Wuppertal und Umgebung - Teil 2

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.014
Ort
Essen
Ja, Wuppertal ist das schon speziell…

Bei uns in Heisingen enden auch immer mehr Trails unten am See, wo Spaziergänger aber auch Rennradfahrer und eBiker mit teilweise erhöhter Geschwindigkeit lang fahren. Ich hoffe, dass der eine oder andere durch den Vorfall in Wuppertal etwas sensibilisiert wird uns weiterer Ärger erspart bleibt. Erst vor zwei Wochen hat ein Typ beim Trail-Ausstieg den halben Hang und anschließend fast ein Radfahrer mitgenommen. Gut, er hat sich dabei auch fast gemault, aber da muss ich auch nicht mit Mach 6 in den (losen) Hang reinhämmern.
 
Dabei seit
10. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
632
Wir hoffen auch, dass es akzeptiert wird! 🙏 Es ist ja auch nicht der ganze Trail geschlossen worden, sondern nur der Ausstieg wurde umgelegt, daher sind wir optimistisch...

Der Ausstieg von 2/2 bzw. Needle & Roots ist auch entschärft worden. Dort ist die direkt, 'ich schepper auf den Wanderweg und blockiere cool das Hinterrad'-Line zu, die langsame Umfahrung rechts ist frei.
UND WIE SOLL ICH JETZT DIE VERDAMMTEN KOMS HOLEN?!?!?!?












:daumen:
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
14.144
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Ausstieg von 2/2 bzw. Needle & Roots ist auch entschärft worden. Dort ist die direkt, 'ich schepper auf den Wanderweg und blockiere cool das Hinterrad'-Line zu, die langsame Umfahrung rechts ist frei.
War heute dort ein wenig radeln...Needle&Roots finde ich sehr gut gelöst!
2/2 ist unten modifiziert, aber die alte Linie war eigentlich offen und so wie immer. Das finde ich aber auch nicht so problematisch weil man eigentlich gut einsehen und bremsen kann.
Der Coaster ist...interessant. Ich denke der Ausgang wird ein wenig stärker selektieren :p. Aber wirklich gut gelöst @retrospecs! :daumen:
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
112
Ort
Solingen-Aufderhöhe
War heute dort ein wenig radeln...Needle&Roots finde ich sehr gut gelöst!
2/2 ist unten modifiziert, aber die alte Linie war eigentlich offen und so wie immer. Das finde ich aber auch nicht so problematisch weil man eigentlich gut einsehen und bremsen kann.
Der Coaster ist...interessant. Ich denke der Ausgang wird ein wenig stärker selektieren :p. Aber wirklich gut gelöst @retrospecs! :daumen:
Der Ausstieg am Coaster dürfte Fahrradstürze ohne Fremdeinwirkung tendenziell erhöhen 🙈 Habe schon die ersten Schiebeversuche gesehen 😂
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
14.144
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
War heute dort ein wenig radeln...Needle&Roots finde ich sehr gut gelöst!
2/2 ist unten modifiziert, aber die alte Linie war eigentlich offen und so wie immer. Das finde ich aber auch nicht so problematisch weil man eigentlich gut einsehen und bremsen kann.
Der Coaster ist...interessant. Ich denke der Ausgang wird ein wenig stärker selektieren :p. Aber wirklich gut gelöst @retrospecs! :daumen:
Ich habe mitbekommen dass mein Fachwissen keines ist (meine Interpretation...zu recht :))

Needle & Roots sollte stimmen.

Coaster auch...WPZ, rechte Variante.

2/2 war Schmarrn...der heisst bei Trailforks Shards on the way.

Hoffe jetzt passt es :bier:
 
Dabei seit
19. August 2007
Punkte Reaktionen
77
Ort
Wuppertal
Meiner Meinung nach ist 1/2 + 2/2 = Needle and Roots.

Shards on the way ist der, der weiter hinter der Kuppe startet und unten an der Asphalt-Straße rauskommt (den unteren Teil kann man nach 2/2 noch mitnehmen).

Bei den ganzen unterschiedlichen Namen auf div. Portalen blickt ja auch keiner mehr durch :D
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
14.144
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Meiner Meinung nach ist 1/2 + 2/2 = Needle and Roots.

Shards on the way ist der, der weiter hinter der Kuppe startet und unten an der Asphalt-Straße rauskommt (den unteren Teil kann man nach 2/2 noch mitnehmen).

Bei den ganzen unterschiedlichen Namen auf div. Portalen blickt ja auch keiner mehr durch :D
Genau so! Jetzt hab ich nach einem erneutem Blick in einschlägiger App und durch weitere fachmännische Anleitung es ansatzweise gerallert...:D

Auf jeden Fall noch mal vielen Dank an die Verantwortlichen für die wirklich gute Umsetzung!
 
Dabei seit
24. Januar 2015
Punkte Reaktionen
524
Wir hoffen auch, dass es akzeptiert wird! 🙏 Es ist ja auch nicht der ganze Trail geschlossen worden, sondern nur der Ausstieg wurde umgelegt, daher sind wir optimistisch...

Ich habe diese Info und auch die Empfehlung Burgholz, so weh es mir auch tut, vorläufig zu meiden in
verschiedenen Whats Gruppen verteilt. Ich hoffe es finden sich Lösungen und weitere Unfälle können
vermieden werden. Frage, ist es nicht möglich diese Strava Segmente zu löschen, oder auch mindestens
mit Warnungen zu versehen, Ich habe da echt keine Ahnung ? 😎
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
540
Ort
Ruhrpott
Ich habe diese Info und auch die Empfehlung Burgholz, so weh es mir auch tut, vorläufig zu meiden in
verschiedenen Whats Gruppen verteilt. Ich hoffe es finden sich Lösungen und weitere Unfälle können
vermieden werden. Frage, ist es nicht möglich diese Strava Segmente zu löschen, oder auch mindestens
mit Warnungen zu versehen, Ich habe da echt keine Ahnung ? 😎
Klar ist es möglich das Segment als gefährlich zu melden,aber der nächste der die Strecke fährt setzt das Ende und den Anfang anders,und schon besteht ein neues Segment.Aber ob Strava Komot ect.kann man nicht mehr vermeiden.Schöne neue Digitale Welt🤔
 

retrospecs

www.propain-bikes.com
Dabei seit
13. Juli 2003
Punkte Reaktionen
189
Ort
Wuppertal
Es waren gerade einige Jungs von uns am Rollercoaster und haben sich das angesehen. Es ist noch alles so wie es angelegt wurde. Nichts wurde zerstört...

@_SonicReducer_ : Was meintest Du denn was zerstört worden wäre?
 
Dabei seit
8. Juni 2017
Punkte Reaktionen
42
Ort
Bergisches Land
@retrospecs : Der alte Ausstieg war wieder offen. Alle "Absperrungen" lagen unten auf dem Weg. Da waren noch 2 Jungs mit mir, die ich aber nicht kannte. Wir sind dann zusammen hoch und die wollten sich das dann mal genau angucken und wieder reparieren/aufbauen.
Ich schätze mal, die haben das wieder aufgebaut. Mußte leider dringend nach Hause um meine Kinder zu übernehmen, sonst könnte ich näheres berichten.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.204
Um das dauerhaft zu sperren wird man schon massiver bauen müssen. Warum sollten "wir" da mehr Erfolg haben als die Leute vom Forstamt.?
Wer nicht in einschlägigen Foren usw unterwegs ist weiß wahrscheinlich gar nicht warum der alte Ausstieg zu ist.
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
14.144
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
@retrospecs David, ich denke auch, dass es ist wie @specialized99 es vermutet. Viele wissen nicht um die aktuelle Problematik und vermuten Stöckchenleger. Die kennen wir alle und räumen häufig mal was weg.
Vielleicht wäre es gut dort ein Schild aufzuhängen welches auf den veränderten Trailausgang mit kurzem Hintergrund hinweist.
Dadurch sollte (hoffentlich) mehr Verständnis aufkommen und die Aktion respektiert werden.

LG
Stefan
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.116
Ort
Niederrhein
Wir haben bei uns einen Trail/Wanderweg, der seit 20 Jahren besteht, niemand gefährdet und durch einen privaten Waldbesitzer und ortsansässigen Bauern immer wieder zugelegt wird. Der fährt wirklich mit dem Frontlader riesige Mengen an Astwerk, Baumstämmen und stacheligem Strauchschnitt in diesen Trail rein. Wenn man den Berg sieht wenn er noch frisch ist, dann denkt man: "Nun ist es für immer vorbei!" 😭
Spätestens nach 14 Tagen ist der Trail wieder befahrbar.
Wollte damit nur sagen, dass ich mir gar keine Sperre vorstellen kann, die den Aktivisten unter den Bikern widersteht. Das einzige was ich mir vorstellen kann wären einige große Steinbrocken, die man nur mittels Baumaschinen bewegen könnte.
Die Wintersperre an unserem Downhill Norddeutschland wird trotz Schild auch regelmäßig zerstört und weggerissen.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.204
Wollte damit nur sagen, dass ich mir gar keine Sperre vorstellen kann, die den Aktivisten unter den Bikern widersteht. Das einzige was ich mir vorstellen kann wären einige große Steinbrocken, die man nur mittels Baumaschinen bewegen könnte.
In einer Steilabfahrt muß man nichts hinlegen sondern wegschaufeln wenn sie unfahrbar werden soll.
 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.361
Könnt ihr mal bilder machen wie die situation da ist wohne nicht mehr in wuppertal und war ehrlich auch nur 1x da vor 10 jahren keine ahnung welcher trail war oben flowig um fichten rum und nachher sehr steil .weil ein kumpel in cronenberg gewohnt hat aber hier gehts ja seit wochen rund im thread
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.204
Wie willst du dann den Rückbau verhindern. Mit der Schaufel Erde zu bewegen ist doch die Spezialdisziplin der Aktivisten.
In der Regel ist der Boden im Bergischen etwas Erde und dann Gestein, oder mit Steinen durchsetzte Erde.
Das ist eine Art Verbund der nur hält wenn er "gewachsen" ist. Die Ausfahrt am Rollercoaster ist schon ziemlich steil, was da weggeschaufelt wird bekommst du so einfach nicht wieder fest.
Eine Steilabfahrt ist für mich eine Abfahrt in der der Versuch anzuhalten mit einem Überschlag enden würde.
Versuch mal an einem Hang mit über 45 Grad Gefälle Erde fest zu kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben