• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

XT-Ausstattung ausser Schalthebel, lohnt der Umbau?

Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Paderborn
Ich habe mir nun ein neues Rad gekauft. Ein Stevens Sonora ES 2015 in Carbon-Green also mit 2x10. https://www.stevensbikes.de/2015/index.php?bik_id=39&cou=ES&lang=de_DE

Obwohl das Rad meiner Meinung nach recht hochwertige Komponenten hat, frage ich mich, warum Stevens da bei den Schalthebeln nur SLX montiert hat. Bei einem Rad mit einer UVP von 2.699 Anfang 2015 bzw. später auf 2.799 erhöht, spart man 30 Euro an den Schalthebeln, dann wäre die Schaltung komplett XT. Bremsen und Kurbeln sind auch XT, nur eben die blöden Schalthebel nicht.

Was würdet ihr sagen, lohnt der Umbau? Oder sind die SLX-Hebel (fast) genauso gut und den Unterschied merkt man nicht. Der Verkäufer machte mir irgendwie den Eindruck, dass er die Dinger nicht Umbauen wollte.

Falls der Umbau lohnt, welche Schalthebel müsste ich bestellen?

Danke für die Hilfe.
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Südtirol
Die XT können 2 Gänge auf einmal runterschalten und sind wertiger. Mi wars den Aufpreis wert, für dich musst du selbst entscheiden.

Sieh dir die Hebel doch mal an einem anderen Bike an

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.708
Beim Schalthebelwechsel muss auch der Zug getauscht werden. Deswegen würde ich damit warten, bis der Zug verschlissen ist. Außer mich stört irgendwas am aktuellen Hebel. Ob Jemand anders meinen Hebel gut oder schlecht findet, wäre mir egal.
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Paderborn
Danke für die Antworten. Ja ich werde wohl mal die ersten Ausfahrten mit den SLX machen und dann entscheiden, ob der Umbau lohnt. Ich bin ja nur einmal kurz am Wendehammer im Kreis gefahren. Kann man ja noch garnicht sagen, ob es funktioniert oder nicht.

Im Bike Dauertest stand auch nichts davon, dass die die Schalthebel gewechselt haben. Die hatten zwar das 2013er Modell, aber das sollte auch die SLX Hebel gehabt haben. Wenn die 44.000hm damit hochgekommen sind, dann werde ich meine paar wohl auch damit schaffen.

https://www.stevensbikes.de/2013/index.php?bik_id=39&cou=ES&lang=de_DE
http://www.bike-magazin.de/mountainbikes/hardtail/dauertest-stevens-sonora-es/a21783.html
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
586
Die XT können 2 Gänge auf einmal runterschalten
Nach der gängigen Definition "runterschalten = leichterer Gang = größeres Ritzel" können das die Slx, genauso wie Deore und noch viele andere, auch.
Die XT können hingegen 2 Gänge hochschalten, daher auf schwere Gänge = kleinere Ritzel.
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
586
Wieso? Hab ich noch nie gehört.
Weil man den Schalthebel nicht abbauen kann ohne gleichzeitig den Zug zu lösen (Normalfall) oder zu zerstören?
Und warum sollte man den Zug wiederverwenden wenn man den Alten eh ausbauen muss und an neuen Schalthebel in der Regel schon neue Züge dran sind?
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.708
Ich hab mich "nur" auf die Wirklichkeit bezogen. Aber schön, daß es in der Theorie auch so ist. ;)
Das aufgedröselte Ende bekommt man sowieso nicht nochmal durch die Hülle. Und die alte Klemmstelle sollte hinterher weiter am Ende liegen, bzw. wenigstens wieder an der gleichen Stelle. Also sollte die Wicklung im neuen Hebel idealerweise etwas weniger Zug vereinnahmen.
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte für Reaktionen
543
"zug tauschen müssen" ist vielleicht etwas übertrieben, es macht den umbau aber erheblich schneller die in aller regel mitgelieferten und vormontierten innenzüge der neuen schalthebel zu verwenden.
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Südtirol
Nach der gängigen Definition "runterschalten = leichterer Gang = größeres Ritzel" können das die Slx, genauso wie Deore und noch viele andere, auch.
Die XT können hingegen 2 Gänge hochschalten, daher auf schwere Gänge = kleinere Ritzel.
Nach der gängigen Definition "runterschalten = aufs kleinere Ritzel runter schalten" können das di SLX nicht, die XT eben schon

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.415
Standort
Nackenheim bei Mainz
Was würdet ihr sagen, lohnt der Umbau? Oder sind die SLX-Hebel (fast) genauso gut und den Unterschied merkt man nicht.
Wenn du eine Meinung hören willst, der Umbau lohnt nicht.

Ich fahre SLX-Trigger an 2 Bikes und XT am dritten und mir ist das so egal wie wenn in China ein Reissack platzt.
Mir wäre das weder die Mühe noch einen einzigen Cent wert.

Das schaltet absolut gleich gut.
Und die Geschichte mit den 2 Gängen auf einmal runter schalten ist maximal ein nettes Gimmick.

Noch unwichtiger ist der Unterschied beim Umwerfer.
Da beschränkt er sich auf den Schriftzug.
Aber das war ja nicht die Frage.

Optimierungspotenzial sehe ich bei dem Rad an anderen Stellen.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.192
Standort
Saarland
Größte unterschied in der Praxis zwischen SLX und XT zeigt sich bei den Schalthebeln, schon alleine das "schaltgefühl" ist bei der XT viel "besser" und fühlt sich einfach hochwertiger an.
Nur der normal Bike-Käufer schaut zuerst aufs Schaltwerk daher wird da immer das "beste" verbaut ob es sinn macht oder auch nicht.

Betätige einfach mal ein XT-Schalthebel und dann den SLX im vergleich dann weiß du sofort was ich meine. Ob ein XT oder SLX Schaltwerk da dran hängt merkt kein Mensch.

Umbauen wollen die meinsten Verkäufer nicht, mit einfach so wie es ist verkaufen ist schneller geld gemacht, als sich um die individuellen wünsche des Kunden zu kümmern.
 
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
32
Die Unterschiede wurden noch nicht alle genannt:

- Nur XT haben "Instant Release": Der Hebel schaltet schon beim Druck auf den Hebel aufs kleinere Kettenblatt/Ritzel, nicht erst beim Loslassen des Hebels. Dadurch hast du ein spürbar knackigeres/ schnelleres Schalten
- Nur XT haben "Dual Release": Der kleine Hebel rechts lässt sich 2 Stufen am Stück durchdrücken, daher kann man mit einem Druck 2 Gänge HOCHschalten
- SLX-Schalter können mit dem großen Hebel 3 Gänge am Stück runterschalten, XT-Hebel 4 Gänge am Stück

Der Umbau ist halt vergleichsweise aufwendig, da man in der Regel die Schaltseile erneuern (weil man die alten kaum mehr durch die Hüllen bekommt, wenn sie einmal montiert waren) und die Schaltung neu einstellen muss.

Ich finde: Es lohnt sich 100%ig.
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Südtirol
Der Umbau ist halt vergleichsweise aufwendig, da man in der Regel die Schaltseile erneuern (weil man die alten kaum mehr durch die Hüllen bekommt, wenn sie einmal montiert waren) und die Schaltung neu einstellen muss.

Ich finde: Es lohnt sich 100%ig.
Schaltzug (und Hüllen) sind mit dabei, der Zug bereits im Schalthebel montiert
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.415
Standort
Nackenheim bei Mainz
Größte unterschied in der Praxis zwischen SLX und XT zeigt sich bei den Schalthebeln, schon alleine das "schaltgefühl" ist bei der XT viel "besser" und fühlt sich einfach hochwertiger an.
Ist mir bisher nicht aufgefallen.

Nur der normal Bike-Käufer schaut zuerst aufs Schaltwerk daher wird da immer das "beste" verbaut ob es sinn macht oder auch nicht.

Betätige einfach mal ein XT-Schalthebel und dann den SLX im vergleich dann weiß du sofort was ich meine.
Nein, weiss ich nicht.
 
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
32
Qualitativ ist da auch nochmal ein gewaltiger Sprung: Die Hebel bei der XT sind viel härter als die des SLX-Schalters (Daumenhebel aus Alu statt Kunststoff), wenn man an den Endanschlag kommt, gibt der SLX-Hebel immer noch deutlich nach, der XT-Hebel hat einen knallharten Anschlag. Dazu kommen die kürzeren Schaltwege.

Wobei ich den aktuellen SLX nicht kenne, mein letzter war der 660er 3-/9-fach, verglichen mit meinen 770er XT (3-/9-fach) bzw. 785er (2-/10-fach).
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.804
Standort
RBK
Die Unterschiede wurden noch nicht alle genannt:

- Nur XT haben "Instant Release": Der Hebel schaltet schon beim Druck auf den Hebel aufs kleinere Kettenblatt/Ritzel, nicht erst beim Loslassen des Hebels. Dadurch hast du ein spürbar knackigeres/ schnelleres Schalten
- Nur XT haben "Dual Release": Der kleine Hebel rechts lässt sich 2 Stufen am Stück durchdrücken, daher kann man mit einem Druck 2 Gänge HOCHschalten
- SLX-Schalter können mit dem großen Hebel 3 Gänge am Stück runterschalten, XT-Hebel 4 Gänge am Stück

Der Umbau ist halt vergleichsweise aufwendig, da man in der Regel die Schaltseile erneuern (weil man die alten kaum mehr durch die Hüllen bekommt, wenn sie einmal montiert waren) und die Schaltung neu einstellen muss.

Ich finde: Es lohnt sich 100%ig.
Kannst Du mal bitte definieren welches der große Hebel ("Daumen-Hebel"?) und welches der kleine ("Zeigefinger-Hebel"?) ist?
Zu Instant-Release: Betrifft Zeigefinger-Hebel sowohl links als auch rechts?
Zu Dual-Release: Daumenhebel rechts? Habe ich das ernsthaft noch nie versucht oder ist mein Daumen zu kurz / Hebel falsch eingestellt?
Zu 4 Gänge am Stück runterschalten: "Zeigefinger-Hebel" nicht mit Zeigefinger zu mir hin ziehen, sondern mit Daumen von mir weg drücken, richtig?

Geil was die Hebel alles können, und ich hab erst die Hälfte davon gemerkt/genutzt :lol:
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.415
Standort
Nackenheim bei Mainz
Zu Instant-Relase: das mag stimmen, aber was machts für nen Unterschied?
Wie sieht den ein Schaltvorgang normalerweise aus?
Ich drücke auf den Hebel und es schaltet.
Wer bitte schön hält den denn gedrückt?
Und vor allem, wozu?
Ist also doch ganz egal ob es beim drücken schaltet oder erst beim loslassen.
Der Zeitunterschied ist wie groß, ne 100stel Sekunde?

In der Praxis, sprich beim Fahren, ist das (für mich) völlig irrelevant.
Aber ich werds, aus reiner Neugier, jetzt mal im Trockendurchgang, auf dem Montageständer, testen und genau drauf achten was da wann passiert.

Um Irritationen vorzubeugen:
vergleichen werde ich dabei SLX SL-670 mit XT SL-780, jeweils 2x10.
Also beides auf dem letzten, neuesten Stand für 10-fach.

Achso, wenn wir von Schaltperfomance reden, dann reden wir auch in nicht unerheblichem Mass von Ketten und Kassetten.
Da gibts mehr zu spüren als beim Trigger.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.193
Standort
Wien
Auch mal geguggt :

SL-M770 XT 9fach schaltet beim drücken
SL-M670 SLX 10fach schaltet beim loslassen
SL-M770 XT 10fach schaltet beim loslassen

Weitere Praxistests währen nicht schlecht
 

pillepalle127

Kondensstreifenfetischist
Dabei seit
26. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
54
Standort
Land der Mitte
Ich habe mir nun ein neues Rad gekauft. Ein Stevens Sonora ES 2015 in Carbon-Green also mit 2x10. https://www.stevensbikes.de/2015/index.php?bik_id=39&cou=ES&lang=de_DE

Obwohl das Rad meiner Meinung nach recht hochwertige Komponenten hat, frage ich mich, warum Stevens da bei den Schalthebeln nur SLX montiert hat. Bei einem Rad mit einer UVP von 2.699 Anfang 2015 bzw. später auf 2.799 erhöht, spart man 30 Euro an den Schalthebeln, dann wäre die Schaltung komplett XT. Bremsen und Kurbeln sind auch XT, nur eben die blöden Schalthebel nicht.
Hat sich für Stevens auf jeden Fall gelohnt. Du hast es ja gekauft. Quasi 30€ mehr verdient.

Die Umrüstung lohnt sich. SLX schaltet auch, aber vergleichsweise quarkig.
Instant- & Multi-release fehlt mir auch jedes mal, wenn ich auf meinem 3.Rad mit SLX Trigger sitze.
Den SLX Trigger würde ich mir nicht wieder kaufen.

Statt XT würde ich aber gleich den Saint Hebel nehmen. Entspricht der XTR und den gibts für 40€. Ist nochmal eine Ecke knackiger als die XT.
 
Zuletzt bearbeitet:

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.708
Also die Hebel, die ich kenne, lassen beim Drücken des Release-Hebels auch schon die Hälfte von der Zuglänge eines Gangsprungs frei. Beim Loslassen dann die 2. Hälfte. Mein rechter Daumen ist so oder so schneller als das XT-Schaltwerk. :p
 
Oben