Westalpenfragen Gebiet Mt. Viso, Varaita-Maira

Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.082
Standort
Köln
Hallo zusammen.

Vielleicht hat schon einer die folgenden Übergänge ausprobiert. Sind die noch schiebbar oder muß das Gefährt über weite Strecken getragen werden? Wäre nämlich mit etwas schwererem Gerät unterwegs ;)

Am Mt. Viso, Karte IGC 106

Belvedere di Viso-Buco di Viso/Col d. Traversette-Pian del Re

Crissolo-auf GTA-Oncino-Cole di Cervetto-Sampeyre


Übergang Varaita-Maira, Karte IGC 6

Casteldelfino-S. Anna-Valle Traversagne-Col del Chiausis, Colle Balma-auf GTA/U27-T11-La Colletta-Valle di Traversiera

oder Alternative

Casteldelfino-S. Anna-auf U26-GTA/U27-T11-La Colletta-Valle di Traversiera

Grüsse

Michael
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.082
Standort
Köln
Nabend Rico,

man beachte die Richtung. Das Valle di Traversiera, sehr schönes Tal, kenne ich vom Enduro fahren, ist von Süden bis La Colletta fahrbar. Nur wie es danach von Norden her aussieht, weiß ich nicht, da sich 200 Hm vorher mein Hinterradreifen vom Moped sehr luftlos zeigte. ;) Laut Karte sind halt von Norden mindestens 400 Hm nicht fahrbar. Wäre eine schöne Variante zu der "üblichen" Route über den Col de Sampeyre.

Grüsse

Michael

P.S.

Die Variante über den Colle de Bellino anstatt dem Valle di Traversiera sieht natürlich auch hübsch aus.
 
Dabei seit
6. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Bergisch Gladbach Hand
Stimmt,
die Tourenbeschreibungen gehen nur bis zur Carmagnola Hütte. Auf GoogleEarth sieht es gar nicht so schlecht aus. Der Herr Zahn schreibt aber in seinem Trails Buch, dass man den GTA selbt in Abwärts Richtung schieben muß. S. 71 Tour 22 und Giro di Monvisio 3. Etappe.

Über den Col d. Traversette schreibt er auch was auf S. 75 Tour 26.
Kennst du warscheinlich schon.
Gruß RICO
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.082
Standort
Köln
Jetzt wo du es sagst, sollte ich wirklich mal in das Buch gucken ;) Stimmt, die Zahnsche Variante mit Trail liest sich machbar, wird halt auf La Colletta verzichtet.
 
Dabei seit
13. August 2002
Punkte für Reaktionen
0
Stimmt,
die Tourenbeschreibungen gehen nur bis zur Carmagnola Hütte. Auf GoogleEarth sieht es gar nicht so schlecht aus. Der Herr Zahn schreibt aber in seinem Trails Buch, dass man den GTA selbt in Abwärts Richtung schieben muß. S. 71 Tour 22 und Giro di Monvisio 3. Etappe.

Über den Col d. Traversette schreibt er auch was auf S. 75 Tour 26.
Kennst du warscheinlich schon.
Gruß RICO
war vor 2 wochgen da. sehr schöne sache, aber das tal zieht sich. 20km 1500hm .... bunker auf 2800m sieht man auch nicht so oft ;-)
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
455
Standort
neben Bingen am Rhein
Ich bin auf der Suche nach der Karte IGC 6 (Monte Viso, 1:50.000). Die kann man zur Zeit nicht kaufen. Mir wurde die 106 (1:25.000) als Alternative angeboten. Aber erstens deckt sie nicht das Ganze Gebiet ab und zweitens bevorzuge ich zur Planung gerne die Karten mit mehr Überblick.
Also, ist hier jemand der mir die 6er mal für ein paar Monate ausleihen kann?

Grüße,
Daniel
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
455
Standort
neben Bingen am Rhein
*lol*
Genau da hab ich bestellt :)
Die können auch alles liefern, außer der IGC 6. Habe aber mittlerweile eine Ausleihmöglichkeit gefunden.

Grüße,
Daniel
 
Dabei seit
7. April 2004
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Adliswil / Schweiz
Belvedere di Viso-Buco di Viso/Col d. Traversette-Pian del Re

Casteldelfino-S. Anna-Valle Traversagne-Col del Chiausis, Colle Balma-auf GTA/U27-T11-La Colletta-Valle di Traversiera
Zu ersterem kann ich dir aus eigener Erfahrung nichts sagen, aber schau mal in das Buch vom Achim Zahn, dort ist der Übergang beschrieben - allerdings als recht schiebe- und tragereich. Von Westen her bin ich dort schon vorbei, und rein von der Sicht aufs Gelände glaube ich, dass zumindest im oberen teil im Downhill auch noch nicht viel fahrbar ist - aber ein wunderschönes Eck dort!

Zu zweiterem: die La Colletta hab ich Süd-Nord gemacht, beim Downhill ist ganz am Anfang und am Ende etwas zu schieben, aber insgesamt wars nicht sehr schlimm und auf jeden Fall lohnenswert.

Viel Spaß :daumen:
 
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
das sagt der Name
Handelt es bei deiner Route um folgende?

Château-Queyras (1360) – Ville-Vieille (1395) – Molines-en-Queyras (1755) – Pierre Grosse (1915) – Pont de Chanterane (1900) – Pont de Lariane (2024) – Col Agnel (2744) – Chianale (1797) (ausgangs Dorf rchts auf Weg Nr. «U70») – Maddalena (1614) Castello (1608) Casteldelfino (1296) – Sampeyre (971)
 
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Opf.
Servus,
gibt es inzwischen außer der Zahn'schen Beschreibung schon mehr Info zum Colle di Traversette? Wollen heuer von Pian Melze drüber zur Monviso-Hütte.
Im Voraus schon mal vielen Dank.
 
Oben