Wenn ich Felgenmaulweite von 19 mm auf 25 mm erhöhe...

Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
849
In diesem Forum gibt es User die behaupten daß bei einer Felge mit großer Maulweite der Reifen selber an seiner breitesten Stelle nicht breiter wird als mit einer Felge mit geringer Maulweite.
Es gibt aber auch User die werden Dir antworten daß eine breitere Felge zur Folge hat daß der Reifen an seiner breitesten Stelle in Anhängigkeit zur Felgenmaulweite mir dieser größer wird.

Es bleibt Dir also nur zu probieren ...
Zur Not mußt Du halt einen 55er statt eines 60er Reifens aufziehen.
Machmal aber unterscheiden sich gerade auch Reifen von Produktionslos zu Produktionslos ...
Geht mir auch so. Mein 29 x 2. 35er Rock Razor ist auf meinen Syntace Felgen in Wirklichkeit ein 29x 2.44er (63 mm breit), während die Conti 2.4er schmäler waren auf dem gleichen Laufrad, eben das angegebene Nennmaß hatten.
 
Dabei seit
19. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
14
Hallo

Bei einem Nobby NIC in 29x2,25 betrug der Unterschied in der Breite (Karkasse ) von Felgenbreite 20mm auf 22,5mm genau 0,5mm.

Ich bilde mir aber ein, dass das Fahrrad auf Asphalt etwas träger einlenkt. Gefühlt ist der Reifen bei gleichem Luftdruck etwas härter.
 
Dabei seit
24. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
316
Danke, Mhm/ Aha:
Dann mal andersrum gefragt - wenn ich zum ausprobieren übergehe:
A: Felge mit 30 mm Maulweite kaufen und 2.25 oder 2.35 Reifen drauf lassen. Hoffen dass 1,5 Bar gut funktionieren.
B: Felge mit 25 mm Maulweite kaufen und 2.4 Reifen draufmachen. Hoffen dass 1,5 Bar gut funktionieren.

Welche Variante macht das S3-ungeeignete bike besser S3-geeignet :)
25 mm Felge mit 2,35 wird passen, aber Achtung, jeder Reifenhersteller hat andere reale Breiten, siehe Datenbank oben.
Wichtiger ist die richtige Reifenkombi. Für mich geht nichts über super Grip am Vorderrad und Durchschlagschutz.
Es gibt hierzu eine Menge an Infos. Am Ende ist es der persönliche Geschmack.
Aktuell fahre ich MM von Schwalbe in SG Version vorne. Fällt für mich gegenüber einem Baron von Conti schmaler aus.
War mal anders meine Ich.
Und dann natürlich Tubeless und Fahrtechnik und Bremsen und die richtige Gabel mit individueller Abstimmung.
Der richtige Luftdruck ist eine Wissenschaft für sich, hier gilt es zu Testen.
 
Dabei seit
19. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
14
zu sharky

Messtoleranz mag sein, wobei ich mir zutraue einen Meßschieber zu bedienen. Jedenfalls war der Druck bei beiden Messungen gleich. Obwohl hier gibt es ja auch Meßfehler.

Jedenfalls ist der Unterschied nicht besonders hoch.....dies wollte ich zum Ausdruck bringen.

Gruß
 
Dabei seit
14. April 2017
Punkte für Reaktionen
5
Ich möchte eine 30 mm Maulweite (damit sich die Veränderung bemerkbar macht) und wenn wir hier schon beim Thema breite "Felge" sind - ich kenne mich da wirklich nicht aus - wäre das z.B. eine ordentliche:

29er DT M 1900 30 mm 15x100/ 12x142 ?

Oder was ist z.B. mit diesen Spank Oozy Trail 345 Bead Bite 30 mm ?

Oder Syntace...... es gibt halt einfach schon wieder tausende. Genauso wie es tausende Kombinationen von Felgen-breiten mit Mänteln gibt...

Vielleicht hat ja jemand irgendeinen Tip/ gute Erfahrung mit einem Produkt im unteren Mittelfeld
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.063
Standort
ausgewandert
definiere mal "ordentlich" bitte. und auch, was du nun suchst, ob nun eine felge oder einen kompletten LRS.
die DT 1900 finde ich z.B. nur als kompletten laufradsatz im eher günstigen preissegment. mit über 2.100g für mich viel zu schwer.
die oozy beommst du sowohl einzeln (recht teuer) als auch als kompletten LRS, gewicht und preis nabenabhängig
syntace ist von den genannten sicher die "beste", leichteste, robust aber halt auch kein schnäppchen


geh doch mal bitte systematischen den fragekatalog laufradberatung von @Geisterfahrer durch. dann kann man etwas strukturierter an die sache rangehen und hat alle relevanten infos verfügbar. momentan stochern wir noch im nebel
 
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
39
Kurz zum Reifendruck bei 30-er Felgen..
Ich fahre 30-er Felgen mit 2,35 Schwalbe Reifen (29-er) vorne Magic Mary und hinten Hans Dampf beides Tubeless
unter 1,6 würde ich die nicht fahren..
Der nette User @Skunkworks hat im Stereo 150/29 Thread eine Tabelle mit den verschiedenen Setups erstellt.
Mit 2,35-er Reifen auf 30 mm Felgen fährt da keiner unter 1,5 Bar.

Soll ich mal nachmessen?
Grüße
Tom
 

Abragroll

Bürger zwecks Bike
Dabei seit
7. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
40.949
Standort
Algovia
.... wie breit wird dann der Mantelumfang bei meinem 29-zoll, 2.35 er Hans Dampf - wenn ich einen neuen LRS kaufe?
Das lässt sich leicht ausrechnen :) .
Das "Gebilde" aus Reifen und Felge hat bei Maulweite 19mm einen mehr oder weniger kreisförmigen Umfang mit der Abmessung X.
Dieser Umfang erhöht sich bei einer Vergrößerung der Maulweite auf 25mm um 6mm.

Man müsste nun den Umfang mit der 19mm Maulweite kennen (abhängig von Modell des Reifens), diesen durch Pi teilen und erhält damit den Durchmesser.
Nun zu diesem Umfang die 6mm zusätzliche Maulweite addieren, dieses Ergebnis wieder durch Pi teilen und damit erhältst du den Durchmesser mit der größeren Maulweite.

Beispielsweise bei einem Umfang von 200mm mit 19mm Maulweite beträgt der Durchmesser 63,69mm, bei einem Umfang von 206mm mit 25mm Maulweite beträgt der Durchmesser geschlagene 65,61mm :o .

Das ist nur grob gerechnet und natürlich ist dieses Gebilde nicht perfekt kreisförmig. Außerdem spielt der Luftdruck den du reingibst noch eine Rolle, wie weit der Reifen sich ausdehnt.

Fazit: es ist sozusagen Jacke wie Hose :cool: .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. April 2017
Punkte für Reaktionen
5
definiere mal "ordentlich" bitte. und auch, was du nun suchst, ob nun eine felge oder einen kompletten LRS.
die DT 1900 finde ich z.B. nur als kompletten laufradsatz im eher günstigen preissegment. mit über 2.100g für mich viel zu schwer.
die oozy beommst du sowohl einzeln (recht teuer) als auch als kompletten LRS, gewicht und preis nabenabhängig
syntace ist von den genannten sicher die "beste", leichteste, robust aber halt auch kein schnäppchen


geh doch mal bitte systematischen den fragekatalog laufradberatung von @Geisterfahrer durch. dann kann man etwas strukturierter an die sache rangehen und hat alle relevanten infos verfügbar. momentan stochern wir noch im nebel
1. Philologisch korrekter: "ordentlich" = "Mittlere Qualitätsklasse und dabei bekannt als zuverlässig" oder "Preiswert" im Sinne von "Ein Laufrad der Mittelklasse das seinen Preis im funktionalen Bereich wert ist"....
2. Einzelne Felge brauch ich nicht - hab bisher noch keine Laufräder selber eingespeicht - und will es eigentlich auch nicht.
3. Somit wäre das Ziel erst mal EIN vorderes Laufrad. Gewicht wird insgesamt meines Erachtens ein klitzekleines bischen überbewertet im Preis- und Industriegesteuerten Materialwahnsinn... Geschmackssache oder meinestwegen Leistungsklassefrage.... ich komm mit paar Gramm mehr zurecht
4. Fragenkatalog schau ich mal an - Danke für den Hinweis
5. Deine Einschätzung der genannten Laufräder ist schon mal gut. Danke.
 
Dabei seit
14. April 2017
Punkte für Reaktionen
5
So. Um nun kann ich meine eingangs gestellte Frage "selber beantworten":

Felgenmaulweite von 19 mm auf 30 mm erhöht ( +11 mm/ +59% !). DT Swiss 1900. Alles tubeless. 29er Nobby Nic Evo 2.35.

Umfang Mantel bei Felgen-Maulweite 19 mm: 57 mm.
Umfang Mantel bei Felgen-Maulweite 30 mm: 60 mm.

Vorne is auch noch Luft für 2,5er Mantel zum Ausprobieren :)
Hinten sind die 2,35 im Fahrwerk fahrbar. Wird sich zeigen. Für richtigen Test leider noch zu viel Schnee am Berg ;-)

Recht gut zu sehen ist das Phänomen der "mehr exponierten Karkasse" bei den breiten Felgenmaulweiten. Konnte ich mir vorher nicht so richtig vorstellen.
 
Oben