Wuppertal und Umgebung - Teil 2

Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
131
Ort
Solingen-Aufderhöhe
Tolles Symbolbild. Danke ans Solinger Tageblatt für die Dramatisierung.

Vielleicht sollte man auch einen Antrag stellen die Wanderer aus dem Wald zu verbannen, weil ihre Hunde und bunte Kleidung das Wild aufschrecken… Lokalblätter und Platzbedarf wenn es nix zu diskutieren gibt :/
erinnert mich an das Bild mit der Försterin im Wuppertaler Blättchen im Mittelteil vom Burgholz DH. Ein Jahr später sah man dann die Harvester Verwüstung 🙈
 
Dabei seit
10. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
966
Achtung Schlüsselstelle: "Dabei bedarf es keiner breiten Unterstützung"

Diese mediale Deutungshoheit von ein paar alten weißen Männern in den Käseblättern ist echt schwer zu ertragen.


Vorschlag an die Ortsgruppe des BUND: Wir fahren nur noch in Beständen mit ohnehin bereits toten Fichten und auf von Havestern verdichteten und gerodeten Flächen :troll:
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
925
Och nö, bitte nicht an einem Montag … 🙈
Schilder, Verbote und die weitere Freigabe des Staatsforsts als Abenteuerspielplatz zum maschinellen Austoben der Waldwirtschaft olé.

Erst sollen sämtliche Nutzer bitte auf den vorhanden, teils betonierten Wegen kanalisiert werden, dann gibt es logischerweise noch mehr Ärger. Welcher Ärger wird da in dem Artikel eigentlich benannt und in welchem Verhältnis zu ganz normal ablaufenden Begegnungen zwischen den 'Waldnutzern' steht das? Hierzu gerne mal eine Studie oder Umfrage. Am Ende werden dann laut dieser Lösung ohne Weitblick einfach Verbote für alles mit Rädern aufgestellt (außer Sattelschlepper und Harvester natürlich).

Ich beweine bei solchen Verbotsfantasien fast jedes mal, dass ich in Deutschland meinen Berufszweig zu ewigem Reichtum verpasst habe und nicht Produzent oder zumindest Zulieferer von Verbotsschildern geworden bin.

Aber mal im Ernst: wenn sich ein paar sehr wenige Knalltüten nicht angemessen verhalten können "weil das ist ja per Definition ein Weg und erlaubt" und dann seinen Mitmenschen gegenüber wie pubertierende Primaten verhalten, muss sich der Rest von uns auch nicht mehr wundern.
Und natürlich erwähnt der Artikel mal wieder in keiner Silbe die freundlichen und respektvollen Begegnungen zwischen Wanderern usw. und Radfahrern.

Bei Formulierungen wie "Ökosystem Burgholz" kann ich leider nur noch den Kopf schütteln und finde die Diskussion mittlerweile schizophren. Oder bitte einfach so ehrlich zu seinen Mitmenschen sein und das Burgholz nicht mehr Ökosystem nennen, sondern Forstwirtschaft-System.
Man sollte vielleicht mal objektiv bewerten, ob ein Ökosystem planierte, verdichtete Wege braucht, die in erster Linie für schweres Gerät geeignet sein müssen. Also mir als Radfahrer und Wanderer würden schonend angelegte Trails mit einer breite von max. 1 m reichen, um sowohl rauf als auch runter zu kommen …
 

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
996
Ort
Wprtal
Der Text ist rechtlich genau so ergiebig wie die Aussage; "Autofahrer tun verbotene Dinge".
Die Aufforderung zum Hilfssherifftum rundet das Ganze geschmacklich ab.

Die WZ ist seit ihrer Zugehörigkeit zur RP auf ihrer Schraube nach unten nicht zu (s)toppen.
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
17.409
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich sehe das ganze recht entspannt...in diesem Fall eine tw nicht nachvollziehbare Einschätzung des BUND mit Scheuklappen. Wer sich aktuell dort umschaut muss feststellen, dass die Belastung/Veränderung im Staatsforst durch MTBer in nur homöopathischen Dosen verursacht wird. Die eigentliche (und z.T. auch nicht vermeidbare) setzt sich aktuell aus verschiedenen, aber hauptsächlich anderen Faktoren zusammen.
Die Stadtsprecherin hat es für mich auf den Punkt gebracht und sieht die Lage realistisch...

Bis bald im Wald :)
 
Dabei seit
5. April 2022
Punkte Reaktionen
2
Moin,
gibts eigentlich irgendwelche "organisierten" trailpflegeaktionen? Wäre als quasi-local gerne bereit, da was zu tun. Oder läuft das alles auf Eigeninitiative, also Schaufel einpacken und selber machen?

Was ist eigentlich mit dem Welshman oder wie dieser Trail hieß. Der ist ja als erster der Rodung zum Opfer gefallen. Dieser Hang wurde leider nie freigeräumt.
dito! würde mich auch interessieren. Schließe mich da gerne an!
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
57
Ort
Death Valley
Die Tage am Oberdahl Schmiss gewesen. Da geht im Moment leider gar nix, liegen noch viele Bäume vom Sturm rum.

Wollte mal wieder den Blaubeertrail (Remlingrade) fahren. Geht der?
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
925
Die Tage am Oberdahl Schmiss gewesen. Da geht im Moment leider gar nix, liegen noch viele Bäume vom Sturm rum.

Wollte mal wieder den Blaubeertrail (Remlingrade) fahren. Geht der?
Ich war gestern auch dort, bin aber nur den Trail am Mahnmal Kemna, Sportplatz und noch einen (den in die steile Senke rein) gefahren. Die gingen alle. Remlingrade soll wohl laut einem Bekannten auch fahrbar sein.
 
Dabei seit
29. Juni 2016
Punkte Reaktionen
59
Ort
Neuss
Mit fettem Grinsen musste ich heute feststellen, dass nach Jahren die ganz alte Sportplatz Linie um den Krater wieder frei ist 😀

Danke Danke Danke 👍

Mann, was hatte davor früher bammel 😁
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
17.409
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Bin mir nicht sicher was du meinst 😀 diese felsenrinne kommt erst später... dieser Abschnitt, den ich meine war mehrere Jahre wegen Baumsturz verblockt. In dem Kratzer lag meine ich früher sogar ne alte Matratze 🤦‍♂️😁
Achso...der ist schon bestimmt knapp 2 Jahre wieder frei. Ich hörte von jemandem der zufällig eine Säge mit hatte und einen Baum vor dem Krater und einen drin versägt hat. Und einer wurde vermutlich von Wanderern ein wenig angefütttert damit man da besser drüber gehen kann. Zufällig kann man da auch mit dem Bike drüberrollen. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Juli 2015
Punkte Reaktionen
0
Wupperhof war gestern und letzte Woche fahrbar... Sind bestimmt immer mal wieder Forstarbeiten. Ich checke aber immer vorher "unten", ob ich Staubwolken oder sowas sehe, der Blick von unten ist ja ziemlich frei leider :-(
 
Oben Unten