Wieso dreht sich die Kurbel schwerer mit neuem Innenlager?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo MTB-Freunde!

    Da ich mein SRAM-Eagle Kettenblatt auf ein AboluteBlack Oval Kettenblatt umgestellt habe (32 Zähne), musste ich auch zwangsweise einen zusätzlichen Spacer einbauen um ein wenig weiter weg von dem Rahmen zu kommen.

    Soweit sogut, dafür habe ich dann auch die originalen Sram Innenlager Spacer bestellt, hab mir gedacht sicher ist sicher.

    Die Spacer gibt es in mehreren Ausführungen und eigentlich passen auch alle. Aber was ich nicht verstehe, sobald ich die Kurbel fest anziehe, dreht sie sich fast nicht mehr oder anders gesagt mit jedem NM den ich die Kurbel anziehe, dreht sie sich immer schwerer.

    Das verstehe ich einfach nicht. Zusätzliche Spacer können doch keine direkte Auswirkung auf die Leichtgängigkeit der Kurbel haben. Oder verstehe ich etwas nicht? Ich blicke da leider nicht durch.

    Vielleicht kennt sich jemand ja besser aus und kann mir einen kleinen Tipp geben.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Welche Kurbel GXP, DUP oder...?

    Bei GXP führt ein zusätzlicher Spacer meist dazu, dass das Innenlager zu breit wird und auf die Lager eine Spannung kommt, die bei GXP nicht sein darf (Fest-Los-Lagerung)
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  4. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    ist doch im grunde wurscht!

    @lessiak@lessiak
    wo hast du welchen spacer verbaut? und weißt du, wie die sram lagerung funktioniert? wenn du das innenlager (zu sehr) verbreiterst durch spacer, dann ziehst du die antriebseite der kurbel gegen das innenlager und das ding läuft schwer. du darfst nicht mehr spacer nehmen, als vorgesehen. wenn du antriebseitig mehr abstand willst, dann müsstest du auf der nicht-antriebseite einen spacer raus machen (so vorhanden), da dann die kurbel zur antriebseite wandert. der fest- / anschlagpunkt der kurbelachse ist das nicht-antriebseitige lager. da ist die achse axial fixiert. die achse verjüngt sich ja von 24mm auf 22mm (bzw. eben bei DUB entsprechend größer) und der absatz in der achse sitzt innen am lager. wenn du nun antriebseitig spacer dran machst, verbreiterst du das innenlager und die kurbel drückt gegen das lager
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Asko

    Asko

    Dabei seit
    08/2011
    Die Frage ist auch noch wieso der Spacer überhaupt notwendig ist?

    Wo hat es denn Anfangs nicht gepasst?

    Wenn du 2.5 oder sogar 5mm nach aussen spacerst kannst bei der Eagle das 50er doch kaum noch fahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  6. Danke schon mal für die Beiträge.

    Es ist wohl ein DUB-Lager. Das mit dem Verbreitern des Innenlagers wird wohl stimmen, sonst würde es ja nicht schwergängiger werden.

    Wieso der Spacer notwendig ist? Naja weil ich jetzt ein ovales statt ein rundes Kettenblatt montiert habe und nun kommen die Zähne an der breitesten Stelle an die Kettenstrebe. Zwar nur 1 mm oder oder weniger, aber es kratzt dann halt einfach an der Strebe.
     
  7. Asko

    Asko

    Dabei seit
    08/2011
    Kann es sein das du einfach das falsche Kettenblatt gekauft hast?

    Also das du einen Boost Rahmen hast und ein nicht-Boost Kettenblatt gekauft hast?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. Kann nur so sein.
     
  9. Du solltest wissen, dass es da Unterschiede bei der Montage, Einstellung der Lager, Positionierung des Kurbelarms (KL) gibt!

    DUB ist keine Fest-Los-Lagerung wie GXP. Das ist eine angestellte Lagerung , wie bei BB30, und das Lagerspiel wird über einen Vorspannungseinsteller eingestellt.
    Da kann man rechts schon mit Spacer arbeiten, solange der Einsteller noch eine Funktion hat.

    3:20 Min
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Es ist ein Boost Kettenblatt, das habe ich vorher abgecheckt.

    Das ganze ist leider komplizierter, als ich es mir vorher gedacht habe. Spezialwerkzeug habe ich natürlich keines:ka:

    Zum Glück gibt es aber einige Spezialisten hier im Forum.

    Kann man einfach den Vorstellungseinsteller auf der linken Seite ein wenig lockern, um dann rechts noch einen Spacer einzubauen?

    Die Kurbel ist eine Sram Descendant Eagle™, 32T, 170mm, Bike ist ein Cube Reaction TM Race
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  11. Also nachdem sich hier schon einige Experten gemeldet haben und ich gute Antworten bekommen habe, erlaube ich mir nochmals die Frage von oben:

    Kann man einfach den Vorstellungseinsteller auf der linken Seite ein wenig lockern, um dann rechts noch einen Spacer einzubauen?

    Ist das theoretsch möglich, bzw. wäre das die Lösung für das Problem?

    Danke
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Aninaj

    Aninaj Red Devil Rider :D

    Dabei seit
    03/2015
    Ist vielleicht der Rahmen für maximal 32 Zähne freigegeben und durch das ovalisieren wird das Blatt nun natürlich in der längsten Ausdehnung etwas größer?

    Weil wenn du jetzt die Kurbel "rüberspacerst" veränderst du ja die Kettenlinie. Das kann ja kaum Zielführend sein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. Naja, hab leider keine Ahnung für wieviel Zähne der Rahmen freigegeben ist.

    Mal sehen, vielleicht muss ich ja doch beim runden Kettenblatt bleiben, obwohl ich gerne das andere wenigstens gerne mal probieren würde.
     
  15. Locker doch mal die Vorspannung, zieh die Kurbel richtig fest, und dann stell die Vorspannung nochmal ein?
    Warum willst du den NOCH EINEN Spacer rüberbauen, reichts immer noch nicht?
    Gehen tut das schon, solang du noch die Vorspannung eibstelken kanbst, bzw es nicht wieder schwer geht.
    Kettenlinie musst natürlich schauen, wie es dann läuft. Wenn nix rattert oder übel schief steht, und es schaltet ohne zu knirschen, kannst du so fahren.
    Bild von der KL wäre natürlich hilfreich( bevor du losfährst)
     
  16. Danke, das klingt gut. Werde ich bei nächster Gelegenheit gleich mal probieren.
     
  17. Ist der Rahmen schon etwas älter? Hatte das gleiche Problem und Rahmen ist aus 2017. Wollte ein 34er oval montieren und das hat auch gestreift. War in Kombi mit Sram GXP und Blatt von absolut. Es ging da immer um die 2 "weitesten" Zähne. Hab die dann kurzerhand innen etwas angefeilt. Ging auch nicht um viel und das hat dann gereicht.
     
  18. Und wie schon gesagt wurde. du Kannst bei Sram nicht einfach Spacer drunter machen um was passend zu machen. Weil ja alles mit deiner Achslänge zusammenhängt. Wenn du allso quasi spacer einbaust müsstest du auch was anderes noch anpassen.
     
  19. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    um es kurz zu machen:
    die achslänge der kurbel in kombination mit der breite des innenlagergehäuses und der baubreite des innenlagers gibt vor, wie weit die kurbel maximal auf der antriebseite aus dem innenlagergehäuse raus ragt. spacern um antriebseitig weiter raus zu kommen bringt nur was, wenn man nicht-antriebseitig einen (so vorhandenen) spacer entfernt, um die kurbel weiter nach rechts zu verschieben. alles andere hilft nicht
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  20. Danke, habs nun verstanden. Das ganze war mir vorher wie gesagt ein absolutes Rätsel. Wie kann denn ein dünner Spacer die Kurbel blockieren?

    Habe mal vor ein paar Jahren mit einem Kumpel ein XT-Lager bei einer Kurbel gewechselt, da gabs absolut keine Probleme, SRAM scheint in jeder Hinsicht wohl ein wenig zickiger zu sein.

    Der Rahmen bzw. das Bike ist noch ganz neu, daran liegt es nicht.

    Auf der linken Seite der Kurbel ist so ein Plastikteil, nennt sich wohl Vorstellungseinsteller (Zeichnung Punkt 6). Dieses Teil kann man wohl lockern und einen mm nach innen drehen/verschieben, sofern ich das hier richtig gelesen habe.

    Danke nochmals für alle Tipps Kurbel.
     
  21. rapidrabbit

    rapidrabbit life sucks and then you die

    Dabei seit
    11/2017
    Wie viele Zähne hatte das originale Kettenblatt und war da auch schon wenig Platz zur Kettenstrebe? Wie viele Zähne hat das neue?
     
  22. Zähne sind jeweils 32, das ovale Kettenblatt ist halt an einer Stelle breiter und an der anderen schmäler, eben oval :cool:

    Bei der breitesten Stelle schleift es nun an der Kettenstrebe, es sind so 2 oder 3 Zähne die schleifen.
     
  23.  
  24. Danke, habs nun verstanden.
    Nein,weil:
    Wie kann denn ein dünner Spacer die Kurbel blockieren?
    dafür spricht, daß du es nicht verstanden hast


    Ok, sorry für die Klugscheisserei. Die Frage stelle ich mir nach euren Antworten ja nicht mehr, war nur am Anfang so als ich den Spacer einbauen wollte.

    Alles klar?
     
  25. Nein:lol:
    Da du einen Verstellring für die Vorspannung hast hast du auch gewissen Spielraum auf der Antriebsseite, auch wenn das so vom Erfinder nicht dafür gedacht war( die Kettenlinie nach außen schieben damit das Ritzel nicht mehr an der Strebe schleift)

    Muss halt schalten, ohne knarzen, sonst hast du zu hohen Verschleiß.
    Das wäre dann der nächste Threado_O

    Probiers mal aus!
     
  26. Danke, das will ich sowieso ausprobieren, sobald ich ein wenig Luft habe, leider wohl erst am Wochenende.

    Aber deine Antwort gefällt mir sehr gut, dann kann man ja was tun und ist nicht total einbetoniert mit der Kurbel.:hüpf: