XC-Fully-/Downcountry-/Trailbikes für lange Leute

Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Moin zusammen,

ich bin seit Jahren mehr auf RR als auf MTB unterwegs, habe aber die letzte Zeit wieder Spaß am MTB gehabt. Bisher war das ein leichtes (~10kg) "Starrrad" mit Alurahmen, Stahlgabel und 26" Räder, zuletzt aufgepeppt mit GX 1x12, was für die Wälder des norddeutschen Tieflands (Mecklenburg) zum größten Teil für mich ausreichend war. Da ich aber aus gegebenen Anlass ein neues Rad brauche, schiele ich eher Richtung XC-/Trail-Fully, auch einfach um ein Gegensatz zum Starrrad auszuprobieren. Es soll aber trotzdem nicht zu schwer sein, da ich mehr vorwärts als abwärts fahre, soll aber egal wie heftig die Wurzelpassagen - oder die kurzen steilen Hänge - sind noch Reserven haben. Evtl. komme ich damit irgendwann aus dem Flachland raus und brauche dann auch mehr. Rennen mache ich nicht, Bikeparks auch nicht, habe aber Spaß sowohl an einem möglichst schnellen Vorankommen als auch an dem was die örtlichen Trails und Singletracks zu bieten habe und suche daher "ein MTB für alles".

Was mich aber ziemlich verunsichert ist die Frage der Geometrie, und ob ein "normaler" XL-Rahmen schon groß genug wäre. Die Geometrie meiner bisherigen Fahrradflotte ist eher altmodisch gewesen, und leider ist Probesitzen bzw. - fahren nicht nur momentan etwas schwierig, da der Händlerauswahl vor Ort auch - bis auf Cube - relativ übersichtlich ist.

Ich bin 195cm groß, Beine 95cm, Arme 65cm. Gewicht etwa 75kg. Auf der Straße habe ich die Sattelhöhe bei 85cm (vom Tretlager gemessen).

Konkret hatte ich das Radon Skeen Trail CF 10.0 SL gefunden, das bald lieferbar sein soll (ist aber nicht ganz so wichtig, da ich momentan noch nicht wieder fahren darf, aber vor dem Sommer das Ding zu haben wäre nicht verkehrt):

Da ist die Größenempfehlung für XL (22") so, dass es für meine Größe etwas klein ausfallen könnte - wobei ich gelesen habe, dass das Rad relativ lang sein soll, was mich entgegenkommt, da ich einer eher gestreckten Position gewöhnt bin. Anderseits habe ich hier im Forum gelesen, dass die Herstellerangaben oft totaler Quatsch sind.

Die Methode "bestellen, drauf setzen, ggf. zurücksenden" hatte ich auch schon überlegt - da ich aber evtl. über JobRad bestellen möchte (ist noch nicht entschieden - einerseits sollte ich etwas sparen, anderseits ist es komplizierter als einfach so kaufen, besonders da ich gerne dran schraube) geht das vielleicht nicht?

Wäre das Skeen in XL wahrscheinlich passend (von der Größe, und ggf. Einsatzgebiet - wobei mir schon klar ist, dass es die meiste Zeit mehr Federung ist als ich brauche), oder sollte ich lieber nach einem XXL-Rahmen ausschau halten. Habt ihr da noch Empfehlungen? Das Canyon LUX CF 8 hatte ich auch auf der Kurzliste (https://www.canyon.com/de-de/mountain-bikes/cross-country-bikes/lux/lux-cf-8/2648.html), auch Propain Hugene (https://www.propain-bikes.com/bikes/trail/hugene/) - wobei das mit einer leichteren Ausstattung etwas teuerer wäre. Preislich habe ich so bis 4000€ gedacht - weniger wäre auch schöner, aber meine Ausstattungsvorstellungen (lieber SRAM, mindestens GX) lassen das bestimmt nicht zu. Für mehr muss es schon Liebe auf dem ersten Blick sein.

Ich bedanke mich schon mal für Eure Ratschläge!
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Solltest Gas geben.
18 und 20 Zoll sind bereits wieder weg 😉
Das stimmt allerdings. Habe schon ein paar Tage abgewartet und mitgelesen vor ich die Frage stelle. Erst als ich heute die Verfügbarkeit gesehen habe mich dann doch dazu durchgerungen.

Hoffe, dass die Großen nicht ganz so schnell weggehen.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
71
Nach meinen Beobachtungen wird's spätestens morgen erledigt sein.

Zu deiner Fragestellung kann ich keine fachliche Antwort geben, hab nicht ausreichend Kenntnisse um die Geo anhand der Werte einzuschätzen.

Laut Website bist mit der Schrittlänge jedenfalls im Graubereich nach oben, wobei das ggf. regelbar sein könnte 🤷🏻‍♂️

Wenn Passgenauigkeit vor Verfügbarkeit geht, dann wohl doch eher nach Probefahrt kaufen.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Ja, genau. Auf der Grafik hatte ich auch geschaut, da ich aber generell lieber größer als kleiner habe und fast an der Grenze bin, hoffe ich, das hier mich jemanden mit Ahnung schnell Rat geben kann.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
879
Knifflige Geschichte. Das Radon fällt nicht klein aus, aber ist dir eher zu klein als zu groß.
Der Reach geht noch so, aber durch den steilen Sitzwinkel könnte dir im Sitzen die Länge fehlen.....

Das Größenproblem hast du aber bei fast allen nromalen Herrstellern. Du bist zu groß.
Das RiftZone in XL fällt gut groß aus. Das würde ich nehmen.
Die Aluvariante reicht aber die gibt es kaum noch, aber die Carbon Variante gibt es.
Die ist auch nochmal länger.
Ich schick Dir per Pn nen Link. Nicht dass es gleichschon weg ist.

Bin selbst nicht so groß, aber ich würde an deiner Stelle das lagernede Marin Bike nehmen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.321
Ort
Allgäu
Ich bin 195cm groß, Beine 95cm, Arme 65cm. Gewicht etwa 75kg. Auf der Straße habe ich die Sattelhöhe bei 85cm (vom Tretlager gemessen).
Willst du nicht nach Bikes schauen die für deine Größe geeignet sind?
Schmeiß doch bitte gleich alle Canyons bitte raus.

Das Skeen in XL würde ich fahren, ich bin 1,86m mit SL 88cm. OK ich hab eine Vorliebe für größere Bikes und empfehle es hier auch so. Für dich, naja. Muss nicht sein.

Hier was in XXL

OK, preislich deutlich darüber, aber vielleicht Liebe auf den ersten Blick, das DH Bike eines XC Fahrers. Ich versuche der Verlockung zu widerstehen, L ist auch nirgends verfügbar und XL war beim ersten Anrollen doch etwas groß.

Hier auch ein XXL

Hier auch XXL, leider preislich recht teuer
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Ja, deshalb zögere ich, weil ich die Befürchtung habe, dass das Skeen mir zu klein wird und man mit Vorbau und Sattelstütze nur so viel wieder gutmachen kann. Sonst gefällt's mir von der Ausstattung und Preis-Leistung ganz gut.

Eure Empfehlungen schaue ich gleich an. Danke schon mal. Wenn ich jetzt nichts finde wäre ich auch bereit, auf den 2022er Modelle zu warten und hoffen dass die paar Händler in die Nähe irgendwas passendes rein kriegen. Dann geht's dieses Jahr eben nur auf Straßen. Ist mit der Verfügbarkeit bis dahin aber vielleicht auch nicht deutlich besser.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Danke nochmal für die Tipps. Das Izzo gefällt mir schon, auch wenn die Blaze-Variante mehr DH-orientiert sein soll als die normale Version und die Ausstattung nicht so Bling-Bling ist wie bei dem Skeen. Dafür gibt es mehr Upgrade-Potential :)

Bin inzwischen auch auf dem Last Glen gestoßen: Gibt es auch in Gr. 195 (XXL), und Alu-Rahmen und Konfigurierbarkeit finde ich sympathisch, auch wenn die Ausrichtung/Federweg gar nicht mehr XC/Downcountry ist. Die Geo sieht auch stimmig aus. Allerdings sind die Lieferzeiten - egal wie sehr man die Komponentenwahl eher nach Verfügbarkeit ausrichtet - doch etwas länger als bei dem Izzo der Fall sein dürfte.

 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
690
Hallo, bin 193 mit 94 Schrittlänge, habe mich im Oktober für das Lux entschieden, ist echt ne geile Karre, aber ich muß eingestehen, für unsere Größe an der Grenze, habe den Vorbau nach oben gedreht und nen anderen Lenker mit 35 mm Rise angebaut, passt für mich jetzt perfekt, ohne diese Maßnahme lag ich drauf wie auf nem Rennrad.
Bin damals auch ein Trek Supercaliber in XXL ausgiebig Probegefahren, welches eigentlich perfect passte mir aber dann zu teuer war,
was mir auch noch sehr sehr sehr gut passte waren die Ghost Bikes mit ihrer Superfit Geometrie.
Ich hab jetzt die anderen Vorschlage bezüglich Geometrie nicht genau angeschaut, also nur so zur Info
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.321
Ort
Allgäu
Danke nochmal für die Tipps. Das Izzo gefällt mir schon, auch wenn die Blaze-Variante mehr DH-orientiert sein soll als die normale Version und die Ausstattung nicht so Bling-Bling ist wie bei dem Skeen. Dafür gibt es mehr Upgrade-Potential :)
Für dich sollte Geo zählen und nicht Bling-Bling Parts. Ein zu kleines Bike oder ein zu flacher SItzwinkel, dann kannst upgraden was du willst, es wird nie schnell sein.
So extrem DH lastig ist kein Izzo.

Bin inzwischen auch auf dem Last Glen gestoßen: Gibt es auch in Gr. 195 (XXL), und Alu-Rahmen und Konfigurierbarkeit finde ich sympathisch, auch wenn die Ausrichtung/Federweg gar nicht mehr XC/Downcountry ist. Die Geo sieht auch stimmig aus. Allerdings sind die Lieferzeiten - egal wie sehr man die Komponentenwahl eher nach Verfügbarkeit ausrichtet - doch etwas länger als bei dem Izzo der Fall sein dürfte.
Für große Leute ist das Glen eine sichere Bank. Aber das Bike ist weit weg von einem XC/Downcountry Bike.
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte Reaktionen
143
Ort
München
Kenne das - bin auch etwas länger :D
Ich habe mir ein Pole Taival bestellt. Leider noch nicht da.
Aber die Kiste ist echt lang!
Klaro, ziemlich Abfahrtslastig. Aber bei nem Harttail mit steilem Sitzwinkel sollte das schon noch gehen, bin gespannt...

edit: Als Fully habe ich neben Last (auch sehr abfahrtslastig) eigentlich nur Liteville gefunden. Das XXL ist auch echt gross, aber eben auch weniger XC wobei mein altes LV auch echt effizient rollt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Danke für Euer Geduld!

Dass das Glen nicht unbedingt das ist, was ich ursprünglich gesucht habe ist mir bewusst. Ganz ursprünglich war ich sowieso eher bei HT, bin aber jetzt einfach auf der Suche nach irgendwas, was mir so auf dem Papier gefällt und als echter Allrounder funktioniert (wenn nicht muss das n+1 die Lücke füllen 😁). Gaaanz anders als mein letztes MTB wird es so oder so, und sollte auch so sein.

Ein Trek Fuel EX 8 GX wäre auch noch in XXL zu bekommen, die passen sollte?


Preislich etwas günstiger als das Izzo, und auch die ganzen Bonträger-Teile sollen nicht schlecht sein. Ohne die Glaubensfrage öffnen zu wollen kann ich mich irgendwie nicht so sehr für einen Carbonrahmen begeistern, was auch ein Pluspunkt für Trek (und Last Glen) wäre. Vom fahren her wahrscheinlich zwischen Izzo und Glen einzusiedeln, wenn ich den Vergleich unter https://enduro-mtb.com/das-beste-trail-und-touren-bike-test/ glauben kann?

Kurze ernstgemeinte Frage: Genau welche Werte unterscheiden sich bei Izzo und Glen so, dass sie dann eher in unterschiedlichen Kategorien fallen? Zu meinen nicht-trainierten Augen kann ich beim Vergleichen der Geometrien nicht so die riesigen Unterschiede erkennen, und im Konfigurator kann man das Glen eher "härter“ oder "weicher" konfigurieren was die Ausstattung betrifft. Die genannten Vorteile bergauf beim Izzo scheinen auch etwas mit dem nicht mehr vorhandenen Remote-Lockout für den Dämpfer zusammenzuhängen?
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Naja, auf dem platten Land ist das nächste Trekstore nicht gerade um die Ecke, und selbst Trek-Händler sind ziemlich rar und nicht gerade üppig ausgestattet was die Auswahl auf Lager angeht (und wenn dann eher E-Bikes ,🙄). Ich werde aber Mal telefonisch alles innerhalb 2 Stunden Autofahrt mal abklappern (es sind ja nur 5!) und lasse mich überraschen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.321
Ort
Allgäu
Das Trek hat in meinen Augen für dich einen massiven Haken.

Trek SW.JPG


Last SW.JPG


Umso mehr Schrittlänge umso mehr Sattelauszug. Je weiter du ausziehst umso näher ist der Sitzwinkel am tatsächlichen Sitzwinkel. Der eff. wird auf Stack gemessen.
Da das Thema hier oft kommt habe ich sogar schon was fertiges :D Hoffe du verstehst mein gekritzel

FuelEX8XT_21_29457_B_Primary.jpg


Kurze ernstgemeinte Frage: Genau welche Werte unterscheiden sich bei Izzo und Glen so, dass sie dann eher in unterschiedlichen Kategorien fallen? Zu meinen nicht-trainierten Augen kann ich beim Vergleichen der Geometrien nicht so die riesigen Unterschiede erkennen, und im Konfigurator kann man das Glen eher "härter“ oder "weicher" konfigurieren was die Ausstattung betrifft.
Das Glen kannst als leichtes Trailbike oder Trail-Enduro aufbauen. Andere nutzen es für Stolperbiken.
Flacherer Lenkwinkel mit längeren Kettenstreben ergeben 4cm mehr Radstand beim Glen. 4cm ist richtig viel beim Radstand.
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte Reaktionen
143
Ort
München
Genau da sitzt der Hase im Pfeffer - Sitzwinkel / Schwerpunktlage:
Du sitzt als Grosser zu weit hinten, das ist genau der Punkt warum ich niemals mehr ein normales Fully kaufen werde. Standart-Kinematiken funktionieren nicht bei langen Kerls!!
Wenn Fully dann nur mit an die Rahmengrösse angepasste Kinematik: Da kenne ich nur Last und Liteville. Ist auch mir gerade zu teuer - Daher das Taival.

Gruss,

der Lange
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.367
Ort
Albtrauf
Danke für Euer Geduld!

Dass das Glen nicht unbedingt das ist, was ich ursprünglich gesucht habe ist mir bewusst. Ganz ursprünglich war ich sowieso eher bei HT, bin aber jetzt einfach auf der Suche nach irgendwas, was mir so auf dem Papier gefällt und als echter Allrounder funktioniert (wenn nicht muss das n+1 die Lücke füllen 😁). Gaaanz anders als mein letztes MTB wird es so oder so, und sollte auch so sein.

Ein Trek Fuel EX 8 GX wäre auch noch in XXL zu bekommen, die passen sollte?


Preislich etwas günstiger als das Izzo, und auch die ganzen Bonträger-Teile sollen nicht schlecht sein. Ohne die Glaubensfrage öffnen zu wollen kann ich mich irgendwie nicht so sehr für einen Carbonrahmen begeistern, was auch ein Pluspunkt für Trek (und Last Glen) wäre. Vom fahren her wahrscheinlich zwischen Izzo und Glen einzusiedeln, wenn ich den Vergleich unter https://enduro-mtb.com/das-beste-trail-und-touren-bike-test/ glauben kann?

Kurze ernstgemeinte Frage: Genau welche Werte unterscheiden sich bei Izzo und Glen so, dass sie dann eher in unterschiedlichen Kategorien fallen? Zu meinen nicht-trainierten Augen kann ich beim Vergleichen der Geometrien nicht so die riesigen Unterschiede erkennen, und im Konfigurator kann man das Glen eher "härter“ oder "weicher" konfigurieren was die Ausstattung betrifft. Die genannten Vorteile bergauf beim Izzo scheinen auch etwas mit dem nicht mehr vorhandenen Remote-Lockout für den Dämpfer zusammenzuhängen?
Mein Bike-Kumpel fährt das Fuel EX 8 seit letztem Sommer mit 1,86 cm in XL. Es passt ihm perfekt. Für Dich wäre nur XXL sinnvoll. Das XL wäre zu klein.
Ob Du auf dem Trek tatsächlich "schlecht"/zu flach sitzt... keine Ahnung. Das müsstest Du ausprobieren, inwieweit Dir das angenehm ist oder nicht.
Der oben erwähnte Kumpel ist jedenfalls im Uphill bei uns (nicht an mir gemessen, das wäre keine Kunst) immer der Erste oben auf dem Berg. Das Rad scheint das gut zu unterstützen bzw. ihn da nicht zu bremsen. Er ist fast "verliebt" in das Rad und die Komponenten tun, was sie sollen.
Meiner bescheidenen Meinung nach, ist das Rad echt prima. Wie perfekt man darauf sitzt, muss man eh ausprobieren und nicht nur von Papierwerten abhängig machen.
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21
Ich bin jetzt nur mal drüber geflogen und wenn DC für dich auch in Frage kommt kannst du bei den Trek Händlern auch mal nach dem TopFuel fragen.
Ich fahre seit kurzem ein TopFuel 9.7 in L mit 1,87m und bin sehr zufrieden, XL fühlte sich zu groß an. Daher am besten mal drauf setzen.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Danke für die weiteren Rückmeldungen!

@Orby Schöne Zeichnung 😀 Problem verstanden, denke ich.

@ralleycorse Taival sieht auch spannend aus. Stahl und HT und groß. Komme ich echt ins Grübeln, ob es nicht irgendwas für mich wäre, auch wenn ich mich eigentlich fest für ein Fully entschieden habe... Anbauteile hätte ich hier schon einige für so ein Projekt, um die Kosten zu drücken.

Ansonsten werde noch trotz der Einwand von @Orby versuchen, mich mal auf einem Trek in XXL zu setzen. P/L scheint da zu stimmen, und vorher draufsetzen wäre mir eigentlich lieber als blind kaufen, insofern es überhaupt geht. Wenn das nichts ist dann wahrscheinlich eher das Glen, auch wenn es mehr Fahrrad ist als ich brauche, und mit meiner Wünschausstattung dann auch schon eher 4500 € kosten wird. Gefällt mir einfach irgendwie 🤔
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
7
Da ich inzwischen gemerkt habe, dass es nicht schnell gehen wird, lasse ich mich jetzt Zeit und schaue, was so nach und nach doch verfügbar sein könnte, und evtl. hole ich mir doch das n+1 (XC-HT) zuerst, so lange bis ich mich dazu überredet habe, dass ich wirklich ein Glen brauche 😀

Gerade scheint es ein paar Ghosts auf dem Markt zu geben - habe gelesen, dass die Geo da ganz gut sein soll (zumindest sind sie vergleichsweise lang). Von das was ich aus der Geometrietabellen lesen kann, könnten sie sogar auch für mich taugen, und wird es dann wegen der langen Sattelstütze dann doch nichts? Konkret sieht es so aus, als wenn ein Nirvana Tour in XL und Riot Trail ebenfalls in XL vielleicht bald zu bekommen wären.



Alternativ bekommt das nächste Laden vielleicht in Juli ein Stevens Colorado in XXL rein wo ich sogar Probesitzen könnte. Ist dann aber wieder eher klassische XC-Geometrie.


Ansonsten lachen die Läden hier in der Nähe einfach, wenn ich nach irgendwas passendes frage: Die wissen selber nicht, ob und wann sie irgendwas bekommen - egal welche Marke, und in XXL sowieso meist nur direkt auf verbindlicher Bestellung.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.321
Ort
Allgäu
Alternativ bekommt das nächste Laden vielleicht in Juli ein Stevens Colorado in XXL rein wo ich sogar Probesitzen könnte. Ist dann aber wieder eher klassische XC-Geometrie.

An dem Bike ist nur eine Sache XXL, das Sitzrohr mit 609 :oops:
469 Reach und 70° Lenkwinkel. Aber man pimpt es mit einem 90 Vorbau wieder auf.

NIRVANA Tour Essential

Das NIRVANA Tour Essential ist das ultimative Hardtail für den täglichen Einsatz in der Stadt oder auf dem Land. Es ist ein waschechtes, zuverlässiges MTB. www.ghost-bikes.com
Du bist fast schon zu groß für das Bike. Müsstest mal Testen. Auf dem Papier riesig, in der Realität nicht unbedingt. Aber es hätte zumindest eine hohe Front.

RIOT Trail Essential

Das RIOT Trail Essential ist das Allround MTB, das nicht zu viel und nicht zu wenig Federweg bietet. Perfekt für deine Trailabenteuer und Feierabendfahrten. www.ghost-bikes.com
Wäre vielleicht die beste Wahl für dich, auch wenn es vermutlich auch schon grenzwertig sein dürfte. Aber theoretisch passt es am besten.
 
Oben