„Worlds first descent“ mit Brendan Fairclough: Maximale Steilheit

Hilfreichster Beitrag geschrieben von hoschik

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
3.559
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Bin gespannt wie lange das Video noch online ist, bzw. wie lange es dauert bis jemand Anzeige erstattet...

Warum? :confused:

Ich finde das Video äußerst langweilig, die Aktion unnötig und am Schluss das Abfahren quer durch den Wald finde ich ziemlich scheiße (genau das wird uns ja oft vorgeworfen....hilft fürs Image natürlich ungemein). Aber warum löschen bzw. sogar Anzeige?
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
Oberfranken
Warum? :confused:

Ich finde das Video äußerst langweilig, die Aktion unnötig und am Schluss das Abfahren quer durch den Wald finde ich ziemlich scheiße (genau das wird uns ja oft vorgeworfen....hilft fürs Image natürlich ungemein). Aber warum löschen bzw. sogar Anzeige?
Du hast natürlich recht, die Aktion war fürn Eimer und die ganze Fahrt definitiv illegal. Dennoch bin ich gespannt, wie lange es dauert bis einer so viel Energie verschwendet, um das in einer Anzeige enden zu lassen.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
1.041
Arge Aktion. Hoff da kommt noch ein Clip vom Bike Fail :D

Ja war jez nicht so ganz durchdacht, Wetter musste man halt so nehmen da am Rückweg von Val di Sole wie ich das verstanden habe. Im Trockenen könnte ich mir schon vorstellen, dass da noch was kommt, wenn nicht von ihm, halt von einem nun inspirierten Local :p

Andere Pros lassen von sowas die Finger, da es bis zur Vollendung sein Projekt ist.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.851
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich finde das Video äußerst langweilig,
Zäh
die Aktion unnötig und am Schluss das Abfahren quer durch den Wald finde ich ziemlich scheiße
Wäre es eine reine Fußgänger-Aktion ohne Bike würde kein Hahn danach krähen
(genau das wird uns ja oft vorgeworfen....hilft fürs Image natürlich ungemein).
Zu Fuß Grenzen testen wat lange Zeit völlig in Ordnung. Er sollte sich per Hubschrauber shutteln lassen.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
3.559
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Wäre es eine reine Fußgänger-Aktion ohne Bike würde kein Hahn danach krähen

Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, wie in Graubüden die Rechtslage bzgl. Gehen abseits von Wegen ist.
Aber in vielen Gegenden/Ländern ist das Betreten vom Wald abseits der Wege erlaubt, das Befahren allerdings nicht. Deshalb kräht auch bei Fußgängern kein Hahn danach und den Unterschied sollten wir alle kennen und akzeptieren!

Was du mit deinem letzten Absatz sagen willst, erschließt sich mir nicht. Hat mit dem, was ich geschrieben habe doch gar nix zu tun?
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.851
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Hat mit dem, was ich geschrieben habe doch gar nix zu tun?
Wohl nicht direkt. Aber wir sollten uns auch nicht unnötig kriminalisieren lassen.

Da er nicht im Wald-Gelände abfahren darf, hätte er sich halt besser per Heli shutteln lassen.
Und wenn man das zu Ende denkt, inkl Heli-Skiing sieht man, wie dämlich die Offroad-Beschränkung daherkommt.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
3.559
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Und wenn man das zu Ende denkt, inkl Heli-Skiing sieht man, wie dämlich die Offroad-Beschränkung daherkommt.

Dann denke bitte komplett zu Ende.

Die "Offrad-Beschränkung" wie du sie nennst, hat durchaus einen Sinn. Schau dir mal die Tier- und Pflanzenwelt genau an. Vor allem in so sensiblen Gebiet wie den Alpen sollte man sich auch entsprechend verhalten und rücksichtsvoll sein.
Er hat sein Rad nach oben getragen, wenn nach dem Fels kein Weg runter führt, müsste er das Rad bis zum nächsten Weg auch wieder runter tragen (müsste man ja auch, wenn man es nicht fahren kann). Von dem her weiß ich nicht, warum sie einen Hubschrauber nehmen hätten sollen oder solche Aktionen einen Heli legitimieren sollten.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
4.104
Ort
BikeNation:)
Wo ist das Problem, ist ja kein Naturschutzgebiet oder :ka:
Da sind bestimmt schon so einige Hochgewandert, aber keine Massen und nicht Regelmässig.
Die Wanderwege sind ja auch nicht, einfach so über Nacht entstanden.

Sehe auch kein Problem wo er Easy de Berg runterrollt, ob Wald oder Wiese.
Auch ich fahre ab und an mal Querfeld ein, wenn es die Vegetation erlaubt.

Die wo nach einer Anzeige Schreien, euer Nachbar möchte ich nicht wirklich sein ;):aufreg:
Wegen einer Abfahrt so ein Geschiss, geht ihr zum Lachen auch in Keller :ka: :lol:
Freeride :daumen: Leben und Leben lassen :bier: :dope: :mexican: :D

Nachtrag:
Ich hoffe die Nörgler haben noch nicht das "Foto der Woche" gesehen, für euch ein No Go :ka:
Sehen da auch keinen Weg, Wanderer werden die Stelle auch meiden ;)

Rechtsfrage
Wo darf ich mit meinem Mountainbike (MTB) fahren?

"Im Wald ist die Waldgesetzgebung zu beachten. Nach Art. 14 WaG (Bundesgesetz über den Wald) müssen die Kantone dafür sorgen, dass der Wald der Allgemeinheit zugänglich ist. In Gebieten, wo der Schutz von Pflanzen und wildlebenden Tieren es erfordert, können die Kantone den Zugang einschränken und grosse Veranstaltungen von einer Bewilligung abhängig machen. Art. 15 WaG regelt den motorisierten Verkehr im Wald, der grundsätzlich nur zu forstlichen Zwecken erlaubt ist. Der Fahrradverkehr ist der kantonalen Regelung überlassen (kantonales Waldgesetz oder Waldverordnung und regionale Waldpläne)"

 
Zuletzt bearbeitet:

rhnordpool

Arenicola marina
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.263
Ort
Bad Kreuznach
Da kann der gute Mann noch so ein toller Downhiller sein, aber die Fahrt durch den Wald ist das Letzte.
Da wird an vielen Ecken der Welt für ein besseres Image der Mountainbiker (oft vergeblich) gearbeitet, und dann kommt so ein Depp und liefert die besten Gegenargumente frei Haus. Die Bikeverhinderer wirds freuen.
Ein gutes Image ist schnell kaputt und dauert lange, bis es wieder korrigiert wird.
Doppelt blöd, daß die Redaktion sowas veröffentlicht und dem dadurch noch Vorschub leistet.
Vielleicht das Video vorher nicht angeschaut?
Sorry, aber ich wünsche dem Typen, daß ne Anzeige Sinn macht, er angezeigt wird und ne saftige Strafe erhält. Und ne krasse Spende an DIMB und ähnliche Bikeprojekte wär auch nicht ganz schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.851
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Der Schaden an der Stelle ist 0,0. Gerade weil überhaupt kein Weg in der Nähe ist.
Das war reines Exploring.
Von den 3 Locals, die den Quatsch! nachmachen, wird dort die Welt nicht untergehn.
Das "Projekt" ist so sinnvoller, wie wenn man da ne Riesen-Crew, am besten noch mit Heli hinschafft.
Für das mtb-Image ist es freilich nicht förderlich.
So was machen Fußgänger schon lange.

Dass die Redaktion ihm eine Plattform bietet ist perfekt, denn hier wird direkt eine Diskussion dazu geführt. Bei insta auch?
 

rhnordpool

Arenicola marina
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.263
Ort
Bad Kreuznach
Der Schaden an der Stelle ist 0,0. Gerade weil überhaupt kein Weg in der Nähe ist.
Das war reines Exploring.
Von den 3 Locals, die den Quatsch! nachmachen, wird dort die Welt nicht untergehn.
Ziemlich naive Einstellung.
Das kannst Du 10x behaupten. Und selbst, wenns wahr sein sollte, bleibt es ne Steilvorlage für die MTB-Gegner. Oder ist Dir noch nicht aufgefallen, daß bei dem Thema gern mal mit unwahren Argumenten Stimmung gegen die Biker gemacht wird?
 
Dabei seit
28. März 2018
Punkte Reaktionen
231
fliesen.jpg
 
Oben Unten