• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

X0 Kurbel mit neuem GXP Lager kippelt...

Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Hi,

am WE ist mir die Kette gerissen, wobei ich mich auch schön gelegt habe. Bei der Schadenbegutachtung habe ich gesehen, das die X0 Kurbel totales Spiel hatte. Das Lager war total kaputt. Ich habe daraufhin ein neues GXP BSA Lager besorgt.

Vor dem Einbau alles sorgfältig gereinigt und richtig gut gefettet. Tretlagerbreite vom Rahmen ist 73mm, also das Lager ohne die beigelegten Spacer verbaut.
Ich habe die Kurbel mehrmals mit dem max. Drehmoment 54Nm angezogen. Es ist kein Axiales Spiel vorhanden, selbst beim min. Drehmoment.

Jetzt zu meinem Problem:

Wenn ich die Kurbelarme an den Stirnseiten bzw. an den Pedalen packe und zum Rahmen hin und weg bewege, vernehme ich Lagerspiel auf der Antriebsseite. Die Kurbel kippelt, als wenn der Wellendurchmesser einiges kleiner als der Lagerdurchmesser ist. Beim genauen hinsehen, kann man auch eine Bewegung erkennen.

Ich habe jetzt im Forum schon mehrmals von Fest- und Loslager bei den GXP Lagern gelesen.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass das so richtig ist. Irgendjemand ne Ahnung, was da los ist?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.117
Die neuen GPX Lager haben doch nen Kunststoffeinsatz in den Lagern.
Weil es ist so, dass normalerweise der Lagersitz im Lager sitzt - und dann spürt man kein Spiel.

haste schon Fett rein?
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Habe die Kurbel mehrmals montiert, selbst mit 60 Nm. Ich habe sogar ne "volle Fettpackung" draufgemacht. Bei der Montage quillt das Fett raus.

Es ist kein Axiales Spiel vorhanden, was ja aussagt, dass das Festlager auf der nicht Antriebsseite sitzt. Ich werde mal die Welle und das Lager messen, kann mir das nur so erklären.
 
Dabei seit
11. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
129
... besagter Kunststoffeinsatz sitzt auch tatsächlich als Abschlusskappe im/am Lager?... dieses Teil verschiebt sich ganz gern bis ans Ende der Tretlagerwelle Kurbelachse und fällt dort auf den ersten Blick nicht auf wenn man's nicht kennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
... besagter Kunststoffeinsatz sitzt auch tatsächlich als Abschlusskappe im/am Lager?... dieses Teil verschiebt sich ganz gern bis ans Ende der Tretlagerwelle und fällt dort auf den ersten Blick nicht auf wenn man's nicht kennt.
Gucke ich nachher oder morgen mal nach.


Edit:

War gerade nachschauen, sitzt alles wie es soll. Spiel ist nur noch vernehmbar wenn ich mi Kraft an den Kurbelarmen ziehe und drücke.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
5.991
Standort
ausgewandert
da sollte aber kein radialspiel sein. das axialspiel ist ja durch die konstruktion ausgeschlossen, da du ja die achse gegen das linke lager ziehst. aber wenn du ein radialspiel hast, dann ist entweder der sitz für die lager auf der kurbelachse hin oder eben das lager ist nicht in ordnung
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Wenn ich wieder arbeiten gehe, werde ich das Lager und die Welle mal Messen.

Ansonsten könnte ich mir doch einfach eine kleineren Kunststoffeinsatz für das Lager drehen, oder?
 
Dabei seit
11. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
129
Wenn Du dir einfach was drehen kannst... machen. Besagter Kunststoffeinsatz kann auch einfach ausgeleiert/verschlissen sein, scheint mir i-wie auch so'n Knackpunkt zu sein. Willst Du das Lager auf der Antriebsseite nochmal ausbauen und so auf die Kubelachse stecken... dann merkst Du ja ob's dort Spiel hat.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Werde ich morgen mal probieren, am rechten Lager zum Spider sind ja noch 3-4mm Platz. Vielleicht haue ich mal einen Spacer zwischen Lager und Rahmen. Dann sollte der Konus der Welle auch weiter drinnen sein. Das würde helfen, falls die Welle eingelaufen ist. Das Lager ist neu.

Ich werde berichten...
 
Dabei seit
11. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
129
Ok
... bei mir sind's ca 4-5mm. Ich hatte mir dafür 'nen passenden O-Ring besorgt.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Ich habe eben mal die Teile begutachtet und ein Video und Foto mit dem Handy gemacht.

Wenn man sich die Welle so anschaut, sieht man, dass diese eingelaufen ist. Laut einem 5/100mm Messschieber sind es 0,1mm - 0.15mm Unterschied in der Passung. Werde mir dann wohl mal ein paar Einsätze auf Vorrat drehen.

Bei dem vorherigen Lager hatte sich der Einsatz rausgeschoben. Ich denke, dass dies die Ursache für die eingelaufene Welle ist.


Ich nehme an, dass Lager soll wie bei den HTII Kurbel "fest" auf der Welle sitzen? So dass man die Welle mit leichten Schlägen (mit dem Gummihammer) raushauen muss?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

 

Anhänge

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
5.991
Standort
ausgewandert
du nimmst richtig an. aber ich hab die vermutung, dass ein kunststoffeinsatz da nicht lange halten und nicht viel ausrichten wird. bist du sicher, dass das lager als ursache ausgeschlossen ist? auch die lagerhersteller machen mal mist, das würde ich zumindest noch abprüfen.
wenn du doch einen ausgleich brauchst, würde ich eher einen konus wie beim steuersatz oben machen. den 5mm hoch, dann wird er vom antriebseitigen kurbelarm gegen das lager gedrückt und das ding läut sicher spielfreier als so ein kunststoffring. der 5/100 wandstärke haben müsste, um da rein zu passen. was herstelltechnisch schwer bis unmöglich ist. was aus metall scheint mir da geeigneter
 
Dabei seit
11. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
129
... was aus metall scheint mir da geeigneter
... hätte ich auch gern

@Smutjes: Du lässt das Lager ganz runter fallen. Hat das Lager auch ca 5mm weiter oben so viel Spiel?
Ansonsten... die Welle sieht echt ein bisschen fertig aus. sharkies Idee mit dem Konus find ich echt gut :daumen:.
Wenn ich die Woche mal Lust hab, bau ich mal meine Kurbel aus... mal gucken.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Das Lager hat an allen Stellen spiel. Ich werde den bissherigen Einsatz herausholen und mit den anderen Maßen neu fertigen. Drehe noch einen zusätzlichen Kragen dran, so dass der Einsatz nicht rauswandern kann. Mit eine Konus wäre die Fest-Los Lagerung hinfällig. Die Lager wären verspannt und das Lager würde nur am Rand tragen. Ich werde das Ergebnis posten. Vorausgesetzt, es funktioniert.

Oder habe ich mit dem Konus einen Denkfehler?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
129
. Die Lager wären verspannt und das Lager würde nur am Rand tragen.
Kommt darauf an aus welchem Material der Konus ist. Du kannst das anscheinend ziemlich genau fertigen... ich denke nicht das es zu einer Verspannung reicht. -Kunststoff (Plastik) vs. Metall- Das es nur am Rand trägt stimmt wohl.
Wenn Du dir ersatzweise den Kunststoffeinsatz passend zu deiner Kurbelachse fertigen kannst, würde ich das auch bervorzugen... und dann auch auf Vorrat.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Hürtgenwald
Ich habe am Donnerstag einen neuen Einsatz aus PE gedreht (0,05mm - 0,1mm Presspassung). Das Lager wird genauso wie mit dem alten Ring abgedichtet. Zusätzlich habe ich einen O-Ring vor die Buchse gesetzt, so dass die Buchse nicht aus dem Lager wandern kann.

An der Kurbel ist jetzt absolut kein Spiel mehr vorhanden:). Wie es mit der Haltbarkeit aussieht, bleibt erst mal abzuwarten.
 

Anhänge

Dabei seit
24. September 2014
Punkte für Reaktionen
0
auch wenn der Thread schon älter ist würde mich mal interessieren ob es echt häufiger vor kommt, dass dieser Kunststoffeinsatz andauernd aus dem Lager rutscht. Habe nämlich das gleiche Problem und das kommt bei mir echt ziemlich häufig vor. Habe es jetzt auch erst mal mit 2 O-Ringen zwischen lager und Kurbelarm fixiert aber das kann doch nicht so gedacht sein :). Gibts da keine richtige Lösung?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.117
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
350
Es gibt diese Wellenscheibe auch von SRAM, wird m. E. n. bei der Kombination GXP-Kurbel & Pressfit Innenlager standardmäßig verbaut. Ich hatte mal so einen bei einer gebrauchten X9 Kurbel mit dabei, ist ganz praktisch auch für GXP in BSA24.
 

d-lo

braucht´s das?
Dabei seit
18. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Da wo andere Urlaub machen.
Ich habe das gleiche Problem mit meiner Firex: Lager hatte Spiel, da hatte sich der Einsatz auch nach außen verabschiedet, jetzt mit dem neuen Lager hat die Kurbel auch (minimales) Spiel.
Jetzt die Frage, wo genau sollen denn die O-Ringe hin? Ich glaub, ich bin grad zu blöd. Und wisst ihr zufällig, welchen Durchmesser man braucht? Will mir jetzt ungern noch ein Shimano Lager kaufen, wenns auch so geht.

Danke schon mal,
Daniel
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.117
Die Welle hat rechts 24mm.
Die Wellscheibe, oder O Ring soll aber kein Spiel eliminieren, sondern nur verhindern, dass der Einsatz rechts abhaut.

Wie viel haste denn den linken Arm festgezogen?
Es geht erst zäh, dann hast du nen deutlich spürbaren Anschlag - wenn alles ok ist.
 

d-lo

braucht´s das?
Dabei seit
18. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Da wo andere Urlaub machen.
Die Welle hat rechts 24mm.
Die Wellscheibe, oder O Ring soll aber kein Spiel eliminieren, sondern nur verhindern, dass der Einsatz rechts abhaut.

Wie viel haste denn den linken Arm festgezogen?
Es geht erst zäh, dann hast du nen deutlich spürbaren Anschlag - wenn alles ok ist.
Hmm, Danke. Ich hab's ohne Drehmomentschlüssel gemacht, aber das Ding schon ordentlich festgezogen, mehr hätte ich mich nicht getraut. Ich versuchs nochmal mit Drehmo, wobei ich nicht glaube, dass es daran liegt. Das Problem ist, wie beschrieben, genau das Gleiche wie beim TE, auch meine Welle sieht ähnlich aus. Evtl. könnte es auch der BSA-Adapter sein (BB30 Rahmen), wobei ich das eigentlich überprüft habe. Ich schau mir jetzt auch nochmal de Kunstsoffeinsatz an.
Ärgerlich das ist...
Was könnte denn schlimmstenfalls passieren, wenn ich mit minimalem Spiel weiterfahre- ausser, dass das Lager evtl. kaputt geht?

Nachtrag: Nach der ersten Tour mit neuem Lager hab ich heute das erste Mal wieder draufgeschaut - und siehe da: das Spiel ist weg. Sehr spannend, ich hoffe Mal, dass es so bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben