Wo bin ich? - Ein Bilderrätsel aus Sachsen- Anhalt

Dabei seit
25. August 2011
Punkte Reaktionen
137
Ort
Halle / Saale
Wundert mich sowieso, dass Udo sich noch nicht gemeldet hat, oder zwei drei der anderen Merseburger...
Das gezeigte Fließgewässer, oder sagen wir halt "Der Bach" gehört zu den Dingen, die er mir schon gezeigt hat (nicht ganz dieselbe Stelle zwar). Das monströse Betonbauwerk unmittelbarer nebenan finde ich auch total spannend.
Aber durchgeradelt seid Ihr da nicht?
 

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
@kalihalde: wie künstlich das kleine Fließgewässer ist, weiß ich nicht genau. Es besteht aus angelegten Gräben, aber auch natürliche Wasserlaufe wurden in dieses System eingebunden, über die Jahre wurde dieses Wassersystem auch immer mal abgeändert. Aber richtig, hier sollte mal was Großes entstehen, daher dieser Durchlauf. Das "Große" wurde übrigens schon angefangen (siehe Bild). Und hat was mit dem halleschen Kanal zu tun.
Der gefallene König ziehrt übrigens die Urkrostitzer-Flaschen.
@hallunke: Der Bach war schon richtig. Aber eigentlich fließt der nur an einer Stelle durch, vielleicht habt ihr euch den Ausgang angeguckt?

 
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2
Ort
Naumburg (und Greifswald)
Moin,
dank der zwei äußerst wertvollen Tipps von Hallunke :daumen: und mit Maps hab ich die Stelle jetzt gefunden (also zuerst das unvollendete Bauwerk und danach auch den Tunnel).

Aus Mangel an Bildern (und weil ja Hallunke eigentlich zuerst die Lösung wußte) löse ich aber mal noch nicht auf.
 
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
695
Ort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
So bin wieder zurück aus der schönen holsteinischen Schweiz, bei Sonne satt und heißen Temperaturen:). Man konnte es nur im Wald auszuhalten beim Dosen suchen, da war es zwar angenehm kühl:daumen:, aber die Mücken waren in Schwärmen um uns herum.:mad:
 
Dabei seit
25. August 2011
Punkte Reaktionen
137
Ort
Halle / Saale
Ach was, es ist ja schon viel drüber geredet worden.
Das gesuchte Detail befindet sich südöstlich von Merseburg, in der Ecke Kreypau, Wüsteneutzsch, Wallendorf.
Da wo der Ritter mit seinen Begleiterinnen den Blick ins Innere einer Schleusenruine genießt, muss man sich umdrehen, ca. 226m nach Westen gehen (oder radeln). Da kommt ein Teilstück des Kanals, wo schon Wasser drin ist. Anscheinend hatten die Erbauer damals vor, den Bach ( der "Der Bach" heißt) unter dem entstehenden Kanalbett hindurchzuführen. Dazu dient der gesuchte Tunnel. Zur Verdeutlichung mal ein Kartenausschnitt:



und ein Luftbild von Tante Google:



in der von Udo angegebenen Website zum Saale-Elster-Kanal findet man unter:
http://saaleelsterkanal.de/geschichtliches/vision2025/index.html
ganz unten einige 3D-Skizzen eines für die zukünftige Erschließnung des Kanals womöglich so geplanten Schiffshebewerkes, die ich damals für den Verein von Dirk Becker gemacht hatte (Dirk Becker durfte er draufschreiben, ich wollte nicht mit erscheinen)
vG Andreas (hallunke)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Hallo Hallunke, das ist völlig richtig! Das, was da fließt, wird "der Bach" genannt. Aber irgendwie scheint in diesem auch ein Zweig vom Elsterfloßgraben aufzugehen. Vielleicht bringt ja jemand Licht in's Dunkel.
 
Dabei seit
25. August 2011
Punkte Reaktionen
137
Ort
Halle / Saale
Stimmt, etwas weiter südöstlich wird es dann ganz verwirrend. Bei Schladebach etwa fließen Elsterfloßgraben und der Bach mal ineinander, dann wieder neben- und schließlich auseinander. Und obendrein kommen genau dort noch so zwei... drei(?) Pissener Gräben hinzu. Interessante Namen insgesamt für die ganzen Fließgewässer, woran mögen sie da gedacht haben...

Ich muss ja sagen, das war für mich alles Terra Incognita (bis auf die Ecke mit der Schleuse), bis ich eben von Udo den Bach gezeigt bekam, bzw. bis ich neulich Eure Tour grob nachgefahren war. Interessante Tour war es und die Natur ist ja auch ganz ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
695
Ort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo Hallunke, das ist völlig richtig! Das, was da fließt, wird "der Bach" genannt. Aber irgendwie scheint in diesem auch ein Zweig vom Elsterfloßgraben aufzugehen. Vielleicht bringt ja jemand Licht in's Dunkel.
Hier findet ihr die benötigten Informationen:): http://www.elsterflossgraben.de/media/4856df97339fd0c7ffff807cfffffff1.pdf
Hier der weitere Verlauf von Lützen?
Nachdem er die Wasserscheide zwischen Saale und Elster hinter Kaja durchflossen hat, wird er in einer Talmulde in einem 250 Meter langen Stauweiher angestaut. Kurz vor Lützen hat man an der ehemaligen Abdeckerei den kleinen Kanal in zwei Arme geteilt. Während der eine Zweig durch Lützen fließt, die Zuckerfabrik versorgte und als Eller- oder Persebach Teuditz erreicht und bei Bad Dürrenberg (Balditz) in die Saale fließt, strebt der andere Arm weiter in nördlicher Richtung die B 87 querend dem Dorfe Kötzschau zu und mündet an Schladebach und Friedensdorf vorbeifließend in die Luppe und von dort in die Saale. Durch ein übersetzendes Tagebaugroßgerät wurde er 1975 ab Kötzschau wasserlos und danach zwischen Wüsteneutsch und Friedensdorf untergepflügt.
Quelle:http://www.stadt-luetzen.de/de/wasserlaeufe-wasserbauwerke.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Hatte von der Ecke bis vor kurzem auch keinen Schimmer, waren böhmische Dörfer für mich. Wobei die Entdeckung für mich das Rippachtal (etwas weiter südlich) war. Sehr schön und hübsche Wege, hatte ich nicht erwartet.
 
Dabei seit
25. August 2011
Punkte Reaktionen
137
Ort
Halle / Saale
Ich ziehe das Bild zurück...
Wahrscheinlich bin ich etwas übers Ziel hinausgeschossen, der Typ hatte mir so gut gefallen.
Naja, aber ich sehe es ein, wird wohl zu schwer, da es nicht die allertypischste Mountainbike Gegend ist. Wenn ich aber von meinen Spassrunden am Petersberg nach Hause rolle, komme ich öfter mal an dieser Unterführung entlang:



Das gesuchte Detail wäre ganz hinten rechts, da wo das Rad steht.
Die Unterführung ist in Halle wo es hinter dem Möbelhaus Lührmann Richtung Holzplatz geht, oben drüber ist die B 80 nach Eisleben und Halle-Neustadt.
Ich möchte also, da ich es etwas vergeigt habe, den Rätselstaffelstab einfach mal weiter reichen (z.B. Hasifish, kalihalde, ...) Wer hat etwas?
viele Grüße und sorry noch mal
Andreas (hallunke)
 
Dabei seit
24. September 2014
Punkte Reaktionen
1
Ich hab gestern ne Weile gegrübelt, da ich mir sicher war das Bild schon mal gesehen zu haben. Es ist mir aber partout nicht eingefallen. Ich bin dort auch schon einige Male lang gefahren.

Da du es nun aber aufgelöst hast, bin ich mal so frei und stelle ein neues Bild ein.

Wo habe ich diese fragile Brücke überquert und um welchen "Fluß" handelt es sich?
 

Anhänge

  • 12932743_832005446930471_535537721244988404_n.jpg
    12932743_832005446930471_535537721244988404_n.jpg
    138,8 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Könnte die Brücke über die Götsche hinter Naundorf in Rt. Priester parallel zur Bahn sein. Wenn sie es ist, dann wäre sie nicht unbedingt wacklig, blöder ist, daß da ein paar Bohlen fehlen. Wenn man da drüberrauschen will, zerkloppt man sich unweigerlich die Bereifung (jedenfalls mit 'ner Starrgabel).
Falls es nicht diese Brücke ist, habe ich auch keine Ahnung.
 

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Wo machen wir Pause? Ist eine Ecke, die eigentlich jeder kennt, dieser Platz selber war mir neu, sozusagen eine Entdeckung für mich. Wir waren zu Fuß dort, sollte aber (bis auf die letzten Meter) mit dem Rad gehen.

 

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Tja, rauskriegen, was Du da siehst und schon wird der Standort klarer. Als Tipp: neben den Häusern im Tal kleben rechts an einem Hügel noch ein paar Gebäude (sehr unscharf). Die solte jder kennen.
 

neonel

Speckgürteltier
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
160
Ort
Mühlenbecker Land
Recht eindeutig ist ja in der Ferne rechts am Berg das Schloss von Wernigerode zu erkennen. Man schaut also über nen Berg und über Hasserode. Ich tippe mal auf die Wolfsklippen.
 

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
167
Ort
Halle an der Saale
Na klar, Hasserode und Schloß stimmen schon mal. Aber nicht die Teufelsklippe, es ist viel näher dran.
Merkwürdigerweise gibt es keinerlei Hinweisschilder oder Wegweiser zu dieser Klippe. Andererseits wurde die Bank (auf dem ersten Bild zu sehen) von einem ganz in der Nähe liegenden Forsthaus gestiftet.

So sieht es ein paar Schritte hinter unserem Rastplatz aus:

 
Zuletzt bearbeitet:

neonel

Speckgürteltier
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
160
Ort
Mühlenbecker Land
mmmhh, also im unteren rechten Bildteil ist dann der Hippelhangweg zu sehen?
Auch wenn ich da bestimmt schon dutzende Male vorbeigefahren sein werde, weis ich nicht genau wo das ist.
 
Oben