XC WM 2021 – Val di Sole: Die Regenbogen-Jagd im Cross Country & Short Track – die Vorschau

XC WM 2021 – Val di Sole: Die Regenbogen-Jagd im Cross Country & Short Track – die Vorschau

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC80NmYwMDk5MGNjZGM1NTU3ODgxOTRiMDI3N2I0ZDQ4N2M4OWFhNWEyLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
It's Rainbow Time! Bei der WM in Val di Sole stehen insgesamt neun Wettkämpfe in der Cross-Country-Disziplin und dem erstmalig in die Weltmeisterschaften eingebundenen Short Track an. Alle Infos zu den Rennen inklusive Favoritencheck gibt's in der XC-WM-Vorschau.

Den vollständigen Artikel ansehen:
XC WM 2021 – Val di Sole: Die Regenbogen-Jagd im Cross Country & Short Track – die Vorschau

Wer schnappt sich das Regenbogentrikot? Was denkt ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
197
Ort
Austria
Wenn Flückiger etwas schwächelt dann habe ich tatsächlich Schurter auf der Rechnung beim XCO, bin gespannt.
Schade daß MvdP nicht am Start ist aber verständlich bei dem Programm was der noch vor hat in nächster Zeit...
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.017
Ort
Nackenheim bei Mainz
Wenn Flückiger etwas schwächelt dann habe ich tatsächlich Schurter auf der Rechnung beim XCO, bin gespannt.
Schade daß MvdP nicht am Start ist aber verständlich bei dem Programm was der noch vor hat in nächster Zeit...
Nee, Schurter definitv nicht. Nicht mehr.

Wobei, ohne Pidcock und MvdP ist das eh keine echte WM.

Auch extrem schade: der mit Abstand beste deutsche Junior, Emil Herzog, fehlt ebenfalls.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
12.973
Ort
B
Als jahrelanger Bestandteil der Weltcupserie sind das Terrain und die Strecken in Italien größtenteils bekannt, zuletzt gastierte der Mountainbike-Weltcup im Jahr 2019 im „Tal der Sonne“.
Der Name soll wohl nix mit der Sonne zu tun haben.

Nun fehlt der Niederländer aufgrund von Rückenproblemen, die sich im Zuge seines Sturzes bei den Olympischen Spielen in Tokio ergaben
Das wurde schon dementiert. Die Rückenprobleme hatte er wohl schon bei der TdF und davor.

Insbesondere seine beiden Landsmänner Lars Forster als neuer Europameister und Langzeit-Dominator Nino Schurter könnten Flückiger ein Schnippchen schlagen und ins Regenbogentrikot schlüpfen.
Lars Forster sehe ich nicht als Medaillenanwärter. Außer bei der schwach besetzten EM ist er dieses Jahr noch nicht so recht in Erscheinung getreten, wenn ich mich recht entsinne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2006
Punkte Reaktionen
338
Wobei, ohne Pidcock und MvdP ist das eh keine echte WM.

Was für eine sinnbefreite Aussage: Pidcock fährt die Vuelta und MvdP ist verletzungsbedingt verhindert, der könnte auch bei Antreten aktuell nicht liefern. veni vidi vici (kaum angekommen, schon gewonnen) ist nun mal nicht, die Lehrstunde bekam er in Tokyo.

Als sich Marcel Hirscher verletzte und lange ausfiel haben sie auch nicht den Skiweltcup abgesagt. Als Herrmann Maier in Nagano die Piste quer dahergeflogen kam, haben sie auch nicht den Bewerb abgebrochen. Biles Absagen bei diversen Olympiabewerben die Liste ist lang. waren alles ebenfalls die großen Dominatoren ihrer Zeit.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.017
Ort
Nackenheim bei Mainz
Was für eine sinnbefreite Aussage: Pidcock fährt die Vuelta und MvdP ist verletzungsbedingt verhindert, der könnte auch bei Antreten aktuell nicht liefern. veni vidi vici (kaum angekommen, schon gewonnen) ist nun mal nicht, die Lehrstunde bekam er in Tokyo.
Was für eine sinnberfreite Antwort.
Die Gründe warum die beiden nicht antreten sind bekannt und ändern genau nichts daran, daß
es die beiden besten sind.

Es bleibt dabei, ohne die die Besten ist es keine echte WM.
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
1.056
Ort
Dornbirn
Ich bin sehr gespannt auf Mona, ob sie Loana herausfordern kann...

Bei den Herren sehe ich Flücki vorne, auch Lars scheint etwas besser in Form gekommen zu sein. Cink würde ich einen Sieg auch mal gönnen, und Nino wird sicher nicht klein beigeben.
 

Toobold

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
17. Januar 2014
Punkte Reaktionen
955
Ich bin sehr gespannt auf Mona, ob sie Loana herausfordern kann...

Bei den Herren sehe ich Flücki vorne, auch Lars scheint etwas besser in Form gekommen zu sein. Cink würde ich einen Sieg auch mal gönnen, und Nino wird sicher nicht klein beigeben.

Wir haben den Artikel mit einem Update versehen: Loana Lecomte wird bei der WM krankheitsbedingt nicht starten.
 
Dabei seit
19. Juli 2006
Punkte Reaktionen
338
Was für eine sinnberfreite Antwort.
Die Gründe warum die beiden nicht antreten sind bekannt und ändern genau nichts daran, daß
es die beiden besten sind.

Es bleibt dabei, ohne die die Besten ist es keine echte WM.

Dass die beiden zu den Besten werden, müssen sie noch an ihrer Palmares arbeiten. Nehmen wir nur die Elite-Kategorie: Pidcock hat einen Olympiasieg, paar WC Siege, MvdP WC-Siege und ist Europameister. Die würden starten gegen x-Fache Weltmeister, Olympiasieger, WC-Sieger, Stagerace Sieger (das erfüllt alleine schon Schurter). Dann schwirren da noch ein paar andere WM, Continentalmeister, herum. Sie sind aktuell ganz vorne, aber sicher nicht die Größten des Sports.

AKTUELL nach wie vor der erfolgreichste ist und bleibt Nino Schurter, siehe Palmares.
MvdP hat bis dato im Gelände noch nicht das Große geliefert was er kann. bei seinem EM-Sieg waren andere Top-Fahrer nicht am Start. Ich denke nicht, dass da irgendwie jemand so wie du denkt, "war keine echte EM". Sein bestes Ergebnis bei einer XC WM war ein 3. Platz in 2018. Rate mal wer gewonnen hat.

Das soll nicht seine Leistung schmälern, dass soll nur sagen, er muss erstmal am Start stehen und als erster ins Ziel fahren (siehe Yorkshire 2019, Cink in Tokyo).
Wie schnell die Karriere eines ganz großen vorbei sein kann sieht man ganz gut bei Chris Froome. Egan Bernal kämpft seit seinem Tour Sieg mit Rückenschmerzen (just 4 Info, wurde bei den Junioren im XC bei WM 2. und 3. bevor er auf die Straße wechselte um Giro und Tour zu gewinnen).
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Schade dass Red Bull den Team Relay nicht überträgt. Da hätte ich gerade richtig Lust drauf.

Auch schade mit Loana Lecomte. Das Zusammentreffen mit Mona Mitterwallner wäre echt interessant gewesen... Na gut, so steht die Siegerin der U23-Damen schon fest und es ist nicht ganz so schade dass RB dieses Rennen nicht überträgt. Bin gespannt, was Ronja Eibl reißen kann.

Bei den Elite-Damen freue ich mich auf PFP gegen Neff und bin gespannt, ob Courtney nochmal irgendwas erreicht.
 
D

Deleted 57408

Guest
Was für eine sinnberfreite Antwort.
Die Gründe warum die beiden nicht antreten sind bekannt und ändern genau nichts daran, daß
es die beiden besten sind.

Es bleibt dabei, ohne die die Besten ist es keine echte WM.
Ok.... als MvdP (einer der Besten) im Olympischen XCO Rennen gleich in der ersten Runde einen saudummen Fehler gemacht hat (obwohl er einer der Besten ist), war´s dann nach seinem Sturz auch kein echtes Olympisches XCO Rennen mehr?
Und was, wenn Thomas Pidcock in Val Di Sole doch am Start stünde und in der zweiten Runde einen technischen Defekt erleiden würde, der in aussichtslos zurückwerfen würde... wär´s dann auch keine echte WM?
Und jetzt, da Loanna Lécomte absagen musste, ist das Rennen der U23-Klasse der Damen nun auch keine echte WM mehr?
Ist es also nur eine echte WM, wenn die Besten dort antreten und diese das Rennen auch ohne Komplikationen oder negative Einflüsse zu Ende fahren können?
Wer zum Beispiel auch immer am Samstag Weltmeister der Herren Elite wird ist demnach also auch kein echter Weltmeister? Hat es nicht verdient, das Regenbogentrikot tragen und den Titel in seinem Palmares führen zu dürfen?
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
1.056
Ort
Dornbirn
Cink ist wirklich ein Beisser vor dem Herrn (naja, sind sie alle), wenn der voller Dreck ist ist reinhaut, sieht er aus wie eine Bestie, ist er umgezogen und gereinigt, könnte er auch der Wunschschwiegersohn jeder Mama sein ;)
Er tat mir dermaßen leid letztes Mal mit seiner Panne - ich muss zugeben mehr als VdP, obwohl ich Mathieu enorm gerne fahren sehe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.210
Ort
Staffelsee
Bei den Elite-Damen freue ich mich auf PFP gegen Neff und bin gespannt,
Denke dass Neff ganz entspannt am Start steht. Olympiasiegerin ist die bereits und Weltmeisterin war sie auch schon. Kann vielleicht sein dass PFP wieder übermotiviert ist und einen dummen Fahrfehler macht. Gehe stark davon aus, dass sie gewinnen wird, wenn ich ihr keinen Stock in die Speichen schmeißen werde😁
Denke aber, dass das WM Trikot für sie kein richtiges Trostpflaster sein wird. Das große Ziel war Olympia.

ob Courtney nochmal irgendwas erreicht.
Die sehe ich eher gar nicht da vorne. Wenn es technisch wird, denke ich das eher mcConnel für eine Überraschung gut wäre. Vielleicht auch Sina Frei oder Rissveds
 
Oben