Winterstein Trails - Termine, Fragen und Antworten

Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Heißt zusammengefasst: ca. 10t Aushub der Einbauklasse Z0 mit gültigem Nachweis.

Wie schaut es mit den umliegenden Recyclinghöfen, Bauhöfen, Autobahnmeistereien,etc. aus? Wurden die bereits angefragt?
Auch eine mögliche Variante, zum Entsorgungsbetrieb zu gehen.
Falls ein laufendes Bauvorhaben gefunden werden könnte, wäre der Transport jedoch sogleich gelöst.
Da das Zeug ja eh weggefahren werden muss, wird es wohl auch zur Halle gebracht werden können.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Gude,

Lagern können wir die Erde an einer Halle unweit des Forsthauses. Den Transport müsste man von Fall zu Fall organisieren. 10 - 20 Tonnen sollten für den Anfang genügen.

Sobald wir Baumaterial von außen einbringen, müssen wir uns die Erlaubnis beim Forst holen. Einmal haben wir aber noch gut, das es letztes Mal nicht geklappt hat.

:)
Mit den Angaben werde ich mich Anfang nächster Woche an das Ing-Büro wenden, sofern die hiesigen Entscheider nichts
dagegen haben. Was aus meiner Sicht noch wichtig wäre zu beachten, ist der Umstand, dass wir das Zeug
bei Lagerung unbedingt abdenken müssen. Da es bindiges Material ist wird es sonst ein Krampf sobald es draufregnet.
Verarbeitung auf dem Trail sollte auch wesentlich besser sein, wenn das Zeug relativ trocken ist und dann vor Ort
erst gebunden wird.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Auch eine mögliche Variante, zum Entsorgungsbetrieb zu gehen.
Falls ein laufendes Bauvorhaben gefunden werden könnte, wäre der Transport jedoch sogleich gelöst.
Da das Zeug ja eh weggefahren werden muss, wird es wohl auch zur Halle gebracht werden können.
Eine Quelle ist schon länger gefunden und die Menge sollte reichen (der komplette Aushub Bad Nauheim Süd). Das Problem ist nur, dass der Entsorger einen Entsorgungsnachweis für das Material führen muss. Geht also nur über den NP als Abnehmer und Eigner des Liefergrundstückes und nicht über einen freiwilligen Helfer hier aus dem Forum.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Eine Quelle ist schon länger gefunden und die Menge sollte reichen (der komplette Aushub Bad Nauheim Süd). Das Problem ist nur, dass der Entsorger einen Entsorgungsnachweis für das Material führen muss. Geht also nur über den NP als Abnehmer und Eigner des Liefergrundstückes und nicht über einen freiwilligen Helfer hier aus dem Forum.
Dann ist ja schon alles klar. War hier im thread nicht ersichtlich. Zieht der NP bei der Sache mit?
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Ja, die Kommunikation ist hier teilweise verbesserungswürdig. Der aktuelle Stand ist nicht bekannt und die offizielle Bauleitung kränkelt derzeit oder ist hauptberuflich unterwegs (von unentgeltlichen Projekten kann man keine Rechnungen zahlen). Inwieweit die Kommunikation zwischen Forst, NP und Bauleitung läuft ist auch deren Sache. Der Transport ist aufgrund der Beschränkung der Zufahrtsstraße auf PKW nicht ganz so easy.
Ist aber nur ein "Hobby-Projekt" und die freiwilligen Helfer sind leider (im Gegensatz zu den Nutzern) sehr überschaubar.

Olli ist die unteren drei Sektionen vom Ebbelwoi mit mir heute früh abgelaufen. Wir haben die Flaschen, Scherben und Müll entsorgt und ein paar Markierungs-Pfosten eingesammelt.
Heute keine Nägel gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
6
Mein Kumpel und ich sind heute zum ersten Mal am Winterstein gefahren, weil wir uns die Trails mal angucken wollten.

Den Trail Richtung Kuhkopf fanden wir nett aber etwas zu flach. Vom Kuhkopf bergab gab‘s aber ein cooles kurzes Stück.
Der andere Trail Richtung Forsthaus ist dafür aber sensationell! Großen Respekt dafür :daumen:

Wir waren uns allerdings nie richtig sicher, ob wir uns gerade auf einem offiziellen Trail befinden oder nicht, bzw. wo die Trails denn anfangen. Uns ist aufgefallen, dass es am Winterstein offenbar diverse inoffizielle Trails gibt, die wir zum Teil auch gefahren sind. Vielleicht macht es Sinn, die offiziellen Einstiege mit Schildern zu markieren?

Auf jeden Fall ist das ne schöne Gegend und wir kommen mit Sicherheit wieder :)
 
Dabei seit
22. April 2018
Punkte für Reaktionen
24
Wobei die Erde ja auch an der Halle zwischen gelagert würde , bis dahin kann auch ein LKW fahren.
Logistisch wohl eher das kleinere Problem.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Mein Kumpel und ich sind heute zum ersten Mal am Winterstein gefahren, weil wir uns die Trails mal angucken wollten.

Den Trail Richtung Kuhkopf fanden wir nett aber etwas zu flach. Vom Kuhkopf bergab gab‘s aber ein cooles kurzes Stück.
Der andere Trail Richtung Forsthaus ist dafür aber sensationell! Großen Respekt dafür :daumen:

Wir waren uns allerdings nie richtig sicher, ob wir uns gerade auf einem offiziellen Trail befinden oder nicht, bzw. wo die Trails denn anfangen. Uns ist aufgefallen, dass es am Winterstein offenbar diverse inoffizielle Trails gibt, die wir zum Teil auch gefahren sind. Vielleicht macht es Sinn, die offiziellen Einstiege mit Schildern zu markieren?

Auf jeden Fall ist das ne schöne Gegend und wir kommen mit Sicherheit wieder :)
Die offiziellen Trails sind mit einem kleinen schwarzen Biker beschildert, die Einstiege und Kreuzungen ebenfalls. Allerdings verschwindet auch die Beschilderung tlw. schneller, als wir sie anbringen können.

:)

Juhuuu, es regnet!
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Für die Beschilderung fehlen uns derzeit auch noch ein paar Pfosten an den Stellen, wo keine Bäume sind (Flying Uwe und Kehrensektion). Kann der Ulli da noch was setzen?
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
...das geht auf meine Kappe... die Pfosten vom NP waren 250 cm lang, die Teile, die wir auch an der Kreuzungen eingesetzt haben. Etwas overdone für die Strecke für mein Gefühl.
 
Dabei seit
22. April 2018
Punkte für Reaktionen
24
...das geht auf meine Kappe... die Pfosten vom NP waren 250 cm lang, die Teile, die wir auch an der Kreuzungen eingesetzt haben. Etwas overdone für die Strecke für mein Gefühl.
Okay , 10 Peitschenhiebe , und alles ist wieder Gut. :aetsch:

Aber auch die langen Pfosten , sind nicht wirklich fest im Erdreich.
Vielleicht kann da der NP oder unser Landschaftsgärtner aus Langenhain dort mit einem Erdbohrer aushelfen.
Desweiteren wäre eine Pfahlramme dort sehr hilfreich.
Beschilderung sollte jetzt zeitnah erfolgen.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.523
Standort
O´-Meal in de wedderau
Die Länge ist schon OK soweit, die stecken ja auch gut 50 cm im Boden. Fest werden die Pfosten gerade von ganz alleine. Der Regen hilft. Die Beschilderung sollte jetzt wirklich zeitnah erfolgen. Der Blätterregen setzt ein und dann ist der Trail ggf. für Ortsfremde nicht mehr erkennbar. Waren oben am Turm/Einstieg nicht mal die Namensschilder montiert?
Abschließen wurden heute keine Fremdkörper auf dem Trail gefunden.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
...es fehlen schon einige Schilder und an den Pfosten wurde gerüttelt. Pfahlramme war vorhanden, der Boden war aber zu trocken.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Ahoi,

wir haben nun Erde organisiert und möchten diese am kommenden Mittwoch den 3.10. ab 16.00 Uhr verteilen... zwei neue Anlieger im oberen Teil haben wir bereits aufgeschüttet. Nun wollen wir dem großen Anlieger nach dem Flying Uwe auf den Pelz rücken.

Treffen: 16.00 Uhr am Naturparkplatz.
 
Dabei seit
22. April 2018
Punkte für Reaktionen
24
Euch ist aber schon klar , das der 3.ein Feiertag ist ?
16.00 Uhr bedeutet max. 3 Stunden Arbeitszeit ?
Ich bin aber leider sowieso nicht da.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
@Little74 ...ja, das ist uns klar. Auch das wir max. 3 Stunden haben werden. Wer Bock hat kommt vorbei. Bis dato sind wir zu viert.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Trailbau am Winterstein Sonntag 07.10.18

Bisher vorhanden:
- 2PkW + Hänger + Besatzung
- jede Menge Werkzeug
- Freie Sitzplätze

Gebraucht wird:
- (wo) manpower!

MELDEN & MITMACHEN!!!

Die zeitliche Abstimmung läuft noch. Macht gern Vorschläge!
 
Zuletzt bearbeitet:

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Ahoi,

es gibt jetzt auch eine Möglichkeit zu spenden, auf Grund der Nachfrage. Das ganze funzt via PayPal, Uwe verwaltet die Eingänge.

Wählt dazu 'Geld an Freunde senden' aus, die Mailaddi lautet: ubnet[et]web.de

Danke schon jetzt. Von dem Geld werden Werkzeuge und andere Hilfsmittel gekauft.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
3
Trailbau am Winterstein 07.10.18

Treffpunkt 10.00 Uhr an der Lagerhalle auf dem Naturfreunde-Parkplatz.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Moinsen,

wir treffen uns wieder am kommenden Samstag, den 13.10.. Meinereiner ist ab 11.30 Uhr am Start, auf dem Trail ab ca. 12.00 Uhr.
 
Dabei seit
22. April 2018
Punkte für Reaktionen
24
Moin
Bin gestern wieder mal am Handkääs vorbei,und mit Erschrecken festgestellt, dort existiert ja immer noch keine Beschilderung.
Michael,wollen wir die Woche mal zu Fuß und mit Iltis ein paar Schilder annageln ?
Hättest du Zeit und Lust ?
 
Oben