WTB CZR i30 Felge im Test: Haltbar genug für Enduro?

WTB CZR i30 Felge im Test: Haltbar genug für Enduro?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9Gb3RvX0NocmlzX1NwYXRoX1dUQl9USXRlbDM0NTItc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Eine Carbon-Felge für Cross Country bis Enduro muss wenig Gewicht auf die Waage bringen und einiges aushalten. Mit der CZR i30 will WTB genau das gelungen sein – unter 500 g Gewicht pro Felgenring, dazu breite und standhafte Felgenhörner bei 30 mm Maulweite. Wir haben getestet, ob die Felge hält, was sie verspricht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
WTB CZR i30 Felge im Test: Haltbar genug für Enduro?

Wie findet ihr WTBs CZR i30-Laufräder und Felgen?
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.094
Ort
Salzburg
Sorry, so kann man das nicht machen.
Es wird eine über 500€ teure Carbon-Felge getestet, die dafür mit unkonifizierten Billigspeichen aufgebaut wird (das kommt mir wegen Fahrverhalten und Haltbarkeit nichtmal an mein günstiges Citybike), die logischer Weise für ein schlichtweg hartes Laufrad, schlechten Komfort und Grip, sowie zusätzlich auch schlechte Haltbarkeit (leichter Achter bekommen) sorgen und nicht der Serie entsprechen. Dann bemängelt man schlechten Komfort, Grip, etc.
In der Schule gäbe sowas mindestens eine 5 und hieße dann Thema-Verfehlung.
Was kann die Felge für den miserablen Laufradaufbau?
Aus dem Test kann ich über die Felge nur ableiten, dass sie nicht gebrochen ist. Weitere Aussagen lassen sich aufgrund des schlechten Laufradaufbaus nicht machen, außer vielleicht, dass man auch für viel Geld sehr schlechte Laufräder aufbauen kann.
Mich wundert auch sehr, dass WTB den LRS so überhaupt zum Test geschickt hat.
Wenn ein Magazin mit guter Reichweite testet, müsste alles perfekt vorbereitet sein...
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte Reaktionen
1.076
Mich wundert auch sehr, dass WTB den LRS so überhaupt zum Test geschickt hat.
Wenn ein Magazin mit guter Reichweite testet, müsste alles perfekt vorbereitet sein...
Ich bin 2x WTB Felgen gefahren-

mich wundert deshalb nix wenn ich WTB höre :D

ich erinnere mich noch genau wie ich im Rennen in der Warteschlange zur nächsten Stage stand und wir (3-4 Leute) uns über die WTB Felgen unterhalten haben und alle meinten, die können nix… war dann auch so :/

Hab dann auf die DT 471 gewechselt und jetzt Newmen: keine Probleme! Bombe :)
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Heidelberg, Freiburg
Faktisch gesehen scheint der laufradsatz wie getestet aber halt keinerlei Vorteile zu haben und nur für leute zu sein die brutal steif wollen.
Ganz schön wenig punkte für den Preis.
Und wie der satz mit dünnen speichen fährt kann man auch nur vermuten.
Einen objektiven durchschlagstest gibt es nicht und nur weil auf 50 testkilometern nix kaputt gegangen ist heißt es ja nicht dass die felge der Hulk ist.
Das ist eh wie schon geschrieben auch bemerkenswert das Freiburg als krasses Terrain dargestellt wird. Wer fahren kann wird mir Exo Reifen kaum Probleme haben. Ich kann's zwar nicht aber ich kenne genügend die es schaffen.
Also da wo Exo Reifen halten sollte man keine Enduro LRS testen 😂
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.023
Ort
Augsburg
Was spricht jetzt gegen Nextie? Oder ist eine China Carbon Felge etwa besser weil Santa Cruz drauf steht? Pinkbike hat mal China Carbon felgen getestet und die waren überrascht wie gut die Felgen sind.

Word.

Seit 2015 fahr ich Nexties und ACEs, erstere in 27,5" bei 35mm aussen = 395gr, die ACEs ebenfalls 27,5" bei 33mm (diese asymmetrisch) = 415gr, letztere für 250 Euro in der EU Shop gekauft pro Stück. Hab drei gekauft, falls es eine zerschellert, aber die halten bisher.

Plus 240er DTs mit CX Ray Messerspeichen = 1516gr bei unter 1000 Euro damaligem Gesamtpreis (von Speer)

Was ist denn in den letzten 6 Jahren hier passiert? Ich check es nicht, vor allem muss da ja jemand kaufen, so oft wie solche System-LRSe vorgestellt werden.

PS: Syntace c33i sind auch nicht schwerer und da hatte ich schon mehrere Durchschläge hinten (ohne Inserts) und da war bisher gar nix los. Die kosten auch 450 Euro pro Stück.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
50
Ich denke für den gleichen Preis liefert Newmen mit seinem Advanced SL A.30 bereits einen robusten und deutlich leichteren Carbon LFS für diesen Einsatzzweck.
Für ein paar Euro mehr gibts dann auch die noch leicheren PiRope Speichen.
 

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.767
die hätten aber auch mit CFKs gewonnen ;)

Was beweist das? Walter Röhrl wird dich vermutlich selbst mit nem VW Bus auf der Nordschleife aussen überholen...
1632228189125.png


nö, Pritsche beschte

damit hätte ich auch Walter auffer N-SCHLEIFE die Endröhrchen gezeigt
 

Anhänge

  • 1632228056457.png
    1632228056457.png
    4,1 MB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. August 2014
Punkte Reaktionen
73
Ja, dann nimmt man die Newmen-Alufelgen noch mit Pirope Speichen und kauft das ganze am besten noch für 800 Ocken im Ausverkauf. ;) Schon hat man einen richtig leichten (1450-1510g) und stabilen Laufradsatz und kann auf Carbon auch getrost verzichten. (Außer man will für viel Geld halt nochmal ein paar Gramm mit Pirope mit Newmen Carbon auch noch sparen).
Wo gab's den denn?
 
Oben Unten