XPEDO Ti/Ti > Lagerspiel

Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,
meine Lager sind hin. Hat die von euch schon mal jemand gewechselt?
Gibt es da eine Anleitung? Hab auf der Homepage nichts passendes gefunden.
Vom Gefühl her würd ich die einfach vorsichtig rausdrücken- will aber nichts zerstören.
Also, bin für jeden Rat dankbar!

Sven
 

roadrunner_gs

tune speedigel
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Berlin
Hätte nicht gedacht, dass die Lager kürzer halten als die Pedalkörper oder die Achsen. :D
 

The Tretschwein

Mad Klaus
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Graz und Augsburg
Blödes Gschwätz! Wegwerfprodukte und so! Es gibt halt Leute die irgenwie ständig in der Kacke damit fahren. Es ist klar, dass die Lebensdauer überhaupt nicht mit Shimano vergleichbar ist. Aber 212 gram haben wollen...

Aus meiner Sicht ein Race und kein Alltags-rumdreckl-Pedal.
 

muelliman

Fuzzy
Dabei seit
5. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schweiz
XPedo hin oder her. Ich krieg sogar die Time-Pedale (nein, nicht die mit der Titanachse) innert 2 Monaten hin. Ich glaub halt einfach, das hat viel mit dem Fahrergewicht, Fahrstil und Wetter zu tun.
 

roadrunner_gs

tune speedigel
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Berlin
Blödes Gschwätz! Wegwerfprodukte und so! Es gibt halt Leute die irgenwie ständig in der Kacke damit fahren. Es ist klar, dass die Lebensdauer überhaupt nicht mit Shimano vergleichbar ist. Aber 212 gram haben wollen...

Aus meiner Sicht ein Race und kein Alltags-rumdreckl-Pedal.
Wie wäre es dann mit Aufklebern in Signalrot auf den Pedale: Achtung! Nur im äußersten Notfall benutzen!
 

roadrunner_gs

tune speedigel
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Berlin
Mal im Ernst: Die von dir angesprochenen Pedale haben pro Seite genau ein Rillenkugellager.
Das fällt sofort heraus wenn man die Schraube löst die den Pedalkörper auf der Achse hält, dafür muss man die Außenkappe lösen, im Bild am linken Rand mittig zu sehen.
Kurbelseitig ist dann ein Gleitlager mit Schleifdichtlippe, da kann man höchstens diese Dichtung wechseln.
Das wars. Oder haben die Pedale mittlerweile auch Kurbelseitig ein Rillenkugellager?
 

Wave

ein Biker
Dabei seit
26. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
irgendwo im Sauerland
bevor du dich um neue lager bemühst, pack mal ordentlich fett um die achse! Hab ich bisher 3 mal gemacht und danach war immer für gut 1000km ruhe...
 
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Das mit dem Fett war mein erster Versuch! Hat aber nicht wirklich geholfen.

Das eine Lager macht nicht die geringsten Anstalten einfach so heraus zu fallen. Oder hab ich das misverstanden?
 

roadrunner_gs

tune speedigel
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Berlin
Wenn du die Achse aus dem Pedalkörper herausziehst bleibt doch dem Lager gar nichts anderes mehr übrig als herauszufallen. :confused:
Oder aber die Lager sind bei dir schon so ordentlich festgekniestert (geiles Wort :daumen: ), dass sie nicht mehr ohne Gewalt herausgehen.
Etwas Kriechöl (Brunox und Konsorten) applizieren, über nacht warten und dann von der anderen Seite her, wo du die Achse herausgezogen hast, mit einem Schraubendreher das Lager herausdrücken.
Kannst die Seite aus der das Lager heraus soll ruhig auf den Tisch legen, da ist ja noch Platz.
Aber wo bekommst du dann die Tauschlager her?
 

Stolle

juhu, es geht bergauf...
Dabei seit
24. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Upper bavaria
Tauschlager gibts bei http://www.fahrrad.de/xpedo.html

Ist nur die Frage, wo das Lagerspiel ist. Bei den kurbelseitigen Gleitlagern (eingepresste Teflonbuchse) oder außen beim Rillenkugellager. Ob man die Teflonbuchse irgendwo auftreiben kann, weiß ich leider auch nicht.

Wer hat denn jetzt den Vertrieb der Xpedo-Pedale in Deutschland? Bei rti-sports find ich nix mehr.

Übrigens meine Xpedo Ti/Ti halten jetzt schon 2 Jahre ohne Lagerspiel. Die werden bei mir 2 x im Jahr frisch gefettet und bei möglichst trockenen Bedingungen verwendet. Das Fahrergewicht spielt sicher auch eine große Rolle für die Haltbarkeit, bei meinen derzeitigen 62 kg bisher kein Problem.
 
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Also dann sind die bei mir tatsächlich sehr fest! Ich hab das letzte Mal schon versucht die rauszuquetschen- erfolglos! Na dann probier ichs nochmal...

Wegen der Lager > Ich arbeite im Sondermaschinenbau und wir haben nen gut sortierten Lieferanten.

Danke schonmal, ich berichte später wie es funktioniert hat!
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte für Reaktionen
0
Also meine Xpedo RF-S1 Pedale haben nach 300km Spiel gehabt. Wobei ich gerad mal 60kg wiege.

Bei Bike-Components gibts den passenden Lager-Kit. Dieser enthält 4 Gleitlager und 2 Kugellager. Kurz hinter dem Kugellager sitzt noch ein Gleitlager mit kleinerem Durchmesser.
Bei den SL-CR Pedalen hab ich mal das innerste Gleitlager gewechselt. Hat sich als schwierig gestaltet, da man nirgendswo richtig ansetzen kann um um es heraus zu schlagen.

Ich versuch mal zu erklären, wie ichs dann gemacht habe...
An einer Stelle des GL sieht man, dass es längs geschlitzt ist.
Dann hab ich einen spitzen kleinen Nagel genommen und genau an der Stelle,
zwischen Pedalkörper und der Stelle wo der Längsschlitz anfängt den Nagel ein geschlagen. Durch den Längsschlitz biegt sich das die Hülse nach innen und man kann sie leicht entnehmen.
Das neue Lager hab ich dann mit einer passenden Nuß ein gepresst.
Verstanden?
 
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Yepp, ich werds mal ausprobieren. Danke auch für die Einkaufstips!!!

Wäre doch ne Schande- ich find die Pedale ansonsten nämlich echt okay...

Sven
 

The Tretschwein

Mad Klaus
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Graz und Augsburg
Tauschlager gibts bei http://www.fahrrad.de/xpedo.html
Übrigens meine Xpedo Ti/Ti halten jetzt schon 2 Jahre ohne Lagerspiel. Die werden bei mir 2 x im Jahr frisch gefettet und bei möglichst trockenen Bedingungen verwendet. Das Fahrergewicht spielt sicher auch eine große Rolle für die Haltbarkeit, bei meinen derzeitigen 62 kg bisher kein Problem.
Yepp! So meinte ich das. Im Schlamm verrecken die Teile sicher flott. Aber das ist doch klar wenn mann das Pedal mit einem 959er vergleicht. Das Ritchey sieht noch minder aus übrigens.
Nochmal: Ans Trainingsbike oder für den Wochenendtrip in den Bergen schraub ich schnell ein XTR hin. Wenn auf den Marathon geht eben die Xpedos.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte für Reaktionen
308
Standort
im wurzeligen Elfenwald
:spinner:
was denn sonst noch?
Laufräder,
Sattel,
Lenker,
Kurbeln extra nur für Rennen weil diese Teile nicht für den MTB Alltag gemacht sind
:lol:
Bau Dir doch direkt ein komplettes Bike auf das ausschliesslich aus "Race only" Teilen besteht. Das dann aber auch nur bei Sonnenscheinwetter verwenden & mehrmals im Jahr komplett zerlegen & alles reinigen & neu abfetten.

Spielzeug (oder Edelschrott, ganz wie mans sieht) !
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.425
Standort
Bad Camberg
Sehe ich genauso. Ich meine, bei manchen Teilen macht es Sinn (gerade bei Laufrädern), aber bei Pedalen ganz sicher nicht.
 
Oben