Wie funktioniert RockShox compression damper (Motion control)

Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
In der Nähe von Weilburg
Hallo zusammen,

ich versuche grade zu verstehen wie der compression damper (Motion control) von RockShox funktioniert. Habe folgende Seite dazu gefunden:

Demnach scheint der Rebound Piston beim Einfedern die Ölsäule durch die Öffnung am Compression Damper zu drücken. Wenn der Lockout aktiv ist, ist die Öffnung am compression damper geschlossen, sodass die Gabel steif ist. Soweit gibt das alles Sinn.

Jetzt wollte ich herrausfinden, ob ich genügen Öl in der Gabel habe, da ich für meine Gabel sowohl die Angabe 123 ml als auch 134 ml gefunden habe. Dafür habe ich mir überlegt, das genügend Öl in der Gabel ist, sobald das untere Ende des Compression Damper Kontakt zum Öl hat, sodass sich zwischen dem Öl und dem Compression Damper keine Luft befindet. Als ich dafür die Länge des Compression Damper gemessen habe ist mir aufgefallen, dass der Compression Damper sehr viel kürzer ist, als der Federweg. Das wiederspricht dem Gedanken, dass der Rebound Piston die Ölsäule quasi nach oben durch den Dämpfer drückt. Denn dann müsste ja wenn die Gabel z.B. 15 cm einfedert die Ölsäule entsprechend 15 cm nach oben verschoben werden. Das kann aber nicht funktionieren, wenn der compression damper sehr viel kürzer als 15 cm ist.

Wo liegt mein Denkfehler? Kann mir wer die Funktionsweise erklären?
906537
906538
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
27.560
Ort
Nürnberg
es fließt Öl durch den rebound-piston, anders würde die Zugstufe nicht funktionieren. Und das Ölvolumen das durch die Motion-Control fliest ist nur das Volumen der rebound Kolbenstange.
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte Reaktionen
206
Ort
Mitten im Erzgebirge
Wenn der Kolben nach oben geht, läuft das Öl durch die Ventile im Kolben in die Kammer unter dem Kolben (für den Rebound). Nur die von der Kolbenstange verdrängte Ölmenge geht nach oben in die MoCo.

...da war ich wohl zu langsam...
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
708
Ich bin mir recht sicher dass du falsch recherchiert hast, wenn du zwei Ölmengen für deine Gabel gefunden hast. Poste mal Bilder, dann sag ich dir wieviel reinkommt.
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte Reaktionen
206
Ort
Mitten im Erzgebirge
Da ich Räder mit unterschiedlichen MoCo-Gabeln und nicht immer die Füllmengen zur Hand habe, mache ich das mit dem Dämpferöl so:

  • in die leere Gabel knapp 100 ml einfüllen
  • mehrfach (langsam, sonst spritzt es) ein und ausfedern, damit sich die Kammer unter dem Rebound-Kolben füllt
  • so viel Öl einfüllen, dass die MoCo in eingeschraubtem Zustand ca. 15 mm im Öl steht
  • MoCo in ungelocktem(!) Zustand einschrauben

Das hat immer bestens funktioniert.
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
In der Nähe von Weilburg
es fließt Öl durch den rebound-piston, anders würde die Zugstufe nicht funktionieren. Und das Ölvolumen das durch die Motion-Control fliest ist nur das Volumen der rebound Kolbenstange.
Den Gedanken hatte ich auch, aber dann war mir nicht klar wie dann der Lockout funktioniert, wenn denn das Öl nach unten fließen kann. Das zusätzliche Volumen durch die Kolbenstange erklärkt das dann aber. Jetzt ist mir auch klar, wie das Gesamtsystem funktioniert.

Da ich Räder mit unterschiedlichen MoCo-Gabeln und nicht immer die Füllmengen zur Hand habe, mache ich das mit dem Dämpferöl so:

  • in die leere Gabel knapp 100 ml einfüllen
  • mehrfach (langsam, sonst spritzt es) ein und ausfedern, damit sich die Kammer unter dem Rebound-Kolben füllt
  • so viel Öl einfüllen, dass die MoCo in eingeschraubtem Zustand ca. 15 mm im Öl steht
  • MoCo in ungelocktem(!) Zustand einschrauben

Das hat immer bestens funktioniert.

So ist sie bei mir auch befüllt, dann passen die 123ml wohl. Macht für mich auch Sinn, nachdem ich jetzt weiß wie der Dämpfer funktioniert.

Vielen Dank für eure Hilfe! :)
 
Oben