Wider den Enduro-Hype – Trendanalyse 2015 [1/3]

Wider den Enduro-Hype – Trendanalyse 2015 [1/3]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNC8wOS8xNzA0MDU5LWhnb2wxM2ExeWhvcC1mc18xNDA5MTRfaXNjaF9jbGVtXzY4MjAtb3JpZ2luYWwxLmpwZw.jpg
Ich gehe schon seit einigen Jahren auf die Eurobike, erstelle zahllose Artikel zu Neuheiten und filme Jahr für Jahr Neuvorstellungen. Doch so nachhaltig, wie die Enduro-Welle über die Mountainbike-Szene hereingebrochen ist, habe ich noch keinen Trend aufkommen sehen. Doch was ist bloßer Trend und Arbeit aus der Marketingabteilung und was ein kundenorientiertes Angebot, dass uns Mountainbikern mehr Spaß auf dem Trail bringt? Und was ist eigentlich dieses Enduro, wo kommt es her und wo geht es hin? Könnte es am Ende sein, dass fern ab von Hochglanz und Hype der Kern von Enduro vergleichsweise unspektakulär erscheint? Wir wagen den Blick hinter den Enduro-Trend auf der Eurobike 2014.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Wider den Enduro-Hype – Trendanalyse 2015 [1/3]
 
Dabei seit
15. November 2012
Punkte Reaktionen
149
schön geschrieben! hut ab!

Dem kann ich mich nur anschließen!

Letztendlich ist es die Quadratur des Kreises, man versucht mit dieser Kategorie viele Einsatzmöglichkeiten zu kombinieren, auch wenn nicht jede für sich perfekt. Doch stellt die Kombination einen für den Nutzer guten Kompromiss der verschieden Einsatzbereiche zur eierlegenden Wollmichsau dar. Es deckt das ab, was ich am meisten und gerne in all seinen Spielarten machen möchte und mir vorort überhaupt auch möglich ist.

Unterstützt mit den letzten Innovationen wie Variostützen, verstellbare und oder ausgefeiltere Geometrien (wie bspw. Shapeshifter), leichte aber trotzdem wirklich mehr schutzbringende Ausrüstungen als ein CC-Helm/Lycratrikot (Schaumprotektoren ala D30 etc., leichte Kinnbügelhelme...) kann man somit ein Rad für fast alles benutzen.

Ich erklettere nun mit meinem Bike die Höhenmeter selber (Anstrengung), kann wenn gewollt längere Touren bis Alpencross fahren (Ausdauer) und auf der Heimrunde hoch und zügig mit Spaß am eigentlichen Fahren wieder runter düsen (Adrenalin, technische Fahrfähigkeiten, Sprünge, Risiko).

Ich finds genial!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
6
Ich find es auch gut gelungen, aber ist das beschriebene nicht all mountain? Für mich war das immer gut hinauf und hinunter.
Worin liegt da der unterschied jetzt? Nur am federweg?
 
C

ChrisXL

Guest
"(...) Es lässt sich aus abfahrtorientierter Sicht leicht argumentieren, dass Enduro den Kern des Mountainbikens repräsentiert. (...) und man fragt sich, wer denn eigentlich nicht Enduro macht."

Enduro, das Kernsegment des Marktes? Etwas im Kontrast zu aktuellen (und mittelfristig zu erwartenden) Verkaufszahlen, oder? Ich sehe Enduro im Kern mit (partieller) Liftunterstützung und gerne auf künstlichen Trails. Also all diejenigen, die sich in den Skigebieten tummeln. Wer's mag .... .

Für klassische Touren in den Alpen werden wohl weder Übergewicht bergauf noch Highspeed-Flowtrail-Geometrien und -Federwege bergab benötigt. Und für die kurze Feierabendrunde tut es eh jedes Rad, das rollt. Aber klar, mit dieser Perspektive lassen sich nicht "Innovationen" vermarkten .... :)
 
Dabei seit
9. März 2014
Punkte Reaktionen
236
Ob 26",27,5" oder 29". ob enduro oder downhiller.....oder n fatbike. gehts einfach biken. es gibt andere sachen, da sollte man sich mehr gedanken machen. ;-)
 

noam

Downhillschisser
Dabei seit
27. Mai 2005
Punkte Reaktionen
242
Ort
Osnabrück
"(...) Es lässt sich aus abfahrtorientierter Sicht leicht argumentieren, dass Enduro den Kern des Mountainbikens repräsentiert. (...) und man fragt sich, wer denn eigentlich nicht Enduro macht."

Enduro, das Kernsegment des Marktes? Etwas im Kontrast zu aktuellen (und mittelfristig zu erwartenden) Verkaufszahlen, oder? Ich sehe Enduro im Kern mit (partieller) Liftunterstützung und gerne auf künstlichen Trails. Also all diejenigen, die sich in den Skigebieten tummeln. Wer's mag .... .

Für klassische Touren in den Alpen werden wohl weder Übergewicht bergauf noch Highspeed-Flowtrail-Geometrien und -Federwege bergab benötigt. Und für die kurze Feierabendrunde tut es eh jedes Rad, das rollt. Aber klar, mit dieser Perspektive lassen sich nicht "Innovationen" vermarkten .... :)

Also geht MTB nur in den Alpen? Klassische Touren kann man also nicht in Mittelgebirgen oder gar kleineren Höhenzügen fahren? Wie klein so eine Welt sein kann wenn der eigene Tellerrand zu hoch ist!

Enduro und AM sind imho für viele absolut Deckungsgleich.

Der Artikel zeigt doch nur dass ein Hype nicht nur schlechtes mit sich bringt und das was man daraus macht das ist, was zählt
 

nervy1962

Stahltreiber
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
23
Ort
Ofterdingen
Endlich mal Gedankengänge, die das wesentliche herausfiltern--- Enduro ist Mountainbike, sonst nichts. Ein weiterer Hype der Industrie, die um ihre Zahlen fürchtet und deshalb das Rad jede Saison neu erfinden muß.
LEUTE, SETZT EUCH AUF'S BIKE UND GEHT BIKEN, SCHEIßEGAL WIE DAS KIND HEIßT!!!!!!!

es grüßt ein radelnder CC-CX-AM-END-FREE-DOWN-bikender Mountainbiker,

happy trails
Dirk
 
D

Deleted 8566

Guest
Ich finde es gut, dass die Industrie endlich mal Downhill Bikes für den Alltagsgebrauch baut. Ob das dann Enduro oder sonst wie heißt, ist mir egal. Der Hype treibt ja auch die Industrie an.
Preislich kommt das ganze ja nun auch bei der breiten Masse an. Die wiederum scheint aber mehr an Pedelecs interessiert zu sein.
 
C

ChrisXL

Guest
Also geht MTB nur in den Alpen? Klassische Touren kann man also nicht in Mittelgebirgen oder gar kleineren Höhenzügen fahren? Wie klein so eine Welt sein kann wenn der eigene Tellerrand zu hoch ist! (...)

Häh? Wenn schon zitieren, dann bitte lesen (wie hieß das schon früher: wer lesen kann ist klar im Vorteil) - oder steht bei mir irgendwo (noch nicht mal zwischen den Zeilen) geschrieben, dass MTB nur in den Alpen geht?

Sorry, wenn meine persönliche Einschätzung (wohne da nun mal leider) auf die Alpen Bezug nimmt. Werde das nächste mal Hypothesen über die deutschen Mittelgebirge postulieren .... :lol:
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
14.433
Ort
Köwi
:lol:Bitte, bitte....Leute, macht euch doch mal klar, was auf Dauer günstiger ist: Der Kauf eines "Enduros" samt passendem Zubehör oder der Gang zum Psychater!? Von vermeintlich besten Kumpels geschnitten zu werden, von Wanderern mit einem bemitleidenden Blick beäugt zu werden....da hört der Spaß am Radfahren doch auf!!!:heul:
 
Oben Unten