Wie schrottet man sein Navi:

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    Zum Selbstversuch diente ein kürzlich erworbenes Garmin GPSMAP 60CSx: :cool:

    1. Man befestige es bombensicher in einer Touratech Lenkerhalterung. :daumen:

    2. Man sucht und findet eine geeignete Kreuzung mit vielen Zuschauern und wartet darauf, dass es grün wird.

    3. Sobald es grün wird muss man nur noch feste im Wiegetritt in die Pedale treten und darauf hoffen, dass die ****** Kette sich zwischen Umwerfer und Kettenblatt verhakt. :eek:

    4. Gehen alle Wünsche in Erfüllung und trifft einen das Ganze auch noch unerwartet, so liegt man plötzlich fluchend neben seinem Bike, mit einem Schuh in den Klickpedalen auf der Strasse und hat eine Menge blauer Flecken und Schürfwunden. Die Zuschauer (Feierabendverkehr) haben jetzt auch etwas daheim zu erzählen und so ganz am Rande erwähnt ist das geliebte Navi kaputt. :heul:

    (Das Bike ist übrigens mit dem GPS voran auf der Strasse aufgekommen. Das Gerät steckte weiterhin in seiner Halterung.)


    [​IMG]


    Wozu der Beitrag?

    Meine Art der Frustbekämpfung (war schließlich kein billiger Spaß) und vielleicht melden sich welche, denen ähnliches passiert ist.

    btw.: Das nächste Navi wird mit einem Überrollschutz versehen!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Onkel_D

    Onkel_D unabsteigbar

    Dabei seit
    05/2005
    Mein Beileid! Wie ärgerlich!!! :heul:

    Aus der Sorge, dass genau das passieren kann, habe ich mich mit dem billigen Plasitkhalter von Garmin begnügt. Hoffe, dass im Zweifelsfall dann eben das GPS rausklickt oder der Halter bricht.

    Versuchst Du das auf Kulanz umzutauschen?
     
  4. rik

    rik Administrator Forum-Team

    Dabei seit
    04/2001
    Man wird ihm einen Vogel zeigen ;)

    Uebrigens, die Strippe wird nicht an dem Loch bei der Antenne befestigt, es gibt zwischen USB- und Antennenanschluss eine extra Öse dafuer ...
     
  5. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    Das wäre schon ein sehr kulantes Verhalten seitens Garmin.
    Ich werde deinen Vorschlag aufgreifen und mal meinen Händler kontaktieren, ob sich da etwas machen lässt. Ein vergünstigtes Austauschgerät wäre nicht schlecht. Ansonsten bliebe noch der Versuch übrig einen Mengenrabatt auszuhandeln. (Obwohl ich nicht vorhabe ein weiteres Gerät zu schrotten.)
     
  6. axl65

    axl65 Jugendbrigadier

    Dabei seit
    10/2004
    Immerhin hast Du Humor bewiesen,wie Dein Beitrag zeigt.
    Auch wenn Dir das in der genannten Situation herzlich wenig hilft,ich klopfe Dir mal tröstend und unbekannter Weise auf die Schulter!!!:daumen:

    axl:winken:
     
  7. aemkei77

    aemkei77

    Dabei seit
    02/2004
    mein beileid!
     
  8. spudi

    spudi www.kivelo.de

    Dabei seit
    09/2006
    Aiaiaiiihh !
    Wenn, dann richtig, was?
    Bei meinem kürzlichen Sturz ist zum Glück nur meine Schulterkapsel gesprengt.
    Das Navi hat nur nen Kratzer... :D
     
  9. Joscha

    Joscha Murmeltier

    Dabei seit
    08/2004
    hab ich das richtig verstanden, ? das gps hatte garkein boden kontakt?
    falls ja dan ist die halterung ja mal fürn arsch^^

    falls doch dan vergess das was ich oben geschrieben hab ... hehe
     
  10. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    Doch doch - das war ja das Problem. Das Bike hats "verrissen" und ist mit dem Lenker (Garmin) voran auf der Strasse gelandet. Ohne Überrollschutz werde ich definitiv kein GPS mehr am Bike montieren. Eine Alternative wäre evtl. noch die Montage im vorderen Bereich des Oberrohres. Dort wäre es dann relativ gut geschützt.
    Das einzigst Gute an dem Unglückstag (30.04.07) war wenigstens, dass ich eine halbe Stunde vor dem Crash mein neues Bike bei einem lokalen Händler geordert habe und ich es kaum noch abwarten kann, bis es eintrifft. (wird ein Lapierre X-160 LTX)
     
  11. bluezook

    bluezook Der mit dem Puls kämpft

    Dabei seit
    11/2005
    Radfahren kann wirklich verdammt kostspielig sein.;)
    Sorry wegen dem Navi. :heul:

    ANDY
     
  12. Vazifar

    Vazifar Zürigmüetlibiker

    Dabei seit
    01/2006
    üble sache - tut mir leid für dich.

    nimm die original garmin halterung. da kann sich das gerät notfalls aus der halterung lösen (ist mir schon 2 x bei überschlägen passiert, weil ich beim sturz das gerät mit meinem körper "herausgehebelt" habe).

    nach einem jahr kann ich nun sagen dass sich die halterung auch bei allen anderen beanspruchungen ausgezeichnet bewährt. sowohl bei ruppigen trails wie auch bei temperaturen um 0 grad etc.
     
  13. horstj

    horstj WER?

    Dabei seit
    09/2005
    derbes pech, mein mitgefühl: aber die details sind interessant:

    wäre eine flexible halterung sicher gewesen?
    wie sieht es aus, wenn das gps hinter dem lenker, auf dem vorbau oder auf dem oberrohr (meine variante) ist?
     
  14. BHeinrich

    BHeinrich

    Dabei seit
    06/2004
    Erstmal mein Beileid, wirklich ärgerlich die Sache.

    Mein Tipp: ich knalle Halterungen fürs GPS und den HAC nicht rammelfeste an sondern nur soweit das man das gerät mit etwas Kraft mitsamt der Halterung bewegen kann. Das hat den Vorteil das bei solchen Zwischenfällen sich das Gerät mit der Halterung verdrehen/nachgeben kann. Hat mir schon geholfen als ich z.Bsp. mit dem eigenen Knie an das Navi gerammelt bin bei einen harmlosen Ausrutscher wegens eine Bordsteinkante. Navi mit der Halterung wieder grade gedreht fertig.

    Was manchmal auch hilft: Nicht ständig mit dem teuren Spielzeug rumradeln sondern nur wenn mans wirklich braucht. ( Stadt, Ampel, Feierabendverkehr hört sich erstmal nicht unbedingt nach zwingenden Navieinsatz an )
    Bitte nicht persöhnlich nehmen: Aber ich werde manchmal den Eindruck nicht los das mittlerweile immer mehr Leute nur wegens des teuren Fummels am Lenker mit dem Radl unterwegs sind. Der eigentliche Sinn des Bikens mit Sport, Bewegung, Naturerlebniss, Abenteuer geht einigen mitlerweile völlig ab.
    Aber wie gesagt nicht persöhnlich nehmen, ist nur so mein Gefühl manchmal.

    Gruß Bernd
     
  15. raycer

    raycer Bergabtrager

    Dabei seit
    03/2005
    Mein grundsätzliches Beileid. :(
    Dennoch verstehe ich es nicht, wie man ein 500-Euro-Gerät an einem Bikelenker festzurren kann. Wie Du schmerzhafterweise erlebt hast: Ein Sturz und futsch ist das Gerät bzw. der Zaster. Ich habe mir lange überlegt, was für ein GPS ich mir fürs Biken zulegen soll. Da ich mindestens einmal im Jahr mein Rad während der Fahrt verlasse, habe ich mich für das billigste Sirf-Gerät entschieden.
    Und so hab mir letzte Woche das Edge 205 gekauft. Wenns hinüber ist, tut's immer noch weh. Aber innerhalb zweier Wochen sollte ich darüber hinweg sein!:heul:

    Ich bin gespannt, obs ein paar heisse Tipps gibt, wie man ein GPS relativ gut geschützt am Bike anbringen kann. Ich werd mir auf jedenfall auch mal ein paar Gedanken machen - Dank dir, todmoog. Dein Sturz hat für die Community also einen gewissen Wert. Vielleicht solltest du hier nen Spendentopf für ein neues GPS eröffnen.:daumen:
     
  16. Hugo

    Hugo IBC DIMB RACING TEAM

    Dabei seit
    06/2002
    was auch sehr gut funktioniert.
    den liebgewonnen geko am rennrad (eigentlich bombenfest) befestigen und zusehen wie er auf einer sehr stark frequentierten Bundestraße vom Lenker fällt. Während das gerät den Aufprall meist noch ganz gut wegsteckt(hat er diverse male eindrucksvoll bewiesen) bedeuten darüber rollende Autos meistens das aus für das gerät:heul:
     
  17. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    @ Hugo
    Das nennt man dann wohl eine Berg- und Talfahrt der Gefühle.
    Nach Glück im Unglück (Aufschlag auf Straße überstanden) schlägt das Schicksal doch noch gnadenlos zu (Auto).:(

    Jetzt muss ich eh erstmal abwarten, welche Befestigungsmöglichkeiten sich am neuen Bike bieten und dann überleg ich mir die weitere Vorgehensweise.
    Eigentlich reicht zum Biken ein einfaches eTrex mit Kartendarstellung.
    Die sind kompakt und robust - allerdings stört mich die vergleichsweise schlechte Empfangsleistung. (hatte vor ein paar Jahren das eTrex Legend mit der Garmin-Lenkerhalterung)
     
  18. spudi

    spudi www.kivelo.de

    Dabei seit
    09/2006
    Eben!
    Ich weiß nicht, was Ihr immer mit Euren Empfangsschwierigkeiten bei den Etrex-Modellen habt.
    Ich hab mit meinem Vista keine Probleme, auch nicht im Wald.
    Bin immer da hin gekommen wo ich hin wollte....
     
  19. Downhillfaller

    Downhillfaller

    Dabei seit
    10/2004
    Hallo,

    ich weiß ja nicht wo du fährst ;) , aber ich habe schon in unseren kleinen Mittelgebirgen mit 1. Legend und 2.Legend C des öfteren Empfangsprobleme in "Schluchten" und auf normalen Waldwegen gehabt.
    Mit 60cx gibts da null Probleme :daumen:

    Hab mein Navi mit einer umgebauten Halterung von einem Fahrradschloß neben den Vorbau plaziert. Da ist es brauchbar geschützt und steht nicht so weit vor dem Lenker. Benutze auch die Halterung von Garmin. Hab keine Probleme damit. Hat auch schon leichte Stürze überstanden (deshalb Downhillfaller) :daumen:

    Ich weiß: die Klingel gehört nicht ans Bike :D :D

    Also dann noch Hals und Bein .... äh Garmin-Bruch
     

    Anhänge:

  20. spudi

    spudi www.kivelo.de

    Dabei seit
    09/2006
    Hallo Downhillfaller!

    Ich hab das Vista CX. Vielleicht liegts daran,dass es das neue Modell ist?
    Auf jeden Fall reicht mir die Empfangsquali völlig und der Aufpreis zum 60csx wäre für ein noch ein bißelchen besseren Empfang für mich nur Geldverschwendung.
    War grad im Harz mit dem Vista, und konnte keinerlei Probleme feststellen.

    Gruß
    Karsten
     
  21. ]:->

    ]:-> hauptsach' draußen

    Dabei seit
    11/2002
    Hi,
    ach du kacke...du armer!

    Habe mein 60 CSx in einer neoprentasche am vorbau befestigt. nervt zwar auf abfahrten immer etwas, aber seit meinem sturz am wochenende (eigentlich is nur das bike gestürzt, ich bin auf den füßen gelandet) bin ich sowas von sau froh drum: das bike is genau so gefallen, dass der vorbau auf einen großen Stein getroffen hat; die tasche hat sich seitlich weggedreht und bis auf n bissl staub is dem gps nix passiert :daumen: .
    also auch von meiner seite: die festeste ist nicht die beste befestigung

    grüße
     
  22. Downhillfaller

    Downhillfaller

    Dabei seit
    10/2004
    Hi Karsten,

    das Vista CX hat nicht den Sirfstar3 Chipsatz und natürlich nicht diese Antenne wie das 60cx.
    Ich bin die gleichen Strecken zur gleichen Jahreszeit gefahren und habe echt große Unterschiede festgestellt.
    Die Genauigkeit liegt immer so um die 5m, das hat das Legend nie hinbekommen und das hat den gleichen Empfänger wie das neue Vista Cx.
    Aber ich bin auch kein Fachmann. Kann nur meine Eindrücke schildern.

    So jetzt ist das Thema etwas vom Navi-Schrotten abgedriftet.

    @todmoog: verkauf das schrottige doch bei Ebay mit leichten "Gebrauchsspuren" :D :D :D

    Gruß
    Downhillfaller
     
  23. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    Warum Ebay-Gebühren zahlen? Wieviel bietest du? :D
     
  24. schnellejugend

    schnellejugend praktisch bildbar

    Dabei seit
    10/2004
    Falls du garnichts mehr damit anfangen kannst (oder willst): mein Batteriefachdeckel hat einen Riss. Willst du mir deinen Verkaufen?
     
  25. todmoog

    todmoog

    Dabei seit
    08/2006
    @ schnellejugend

    Momentan weiß ich noch nicht, was ich mit den Resten machen werde. Sollte ich mich dazu entschließen das gleiche Navi nochmal zu kaufen, werde ich die Teile als eigenes Ersatzteillager aufheben.
    Falls nicht, kontaktiere ich dich. Das kann allerdings noch ein Weilchen dauern, da die Entscheidung von anderen, zukünftigen Anschaffungen abhängt.
     
  26. Hepatitis

    Hepatitis

    Dabei seit
    03/2005
    falls das neue display kaputt gehn sollte :daumen: