XC - Orbea Oiz vs. Canyon Lux Trail

Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
857
Ort
Lohmar
Da hätte es auch ein L getan.
Aber ganz falsch ist XL auch nicht.

Erstaunlich finde ich deine Bergab-Upgrades.
180er hinten, 4 Kolben, 150er Vario.
Lässt du es so Knallen?
Das Bike war damals nirgends Probe zu fahren. Da hatte ich mich bei der Größe auf Frank von Wheelsports verlassen.

Vor 1,5 Jahren im Winter fahrfertig fast 100kg und schlechte Bremstechnik... 🙈
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
857
Ort
Lohmar
Naja, ich habe auch jetzt, also im Sommer, Ü100kg, komme aber dennoch mit 160er hinten
und normaler XT 2 Kolben zurecht.
Und ner 65er Vario. :p

Ist zwar kein OIZ sondern ein Scalpel SE, aber ja der gleiche Biketyp
Mittlerweile auch so was. Ich bin halt ein Angst🐇
20210702_180259.jpg
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.907
Ort
Allgäu
Da hätte es auch ein L getan.
Aber ganz falsch ist XL auch nicht.

Erstaunlich finde ich deine Bergab-Upgrades.
180er hinten, 4 Kolben, 150er Vario.
Lässt du es so Knallen?

Naja, ich habe auch jetzt, also im Sommer, Ü100kg, komme aber dennoch mit 160er hinten
und normaler XT 2 Kolben zurecht.
Und ner 65er Vario. :p

Ist zwar kein OIZ sondern ein Scalpel SE, aber ja der gleiche Biketyp

Wenn Du Dir ne Vario einbaust kannst Du Dir gleich gleich ein Bleirohr ins Sattelrohr stecken. ;) ;):D

Dem Thema 120mm Bike kann man sich aus verschiedenen Richtungen annähern, aus der XC-Racer oder der AM-Fahrer Sicht, nennt sich dann DC.

Ich fahre seit letztem Jahr selbst ein 120/110mm Bike. Der gleiche Rahmen wird von XC-Racern genommen um Rennen zu fahren, andere nehmen die Basis als Endurojäger für alpine technisch anspruchsvolle Runden.
Dort gibt es eine friedfertige Koexistenz wo sich beide Seiten austauschen. Vielleicht weil es ein Aufbau von einem Chinaplastikrahmen ist. Dabei haben / kommen einige von hochpreisigen Marken wo das Rahmenset mehr kostet als Komplettbikes von günstigen Anbietern, ich gehöre auch zu diesen.

Hab erst am Sonntag das erste mal in meinem Leben eine Runde mit 24,2kmh Durchschnitt gefahren. 170mm Dropper, 800 Lenker aber 730gr HR. War für mich absolutes Neuland, ich kenne nur 1-1,3kg Hinterreifen die auf ebenem Asphalt keine 5min über 20kmh trittst. Hab deswegen sowas nie probiert. Immer nur 500hm am Stück hoch um bergab zu kacheln.
Gleichzeitig kann ich aber jedes AM (teils Enduros) bergab jagen mit dem DC, die Geo gibt es her.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
505
Ich kann HG23s Tiraden gegen den Post von Famer2 nicht nachvollziehen. Und ich bin quasi prädestiniert und doppelt neutral oder fast etwas Lux-phil, denn das Lux Trail halte ich persönlich hier und anderswo für unterbewertet und das Oiz TR mag ich/halte ich persönlich für nicht viel besser.
Und ich hab nix im Post von Farmer2 gefunden, das das bei mir groß ändern würde. Klar hat er nichts konkret bzw. aus eigener Erfahrung zum Lux Trail gesagt, aber er hat dem TE beschrieben, was ihm am Oiz TR gefällt und wie es fährt im Vergleich zu welchem Bike vorher. Und das sind doch Punkte, die dem TE helfen. Oder war der EInganspost "Hier darf nur posten, wer beide Räder hat und schon mind. 2x5.000km bewegt"? Dann hab ich das übersehen, sorry...

Dazu hat er die üblichen (nicht ganz unbegründeten) schlechten Meinungen zu Versendern&Canyon vorgebracht, aber klar gesagt, dass das SEINE subjektive Meinung/sein Gefühl ist und nicht für pauschal für jeden zutreffen muss. Anderswo war hier gerade ein Thread wo jemand schrieb, bei ihm soll es jetzt bewusst ein Canyon werden, da er um die Ecke wohnt und Leute bei Canyon kennt und er schon andere Canyonräder hatte und zufrieden war und der Preis top. Soll Farmer2 da jetzt eine Schimpfkanonade starten, was für eine Beleidigung gegenüber Orbea und andere Marken und der Preis ist doch nicht alles (denn Geo ist alles! ;-) ), wer sowas postet, hat ja keine Ahnung und das interessiert hier keinen?
Dann hau rein Farmer2!!!

Ich denke der TE wird schon vor diesem thread gewusst haben das Canyon ein Versender ist und der Service manchmal hakelt und wenn er ein für ihn passendes und lieferbares Lux Trail dort, wird er schon selbst entscheiden können, ob er das nimmt oder lieber drei Jahre auf ein Oiz TR wartet...

Der nächste schreibt hier eben was zu seinem Lux Trail und dass er Orbea nicht mag weil..., passt!
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
857
Ort
Lohmar
Dem Thema 120mm Bike kann man sich aus verschiedenen Richtungen annähern, aus der XC-Racer oder der AM-Fahrer Sicht, nennt sich dann DC.

Hab erst am Sonntag das erste mal in meinem Leben eine Runde mit 24,2kmh Durchschnitt gefahren. 170mm Dropper, 800 Lenker aber 730gr HR. War für mich absolutes Neuland, ich kenne nur 1-1,3kg Hinterreifen die auf ebenem Asphalt keine 5min über 20kmh trittst. Hab deswegen sowas nie probiert. Immer nur 500hm am Stück hoch um bergab zu kacheln.
Gleichzeitig kann ich aber jedes AM (teils Enduros) bergab jagen mit dem DC, die Geo gibt es her.
Ja, bei Orbea haben sie es von der XC Seite gemacht. Das muss man vorher wissen.

Kann dich verstehen. Durch die leichteren Reifen und Felgen rollts wie Sau. 😊

Genau das wird wegen der Geo beim OIZ schwer!
 
Oben Unten