"Wobbeliges" Fahrverhalten am Hardtail: Schlechte Tritttechnik oder zu verwöhnt vom Fully?

Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte Reaktionen
199
Ich habe zwei Bikes, welche ich ungefähr gleich oft einsetze:
1. 29" normales Carbonhardtail 100mm mit GX Eagle 1x12 / Conti Raceking
2. 29" e-Fully mit 120mm vorne und hinten mit Shimano XT 1x11 / Schwalbe Rocket Ron

Fahre beide Bikes mit Plattformpedalen und identischem Sattel (Ergon SMC3)

Mit dem Hardtail fahre ich hauptsächlich zu 70% Waldautobahn und 30% Straße und wenn ich damit fahre, stelle ich immer wieder fest, dass mein Fahrverhalten ziemlich unruhig und wobbelig wird, wenn meine Trittfrequenz (habe leider keinen Sensor) mal etwas schneller wird (nicht wie im Hamsterrad aber gefühlt im empfohlenen Bereich von um die 80) habe ich oft das Gefühl, ich würde in den Boden reintreten und das Bike schaukelt sich dann irgendwie auf. Die grobe Gangabstufung der 1x12 macht die Sache natürlich auch nicht wirklich besser und in einen schwereren Gang möchte ich auch nicht immer wechseln, da ich mit dem Puls im Cardiobereich bleiben möchte, außerdem soll eine höhere Kadenz bei den meisten (jaja Ulle und so) ja effizienter sein.

Beim Fully tritt dieses Verhalten natürlich nicht auf, weil der Dämpfer alles wegschluckt. Habe am Hardtail schon viele verschiedene Luftdrücke ausprobiert, derzeit sind 1,8 vorne 2 hinten der beste Kompromiss aus Geschwindigkeit und Komfort für meine fahrfertigen 78kg

Frage: Ich weiß, dass dieses ganze Thema um den "runden Tritt" sehr umstritten ist, aber gibt es Mittel und Wege, wie man sich auch ohne Klickpedale einen saubereren Tritt antrainieren kann?
 
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
166
Deiner Beschreibung nach klingt es so als ob die Trittfrequenz mit der Federbewegung des Reifens in Resonanz ist. Das schaukelt sich dann auf, wenn kein Dämpfer voranden ist.
Da du die Trittfrequenz ja beibehalten willst, musst du also die Schwingungsfrequenz des Hinterreifens ändern. Also mehr Luft rein oder welche ablassen. Oder einen anderen Reifen nehmen.
 

NoIDEaFOraNAme

Links... oder Rechts?
Dabei seit
15. April 2009
Punkte Reaktionen
215
Ort
Willingen
Nicht, dass der Rahmen irgendwo gerissen ist :D

Kauf dir doch bei eBay einen günstigen ANT+\Bluetooth Trittfrequenz-Sensor. Die bekommst du schon für um die 20€. Sind sorglos und erledigen genau so ihren Dienst wie die von renommierten hersteller. Dann hast du Gewissheit, ob es vielleicht nicht doch einfach nur an einer allgemein zu hohen Kadenz liegt.

Und es gibt auch viele Radfahrer, die mit einer niedrigen Frequenz besser klarkommen und die Effizienz nicht darunter leidet.

Eventuell kannst du an dem Carbon Hardtail vorne ein größeres Kettenblatt montieren wäre jedenfalls mein Vorschlag. Bissl mehr Zähne. Würde das Aufschaukeln besser verhindern als mit 3bar in den reifen rum zu fahren.

Ist aber, wenn es bergig ist bei dir, eine anstrengendere Hausnummer.


Gruß Ralph
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte Reaktionen
199
Kauf dir doch bei eBay einen günstigen ANT+\Bluetooth Trittfrequenz-Sensor.

Habe ich in der Zwischenzeit gemacht. Der Schnitt meiner letzten Tour lag bei einer Kadenz von 75, maximal war 103. Fahre wie gesagt nur Waldautobahn und Straße.

Ich vermute mittlerweile, dass ich bei Änderungen der Steigung nach unten nicht schnell genug schalte und mich dann plötzlich in einer 100er Kadenz wiederfinde, die natürlich für das Wobbeln mitverantwortlich ist. Die groben Gangsprünge meiner GX Eagle tun dann noch ihr Übriges dazu.

Werde mal etwas mehr Luft in die Reifen machen und bewusst öfter schalten.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
22.587
Ort
RBK
Ich sag es mal ganz unverblümt, aber ohne Wertung: 75er Kadenz oder sogar 100er mag auf einem E-Fahrrad viel sein, aber auf einem 29“ Carbon-Haarteil mit RaceKing scheint mir das sehr niedrig, zumindest wenn wir von „normalem Fahren in der Ebene“ sprechen 🤷🏼‍♂️ Vermutlich wird der Tritt nicht der rundeste sein, würde mal gezielt darauf achten. Wie fühlst Du Dich denn beim fahren, also von der Belastung her? Wohlfühl-fahren oder eher schon hart am Limit?
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte Reaktionen
199
Wie fühlst Du Dich denn beim fahren, also von der Belastung her?

Von der Kraft in den Beinen tendenziell eher unterfordert, aber ich möchte mit dem Fahrrad derzeit auch eher meine saumiese Grundlagenausdauer verbessern wofür mein Puls im Wohlfühlbereich zwischen 135 und 150 bleiben sollte. Wenn ich die Kadenz bei gleicher Leistung erhöhe, trete ich halt nur noch ins Leere und das Problem verstärkt sich.

EDIT: Strava scheint die 0er Kadenzen während der Abfahrten mit in den Schnitt zu zählen. Wenn ich mal nur die Pedalierphasen anschaue im Diagramm, scheint der Schnitt eher bei 80-82 zu liegen. Dein Punkt bleibt aber der selbe :)

EDIT2: Die App vom Elemnt Bolt wertet die 0er Kadenzen nicht und gibt nen 88er Schnitt an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
664
Ort
Aachen
Ich sag es mal ganz unverblümt, aber ohne Wertung: 75er Kadenz oder sogar 100er mag auf einem E-Fahrrad viel sein, aber auf einem 29“ Carbon-Haarteil mit RaceKing scheint mir das sehr niedrig, zumindest wenn wir von „normalem Fahren in der Ebene“ sprechen 🤷🏼‍♂️ Vermutlich wird der Tritt nicht der rundeste sein, würde mal gezielt darauf achten. Wie fühlst Du Dich denn beim fahren, also von der Belastung her? Wohlfühl-fahren oder eher schon hart am Limit?

ich weiß ja nicht wie leute das so machen, aber ich hab am Hardtail und am Gravel nen Sensor ... und selbst mit Kadenztraining komme ich auf dauer nur auf ne Kadenz von 90 bei entspanntem fahren. ... normal eher bei ~80
... gerade auf Flats ist man nach oben hin auch einfach irgendwann begrenzt

selbst ein Chris Froome klettert nur mit ner 100er TF

... das ist wie mit den Luftdrücken unter 1Bar wohl eher ein Luftschloss im Internet
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
22.587
Ort
RBK
selbst mit Kadenztraining komme ich auf dauer nur auf ne Kadenz von 90 bei entspanntem fahren. ... normal eher bei ~80
Du solltest an deinem Kadenztraining arbeiten 🤷🏼‍♂️ Ich fahre ohne Kadenztraining 95+-5, über ne 2 Stunden-Einheit. Ohne Aufschaukeln, ohne Mühen und total angenehm…
selbst ein Chris Froome klettert nur mit ner 100er TF
Wer sprach von Klettern?

Dein Post ist leider vom Gehalt eher mehr so wie
ein Luftschloss im Internet
👋🏼
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
12.814
Eventuell Mal versuchen den Sattel 1cm runter zu stellen... Kann auch über das weg kippen vom Becken kommen
Hier nochmal: Das schonmal überprüft? Es sitzen ja wirklich viele Leute so ein kleines bißchen zu hoch. Wenn du mal mit jemandem fährst, lass den mal hinter dir fahren in so einem Moment und dir beschreiben ob du ruhig sitzt oder eben dein Becken mit kippt beim treten.

Falls du ruhig sitzt: Versuch mal so eine richtig hohe Frequenz um 120 zu treten und verspann dich dabei schön im Rad und versuch den Oberkörper ab Hüfte richtig ruhig zu halten dabei. Das schafft man dann eh nur mit einigermaßen rundem Tritt. Und der ist naklar schon erstrebenswert.

Ansonsten: 90er TF ist schon eine gute mittlere Tretfrequenz in der Ebene... Das geht auch auf Flats ohne zu "hacken"

Das dein Fully "alles wegschluckt" ist auch ein Paradebeispiel an Effizienz. Das kann dir auch nur mit/wegen der Motorunterstützung egal sein, oder?
 

seblubb

🚳
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
50.070
Ort
Fegefeuer
was ist denn dann für euch ne normale TF und was eine hohe?
90 normal, gerne Mal 110 auf postpubertärer Segmentjagd und ab 130 wird's nervig aber macht man ja auch maximal ne Minute

selbst ein Chris Froome klettert nur mit ner 100er TF
Und Ulle war mit 30er Kadenz glücklich, Bernal packt zur Attacke am Berg das große Blatt aus und Van Aert kann Zeitfahren, Sprint und Bergetappen gewinnen. Aber welche Lehre zieht ein Normalo daraus? 🤷🏼‍♂️

Und unter 1 bar ist alles ne Frage des Gewichts 🥳
 
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
662
Ort
Saerbeck
Für mich hört sich das nach einem unrunden Tritt an. Wenn du ein HT fährst und Klickpedale montierst, den runden Tritt antrainierst, verschwindet das Wabbeln von alleine.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
22.587
Ort
RBK
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
664
Ort
Aachen
der schluss ist ziemlich einfach 80-90 ist völlig normal "middle of the road"

Du solltest an deinem Kadenztraining arbeiten 🤷🏼‍♂️ Ich fahre ohne Kadenztraining 95+-5, über ne 2 Stunden-Einheit. Ohne Aufschaukeln, ohne Mühen und total angenehm…

du solltest vermutlich an deiner Power im Stehen und technischem Klettern arbeiten ;)

... auf dem Gravelbike fahr ich auch entspannt 85-95 über Stunden

... nur das Kadenz schlicht und einfach persönliche Konstitiution ist !! (nicht 70-100 was für E-Biker)

... ständig unter 70 zu würgen und damit auf dauer die Knie zu schrotten ist vermutlich genau so wenig sinnvoll wie die ganze zeit 100-110 im Sitzen zu spinnen und wenn mal 20 Höhenmeter die Gänge ausgehen im Stehen zu kollabieren
 

seblubb

🚳
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
50.070
Ort
Fegefeuer
Hast Du die Antwort im Vorfeld mit deinem Kadenztrainer abgestimmt? 🧐 Kann mir nicht vorstellen das der was davon hält ☝🏼
road-runner-running.gif
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
22.587
Ort
RBK
der schluss ist ziemlich einfach 80-90 ist völlig normal "middle of the road"



du solltest vermutlich an deiner Power im Stehen und technischem Klettern arbeiten ;)

... auf dem Gravelbike fahr ich auch entspannt 85-95 über Stunden

... nur das Kadenz schlicht und einfach persönliche Konstitiution ist !! (nicht 70-100 was für E-Biker)

... ständig um die 70 zu würgen und damit auf dauer die Knie zu schrotten ist vermutlich genau so wenig sinnvoll wie die ganze zeit 100-110 im Sitzen zu spinnen und wenn mal 20 Höhenmeter die Gänge ausgehen im Stehen zu kollabieren
Wie genau lösen Deine „Empfehlungen“, Vermutungen und Vermischung von Disziplinen (Gravel, Rennrad, MTB) jetzt genau das Problem des TE mit dem wobbeligen Fahrverhalten?

Aber danke für Deine Trainingsempfehlungen, werde ich beherzigen. Beim Stehen ist noch alles in Ordnung 🍆👍🏼
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
664
Ort
Aachen
garnicht ... das "Problem" löst sich über den Luftdruck, den runden Tritt oder einfach ne Kadenz fahren die sich für ihn angenehm anfühlt, statt auf so nen dummen Sensor zu hören oder das was andere sagen was richtig ist.

und das bisschen Hüpfen ist bei breiteren Reifen irgendwann halt normal, wenn man nen schön niedrigen Druck fahren will
 
Oben