Winter Indoor Station aufbau - on a budget

Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
15
Moin,

folgender Plan:
Eine Indoor Lösung für Tage an denen man nicht draußen biken kann. Was im Winter ggf 2-3x im Monat vor kommt. Dann aber natürlich mit Zwift, da einfaches runterspulen zu langweilig ist für mich. Möchte gerne eine Budget Lösung mit dem Zeug was bereits vorhanden ist um zu sehen ob es sich lohnen würde mehr zu Investieren. Wenn es mir abgeht, würde ich für den nächsten Winter dann einen Smart Trainer kaufen, klar.

Folgendes EQ ist bereits vorhanden:
TACX Blue Motion Rollentrainer (vor zwei Jahren gekauft und einmal benutzt :D )
29" Hardtail, was ich dafür "opfern" könnte.

Offene Fragen:
Bräuchte dann einen Reifen. Tendiere zu: Vittoria Zaffiro Pro Home Trainer 29" Trainings-Faltreifen

Das ganze soll über mein Tablet (Android) laufen. Brauche dann noch einen Sensor der die Daten übermittelt.. Bluetooth? ANT+ ?
Was fällt euch noch so ein? Anregungen?
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
22.650
Ort
RBK
Bluetooth? ANT+ ?
Kommt ja drauf an was Dein Android-Tablet empfangen kann, vermutlich wird es kein Ant+ haben, oder? Ich hab mir günstig 2 Stück Magene 210 beim Ali bestellt, die funktionieren einwandfrei mit meinem Garmin, hab ehrlich gesagt noch nie versucht ob sie sich auch mit meinem iPhone pairen lassen...
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen, dass Zwift mit dem Equipment bzw. ohne Smart Trainer Spaß macht, wenngleich ich es noch nie versucht habe. Gegen akute Langeweile auf der Rolle kann ich "Spindoctor Vol.1" bzw. Vol.2 empfehlen, war bis jetzt das beste was ich so gefunden hatte wo man zumindest nicht noch ein Tablet braucht, aber da gibt es sicher auch was.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.432
Kommt doch genug Wintersport den man dabei schauen kann. Die Rennen (Biathlon etc. sind auch spannend).
Der blaue Tacx Reifen ist auch ok.
Zwift kostet 15 Euro im Monat, um es dann nur 2-3 mal zu testen, bissi übertrieben, oder ?
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
15
Winter war die ganze Zeit ok zu biken.. aber jetzt regnet es all Day... Das mache ich nicht mit ! :D

Danke @Jaerrit
Bestelle mir jetzt zwei Sensoren und einen Reifen. Zusammen knapp 60€.
Schaue mal wie ich zurecht komme und ob ich mit der standard Tacx app intervall machen kann oder so. Wenn mich das komplett abholt kann ich immer noch in smart trainer und zwift investieren (was sehr sehr unwahrscheinlich ist) :D
 
Dabei seit
14. Mai 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Konz
Bestell dir die Sensoren und probier einfach mal Zwift. 7 Tage kannst du kostenlos testen, und ansonsten sinds auch erstmal nur 15€. Finde Motivation auf der Rolle ist wichtig und Zwift bekommts ganz gut hin (Levelsystem, Kaufen neuer Räder, Laufräder, Trainings, Veranstaltungen etc)
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
15
Ach, hier mal ein Update:

Habe das Bike auf der Rolle stehen und verkabelt. Funktioniert einwandfrei. Habe jetzt 10 Tage Probeaccount bei BigRingVR gemacht, was mir prinzipiell schon ganz gut gefällt. Wenn die Probezeit um is, werde ich bei Zwift einen Probeaccount machen :D

Spaß macht es mir bisher.... geht so ehrlich gesagt.. Evtl steigert Zwift das ganze etwas.. aber für ein paar Rides wenn draußen Orkanwetter ist taugt es schon.
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heuchelheim
Ich kann dir nur einen Smart Trainer empfehlen gekoppelt mit Swift. Die Smart Trainer beginnen schon bei 250€ und es ist einfach ein viel abwechslungsreicheres fahren.
 

BockAufBiken

Force Racing Teamfahrer
Dabei seit
27. Juli 2008
Punkte Reaktionen
194
Ort
Kölle
Bei Power2max gibt es einige Leistungsmesser im Angebot. Den kann man auch auf einer einfachen Rolle verwenden. Damit funktionieren Zwift und Konsorten nicht mehr ganz so gut(automatische Widerstandsregelung). Dafür kann man seine Leistung dann aber auch drausen messen. Den Großteil des Jahres fährt man ja eh mehr draußen... hoffentlich. :D

Vllt. ist das ja noch eine Alternative?

 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
15
Puh Danke für eure Antworten, aber da es ja wirklich nur eine Notlösung ist wenn es regnet und stürmt, möchte ich jetzt ungern noch mehrere hundert Euro reinbuttern. Ich lasse das jetzt mal so laufen bis zum nächsten Winter. Ich meine es macht ja auch mega Spaß im Schlamm und Matsch outdoor zu fahren! Wattmesser am Bike interessiert mich auch eher weniger, Trittfrequenz und Geschwindigkeit Outdoor sind mir auch recht Egal. Von daher werde ich mir eher keine Kurbel mit Wattmesser holen. Würde sich einfach nicht lohnen für mich.

Wo ich mich evtl. sehe ist bei nem Smart Trainer irgendwann mal, wenn ich ein paar indoorfahrten absolviert habe und weiß, dass es sich im Winter lohnen würde. Will ja eigentlich nur nicht, dass meine mühsam aufgebaute Kondition den Sommer über im Winter komplett flöten geht...
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
15
Um die Kondition zu erhalten braucht es nicht soviel. Die Winter werden eh immer schwächer und wärmer. Ich schätze mal das sich zumindest aus diesem Grund ein Rollentrainer zukünftig nicht mehr lohnen wird.
Dein Wort in Gottes Ohr :D
Habe nix gegen Dunkelheit oder Nass von unten, wie gesagt macht ja Spaß.. aber bei peitschendem Regen... mhm
 
Oben