XC Bike um Gravel von Kumpel abzuziehen gesucht.

Dabei seit
28. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
15
Hallo zusammen,

mein Erstkauf letztes Jahr war ein Gravelbike von Conway mit dem ich mit meinem Trainingspartner jede Woche ordentlich km gefahren bin. Jetzt steht das Ding im Rollentrainer zum zwiften und ich suche ein XC Bike für den Winter und weil das Gravel einfach viel zu schnell an die Grenzen des machbaren kommt.

Ich möchte schnell sein, am besten so schnell um das Gravel vom Kumpel (Cube Nuroad Pro) auf der Straße auch nass zu machen und ich möchte mehr in den Wald, ich liebe bergauf fahren, aber möchte auch auf leichteren Trails punkten und vielleicht mal bei einem Jedermanns-XCO mitmachen.

Ins Auge gefasst habe ich (vor allem wegen Verfügbarkeit):

BMC Twostroke 01 Four (2000€) in XL
Geo gefällt mir, ist gefühlt weit genug weg vom Gravel um den Kauf zu rechtfertigen. Aber hat eine extrem einfache Ausstattung. Die besseren Modelle sind mir aber zu teuer.

Canyon Exceed CF6 (2400€)
Die Hubba-Bubba Farbvariante ist in XL verfügbar, gefällt mir aber eigentlich nicht. Geo ist steiler, nah am Gravel, gute Ausstattung.

Im Grunde war es das auch schon an verfügbaren Bikes im Kostenrahmen bis 2500€. Die moderne Geo find ich vom Twostroke top, aber das Exceed hat die wertigeren Teile.

Ich danke schonmal im Vorraus.

193cm mit 94 SL.
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
485
Jemanden "abziehen" können liegt schon zu 99% am Fahrer, oder? Kauf doch das gleiche Rad, dann habt ihr den echten Vergleich :)
Im Ernst, in der genannten Preisklasse wäre das Cube Cross C62 eine top Wahl. Sehr schnell im Gelände und noch recht nah am Rennrad. Verstehe nicht warum Du ein MTB wählen willst um auf der Strasse schnell zu sein.
 
Dabei seit
9. Januar 2015
Punkte Reaktionen
256
Ort
Krappitz O/S
so ist es halt mit den Versendern, die haben meist bessere Austattung beim ähnlichen Preis.
Schau doch mal ob das BMC three oder two nicht die P/L fuer dich sind
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.876
Ort
Wien
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
5.262
Verstehe nicht warum Du ein MTB wählen willst um auf der Strasse schnell zu sein.
Deswegen:
...und ich möchte mehr in den Wald, ich liebe bergauf fahren, aber möchte auch auf leichteren Trails punkten und vielleicht mal bei einem Jedermanns-XCO mitmachen.
Aber:
Jemanden "abziehen" können liegt schon zu 99% am Fahrer, oder?
Das sehe ich ähnlich. Ich bin jedoch bei 83,47% Fahrerleistung. Ein sackschweres Bike z.B. kann auch dem "besseren" Fahrer gut was abluchsen, wenn der Loser von beiden auf einem Federgewicht sitzt. Aber da spielen noch viele andere Faktoren mit. Nicht, dass das hier auch so ein peinlicher Rechen-Thread wird, wie es ihn hier schon öfters gegeben hat 😄 Dann kommen nämlich wieder die ganzen Freizeit-Physiker aus ihrem Keller und werfen mit Formeln um sich, die nichts anderes beweisen, als dass der Selbstwert des Zahlen-Jongleurs auch mal wieder neu berechnet werden sollte.

Also im Ernst, in dieser Preisklasse wirst du ja kein megaleichtes Überflieger Bike bekommen, dass dir DEN Vorteil verschafft, der deine Physis ausgleichen soll.

Solides Bike und dann mehr Training😉
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
905
Ort
Zentralschweiz
Die PL beim Cannondale find ich schlecht im vergleich zu den anderen beiden.

Das Cube und Orbea nehmen sich nich viel bei der Ausstattung
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
663
Ort
16540
... in dieser Preisklasse wirst du ja kein megaleichtes Überflieger Bike bekommen, dass dir DEN Vorteil verschafft, der deine Physis ausgleichen soll.

Solides Bike und dann mehr Training😉
:daumen:

Großen Einfluss auf die (erreichbare) Geschwindigkeit haben die Reifen - zudem eine recht preiswerte Möglichkeit, die Performance in die gewünschte Richtung zu verschieben.
Reifen mit weniger Rollwiderstand als am Gravel … das ist allerdings illusorisch. Zudem überwiegt im oberen Geschwindigkeitsbereich die Aerodynamik … und da ist die Sitzposition auf dem MTB einem Gravel wiederum unterlegen.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
766
Das Cannondale ist aber echt mies ausgestattet mit SX und NX Komponenten

Evtl wäre das Focus Raven 8.7 noch was?!
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
485
Da es dem TE ja wichtig ist schnell zu sein und in den Battle einzusteigen wäre halt die Frage wie ausgereizt die Möglichkeiten sind. Sind er und sein "Trainingspartner" trainierte Radsportler mit vernünftigem Equipment oder fahren sie mit Jeans und Turnschuhen auf dem Schulhof (mal überspitzt ausgedrückt). Hier wird immer schnell auf den Knopf "tolles Fahrrad" gedrückt und beim Rest, na ja...
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
1.038
Wo bleiben denn die Helden, die mir immer erzählen, dass ein HT locker genauso schnell ist wie ein Gravel auf der Straße? Man bräuchte nur nen Aero Aufsatz.
@McDreck ?


Behälst du das Gravel parallel?
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
5.253
Ort
City Z
Wo bleiben denn die Helden, die mir immer erzählen, dass ein HT locker genauso schnell ist wie ein Gravel auf der Straße? Man bräuchte nur nen Aero Aufsatz.
Mit entsprechenden Reifen und Aero-Aufsatz wäre ein Hardtail nur unwesentlich langsamer auf der Straße als ein Gravel, vorausgesetzt der Fahrer kann eine ordentlich Aero-Haltung einnehmen, halten und auch noch ordentlich dabei treten. Nur ist jede Maßnahme hin zur Straßenleistung diametral wirkungsvoll was Geländetauglichkeit angeht und andersrum natürlich.

Ein guter Kompromiss könnte sein ein HT mit Conti Race Kings oder äquivalent und eben möglichst flachen Aerobars auszustatten. Dann gehen einem aber vielleicht die Gänge aus oben raus.

Mein Tipp wäre den Kollegen mit seinem Gravel offroad zu locken, am Besten noch bergab, und da stehen zu lassen.
Behälst du das Gravel parallel?
Ich hab ein Gravel mit dem ich Gravel fahr. Das bedeutet für mich einen relativ geringen Anteil an Singletrail, Rest Asphalt und Schotterpiste. Wäre der Singletrail-Anteil über 50%, würde ich das Fully nehmen und wäre vermutlich nicht langsamer was die Gesamtzeit angeht, erst recht nicht, wenn da noch Höhenmeter dabei sind.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.414
Ort
Allgäu
Ich möchte schnell sein, am besten so schnell um das Gravel vom Kumpel (Cube Nuroad Pro) auf der Straße auch nass zu machen
Da dir da vermutlich Doping wenig bringen wird, probiere es mal mit KO Tropfen oder Abführmittel bei deinem Trainingspartner ;)
Ansonsten sehe ich schlechte Chancen auf der Straße Gravel vs 2.000€ HT, wobei da auch ein 5.000€ HT nichts bringen will.

Die einzige Möglichkeit hat @McDreck schon angesprochen, aber dann ist es ja auch kein MTB mehr sondern eine Gravel/MTB. Da kannst dann gleich ein Starrbike aufbauen.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
10.103
Ort
Albtrauf
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
1.038
Es gibt auch E-Bikes bis 45 Km/h.
Man unterscheidet Pedelec (bis 25 Km/h), S-Pedelec (bis 45 Km/h), E-Bike (bis 20, 25, 45 Km/h möglich).
Danke für die Erklärung.
Ebike wird hier nur synonym für pedelec verwendet.

Ich bin aber schon alles drei gefahren. Habe sogar ein pedelec als Eigenbau bei mir als Autoersatz.
Du bist natürlich gerne eingeladen um zu staunen :)
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.611
Ort
Staffelsee
und ich suche ein XC Bike für den Winter
Wie wäre es denn mit dem Chisel? Ein leichter Aufbau ist da auch möglich. Im Winter eventuell mit Starrgabel.

Aufgrund deiner Größe bringe ich auch nochmal das Trek Procaliber ins Gespräch. Leider ist da nur noch das 9.6 im Budget. Vor einem Jahr hättest du noch das 9.7 dafür bekommen.
Von der Größe her würde ein XL passen, bei der SL bist du schon bei einem XXL.

Ansonsten ist das Alma vom P/L Verhältnis am Besten.

Je nachdem wie auch die Bereifung bei deinem Kumpel ist und wie du sie wählen wirst, kannst du im Windschatten definitiv mitfahren und hin und wieder mal Nadelstiche setzen können.
Lass ihn auf der Straße arbeiten, und wenn ihr auf MTB Terrain abbiegt, lässt du ihn einfach stehen.
 

ollo

der hat was
Dabei seit
17. April 2004
Punkte Reaktionen
817
Ort
dem Flachen
Bike der Woche
Bike der Woche
muss eine Federgabel dran sein ? Wenn Nicht, würde ich das nehmen

da passt bei 27,5 zoll Laufrädern ein Reifen mit 50 mm rein, bei 38 Zoll , 45 mm

wenn doch mit Federgabel dann das
 
Oben Unten