XC/DC/Race oder doch Trail Fully gesucht - 2000€

Dabei seit
8. April 2020
Punkte Reaktionen
25
Hallo zusammen,
ich hab Lust auf ein neues Rad, ich weiß: beste Zeit dafür!🍿
Im letzten Frühjahr erst mit dem MTB Sport angefangen, bin ich aktuell auf einem 2015er Grand Canyon Al 6.9 (auf GX Eagle umgerüstet) in Rahmengröße S unterwegs. Eigentlich kommen wir zwei auch ganz gut zurecht, aber bei der ein oder anderen Abfahrt oder wenn der Untergrund mal gröber wird, habe ich das Gefühl es fehlt ein hinterer Dämpfer. Im Moment hab ich 2000€ über und wenn ich sie nicht investiere, finde ich eine andere Verwendung dafür.
Ich bin 172cm klein bei 77kg und 79cm Schrittlänge.
Ich fahre hauptsächlich Touren über Wald- und Feldwege. 30-40km und um die 500 Höhenmeter sind dabei der Durchschnitt. Sind aber auch mal 20km und entsprechend mehr Höhenmeter. Trails begegnen mir dabei als S0 bzw. S1, wobei man sich ja noch steigern kann. Bikepark oder Downhill ist kein Thema.
Schrauben und spätere Upgrades von Teilen sind kein Problem und durchaus gewollt. Eine solide Basis brauchts aber erstmal.

Aktuell habe ich einige Kandidaten im Blick.

Ein Cannondale Scalpel Si6 aus 2020 für unter 2000€
Scheint von Gewicht und Komponenten ganz gut, die 6mm Versatz der hinteren Nabe lassen mich etwas zurückschrecken.

Specialized Stumpjumper 2021 für 2200€
aktuell mein Favorit, aber vielleicht schon zu viel Trail

Giant Stance 1 Rosewood 1900€
eigentlich ganz OK, aber der 141mm Schnellspanner am Rahmen überzeugt nicht

Orbea Oiz H30 2500€
Wenn ich mich etwas strecke und die Finanzministerin überzeugen kann. Leider keine Sram Schaltung, die mag ich persönlich mehr.

Würde was gegen das Speci als Allrounder sprechen?
Grüße tunix
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.299
Ort
Albtrauf
Wenn Du es finanziell hinbekommst, nimm das Oiz. Gabel, Dämpfer und Bremsen sind gut, durch die 120 mm hast Du mehr Spielraum. Das Ganze ist ein stimmiges Konzept und für den von Dir beschriebenen Einsatzzweck der beste Kompromiss.
Platz 2 wäre bei mir das Scalpel, da Gabel und Bremsen besser sind als beim Stumpie. Ist halt ein XC Racer mit den 100 mm (es gibt ja auch die SE-Version mit 120 mm).
Das Stumpie finde ich mies ausgestattet, die Gabel geht m.M.n. gar nicht, die Bremsen sind auch nicht der Hit.
Über das Stance reden wir in dem Vergleich besser nicht.
 
Dabei seit
8. April 2020
Punkte Reaktionen
25
Danke für's Feedback. Das Stance hab ich wegen dem Lila und dem Schnellspanner schon gestrichen gehabt. Das Scalpel basiert ja auch irgendwie auf ner 5 Jahre alten Geo, dazu die AI Besonderheiten.. Konnte gestern das Speci anfassen und Probefahren. Hab mich eigentlich direkt wohl gefühlt und hab's mitgenommen. Obwohl 16,6kg schon ne Ansage sind.
Werde meine Hausstrecken mal abfahren und gucken wie es passt. Die Gabel ist ja schnell getauscht... Ansonsten werde ich sicher nen Abnehmer finden und mich doch in Richtung Oiz orientieren.
 
Oben