• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

XC/ Marathon Rennen 2019 Reifenwahl

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Guten Morgen Gemeinde,

stehe vor einer schweren Entscheidung und brauche eure Hilfe.
Möchte gerne in diesen Jahr an meinen ersten Marathon/ XC Rennen teilnehmen.
Jetzt mein Problem, welche Reifen?

Bike ist ein Cannondale Sclapel SI 27,5, Laufräder Enve M50 27.5

Momentale Bereifung Schwalbe Rocket Ron Liteskin mit Tubolito Schlauch.

Wozu würdet ihr tendieren.

Schwalbe Racing Ray/ Ralph Kombi
Schwalbe Rocket Ron VR / HR
Schwalbe Racing Ralph/ Rocket Ron Kombi
Schwalbe Thunder Burt / Rocket Ron Kombi

Habe 2 neue Racing Ralphs alte Version in Snakeskin, leider wiegt einer davon 660g im Gegensatz zu den anderen, der wiegt nur 600g so eine Schwankung habe ich nicht erwartet.

Alles Tubeless ggf. Latex bin mir noch nicht ganz sicher.


Für ein paar erfahrene Tipps wäre ich dankbar.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
664
Pauschale Aussagen wirst du nicht bekommen können, die Reifenwahl macht man von der Strecke und dem Wetter abhängig.
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte für Reaktionen
1.161
Standort
Herbrechtingen
Fahre jetzt Jahre Lang
Schwalbe Rocket Ron 2,25 vorne und Racing Ralph 2,1 hinten jeweils mit Dichtmilch.
Egal ob Schotter Marathon wie Münsingen oder Riva Bike Marathon.
Bis dato nie Probleme gehabt.
Thunder Burt wäre mir persönlich zu rutschig und zu anfällig...
 
Dabei seit
5. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
229
Habe 2 neue Racing Ralphs alte Version in Snakeskin, leider wiegt einer davon 660g im Gegensatz zu den anderen, der wiegt nur 600g so eine Schwankung habe ich nicht erwartet.

Alles Tubeless ggf. Latex bin mir noch nicht ganz sicher.
Eine Frage: Merkst du wenn in deiner Flasche 1dl weniger drin ist?
Wahrscheinlich nicht, also nim die Snakeskin Variante (resp. EXO Maxxis oder Protection Conti, etc.) damit bist du ziemlich pannensicher unterwegs, es gibt nichts ärgerliches als im Mara eine Panne zu haben! Das minimale Mehrgewicht merkst du nicht!
Und die Wahl, naja wie auch schon @gewichtheber geschrieben hat, hängt stark vom Einsatzgebiet ab, aber mit RoRo und RaRa bist du in den meisten Fällen schon mal sehr gut unterwegs!
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Gut verstanden :D werde vorne den RoRo liteskin lassen a und hinten den RaRa montieren.
Was meint ihr tubeless oder latex, Tubolito ist mir bisschen zu gefährlich fürs Rennen.
Wie sind da eure Erfahrungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
664
Ich fahre Revoloop am MTB und Tubolito am Roadbike, das ging sich bei mir bisher tadellos aus. Tubeless hat Vorteile, aber auch Nachteile, da wirst du von fünf Usern sicher sieben unterschiedliche Meinung einholen können. Mein Tipp für als Lebenslagen: Vorn CrossKing Racesport und hinten RaceKing Protection.
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Moinsen,

weis einer ob der RoRo Addix Liteskin und der RaRa TLE ohne Vorarbeit dicht zu kriegen ist?
Grüße
 

Fortis76

Team: witttraining
Dabei seit
30. März 2012
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Karlsruhe
Also ich bin bisher immer Schwalbe gefahren, zuletzt RoRo mit Latex Schläuchen.
Da war ich eigentlich sehr zufrieden, habe jetzt aber auch auf Tubeless umgestellt und da war der RoRo Addix schwer dicht zu bekommen aber es hat so einigermaßen funktioniert.
Doch leider muss ich sagen, dass ich mit Addix nicht zufrieden bin mit der Haltbarkeit. Vorne Stollen ausgerissen nach kurzer Zeit, hinten dauernd Löcher und Schnitte. Habe auf dem Fully dann die S-Works Renegade ausrobiert und bin sehr zufrieden damit, vor allem in Verbindung mit Tubless. Gut zu montieren und sofort dicht (Milch Finish Line). Werde jetzt auch das HT auf die Renegades umrüsten (immer 2.3).
Gleichzeitig werde ich mal "Selbstbaunudeln" testen.
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Die S-Works gibt es leider nicht in 27.5, zumindest finde ich keine.
Grüße
 
Dabei seit
5. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
229
Die Kombi Maxxis Ikon 2.2 und Aspen 2.25 finde ich persönlich am besten.
Tubless problemlos und mit EXO pannensicher und auch noch relativ leicht
 
Dabei seit
19. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
429
Standort
Ostschweiz
Bin mehrere Jahre Schwalbe RaRa/RoRo Kombination gefahren und war eigentlich immer zufrieden (beides Snakeskin)
Bin dann aber letztes Jahr auf Conti umgestiegen RaceKing/CrossKing (beides Protection)

Bin mit beiden Kombinationen jeweils Pannenfrei durchgekommen und bin sehr zufrieden, die Contis rollen gefühlt etwas besser. Ist aber schwer zu sagen.

Hatte auch kurz mal Speci Reifen montiert, S-Works Kombination Renegade/Fast Trak den Renegade hinten hat es auf einer normalen Forststrasse dermassen aufgerissen, dass die Dichtmilch auch nichts mehr genützt hat. Bin da zuvor schon x-mal mit den anderen Kombinationen problemlos durchgefahren... Hab dann beide Speci sofort wieder demontiert, da zu pannenanfällig. Rollten aber sehr sehr gut!

Möchte demnächst auf dem Trainigslaufradsatz mal die neuen Schwalbe Racing Ralph & Ray austesten... gespannt was die können!
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Könntet ihr mir bitte mal die Links schicken um welche es sich genau handelt?
Es gibt so viele.
2,2 und 2,25
Grüße
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Danke dafür schon mal, muss gleich nur schauen ob es die auch in 27.5 gibt.
Sonst hat sich alles erledigt.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
445
Standort
Bonn
Ich bin jahrelang problemlos die LiteSkin Varianten von Schwalbe RoRo und RaRa jeweils in 2,25 und Tubeless gefahren. Es gab nie Probleme und ich war grundsätzlich zufrieden. Aus reiner Neugier und nicht zuletzt weil an vielen Stellen gesagt wurde, dass die 2018er Contis nun viel besser Tubeless zu fahren sind, habe ich nun einmal vorne einen CrossKing und hinten einen RaceKing jeweils in 2,2 und RaceSport BCC montiert. Tubeless war relativ einfach und ich muss sagen, dass mich die Reifen wirklich überrascht haben. Sie rollen gefühlt (das ist immer sehr subjektiv) deutlich besser als die Schwalben und auch die Traktion auf nassen Wurzeln und sogar im Schlamm ist erstaunlich gut. Insbesondere dem RaceKing hätte ich das aufgrund seines doch eher minimalistischen Profils gar nicht zugetraut. Auch der Verschleiß erscheint mir gegenüber Schwalbe deutlich niedriger. Ich denke, ich werde erst einmal bei den Contis bleiben.
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
3.155
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
...
Hatte auch kurz mal Speci Reifen montiert, S-Works Kombination Renegade/Fast Trak den Renegade hinten hat es auf einer normalen Forststrasse dermassen aufgerissen, dass die Dichtmilch auch nichts mehr genützt hat. Bin da zuvor schon x-mal mit den anderen Kombinationen problemlos durchgefahren... Hab dann beide Speci sofort wieder demontiert, da zu pannenanfällig. Rollten aber sehr sehr gut!
...
Die SWorks kann ich auch nur vorne fahren. Controle hinten haelt dann aber auch. Rollte gut, Grip gut und gut Tubeless.
Aktuell fahre ich aber Maxxis. Ikon, Aspen, Rekon Race... alle auch sehr gut fuer ihren Einsatzbereich.
 
Oben