Wie wärs: ein Bikepark in Berlin (Enduro / DH)

Dabei seit
14. April 2007
Punkte Reaktionen
50
Ort
Berlin / München
Hallo zusammen,
hab diesen Thread gerade erst entdeckt und mit großem Interesse gelesen - was ist denn der aktuelle Stand?
Geht da noch was, oder ist es versandet?

Da ich kein Trailbauer bin - zumindest bisher :) - frag ich erstmal interessehalber; um den MTB-Interessen insgesamt etwas mehr Gewicht zu verleihen, lohnt es sich wahrscheinlich am ehesten, mal bei diesem neuen Verein hier vorbeizuschauen?

Grüße, Jan
 

alles-fahrer

❖ ɹǝdsɐſ ❖ ist auf dem Sprung...
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
981
Ort
Berlin
Hallo zusammen,
hab diesen Thread gerade erst entdeckt und mit großem Interesse gelesen - was ist denn der aktuelle Stand?
Geht da noch was, oder ist es versandet?

Da ich kein Trailbauer bin - zumindest bisher :) - frag ich erstmal interessehalber; um den MTB-Interessen insgesamt etwas mehr Gewicht zu verleihen, lohnt es sich wahrscheinlich am ehesten, mal bei diesem neuen Verein hier vorbeizuschauen?
Grüße, Jan

Hi Jan, danke für dein Interesse an meinem Hirngespinnst ;).
Keine Sorge, bisher ist da nichts versandet. Ich warte weiterhin darauf dass das Bauamt die Bauplanung für das Gelände genehmigt. Das ist die notwendige Passhöhe, ab der mit Detailplanungen begonnen werden kann. Bevor das durch ist wären alle weiteren Schritte nur Ausgaben die möglicherweise nie realisiert werden können.

Bezüglich des Vereins (BikeSportBerlin e.V.) - das geht seinen (gemächlichen) Gang. Ich bin da jetzt Vorsitzender (weil ich mich nicht genug dagegen gewehrt habe), und das Thema Bikepark ist eines meiner Kern-Ziele für die Mission. Fahrradfahrer sind aber nunmal (leider) totale Individualisten, wordurch es immer ein langes Ziehen ist bis ein Konsenz gefunden wird. Daher dauert das leider immer etwas länger :oops:.

Ich bleibe am Ball!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. November 2010
Punkte Reaktionen
55
Ich meine es gab einmal Pläne einige Trails im Grunewald sozusagen zu legalisieren.
Gab es dazu nicht schonmal Gespräche mit dem Förster?

Gibts da irgendwelche Neuigkeiten?
 
Dabei seit
10. November 2013
Punkte Reaktionen
74
Ort
HanseH
Ideen , Optimismus , Faszination und ....... Naivität !!!
Hat einer von Euch schon jemals hier in Berlin u. Umgebung erlebt ,dass von offizieller Seite eine nennenswerte
Veranstaltung , Rennen etc gefördert oder finanziert wurde.
Ach ja hier - der Grundig MTB World Cup Im Freizeitpark Lübars - quasi gestern
Wer hier sportlich biken will ist, umgeben von alten Männern ( BRV + Brandenburger LV ) ,immer am Rande der Illegalität.
Sorgt auch für Adrenalin
 
Dabei seit
31. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
@All-driver

Hallo,

ich habe gerade diesen Thread entdeckt und war auch zufällig am letzten Wochenende in Arkenberge. Was ist aus dem Projekt geworden?

Sogar die Arkenberge-Website ist offline :(
 

neonel

Speckgürteltier
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
172
Ort
Mühlenbecker Land
Interessanter Thread, Arkenberge sind für mich ja in Sichtweite. Es ist lange still um die Nachnutzung. Keine Zeitungsartikel o.ä. seit ewig. Irgendwo las ich mal, dass die Heims wohl einen guten ÖPNV-Zugang (S-Bahn Station) haben wollten, um dort wirtschaftlich die Freizeitnutzung umsetzen zu können, was dann erstmal abgelehnt wurde. Eröffnung sollte mal Ende 2019 sein. Könnte sein, dass sie massiv sauer sind, weil ihnen anfangs mehr versprochen wurde?!?
Hat sich also nix getan, außer dass der BER offen ist.
Gibt es irgendwo offizielle Infos?

Generell um Strecken offiziell machen zu können, böte sich die Pacht durch Vereine an, wie z.B. im Deister. Da geht es dann um die Haftung usw., weil die Strecken dann i.d.R. künstlich geschaffene Bauwerke sind im Gegensatz zu unbefestigten Waldwegen und -pfaden mit ihren typischen Gefahren.
 

bubble blower

Every time is bubble time!
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
145
Ort
Ach!
Ohhh man ich träume auch davon... warum sowas für eine Stadt wie Berlin nicht möglich ist....

Velosolutions- Pumptrack war das Thema ... Eventuell auch, weil sich niemand der sich damit etwas auskennt rechtzeitig mit einbringt, wenn z.B. so etwas wie der Park am Gleisdreieck geplant wird. Dort hätte so ein Pumptrack sicherlich finanziell und räumlich gut reingepaßt. Aber hey, mittlerweile steht so ein Teil still und leise in Berlin- nämlich im Mellowpark!
Ride on!
 
Dabei seit
19. Juli 2019
Punkte Reaktionen
231
Ort
Berlin
Nachdem was zum Hobby Radfahren und der Bewegungsart ansich in Berlin zu diesem Thema zuletzt so ablief, fasse ich die derzeitige Situation mal wie folgt zusammen: Radfahrende (korrekt gendern ist auch extrem wichtig!), besser noch E-Radfahrende, werden dazu genutzt den Autoverkehr konsequent unattraktiv zu machen. Popup Radwege, Radschnellwege und Fahrradstraßen, das ist wichtig in dieser Stadt! Am Hobby Radfahren (mit welcher Art Fahrrad auch immer) besteht seitens des Landes Berlin/ Brandenburg keinerlei Interesse.

Jeder möge daraus seine Konsequenzen ziehen (in welche Richtung auch immer). Gerade Pumptracks sind mir diverse bekannt, wirklich offiziell sind davon die Allerwenigsten (vermutlich sind die Spots zwar bei der Polizei bekannt, die Politik dämmert aber wohl weiterhin im Land der Ahnungslosen).
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.020
Ort
Berlin
Naja.... MOUNTAINbiker sind hier im Flachland einfach nicht das Klientel.
Rennradfahrer und vor allem Tourenfahrer sind etwas, mit dem die Entscheidungsträger eher was anfangen können und natürlich die Pendler.
Das in Sachen Verkehrswende ganz viel quatsch gemacht wird und einfach in Teilen es blinder Aktionismus ist, ist vermutlich auch kein Geheimnis. :ka:
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
6
Velosolutions- Pumptrack war das Thema ... Eventuell auch, weil sich niemand der sich damit etwas auskennt rechtzeitig mit einbringt, wenn z.B. so etwas wie der Park am Gleisdreieck geplant wird. Dort hätte so ein Pumptrack sicherlich finanziell und räumlich gut reingepaßt. Aber hey, mittlerweile steht so ein Teil still und leise in Berlin- nämlich im Mellowpark!
Ride on!
In Spandau gibt es jetzt einen Pumptrack. Finanziert vom Bezirk. Also irgendwie scheint es doch zu gehen, aber vielleicht auch nur weil Pumptracks für (Scooter)-Kids interessanter sind als Trails oder Dirtjumps.

Ich war noch nicht da. Wenn ich mein Hardtail hab und nächste mal bei Mutti bin wird der getestet.
 

Laschpuffer

Bodenprobenentnehmer
Dabei seit
1. August 2006
Punkte Reaktionen
12
Ort
Neuenhagen
In Spandau gibt es jetzt einen Pumptrack. Finanziert vom Bezirk. Also irgendwie scheint es doch zu gehen, aber vielleicht auch nur weil Pumptracks für (Scooter)-Kids interessanter sind als Trails oder Dirtjumps.

Ich war noch nicht da. Wenn ich mein Hardtail hab und nächste mal bei Mutti bin wird der getestet.
Ich war schonmal da, an sich ein guter Track, etwas eng vielleicht für >26". Ich war aber mit 20" drauf. Leider sonntags. Extrem voll, was auch logisch war bei der Bebauungsart der Umgebung und den Corona-Beschäftigungsoptionen zum Befahrungszeitpunkt.

Stimmt, Gatow. Soll auch mal einen Besuch wert sein. Aber was ich meinte und vielleicht nicht so deutlich geschrieben wurde: Im Mellowpark steht mittlerweile ein asphaltierter VELOSOLUTIONS- Pumptrack! Am 28.08.21 ist schon ein Termin im Rahmen der RB Pumptrack World Championchips angesetzt.
@bubble blower: Bist Du der der ich denke der Du bist?
Der Velosolutions-Track im Mellow rockt, ist aber für Beginner schon eine Herausforderung.
 
Dabei seit
23. September 2006
Punkte Reaktionen
3
Ort
10117 berlin
Im südlichen Berliner Umland git es schon noch einiges an legalen Dirt-Strecken.

Zum Beispiel in Blankenfelde ist der RSV Tretwerk mit Indoor-Pumptrack und Outdoor Dirtline zu finden.. Die Streckenbauer sind die alten Hasen vom damligen Radlerpark Rangsdorf-einer der besten 4x Racelines damals im Berliner Raum..
Info: https://de-de.facebook.com/people/RSV-Tretwerk/100057191240373/

Ansonsten gibt es neuerdings auch eine Wiederbelebung des "Backyard Dirtparks" auf dem Gelände des Motocrossvereins MCC Schenkenhorst in Stahnsdorf. Dort wurde eine anfängergeeignette Tableline und für fortgeschrittene eine große Jumpline im Bikeparkstil errichtet-natürlich recht kurz und nur ca. 30 hm (siehe Bild).
Darüber hinaus gibt dort einen liebevoll gebauten Pumptrack.

Beide Strecken sind meines Wissens nach für ein geringes Eintrittsgeld zu besuchen..
 

Anhänge

  • IMG_4575.JPG
    IMG_4575.JPG
    522,6 KB · Aufrufe: 32
Oben