Wo bin ich? - Bilderrätsel Sachsen

Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
270
Ort
Dresden
Ja, das Ding ist vorn von einer ehemaligen Gipsfabrik und die Wagen sogar aus Sachsen, da wurde früher einmal der Rohstoff darin transportiert der dann in anderer Form damit transportiert werden musste…das Ganze steht erst relativ neu an seinem Standort…da auf dem Bild ein Wahlplakat zu sehen ist und das Aufnahmedatum aktuell ist es bestimmt an einem Ort mit mehr Menschenbewegungen als in einem Steinbruch im nirgendwo
 

Th.

Dabei seit
15. Februar 2011
Punkte Reaktionen
419
Da hättest du, @kodak , durchaus mal grosszügig sein können...Sächsische Schweiz war ja schon mal richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Th.

Dabei seit
15. Februar 2011
Punkte Reaktionen
419
Bin genau da kürzlich auch langgewandert - schon erschreckend wie der Wald aktuell in der hinteren Sächsischen Schweiz aussieht.

Achso, die Felsen (v.l.n.r.): Wilderer, Zyklopenmauer, Wildensteinwand.
Den meisten bekannt als "Neuer Wildenstein", bzw. "Kuhstall ".
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
270
Ort
Dresden
@Th. wenn cc. als Exilant die richtige Elbseite genommen hätte, dann hätte, hätte , Fahrradkette😎

So haben wir nun aber die fachkundigste Auskunft des Forums erhalten, da ich nur Kuhstall oder neuer Wildenstein wirklich wusste, nun es sieht erschreckend aus aber am Ende zeigt es uns nur wie wenig wir wirklich über die Natur wissen, Monokulturen von Flachwurzlern auf Sandboden sind halt suboptimal

Wer den Harz mal besucht, da ist es ebenso heftig, Fernblicke überall
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.906
Jungs, Ihr müßt mit mir nicht übertrieben nachsichtig sein. Ich halte das aus. Notfalls nehme ich Drogen ;)

In meiner (immer mehr) verblassenden Erinnerung von vor 40 Jahren+, war das obere Bielatal der einzige Ort in der Sächsischen Schweiz, wo dermaßen Kahlschlag betrieben wurde und auch nix mehr nachwuchs. Die schwarzen Felsen ragten da wie faule Zähne aus dem Hang und waren schon in meinen jungen Jahren für mich ein einzigartiges Zeichen von grober Mißwirtschaft.
Wilderer und Zyklopenmauer hätte ich so im Leben nicht erkannt. Und ich war dort wirklich oft zum Klettern dort.
Der Zustand vieler Wälder als auch die Auswüchse der (staatlichen) Forstwirtschaft sind zum Heulen. Auch bei mir vor der Haustür.

Schönen Sonntag! Genießt das Wetter und die Völkermassen :D
 
Oben Unten