X-Fusion Vector HLR Air und Coil - Review und Austausch Thread

raschaa

GravityPilot #19
Forum-Team
Dabei seit
28. Januar 2003
Punkte Reaktionen
515
So, da ich selber vor dem Problem stand Infos zu besagten Dämpfer zu suchen und ausser im englischsprachigen nichts gefunden habe, starte ich mal diesen Thread, in der Hoffnung, dass andere Vector Besitzer ihre Erfahrungen und Erkenntnisse weitergeben.

Ich fahre nun seit ca. 8 Monaten einen gebraucht erstandenen Vector HLR Coil (222x69) mit Vivid Titanfeder (Nukeproof 400x2,75). Baujahr ist schwer zu definieren da es sich wahrscheinlich um ein vorserien Prototyp handelt, dürfte aber bei 2010 liegen.



Seit ca. 4 Wochen besitze ich nun einen 2012 Vector Air HLR (222x69), gekauft zum UVP bei Reset-Racing...



Da ich nun, meine ich, ausreichend mit beiden gefahren bin wollte ich mal meine Erfahrungen teilen und austauschen.

Also ich bin von beiden Dämpfern absolut begeistert! Ich habe sie in meinem Nicolai ION in der 200mm Stellung bewegt und vergangene Woche in PDS dem ultimativen Test unterzogen. Von der Dämpfungsarbeit her sind Coil und Air weitestgehend identisch, so gelten alle Aussagen für beide Versionen.



Verarbeitung beider ist Top und unterscheidet sich nicht von den Produkten anderer Hersteller. Zum Innenleben kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Aussagen machen, weil ich sie ja erstmal fahren will ;) Früher oder Später werde ich sie auch öffnen, aber vielleicht kommt mir jemand zuvor^^.

Specs etc. gibt es hier

Hi/Lo Druckstufen sind gut erreichbar und geben beim drehen brauchbares Feedback zu den "Klicks", nicht super indiziert aber in der Praxis OK. Für die Zugstufe gilt selbiges, allerdings ist das Rädchen im eingebauten Zustand (jedenfalls beim Ion) schwer zu erreichen.

Der AGB wird mit minimum 180 psi befüllt und kann im Volumen verändert werden zwecks Anpassung von Progression und Bottom-Out.

Angenehm aufgefallen ist mir, dass die Verstellung der Zug- und Druckstufe einerseits schön fein ist aber 2 Klicks sofort spürbare Veränderung bringen. Mit der LoSpeed Druckstufe konnte ich sehr gut die Pedaliereinflüsse aus dem Hinterbau rausfiltern ohne das Gefühl zu haben die Sensibilität merklich zu verschlechtern. Die HiSpeed Druckstufe habe ich soweit reingedreht, dass dicke Schläge gut abgedämpft werden und eine Hub-Reserve von 3-4mm übrigbleiben.

Mit diesem Setup bin local Trails mit recht hohem Pedalieranteil und Fahrten in Beerfelden gefahren. Für PDS musste natürlich die HiSpeed Druckstufe 2 Klicks erhöht werden und die LoSpeed habe ich 1 Klick rausgenommen da dort natürlich wenig pedaliert wurde. Die Performance auf Wurzelteppichen und Bremswellen war wirklich gut und meinem vorherigen Vivid Coil deutlich überlegen. Der Midstroke war schön gedämpft und ich hatte nie das Gefühl unnötig Federweg zu verbrauchen. Im Wesentlichen waren die Dämpfer sehr unauffällig, was ich persönlich sehr schätze, da ich so das Gefühl hatte Sie funktionieren einfach und ich muss nicht dauernd fummeln um eine zufriedenstellende Abstimmung zu finden. Das Fahren war immer sehr kontrolliert und es gab keine unangenehme Überraschungen. Beim Coil Dämpfer war das Ansprechen auf gewohnt hohem (Coil) Niveau.

Der Air Dämpfer (95psi @ 80kg Fahrergewicht -> 35% Sag) fühlt sich im Stand etwas strammer an in Sachen Ansprechen, dies war aber auf dem Trail nicht wirklich zu spüren. Die Kennlinie fühlte sich extrem linear an und war so kaum von dem Coil zu unterscheiden. Interessant fand ich, dass der Air eine Federcharakteristik hat die sich ein Wenig vom Coil unterscheidet für die ich aber keine wirklich passende Beschreibung finden kann. Es war eine Straffheit da, besonders bei größeren Schlägen, die ich von einem Coil nicht kenne aber auch nie "bockig" wurde, die ich zwar am Anfang etwas sonderbar fand aber später immer mehr geschätzt habe und mir auch ein Wenig gefehlt hat als ich den Coil mal wieder montiert habe.

Ich bin in PdS beide Dämpfer abwechselnd gefahren und war mit beiden sehr zufrieden. Begeistert hat mich vor allem wie schnell und einfach ein passendes Setup gefunden werden konnte und ich mich einfach aufs Fahren konzentrieren konnte. Eine übermäßige Erwärmung des Air Dämpfers und eine damit einhergehende Veränderung der Charakteristik konnte ich nicht feststellen, selbst auf dem respekteinflössenden DH "Coupe du Monde" in Champery mit seinen 950hm...

Meine bisherigen Dämpfer Erfahrungen: DHX Coil + Air, Vivid Coil, Manitou Swinger, 5th Element. Beide Vector empfinde ich als die besseren Dämpfer. Den Air würde ich sogar dem Coil vorziehen weil mir die Charakteristik sehr gut gefallen hat plus dem Gewichtsersparnis natürlich :D

In PdS habe ich auch meinen persönlichen "Testfahrer" Birk Berghäuser (2011 19ter bei der DM Elite Men, 2012 24ter beim Wheels of Speed) 3 Tage mit dem Vector Air fahren lassen. Ich habe sein CCDB Coil ausgebaut und den Vector Air eingebaut (ebenfalls Nicolai ION), ausserdem hatte er einen CCDB Air Vorserien Prototypen einige Monate zum testen gehabt. Nach 2-3 Abfahrten meinte er der Vector würde bei größeren Sachen den Federweg zu schnell verbrauchen, da habe ich den AGB um 1 Umdrehung verkleinert und 2 Klicks mehr HiSpeed rein gemacht schon war er zufrieden. Nach 2-3 weiteren Abfahrten meinte er der CCDB würde aber besser Ansprechen, da habe ich probehalber 2 Klicks LoSpeed rausgenommen, woraufhin er meinte jetzt wäre er auf dem Niveau des CCDB Air aber mit besserer Federwegsnutzung. Sein Gesamtfazit zum Vector Air war :daumen: -> sehr empfehlenswert!

Auch ich kann beide Dämpfer unbedingt empfehlen und sie sind trotz dem man bei Reset-Racing den UVP bezahlt immer noch günstig für die Performance die man bekommt. Da sie jetzt hier und da in der günstigen Vector RC Ausführung als OEM Dämpfer bei Komplettbikes auftauchen (mit guten Kritiken) kann man nur hoffen, dass auch die HLR bald als OEM Dämpfer auf den Markt kommen und somit die Aftermarketpreise auch runtergehen. Definitiv bewegt sich X-Fusion in die richtige Richtung und die Produkte werden leider noch stark unterschätzt.

Interessante Links:

http://blistergearreview.com/gear-reviews/2011-x-fusion-vector-hlr-rear-shock

http://www.pinkbike.com/news/x-fusion-vector-hlr-2010.html

http://www.mtbr.com/cat/suspension/rear-shock/x-fusion-shox/vector-hlr/prd_447090_138crx.aspx

http://forums.mtbr.com/shocks-suspe...il-can-shock-too-good-792930.html#post9374093
 
Zuletzt bearbeitet:

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte Reaktionen
1.249
Ort
BBG
Super Review, raschaa! :D
Genau solche qualitativen Beiträge brauchen wir im Forum!

Den Vector Air HLR finde ich auch sehr interessant. Sollte mein 2012er Swinger Expert Air mal den Geist aufgeben, werde ich den Vector ausprobieren.
Wieviel hast du für ihn bezahlt?


Gruß, Kiwi.
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
29
Ort
5xxxx
Danke für dieses ausführliche und gute Review.
Der Dämpfer steht auch ganz oben auf meiner must have Liste.
Bis jetzt ist mein Evolver6/Swinger Pro aber noch verdammt gut,und läuft wie am ersten(eingefahrenen)Tag.
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
22
Ort
bei Düsseldorf
Hi,
die X-Fusion Dämpfer (X-Fusion Vector HLR Coil) haben metrische 12mm Dämpferaugen und damit passen keine Fox/Rock Shox DU-Buchsen, richtig?

Grüße
Otto
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
tolles review, sehr aufschlussreich! für mich kommen eigentlich auch momentan nur x-fusion vector oder ccdb als coil dämpfer oder vivid air und vector air als luft-dämpfer in frage für den FR-einsatz.

dass der vector so einen satten einstellbereich liefert klingt sehr toll. kann jemand was zum aufbau der ls- und hs-druckstufe sagen?
 

ibislover

Ibisian
Dabei seit
4. November 2001
Punkte Reaktionen
793
Ort
Schwobaländle
Hi,
die X-Fusion Dämpfer (X-Fusion Vector HLR Coil) haben metrische 12mm Dämpferaugen und damit passen keine Fox/Rock Shox DU-Buchsen, richtig? ...
nein, sind 12,7 x 12,7mm (Innendruchmesser und Breite des Auges).

... kann jemand was zum aufbau der ls- und hs-druckstufe sagen?
was meinst du genau?
sind shimstacks und LS wie HS sind geschwindigkeitsabhängige druckstufen.


@raschaa
sehr guter bericht! :daumen:
bin vom vector air auch hellauf begeistert (davor monarch plus, vivid air, ccdb air und in anderen bikes dhx air, rp23).
und der preis von 380 ist wirklich gut für den dämpfer finde ich.
 

Tob1as

Talentfrei
Dabei seit
28. Januar 2010
Punkte Reaktionen
167
Ort
Saarlouis
Sunn hat seine Radicals zumindest 2009 mit X-Fusion ausgestattet :)
Kann mich nicht beschweren, hab aber auch keinen akutellen Vergleich.



MFG
 

raschaa

GravityPilot #19
Forum-Team
Dabei seit
28. Januar 2003
Punkte Reaktionen
515
Jo, das ist aber ein Vector DH2, der HLR ist schon ein gewaltiger schritt nach vorne...
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
was meinst du genau?
sind shimstacks und LS wie HS sind geschwindigkeitsabhängige druckstufen.

die verstellung interessirt mich. wie kommts, dass man jeden klick (oder jeden 2ten) so gut spürt? RS hat da beispielsweise noch leichten nachholbedarf mMn. LS-Druckstufen-Verstellung dürfte doch bestimmt ebenfalls nur den Bypass-Querschnitt ändern und die HS-DS-Verstellung die Schimstack Vorspannung erhöhen/verringern oder ist das hier anders?
 

raschaa

GravityPilot #19
Forum-Team
Dabei seit
28. Januar 2003
Punkte Reaktionen
515
genau deswegen habe ich den thread ja aufgemacht um solche dinge in erfahrung zu bringen... wie in meinem review geschrieben habe ich den dämpfer noch nicht von innen gesehen. du könntest aber bei der Fa. Koehn (reset-racing.de) anfragen, die sind deutscher distributor, und uns das ergebnis mitteilen...

habe auf die schnelle das hier gefunden:

X-Fusion_Vector_AIR_diagram-595x500.jpg


leider bisschen klein :(
 

ibislover

Ibisian
Dabei seit
4. November 2001
Punkte Reaktionen
793
Ort
Schwobaländle
also so im detail kann ich es auch nicht erklären, aber es gibt bei der dämpfung generell 2 arten, die geschwindigkeitsabhängige und die positionsabhängige.
die shimstacks unterscheiden sich bei den beiden arten der dämpfung.

bei dämpfern die sich geschwindigkeitsabhängig schimpfen, spürt man wenig mit dem klassischen parplatztest, sondern erst auf dem trail bei richtiger fahrt.
von solchen dämpfern ließt man auch immer, da die einstellbarkeit super deutlich zu spüren ist und die schon alle 1-2 klicks. selbst durfte ich dies bei ccdb air, an einem elka und jetzt beim vector air sprichwörtlich erfahren selbst erfahren.


avalanche racing erkärt es so:

"Position sensitive damping has one major drawback, the deeper the damper is in the stoke the higher the damping force, this is good for preventing bottoming of the shock but in the real world the terrain has many square edged bumps, rocks and trees. If the shock is deep in the stroke and experiences a square edged hit the compression damping needs to be relieved or blow-off to prevent harsh feel or what is call hydraulic lock.
This is accomplished with a series of valving shims that react to the speed of the shock shaft not the pressure created by the stroke position of the shaft."
 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Dresden/Freiberg
danke raschaa, tolles bild! reicht grad so aus, dass man's erkennt. LS-verstellung ändert also wirklich auch einfach nur den öffnungsquerschnitt der bypass-bohrung, ist also positionsunabhängig ebenso wie die HS-verstellung, die nur die vorspannung auf den HS-stack ändert. der verstellbereich pro klick ist vielleicht einfach größer als bei RS beispielsweise.
 

raschaa

GravityPilot #19
Forum-Team
Dabei seit
28. Januar 2003
Punkte Reaktionen
515
ja, die technische ausführung ist "klassisch" gelöst. kein twin tube dämpfer wie ccdb. ich denke woran bspw. rockshox kränkelt sind relativ hohe fertigungs-/montage- toleranzen die sie wohl bei x-fusion besser im griff haben. sollten sie auch, sie stellen die dinger ja schließlich selber her...
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte Reaktionen
233
Ort
grünes Herz Deutschlands
Leider Gottes sind die Vertreter von X-Fusion bei Festivals kaum mit sozialer Kompetenz ausgestattet... Hab X-Fusion schon seit >2 Jahren aufm Radar, gerade weil die Amis gutes drüber schreiben und die Verarbeitungsqualität gut ist. Aber entweder wurde ich garnicht beachtet oder meine Fragen völlig ungenügend beantwortet.

Aber gutes Review.
 

ibislover

Ibisian
Dabei seit
4. November 2001
Punkte Reaktionen
793
Ort
Schwobaländle
also die jungs von reset sind super nett. da gibts gar nix zu meckern.

hier die grafik von oben nochmal in größer (klick):



was auch noch erwähnenwert ist, ist dass der schaft wesentlich dicker ist wie zb. bei einem monarch. vielleicht 1mm weniger wie beim ccdb air. also sehr dick.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.989
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Wie ist denn die Negativkammer beim Air gelöst?

ist das einfach wie bei den günstigen modellen: nämlich nix ?

oder haben sie sich da was einfallen lassen ala fox float?



Zur Zugstufeneinstellung:
Es ist doch immer die Frage wie hoch die Gewindesteigung von der Zugstufennadel und der Konus an der Nadel vorne ist. Davon abhängig ist eben die Zugstufe sehr sehr fein gerastert dass man bei 1-2 klicks fast nichts merkt, und wenn das gewinde gröber ist, merkt man halt gleich mal deutlich was, dagegen ist die Einstellung dann oft nicht fein genug möglich.

Ein guter Dämpfungshersteller weiß, in welchem Bereich er sein Gewinde wählt
 
Dabei seit
22. Juli 2009
Punkte Reaktionen
65
Ort
910..
hi, finde den hlr auch super interessant, kann mir jemand die maße vom air sagen bzw insbesondere wie hoch der AGB (an der höchsten stelle ab der mitte von der luftkammer) baut? bzw wie is der größenvergleich mit nen monarch plus? wollte den dämpfer evtl in mein AM/EN verpflanzen, allerdings stellt sich die frage nach dem kontakt mim oberrohr weil original n monarch rt3 verbau is
 

raschaa

GravityPilot #19
Forum-Team
Dabei seit
28. Januar 2003
Punkte Reaktionen
515
mit'm messschieber zuerst dämpferkörper gemessen dann durch 2 geteilt (23mm), dann komplett breite aussenkante dämpferkörper - aussenkante AGB (etwas unter 83mm).

83 - 23 = 60

gesamtbreite war eher unter 83 (ca. 0.2/0.3mm). das ganze gemessen ungefähr auf höhe des "X" vom x-fusion aufkleber (siehe bild eingangspost).
 
Oben