eigentlich eine Seite. Einfach die Streben auf der linken Seite wegflexen. Die sind seit der Erfindung der Steckachse eigentlich eh nur Deko. Achtung: Ausfallende muss natürlich dran bleiben wegen der Bremse!!
    10. Schaltung ist natürlich wichtig. Aber keine Sau braucht so große Ritzel. Einfach 12 ganz kleine kaufen und auf den Freilauf auffädeln. Schaltet sich auch gleich viel harmonischer.
    11. jetzt fällt mir nichts sinnvolles mehr ein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  22. MikeyBaloooooza

    MikeyBaloooooza eet fuk

    Dabei seit
    04/2003
    Harmonischere Gangsprünge gips wohl kaum :dope:
     
  23. NuriB

    NuriB

    Dabei seit
    05/2018
    Wo wir über Optimierungen an der Kassette nachdenken, man könnte auch noch jeden zweiten Zahn abfeilen.
     
  24. Doch, durch das verwenden von zwölf gleich großen Ritzeln sind die Sprünge einfach deutlich leiser.
     
  25. sp00n82

    sp00n82 noob

    Dabei seit
    07/2013
    Das sieht mir auf dem Bild schon wie eine DH-Kassette mit 7 oder weniger Gängen aus. ;)


    Ansonsten, halbwegs ernst gemeint: auf Pinion umbauen. :p
    In einem GMBN-Video gabs tatsächlich mal einen, der sein normales Rad durch Schweißen und was weiß ich noch auf ne Pinion umgebaut hat.
    Damit sparst du dir halt das komplette Gewicht des Zahnkranzes und des Schaltwerks an ungefederter Masse.


    Abgesehen davon... Material irgendwo wegnehmen halte ich auch bei 63kg für keine gute Idee. Und ich wiege nur 60kg. Wobei im XC-Worldcup viele tatsächlich nur mit 3 Schrauben an der Bremsscheibe fahren. Die haben aber auch Mechaniker, die das zu 100% vor jeder Fahrt überprüfen. Ich mache das nicht und du sicherlich auch nicht ("nur mal eben schnell..." oder "bin schon spät dran...").
    Carbonfelgen anstatt der Arch MK3 vielleicht noch. Wobei die stabileren auch nicht mehr viel weniger wiegen als ihre Alu-Pendants.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  26. ---

    --- i love Kernkraft

    Dabei seit
    07/2011
    Das Foto auf dem die Bäume waagerecht wachsen ist echt super.
     
  27. xalex

    xalex

    Dabei seit
    08/2003
    Irgendwie war der Spott zu erwarten, wenn du so ne Vorlage lieferst.
    Auch wenn die Hälfte der Leute hier sehr flache witze machen...

    Aber ganz ernsthaft:
    Wenn du mit singlespeed klar gekommen bist, müsst dir eigentlich auch einmal neun reichen, bzw wenn du auf das Schaltwerksbremsen gebastel keinen Bock hast einmal 10. Da gibt es richtig leichte kassetten und schaltwerke. Und niemand will das zeug mehr, d. H. Günstig.

    Das gesparte Geld kannst du hier Investieren:
    https://www.intend-bc.com/products/disc-rotors/aero/
    Da kommst du bei deinem Gewicht wahrscheinlich sogar mit einer 160er klar oder sicher mit der dünnen 180er.
    Adapter fällt dann evtl auch weg

    Ich weiß nicht, was deine achse wiegt, aber es gibt evtl eine alternative von extralite oder syntace selbst, bei mir hat das 30g ausgemacht.

    Belastungsgerechter Aufbau mit leichten Speichen

    Sonst fällt mir nichts ein, was nicht mit Stabilität s Einbußen verbunden ist


    Edit: ah okay, das mit der Schaltung habe ich jetzt erst geschnallt, dass hast du ja schon
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1