Winterstein Trails - Termine, Fragen und Antworten

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.454
Ort
Taunus
War gestern auch da oben. Leider auch bei mir das selbe. Die Arme haben recht wenig, da lange Klamotten, aber die Schoner waren verrutscht und da sind die Haare direkt an die Knie gekommen. Mega Lästig! Nix wirkt gegen den Juckreiz. Schade das da nicht mal die offensichtlichen Näster weggesaugt werden, zumindest direkt am Wegesrand.
Gefühlt ist es aber erst schlimm oberhalb des Abgangs zum Aussichtturms.
Wie sieht es denn sonst so Taunus aus?
Also rund um Altkönig /Feldberg bislang keinerlei Beschwerden
 

MarkMcGrain

Tretlagerzerstörer
Dabei seit
7. November 2009
Punkte Reaktionen
4.985
Ort
Hochtaunusgreis
Frühmorgens am schönsten
Blick zum Steinkopf im Sonnenaufgang 🥰
A1DE1453-8D03-42D9-AE04-6F47C91BBF8A.jpeg
 
Dabei seit
23. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich war heute das erste Mal auf den Trails unterwegs. Sehr cool, was ihr da geschaffen habt! War schon 2 oder 3 mal am Steinkopf/Winterstein aber hab die Trails nicht wirklich wahrgenommen. Heute dann beide mal befahren. Gerade der untere Teil des Ebbelwoi ist ja super. Werde jetzt wohl öfters wieder kommen 😃
EPS hab ich zum Glück nicht erwischt aber ehrlich gesagt auch nicht danach geschaut.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Dabei seit
23. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Was meinst du damit? Kenne mich zu wenig in der Forstwirtschaft aus, würde mich aber interessieren, was es sonst noch für Lösungen gäbe.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Was meinst du damit? Kenne mich zu wenig in der Forstwirtschaft aus, würde mich aber interessieren, was es sonst noch für Lösungen gäbe.
Der Bayrische Wald hatte diese Probleme schon vor Jahrzehnten. Dort hat man inzwischen sehr praktikable Lösungen gefunden, welche aber lt. HF nicht existieren bzw. funktionieren (regionale Engstirnigkeit?).
Ansonsten empfehle ich für den Anfang die Bücher/Filme von Peter Wohlleben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2019
Punkte Reaktionen
23
Der Bayrische Wald hatte diese Probleme schon vor Jahrzehnten. Dort hat man inzwischen sehr praktikable Lösungen gefunden, welche aber lt. HF nicht existieren bzw. funktionieren (regionale Engstirnigkeit?).
Ansonsten empfehle ich für den Anfang die Bücher/Filme von Peter Wohlleben.
Moin zusammen,

da gebe ich Dir Recht! Habe gestern ein Interview mit Peter Wohlleben gesehen, genial der Mann. Aber die Meisten unsere Politikerinnen und Politiker von ganz oben bis ganz unten sind nicht für die Natur!

LG
 
Dabei seit
24. November 2013
Punkte Reaktionen
17
Ort
Hanau
Gude,
hat sich inzwischen was bei der Problematik mit dem Eichenprozessionsspinner getan?
War jemand die letzten Tage am Winterstein unterwegs und hat entsprechende Symptome?

Von meinem letzten Ausflug hatte ich eine Woche lang einen Ausschlag an Armen und Beinen- das brauch ich nicht nochmal.

Gruß
 

Tobsucht.

Malchick
Dabei seit
17. März 2011
Punkte Reaktionen
293
Ort
Mittelhessen
Gude,
hat sich inzwischen was bei der Problematik mit dem Eichenprozessionsspinner getan?
War jemand die letzten Tage am Winterstein unterwegs und hat entsprechende Symptome?

War zuletzt am 20.08. mit dem Hardtail da aber nicht ganz oben am Funkturm sondern nur bis Höhe Holzturm.
EPS habe ich keine gesehen, hab aber auch nicht so drauf geachtet.
Symptome oder Probleme hatte ich keine.
 
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
129
Moin,

ich war letzten Montag unterwegs und habe keine Symptome verspürt. Das hängt aber ganz stark davon ab wo genau du dich befindest, wo du dich hinsetzt, wo du stürzt ;)
Oben am Funkturm solltest du dich z.B. besser nicht auf der Bank niederlassen.

Viele Grüße,
Marc
 
Dabei seit
24. November 2013
Punkte Reaktionen
17
Ort
Hanau
Das hört sich schonmal nicht schlecht an. Gesehen hatte ich damals auch keine.
Wahrscheinlich lagen die Härchen im Staub welche durch das Aufwirbeln auf mir landeten.

Vielen Dank für die Infos!
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.448
Ort
Rosbach
Die Saison des EPS ist vorbei.
Alles fahrbar ohne Probleme.
Teilweise sind die Eichen recht abgefressen...

Das würde ich so nicht unterschreiben....die Härchen sind weiterhin giftig - auch noch für die nächsten Jahre. Es liegen z.T. Gespinste, die von den Bäumen abgefallen sind auf den Wegen u.ä. .
Ich fahre auch weiterhin regelmässig am Winterstein (bisher weitgehend ohne Symptome) aber man sollte etwas die Augen aufhalten.
 

MarkMcGrain

Tretlagerzerstörer
Dabei seit
7. November 2009
Punkte Reaktionen
4.985
Ort
Hochtaunusgreis
Das würde ich so nicht unterschreiben....die Härchen sind weiterhin giftig - auch noch für die nächsten Jahre. Es liegen z.T. Gespinste, die von den Bäumen abgefallen sind auf den Wegen u.ä. .
Ich fahre auch weiterhin regelmässig am Winterstein (bisher weitgehend ohne Symptome) aber man sollte etwas die Augen aufhalten.
Das ist klar. Aufmerksamkeit ist wichtig. Aber ich fahre fast jedes Wochenende dort und hatte nur im Juni / Juli Probleme.
 
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
129
Guten Morgen,

da ab heute Mittag bis morgen Abend Trailarbeiten am Handkäs stattfinden müssen wir den Abschnitt unterhalb der Kuhkopfhütte bis zur Marienstatue sperren. Die Sperrung wird eine Woche (bis 7. November) bestehen bleiben, damit das frisch eingebaute Material sich verfestigen kann.

Es geht um den Abschnitt um diesen Punkt hier:
https://goo.gl/maps/M8YyWvu6dJQ2APY88

Viele Grüße,
Marc

P.s.: wer schaufeln und Schubkarre fahren will darf gerne vorbei kommen...
 
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
129
Hallo zusammen,

leider sind wir nicht fertig geworden und müssen nochmal ran... Aus dem Grund können wir den Trailabschnitt leider erst ca. eine Woche später freigeben.
Aber der Teil den wir geschafft haben ist toll geworden, hier ein paar Impressionen:
IMG_3238.jpg
IMG_3290.jpg

IMG_3244.jpg

IMG_3254.jpg

IMG_3246.jpg
IMG_3247.jpg

IMG_3287.jpg

IMG_3288.jpg


Wie ihr seht ist immernoch viel Material zu verarbeiten:
IMG_3291.jpg


Viele Grüße,
Marc
 
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
129
Ich war gestern nachmittag nochmal etwas bauen bzw. Steinerde schippen und fahren. Komoot sagte hinterher ich wäre immerhin 5km "gewandert". Gar nicht so schlecht mit Schubkarre...

Ich habe mal auf zwei Bildern die Beschädigungen durch diese Idioten welche die Absperrung misachten dokumentiert. Der frische Belag ist durch den Regen extrem weich, die Spur ist bis zu 6cm tief. Leider habe ich so einen noch nicht live erwischt...
B6A3DF8C-D9C7-40D3-819C-8CEDECE39451.jpeg

B2AC9CDE-671B-4A67-9BD4-C9BDD1169644.jpeg
Die Rinnen hindern das Wasser am abfließen, das Material wird noch weicher, die Rinnen tiefer, sammeln mehr Wasser usw.... Werden die Trails zu früh befahren, zerstört das unsere Bemühungen die Trails möglichst wartungsarm anzulegen.
Also bitte die Absperrung beachten!
 
Dabei seit
12. Mai 2015
Punkte Reaktionen
46
Selbst Schuld, wenn man so ein weichen Mist in den Wald fährt.
Wer mit Wurzeln Probleme hat soll wenn es Nass ist Forststraße fahren.

Ende vom Lied sind gesperrte Trails weil Spielereien, die im Wald nichts verloren haben im nassen Kaputt gehen.

Macht an die big Jumps Absperrungen, zu aber bitte mit einer vernünftigen Umfahrung.
Bei den Fützen die dann entstehen bin ich auch gerne Bereit entwesserungsrinnen zu ziehen.

Aber für diese City Bike gerechte Aufschüttung hab ich echt kein Verständnis!
Viele Grüße
Tim
 
Oben