XC-Racer Luis Neff im Interview: So halb mittendrin im World Cup

XC-Racer Luis Neff im Interview: So halb mittendrin im World Cup

Luis Neff ist für das Team German-Technology-Racing im XC-World Cup sowie der Bundesliga unterwegs. Im Interview sprechen wir die Vereinbarkeit von Studium und Profi-Radsport und warum so wenige deutsche Mountainbiker international erfolgreich sind.

Den vollständigen Artikel ansehen:
XC-Racer Luis Neff im Interview: So halb mittendrin im World Cup
 
Dabei seit
23. August 2015
Punkte Reaktionen
2
Spannendes Interview, gerade bis zum Ende gelesen. Guter Einblick! Ich find es beachtlich, wie junge Leute wie Luis so motiviert und dabei auch extrem locker Sein Können Und nebenher noch ein Studium durch ziehen. Schade ist das mit der Förderung des Sports, da kann/muss sich etwas tun. Darum finde ich die Idee mit der Strava Challenge für den Hobby Biker ein guter Ansatz! Auch wenn die Wege in BW illegal sind wegen 2 Meter Regel..
(Habe auch teilgenommen, zumindest an ein zwei Segmenten)Weiter so..
LG, Niko
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
677
Nettes Interview. Aber dass es auf Strava keine Segmente gibt, die in einen XC-Trainingsplan passen, ist wohl eher dem Reich der Märchen entsprungen. Man kann auch sagen, wenn man keinen Bock auf Strava hat ;).
 
Dabei seit
17. November 2013
Punkte Reaktionen
257
Danke für das lange Interview, sympathischer Typ und gute Einstellung.
Solange man nicht den Nino in sich entdeckt, sollte man sich wohl nicht allzuviel Hoffnung als Vollprofi machen, von daher :daumen: für das Maschinenbaustudium.
Viele hier sitzen ähnlich lang im Sattel und machen es nur aus Spaß, bei ihm bleibt noch bissl was hängen und er kommt rum - win win. Irgendwann muss man dann eben Prioritäten setzen.
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.098
Gibt es da Parallelen zu Jolanda und Markus Neff? Dazu finde ich keinerlei Information, oder nur blanker Namens-Zufall?
 
Dabei seit
30. August 2010
Punkte Reaktionen
303
Ort
Bodensee
"Deswegen versuche ich, viele Trails zu fahren und auch mal ein Intervall-Training so zu planen, dass ich direkt nach der Belastung eine technische Abfahrt habe. Mit Puls 190 und Kreuzblick ist das ganze dann doch nochmal etwas anders und das sollte man auf jeden Fall trainieren, sonst geht’s im Rennen schief."

Auuuuja - das stimmt sowas von! Ist auch beim Enduro so, wenn es mal längere Bergauf-Tretpassagen in der Stage gibt :D


Cooler Typ & super Interview!
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.639
Ort
München / Bodensee
Nettes Interview. Aber dass es auf Strava keine Segmente gibt, die in einen XC-Trainingsplan passen, ist wohl eher dem Reich der Märchen entsprungen. Man kann auch sagen, wenn man keinen Bock auf Strava hat ;).

Das ist bei Dir falsch angekommen. Luis nutzt ja Strava für die diversen Rundfahrten (die ja auch verlinkt sind) aber für das reine Training verwendet er die Plattform nicht / spielt sie keine Rolle. Nichts Anderes steht im Text ;)

@claire: Oh ja!
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
677
Das ist bei Dir falsch angekommen. Luis nutzt ja Strava für die diversen Rundfahrten (die ja auch verlinkt sind) aber für das reine Training verwendet er die Plattform nicht / spielt sie keine Rolle. Nichts Anderes steht im Text ;)

@claire: Oh ja!

Ich habe mich auf dieses Statement bezogen:

"KOMs sind zwar spaßig und gerade jetzt, wo es keine Rennen gibt, auch cool, um sich mit anderen zu messen. Aber die Einheiten, die mich wirklich schnell machen, sind oft nicht auf Strava."
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.673
Jeder kann segmente anlegen. Versteh seine aussage auch nicht. Auf strava 'ist' alles das man selber fährt.
Auffahrt und abfahrt ist doch gleich zum kombisegment zusammengelegt.
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.639
Ort
München / Bodensee
Ich habe mich auf dieses Statement bezogen:

"KOMs sind zwar spaßig und gerade jetzt, wo es keine Rennen gibt, auch cool, um sich mit anderen zu messen. Aber die Einheiten, die mich wirklich schnell machen, sind oft nicht auf Strava."

und @525Rainer Lest es mal so: er dokumentiert sein Training nicht auf Strava und nutzt es nicht zur Planung seines Trainings. Strava hat da in letzter Zeit ja ganz schön nachgelegt - darum geht es. KOMs hat er ja...
 
Oben