• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Winterstein Trails - Termine, Fragen und Antworten

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Erde mit Gutachten ist ja auch kein Hexenwerk (waren jetzt zwei Minuten via Suchmaschine). Gibt evtl. noch nähere Ressourcen. Transport ggf. durch den NP?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kostenlos-400-cbm-qm3-z0-erde-erdaushub-mutterboden-aushub/872285235-192-16333
Ja, sowas findet sich schon, ist dann aber auch oft abgelaufen. Wie bei der Anzeige in Deinem Fall, die ist von Mai 2018.

:)

I.d.R. hast Du ein Zeitfenster von zwei Wochen. Die Abholung müssen wir organisieren, die evtl. entstehenden Kosten trägt aber der NP.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Moin,

es hat nicht lange gedauert.... in den letzten Tagen wurden von mehreren Personen Scherben und Nägel auf dem Ebbelwoi gefunden. Ein Reifen hat schon dran glauben müssen. Alle Involvierten sind informiert. Bitte tragt die Botschaft weiter.

1. Augen auf!
2. If you see something, say something.

Auf jeden Fall Fotos machen und anzeigen.

Ich wäre dankbar, wenn diese Info ihren Weg zu Facebook finden würde. Da bin ich allerdings nicht angemeldet. Danke!
 
Dabei seit
22. April 2018
Punkte für Reaktionen
24
Moin,

es hat nicht lange gedauert.... in den letzten Tagen wurden von mehreren Personen Scherben und Nägel auf dem Ebbelwoi gefunden. Ein Reifen hat schon dran glauben müssen. Alle Involvierten sind informiert. Bitte tragt die Botschaft weiter.

1. Augen auf!
2. If you see something, say something.

Auf jeden Fall Fotos machen und anzeigen.

Ich wäre dankbar, wenn diese Info ihren Weg zu Facebook finden würde. Da bin ich allerdings nicht angemeldet. Danke!
Wird erledigt.
Frohes Schaffen
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hatte mir bereits Mitte August einen Reißzwecken am Ebbelwoi eingefahren. Das war im Bereich der Wegkreuzung unterhalb der Spitzkehre. Hatte gehofft, dass der Nagel noch von früher war. Aber offensichtlich ist dies wieder ein aktuelles Problem...
 

Mork vom Ork

The Smörgåsbord
Dabei seit
16. August 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Nauheim
OK.Dann weiß ich ja warum ich in meinem Zweit-LRS einen Reißzwecken gefunden habe...nur stammt der zu 100% vom Zubringer zum Jungletrail. Wir haben da ja einen speziellen Freund mit Bauzaun und so...
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
So, kleine Zusammenfassung der Streckenbegehung.
Heute nochmals Nägel gefunden. Einer lag auf der Ausfahrt der A-Line (evtl. alt) und zwei am Ende des Ebbelwoi (neu, siehe Bild).

photo_2018-09-09_11-10-10.jpg

photo_2018-09-09_13-29-57.jpg


Auf dem oberen Teil des Trails war nichts. Haben noch ein paar Steine aussortiert. Der Anlieger am Uwe braucht dringend Liebe und Zuneigung.

In der zweiten Kompression hat sich eine Umfahrung gebildet.
photo_2018-09-09_13-29-58.jpg


Evtl. müssen wir hier auch noch einen Chickenway anlegen. Das Teil entsteht ja nicht so ganz ohne Grund.
Und bitte jetzt nicht wieder mit "Das ist ein MTB-Trail" oder "sollen die, die nix können doch woanders fahren" anfangen.
Danke. :daumen:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Kombinatschef

Gravitationswellengenerator
Dabei seit
3. November 2003
Punkte für Reaktionen
40.527
Standort
Weisswurscht-Äquatorial-Guinea
letzten Sonntag ein paar mal alles mögliche abgefahren. Auf dem Trail/Weg hoch zum Winterstein (der, welcher mit der Treppe ab Turm/Felsen beginnt) ist mir beim Einstieg von unten in den Trail ein "gut situiertes Ehepaar" Typ Arzt i.R. oder OstR entgegengekommen. Ich Grüsse freundlich, Gruss zurück. 300mtr. weiter lag ein armdicker alter Ast quer auf dem Trail. Weit und breit niemand zu sehen und ca.30 Minuten zuvor lag da noch nichts quer >:(
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Danke @nrgmac .... ich wundere mich ehrlich gesagt, dass es so wenig Nägel sind. Aber so oder so - Scheisse!

Ich würde vorschlagen, dass wir am 22. oder 23.9. im kleinen Team alles ablaufen und die Maßnahmen besprechen.

:)
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Die Nägel scheinen mal wieder aus der gleichen Quelle wie die letzten Jahre zu stammen. Offensichtlich altert der Nageldepp derzeit deutlich und ist nicht mehr gut zu Fuß. Die Nägel liegen nur rund ums Forsthaus und in direkter Nähe zu mit KFZ befahrbaren Wegen. Evtl. klärt sich das Problem demnächst biologisch. :teufel:

Bei der Begehung könnten wir evtl. auch schon mal ein paar Schilder anbringen. Wir sind ja ohnehin auf beiden Trails unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
81
Als erstes muss ich ein großes Lob an die Strecke zum Forsthaus (Ebbelwoi... als Franke bevorzuge ich immer noch Bier ;)) aussprechen. Macht ech Spaß und ist gut gebaut. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich noch... in den oberen Anliegern ist der lose Schotter etwas störend. Ist dort noch eine zweite Schicht Erde vorgesehen? Persönliche würde ich noch einen weiteren Sprung, kann ruhig größer wie der kleine sein, begrüßen.
Werden hier Bautermine durchgegeben? Auch gerne per PM
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Nachtrag zum Sonntag. War eben noch mal oben und habe an der Ausfahrt vom Ebbelwoi noch drei Nägel gefunden. Gehe aber davon aus, dass ich die am Sonntag über sehen habe.
Ride on!
 
Dabei seit
18. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
92
Heute bis zum Holz table alles Nagelfrei ... wir sind dann wieder hoch gefahren, die Zeit war knapp :rolleyes:
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Guten Abend liebe Trailbau-Gemeinde.

Ich hätte da mal einen Ansatz, wie die Sache mit dem Material für Oberflächen
(bindiger Boden, schadstoffgeprüft Z0) angegangen werden könnten.

Fakt 1:
Normalerweise wird bei den meisten Maßnahmen im Bereich Tiefbau
eine Bodengutachten erstellt.

Fakt 2:
Lehmiger Boden ist schlecht verdichtungsfähig und selten zur Rückverfüllung von
Gräben und Gruben geeignet, muss also

A => meistens entsorgt werden => B => ist nichts wert und wird verschenkt

Fakt 3:
Boden der entsorgt werden muss, muss auch immer klassifiziert, also auf Schadstoffe
geprüft werden (Z0, Z1 usw.) , da die Bodenbelastung über die Entsorgungsart entscheidet.
Dafür benötigt man einen entsprechender Gutachter.

C => Boden der übrig ist und weg soll, muss immer Schadstoffgeprüft sein
D => Der Gutachter weiß wo es dieses Material zu verschenken gibt

Ich habe hier in Friedberg und Umgebung nach einem Ing.-Büro für Geotechnik gesucht,
die für die Erstellung solcher Gutachten zuständig sind. Es gibt genau eines (in Ossenheim).
Würde die Tage mal den Kontakt suchen. Die Herren und Damen dort müssten meines
Erachtens sehr genau wissen, wo das Zeug gerade übrig ist (oder können Bescheid geben
wenn es welches gibt).

Es wäre zwecks Klärung nicht schlecht zu wissen wie viel Material gebraucht wird.
Dann muss geklärt werden wo man es lagern kann und wie der Transport zu organisieren wird.

Alles in Allem denke ich, dass es in Anbetracht der intensiven Nutzung der Trails und
den bereits jetzt schon sichtbaren Schäden an den mit "Steinerde" errichteten Bauwerken
unausweichlich ist geeigneteres Material einzubringen. Der Wartungsaufwand wird sonst
auf Dauer nicht beherrschbar. Schon garnicht, wenn irgendwann noch mehr Trails entstehen
sollen.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Gude,

Lagern können wir die Erde an einer Halle unweit des Forsthauses. Den Transport müsste man von Fall zu Fall organisieren. 10 - 20 Tonnen sollten für den Anfang genügen.

Sobald wir Baumaterial von außen einbringen, müssen wir uns die Erlaubnis beim Forst holen. Einmal haben wir aber noch gut, das es letztes Mal nicht geklappt hat.

:)
 
Dabei seit
24. November 2013
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hanau
Guten Morgen,
ich habe mich mal hier etwas eingelesen und würde gerne meine Unterstützung anbieten.

Vielleicht könnte man wegen der Angelegenheit mit dem Material für den Untergrund den Bautrupp vom Bikepark Feldberg ansprechen. Die haben an den Tables im unteren Bereich weitgestuftes Material eingebracht, welches mMn optimal zu Verdichten ist.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Mit denen haben wir Kontakt. Die Vorgehensweise war die gleiche. Das Material kam von außen und wurde mit Zustimmung des Eigners eingebracht. Es ist weniger die Frage was gebraucht wird, sondern vielmehr woher und wie.
 
Dabei seit
24. November 2013
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hanau
Heißt zusammengefasst: ca. 10t Aushub der Einbauklasse Z0 mit gültigem Nachweis.

Wie schaut es mit den umliegenden Recyclinghöfen, Bauhöfen, Autobahnmeistereien,etc. aus? Wurden die bereits angefragt?
 
Oben