XC World Cup 2021 – Les Gets: Der letzte Tanz vor den Olympischen Spielen

XC World Cup 2021 – Les Gets: Der letzte Tanz vor den Olympischen Spielen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9UaXRlbGJpbGQtVm9yYmVyaWNodC1MZXMtR2V0cy0yMDIxLmpwZw.jpg
Am Wochenende findet in den französischen Alpen der letzte World Cup vor den Olympischen Spielen statt. Für einen Teil der Athletinnen und Athleten, die in Tokio nicht startberechtigt sind, geht es einmal mehr um wichtige Weltcup-Punkte. Für den anderen Teil des Weltcupt-Trosses, der in Japan mit von der Partie sein wird, gilt es sich in eine optimale Ausgangsposition für das Rennen des Jahres zu bringen. Wer könnte nahe des Genfer Sees die Nase vorne haben? Wir geben einen Überblick über die Favoriten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
XC World Cup 2021 – Les Gets: Der letzte Tanz vor den Olympischen Spielen
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
296
Danke für den Artikel (Hinweis), den Termin hatte ich gar nicht auf „dem Schirm“.

Schön, dass Pidcock wieder startet, recht früh nach so einer Verletzung, aber ich gehe davon aus, dass er und seine Betreuer wissen was sie tun.

Die Leistung von MVDP bei der Tour de France …. Einfach top! Hoffentlich kann er die Form bis Tokio halten. Dann wird es sehr spannend.

Die Tour de France war allerdings bislang das reinste Massaker, tat beim Zuschauen schon weh. Ein sicher nicht unwesentliches Risiko für die Fahrer, die zeitnah wichtige Termine im Kalender haben.

Btw., Nino Schurter sieht es so: https://www.bike-magazin.de/hintergruende/interviews/nino-schurter-im-bike-interview
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
583
Ich würde es Nino noch mal gönnen den Rekord von Julien Absalon zu knacken. Es wird aber verdammt schwer, wenn Pidcock und MVDP dabei sein sehe ich keine Chance für Nino.
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.278
Pidcock im Downhill?
Geil!
An ihm wirds nicht liegen, eher an der Bereitschaft seines jetzigen Teams viel Zeit in ein fähiges Bike/Team zu investieren.
 

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
467
Ort
Rosenheim
Ich bin ja gespannt, was van der Poel in Olympia veranstalten wird. Hat mich jetzt bei der Tour schwer beeindruckt - nachdem er ja in Albstadt schon einen Sieg eingefahren hat.

Ein echt sympathischer Typ. Vorbereitung auf dem Mtb für Olympia und dann bei der Tour eben mal schnell einen Etappensieg und das gelbe Trikot auf dem Renner mitnehmen. Würde mich auch interessieren, wie er sich auf den Bergetappen schlägt - so lange wird er aber wohl nicht dabei bleiben.
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte Reaktionen
398
Ich bin ja gespannt, was van der Poel in Olympia veranstalten wird. Hat mich jetzt bei der Tour schwer beeindruckt - nachdem er ja in Albstadt schon einen Sieg eingefahren hat.

Ein echt sympathischer Typ. Vorbereitung auf dem Mtb für Olympia und dann bei der Tour eben mal schnell einen Etappensieg und das gelbe Trikot auf dem Renner mitnehmen. Würde mich auch interessieren, wie er sich auf den Bergetappen schlägt - so lange wird er aber wohl nicht dabei bleiben.

wahrscheinlich würde er sich besser fühlen, wenn er mit dem konkreten Erlebnis abreist, dass er in den Bergen Pogacar & Co (gibts überhaupt ein Co dieses Jahr nach Roglics Rückstand ?) noch nicht das Wasser reichen kann. Weil das Gefühl, einen möglichen TdF Gesamtsieg gegen eine einzige Olympiasiegchance einzutauschen, kann ich mir jetzt nicht so prickelnd vorstellen. Weiss nicht was sein Opa da geraten hätte ? ;)
 

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
467
Ort
Rosenheim
wahrscheinlich würde er sich besser fühlen, wenn er mit dem konkreten Erlebnis abreist, dass er in den Bergen Pogacar & Co (gibts überhaupt ein Co dieses Jahr nach Roglics Rückstand ?) noch nicht das Wasser reichen kann. Weil das Gefühl, einen möglichen TdF Gesamtsieg gegen eine einzige Olympiasiegchance einzutauschen, kann ich mir jetzt nicht so prickelnd vorstellen. Weiss nicht was sein Opa da geraten hätte ? ;)
Keine Ahnung - ist ja seine erste Tour(?). Und er ist ja mit seinen 26 Jahren auch viermaliger Weltmeister auf dem Crosser. Er wäre auf jeden Fall wieder ein "Typ" - so etwas könnte die Tour gut gebrauchen.

Seit Armstrong, Ulrich und Pantani hat mich die Tour nicht mehr so gefesselt. Dass er die Leistungen auf dem Crosser, Mtb und beim Rennradeln bringt, ist schon irre.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
296
Gemäß den letzten Meldungen möchte MVDP möglichst bis nach Paris fahren. Allerdings immer mit Olympia im Hinterkopf. Er geht selbst davon aus, dass er das gelbe Trikot nach dem heutigen Zeitfahren abgeben muss.
 
Dabei seit
6. April 2013
Punkte Reaktionen
148
wahrscheinlich würde er sich besser fühlen, wenn er mit dem konkreten Erlebnis abreist, dass er in den Bergen Pogacar & Co (gibts überhaupt ein Co dieses Jahr nach Roglics Rückstand ?) noch nicht das Wasser reichen kann. Weil das Gefühl, einen möglichen TdF Gesamtsieg gegen eine einzige Olympiasiegchance einzutauschen, kann ich mir jetzt nicht so prickelnd vorstellen. Weiss nicht was sein Opa da geraten hätte ? ;)
Mathieu wird Pogacar und Co in den Bergen nie das Wasser reichen können. Dafür ist er gar nicht der Fahrertyp. Ihm ist auf der Straße alles zuzutrauen (grünes Trikot, Weltmeister, Siege bei Eintagesrennen), aber ein Gesamtsieg bei einer Grand Tour sicherlich nicht.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
296
..., aber ein Gesamtsieg bei einer Grand Tour sicherlich nicht.

MVDP hat das bislang auch immer selbst quasi ausgeschlossen. Er ist einfach keine „Bergziege“, wird er wohl auch nicht mehr werden. In einem Interview hat er mal gesagt, dass er 75kg als sein Idealgewicht sieht, weniger geht zu sehr auf die Leistung.

Update #9: Scheinbar hat CANYON den Wunsch (?) geäußert, dass MVDP auch nach dem heutigen Zeitfahren das gelbe Trikot tragen sollte. Sein Sponsor Shimano hat eingewilligt, dass er dazu Laufräder von Princeton Carbon Works fahren darf. Interessant ...
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
583
wahrscheinlich würde er sich besser fühlen, wenn er mit dem konkreten Erlebnis abreist, dass er in den Bergen Pogacar & Co (gibts überhaupt ein Co dieses Jahr nach Roglics Rückstand ?) noch nicht das Wasser reichen kann. Weil das Gefühl, einen möglichen TdF Gesamtsieg gegen eine einzige Olympiasiegchance einzutauschen, kann ich mir jetzt nicht so prickelnd vorstellen. Weiss nicht was sein Opa da geraten hätte ? ;)

In den richtig langen Anstiegen verliert MVDP Minuten auf die Favoriten. Da hat er nicht den Hauch einer Chance. Das weiß er auch genau und deshalb steigt er vorher aus.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.219
Gemäß den letzten Meldungen möchte MVDP möglichst bis nach Paris fahren. Allerdings immer mit Olympia im Hinterkopf. Er geht selbst davon aus, dass er das gelbe Trikot nach dem heutigen Zeitfahren abgeben muss.
Bis nach Paris... kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Aber er wird schon wissen, was er tut. Es gibt ja auch Fälle, wo Leute mit sehr guter Form aus der Tour gekommen sind. Wiggins hat die beste Leistung seiner Laufbahn zehn Tage nach seinem Tour-Sieg abgeliefert.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
296
Bis nach Paris... kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Aber er wird schon wissen, was er tut. Es gibt ja auch Fälle, wo Leute mit sehr guter Form aus der Tour gekommen sind. Wiggins hat die beste Leistung seiner Laufbahn zehn Tage nach seinem Tour-Sieg abgeliefert.

MVDP: „Es ist meine erste Tour. Wenn es möglich ist und nicht meine Olympiapläne beeinflusst, dann würde ich gerne bis nach Paris fahren.“

Er lässt sich das „Hintertürchen“ wegen Olympia früher zu gehen ja offen.

Aber auch verständlich, dass er nach diesem Erfolg für ihn - und auch für das Team - gerne das Finale in Paris miterleben möchte. Das nimmt denen jetzt keiner mehr (sofern sie da heile ankommen).

In Tokio muss noch alles passen, ein schlechter Tag, ein Defekt am Bike, ein Fahrfehler, ein Pidcock mit einer Form wie in NM ... und aus ist der Traum von Olympiagold.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.219
Klar, ohne Olympia würde er sicher bis Paris fahren - oder so weit er eben kommt. Aber 2021 ist ja nicht ohne Olympia. In meinem laienhaften Verständnis wäre eine längere Pause in den meisten Fällen besser, aber ein Gegenbeispiel habe ich ja schon genannt. Wie gesagt, sie werden wissen, was sie tun. Vielleicht gibts ja auch noch große Hitze, die als Vorbereitung dienen kann. Von einer verregneten und kühlen Tour in die japanische Hitze erscheint mir wiederum nicht so sinnvoll. Nino sprach ja auch von einem eigenen Hitze-Traingslager. Sowas wird vielleicht auch eine Rolle spielen, lässt sich aber nicht so exakt planen. Ich würde ihn ja auch gerne noch länger in der Tour sehen, will ihn aber auch in Bestform bei Olympia sehen.
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
527
Bike der Woche
Bike der Woche
Gemäß den letzten Meldungen möchte MVDP möglichst bis nach Paris fahren. Allerdings immer mit Olympia im Hinterkopf. Er geht selbst davon aus, dass er das gelbe Trikot nach dem heutigen Zeitfahren abgeben muss.
Was bedeuten würde, das er vorher Vollgas geben kann, während andere bis nach Paris planen müssen.
Was wiederum seine aktuell überzeugende Leistung etwas relativieren würde, oder?
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.219
Was bedeuten würde, das er vorher Vollgas geben kann, während andere bis nach Paris planen müssen.
Was wiederum seine aktuell überzeugende Leistung etwas relativieren würde, oder?
Zwei Aspekte:
Zum einen mit welcher Form man in eine Grandtour rein geht: So wie Grandtours heute gefahren werden, muss man schon von Beginn an in Topform sein und kann sich nicht erst im Laufe der ersten Woche in Form Fahren.
Zum anderen der Aspekt, dass man noch Kräfte für die ganzen drei Wochen sparen muss: Das kann man sich eigentlich auch nicht erlauben. GC-Fahrer können dadurch schnell viel Zeit verlieren und sie sprinten ja auch um Bonussekunden mit. Natürlich achten sie mehr auf andere GC-Fahrer als auf MvdP, aber es gab genug andere starke Fahrer, auf die das nicht zutrifft. Solche Fahrer, die auf Etappen gehen, werden im Laufe der Tour immer mal wieder raus nehmen können und müssen in der ersten Woche nicht sparen.
Daher würde ich nicht sagen, dass die anderen mehr gekonnt, wenn sie nur gewollt hätten. Das Einzige, was man anbringen könnte, wäre, dass WvA auf der ersten Etappe für Roglic Tempo gefahren ist, anstatt komplett auf eigene Rechnung zu fahren. Aber auf der zweiten Etappe war er schlicht nicht in der Lage, MvdP zu folgen.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
296
Was bedeuten würde, das er vorher Vollgas geben kann, während andere bis nach Paris planen müssen.
Was wiederum seine aktuell überzeugende Leistung etwas relativieren würde, oder?

Dazu fallen mir mehrere Punkte ein.

Die Etappen sind so spezifisch, dass die jeweiligen Fahrertypen schauen müssen, welche der Etappen für einen Sieg überhaupt in Frage kommen. Z. B ein Sieg auf einer der kommenden Bergetappe ist für MVDP quasi aussichtslos.

Die Top 10 (und weiter) ist nach 4 Etappen weniger als 1 Minute auseinander. Das einige der Favoriten nicht in den Top 10 vertreten sind, liegt nicht daran, dass die sich geschont haben, sondern übel gestürzt sind (zum Teil gestürzt wurden).

MVDP hat auf der ersten Etappe – in Gedanken an seinen Großvater – schon versucht zu gewinnen. Hat er nicht geschafft. Gewonnen hat Alaphilippe, der hat bis nach Paris sicher noch einiges vor.

Nach dem Sieg von MVDP auf der 2. Etappe haben alle anderen Favoriten für diese 2. Etappe ihren Respekt kundgetan. Keiner von denen hat MVDP etwas geschenkt. Er hat ja auch nur mit wenigen Sekunden Vorsprung gewonnen.

ETC.

Fazit: MVDP seine Leistung darf man als außergewöhnlich bezeichnen. Derzeit trägt er verdient das gelbe Trikot.
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte Reaktionen
398
Tolles Interview 👌🏻

Die Einstellung und Reflektion nötigt einem nochmal eine Schippe mehr Respekt vor diesem Mann ab.
Das Interview wurde in Leogang VOR den Rennen gemacht. Kommt reichlich spät. Vllt weil ihm das Lächeln nach den Rennen etwas vergangen war. Nachvollziehbar. Scott war sicher nicht so happy. Finde etwas irreführend, dass da unter Bildern reinkommentiert wurde, die erst nach dem Interview entstanden. Les Gets wird schon recht wichtig. Und hoffentlich spannend !
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.317
Hat jemand einen tip für eine vernünftige tdf etappenzusammenfassung? Die 30min dinger auf eurosport kommen zu immer verschiedenen zeiten und ich find kein replay. Sportschau hat nur komplett oder 5min.
 
Oben