Wer nicht bremst - kassiert: Mountainbiker rammt Kuh [Video]

Naiv oder einfach rücksichtslos? Im folgenden Video sehen wir, was passiert, wenn man als Mountainbiker kaum abgebremst mitten durch eine Herde Kühe fährt: Genau - man trifft eine, die sich erschreckt und geht fein zu Boden. Ohne jetzt zur Moralapostel werden zu wollen aber das war vorhersehbar und dumm.


→ Den vollständigen Artikel "Wer nicht bremst - kassiert: Mountainbiker rammt Kuh [Video]" im Newsbereich lesen


 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.054
Ort
Zentralschweiz
Die Frau ist obendrein noch blöd gewesen und läuft mit ihrem Hund, der ja ein Carnivore, ergo Raubtier ist, in die Umzäunte Weide...wohl um abzukürzen. Das Ziel war wohl eher der Hund gewesen. Die Frau war wohl mehr Kollateralschaden. Das würde ich jetzt mals so behaupten.
Ich halte es für pietätlos, jemanden der unter so tragischen Umständen ums Leben gekommen ist, post mortem Blödheit zu unterstellen und als Kollateralschaden zu bezeichnen!

Abgesehen davon befand sich die Frau meines Wissens auf einem markierten Wanderweg, welcher durch die Weide führte und hatte ihren Hund empfehlungsgemäss angeleint. Soweit ersichtlich, hat sie sich korrekt verhalten. (Eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Vorschriften hilft ihr auch nicht mehr.)

On topic: Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie die 'Crowd' reagiert, wenn einer einen Fehler gemacht hat. Da wird das Fehlverhalten eines Einzelnen mit dem Hinweis auf seinen Nationalität erklärt. Oder auf seinen Integralhelm, jaja, die rücksichtslosen Downhiller...
Es ist immer wieder erfrischend, wie bei solchen Beispielen die gelebte Solidarität in der Bikergemeinschaft zu Tage tritt. Natürlich war seine Geschwindigkeit nicht angepasst. Aber herrje, die Kuh wird kaum mit der Schulter gezuckt haben und ihn hat's auf die Fresse gelegt. Da dürfte ihm wohl selber aufgefallen sein, dass es nicht optimal war. Muss man ihm deswegen gleich ein kaputtes Bike und/oder Körperschäden wünschen?

Gruss pat
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
987
Ich habe ein paar Beiträge gelöscht. Seid so gut und denkt drüber nach, bevor ihr Euch äußert.
Danke… -swe68

Vergiss nicht, den hier auch noch zu löschen … :daumen: #43
Etwas befremdlich, dass ihr erst mit so einem reisserischen Thema anteasert und dann die Kommentare filtert.

Wie schnell sich ein jeder Gutmensch zu einem (überspitzt gesagt) menschenverachtenden Folterbefürworter verwandeln kann, sieht man immer sehr gut, wenn's um nicht ethische Behandlung von Tieren geht. Dass ähnlich derbe Kommentare hier auftauchen, hätte euch eigentlich im Vorhinein bewusst sein sollen. Ich spiele deinen Ball somit 1:1 zurück.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.326
Ort
Am Arsch der Welt
...

On topic: Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie die 'Crowd' reagiert, wenn einer einen Fehler gemacht hat. ...

Fehler ≠ Rücksichtslosigkeit

Es geht nich um den Fehler, sondern dass es lange vorher absehbar war, dass das keine gute Aktion wird. Vor allem, weil der Unfall einfach und ohne Einschränkung vermeidber gewesen wäre.

Anderen Knochenbrüche zu wünschen oder gar Schlimmeres, das ist nicht nett. Aber die Idee mit dem Kuhfladen fand ich gut.
 

noam

Downhillschisser
Dabei seit
27. Mai 2005
Punkte Reaktionen
244
Ort
Osnabrück
Meine Güte, wie sich hier wieder die Hauptbedenkenträger tummeln.


Das einzige was diese bedauerlichen Zwischenfälle beweisen ist, dass der moderne zivilisierte Mensch es völlig verlernt hat, sich sicher in der Natur zu bewegen. Der Mensch hat kein Gespür mehr dafür wie er sich im Umgang mit Tieren verhalten soll und wann eine Situation gefährlich wird und was dann zu tun ist. (Liest man hier ja auch regelmäßig, wenn sich wieder mal ein tollkühner Mountainbiker vor einem bellenden Hündchen in die Hosen scheißt).

Wir können so froh sein, dass die gefährlichsten Tiere hier in Mitteleuropa Nachbars Lumpi und das gemeine Silberfischchen sind.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9
Ort
Mannheim
Naja, ich halte mich mal damit zurück, über den Fahrer zu schimpfen. Der Fehler war, in meinen Augen, dass der Fahrer an der Kuh so nah vorbeifahren wollte. Das ist schief gegangen. Kühe spüren sofort, wenn etwas "ungekanntes" an ihnen vorbeizieht und können nervös reagieren.

Aber er hat die Kuh bestimmt nicht absichtlich angefahren, deswegen halte ich persönlich es für leicht übetrieben den Fahrer persönlich anzugreifen. In dieser Situation hat er auf jeden Fall zu viel riskiert und zu wenig auf die Tiere geachtet, dafür gehört er als Fahrer kritisiert, aber nicht unbedingt als Person beleidigt.
 

Fragma

Zweckentfremdenerfahrradverunstalter
Dabei seit
11. Februar 2011
Punkte Reaktionen
7
Ort
tiefster Osten
Schön das, das Wohlergehen unseren Vierbeinern den Menschen noch Wichtig ist,
jedenfalls hier im Forum :daumen:

in diesem sinne eine Kuh macht Muh, viele Kühe......
 
Dabei seit
30. November 2003
Punkte Reaktionen
573
Mir fallen 2 Stichworte zu diesem Thema ein:
1. Traffic! (mehr Klicks, mehr Kassengeklingel)
2. Mobbing (einer wird ausgesucht, und alle stürzen sich drauf, ganz schön hässlich)
wie man sieht: eine gute Liaison! :bier:
 

Kaphasnat

...bin nun anscheinend nukeproof...
Dabei seit
29. April 2012
Punkte Reaktionen
76
Ort
Augsburg
Bicycle+bull+running+or+maybe+its+a+cow_9016a4_3983125.jpg


Biker und Kühe sind sich wohl im Allgemeinen nicht ganz grün...
 

Anhänge

  • Bicycle+bull+running+or+maybe+its+a+cow_9016a4_3983125.jpg
    Bicycle+bull+running+or+maybe+its+a+cow_9016a4_3983125.jpg
    28,6 KB · Aufrufe: 17

Steeldonkey

CroMo
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
266
Ort
Dresden
alle die mit dem finger auf andere zeigen, sollten sich mit diesem erstmal an die eigene nase fassen!

fakt ist: man sollte respekt vor der tierwelt haben.

dennoch: kann soetwas passieren und man lernt daraus.

fakt ist außerdem: man sollte ebenfalls vor dem individuum respekt haben, welches den unfall verursacht hat. d.h. durch öffentliches anprangern entstehen dem fahrer persönliche schäden. beledigungen sind in diesem fall extrem primitiv und spiegeln einfach nur die gesellschaft hier wieder...

außerdem denke ich, dass etwa 80% der leute, die hier steine werfen, in ihrem leben schon wesentlich größere scheisse verzapft haben.

reflektiert es einfach auf den straßenverkehr, oder den umgang mit anderen menschen.

wer hat schonmal einen unfall verschuldet? wer hat schonmal jemanden richtig böse verletzt (sei es nun verbal oder physisch)?
und dann stellt euch vor, dass jedes mal eine gruppe von leuten um euch herum steht, mit dem finger auf euch zeigt, und euch öffentlich demütigt!

nachdenken - dann schreiben
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
979
Ort
Heidelberg
Ich habe ein paar Beiträge gelöscht. Seid so gut und denkt drüber nach, bevor ihr Euch äußert.
Danke… -swe68

Danke!!!

Es ist schon peinlich und beschämend zu sehen wie viele Menschen wirklich denken und anschließend handeln. Anstatt über das geschehen zu schmunzeln und zu witzeln und dem gerammten Biker alles gut zu wünschen, wird der Fahrer beschimpft und verspottet. Und das wird nicht zensiert!!! Wenn man sich aber über spottende und schimpfende Biker äußert und man nur den Spiegel vorhalten möchte um zu zeigen das keiner von uns besser ist, wird gelöscht! P E I N L I C H ! ! !
Austeilen, aber nicht einstecken können. Mit dem Finger auf andere zeigen, aber blind für das eigene handeln!
Bitte denkt darüber nach bevor IHR löscht!!!
 

Kaphasnat

...bin nun anscheinend nukeproof...
Dabei seit
29. April 2012
Punkte Reaktionen
76
Ort
Augsburg
Wenn ich mich in der Öffentlichkeit dämlich und fahrlässig verhalte, wird dies "hoffentlich" genauso schnell mit Zurechtweisung oder Spott kommentiert, denn sonst lerne ich doch auch nicht daraus!!!! Könnte ja auch eine ängstliche, vom Biker verwirrte Wanderin gewesen sein! Wenn der Fahrer hier im Video so "dümmlich" war, solch einen vorhersehbaren Unfall zu provozieren, und dann noch "dümmlicher" war, dieses "dümmliche" Verhalten auch noch im Internet zu verbreiten, dann hat die Community wohl die Pflicht, alles diesem Typen vor den Latz zu knallen, was ihr spontan dazu einfällt,... Sonst lernt er und alle anderen ja nix daraus?!?
Natürlich wünscht man ihm alles gute, und der Kuh auch, jedoch tut mir hier wirklich die Kuh ein bißchen mehr leid als der Typ!
Und wenn ihm, alles was hier natürlich unter der Gürtellinie Geschriebene etwas ans Herz geht, so sei das nur deswegen, weil er nun verstanden hat, wie man sich in der Natur und Tieren gegenüber zu verhalten hat....
 

Kaphasnat

...bin nun anscheinend nukeproof...
Dabei seit
29. April 2012
Punkte Reaktionen
76
Ort
Augsburg
PS: lasst mal jemanden eure Frau/Freundin/Schwester/Tochter anfahren, dann will ich nicht wissen, wie ihr alle reagiert, und was sonst noch für tiefe in euch schlummernde Schimpfworte zu Tage kommen!!
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
906
Ort
Münchener Outback-Ost
Fehler ≠ Rücksichtslosigkeit

Es geht nich um den Fehler, sondern dass es lange vorher absehbar war, dass das keine gute Aktion wird. Vor allem, weil der Unfall einfach und ohne Einschränkung vermeidber gewesen wäre.

Ist natürlich schon ein Fehler. Daß es vorher absehbar war und daher Mist, ist ein Fehler im Sinne von Fehlverhalten!
 

rudi23

Hank Chinaski
Dabei seit
18. November 2011
Punkte Reaktionen
964
Ort
pfungstadt
erhitzte gemüter allenthalben...
der fahrer hat sich sich eindeutig falsch verhalten, daran gibt es für mich nichts zu deuteln. man kann nur hoffen das er etwas daraus gelernt hat. aber muss man sowas dann auch noch posten, seine persönlichen unzulänglichkeiten noch öffentlich machen?
ist halt wie im unterschichtsfernsehen.....
 

rudi23

Hank Chinaski
Dabei seit
18. November 2011
Punkte Reaktionen
964
Ort
pfungstadt
"fakt ist außerdem: man sollte ebenfalls vor dem individuum respekt haben, welches den unfall verursacht hat. d.h. durch öffentliches anprangern entstehen dem fahrer persönliche schäden. beledigungen sind in diesem fall extrem primitiv und spiegeln einfach nur die gesellschaft hier wieder..."
widerspruch!
erst durch das eigene veröffentlichen ensteht auch öffentliches anprangern.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9
Ort
Mannheim
Wie soll man daraus lernen können, wenn man nach dem Unfall tot ist? Der Spruch mit dem "daraus lernen" trifft nicht immer gut. Bei dir kommt das etwa so rüber wie die Aussage frei nach Britney Spears: "Ich finde die Todesstrafe gut, da lernt der Bestrafte daraus."
Oft machen Menschen Fehler immer wieder. Es ist halt eben so ein Standardspruch, den man bei solchen Gelegenheiten mal gerne raushaut.

Ich sollte Respekt vor dem Individuum haben? Mir sträuben sich schon die Haare bei dem Wort: Individuum (lateinisch individuum ‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘).
Das von dir sogenannte Individuum hat einen dummen Fehler gemacht, in dem er im wahrsten Sinnne der Wörter, stur wie ein Bock auf seiner Linie geblieben ist, nicht verlangsamt hat und bewusst diese Situation in Kauf genommen hat.
Für das allein verdient dein sogenanntes Individuum keinen Respekt.
Wenn dann eher die Kuh, die dem Biker die Stirn, ergo den Hals geboten hatte.

Was du über die 80% denkst, ist mir doch gelinde gesagt sch***egal. Ich kann aber von mir behaupten, dass ich bisher noch nicht sowas dermaßen Blödes gemacht habe. Aber kann mir vorstellen, dass du auch dazu zählst.

Führst dich schon etwas wie ein Hilfsscheriff auf. ;)

Er ist aber nicht tot, und er hat niemanden getötet. Und wir wissen auch nicht, ob er schon häufiger solch einen Fehler gemacht hat oder ob er diesen Fehler fahrlässig nochmal begehen wird. Außerdem verstehe ich nicht, wie manche auf die Idee kommen, dass der Fahrer keine Reue für seine Aktion zeigt. Das ist doch im Video gar nicht ersichtlich.

Ja, er hat einen Fehler gemacht, weil er zu Nahe an einer Kuh vorbei fahren wollte, aber (auch wenn ich mich wiederhole) es ist doch zu sehen, dass es niemals seine Absicht war. Er hat die Reaktion der Kuh nicht berechnet und somit hat er die Kollision verschuldet. Dass dir sowas noch nicht geschehen ist, ist gut für dich, aber so gehts wohl den meisten von uns. Ich glaube nicht, dass es viele Leute hier gibt, die auf ihrem Bike mal ne Kuh gerammt haben.
Aber du bist doch bestimmt mal, genau so wie ich, mit relativ hoher Geschwindigkeit an Passanten vorbeigefahren, oder? Jetzt stell dir vor, einer dieser Passanten reagiert unberechenbar und springt dir komplett in die Fahrbahn, ja, was dann? Natürlich hätte der Radfahrer hier die Schuld, aber dann zu sagen, dass der Fehler ja offensichtlich war, und der Fahrer schuld ist, weil er "stur wie ein Bock auf seiner Linie geblieben ist, nicht verlangsamt hat und bewusst die Situation in Kauf genommen hat", ist zu einfach. Im Nachhinein ist jeder schlauer und da kann jeder behaupten, ihm wäre das nicht passiert, weil er solch ein vorausschauender Fahrer ist. Glaubt mir, der Fahrer im Video ist bestimmt nicht der einzige Mensch, dem sowas passieren kann.

Ich hoffe dem Fahrer und der Kuh ist sonst nichts passiert und beide haben noch ein langes und zufriedenes Leben. Ich gehe jetzt ein Steak essen. Spidey out!
 
Oben Unten