XT Shimano Kette dreht sich mit/hängt durch

Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Hallo Liebe Forumsteilnehmer,
ich habe den Sram GX 2 x 11 Antrieb gegen einen Shimano Deore XT Antrieb (RD-M8000-SGS Schaltwerk lang 11-fach mit Shadow + und den Rest auch passend dazu) ausgetauscht. Soweit passt alles. Schaltet wunderbar, kein Vergleich zu vorher. Wichtig vielleicht noch; die Kassette ist eine XT 11-42. Kettenblätter sind 24 und 36er. Habe auch die Länge des Schalwerkes nach dieser Gesamtkapazität ausgerechnet. Außerdem ein DT Swiss E1900 Spline 27,5 Laufrad mit Sperrklinke und originalem DT Swiss Freilauf für Shimano.
Nun zum Problem:
Wenn ich vorne im größten (36er) Kettenblatt und hinten im kleinsten Ritzel (11er) bin, dreht sich das Gesamtsystem so mit, dass, wenn ich abrupt das Treten aufhöre, die Kette ordentlich oben durchhängt. Schalte ich das Shadow + aus, wird dieser Effekt des Durchhängens noch größer. Das Verrückte ist nun, montiere ich das Rad in einen Ständer und drehe die Kurbel mit der Hand, tritt dieser Effekt nicht oder nur sehr wenig auf. Das heißt, nur im Schiebebetrieb hängt die Kette durch, wenn ich das Treten aufhöre oder dreht sich mit, wenn ich die Kurbel loslasse. Auch wenn ich langsam das Treten aufhöre, schafft es das Shadow + System, die Kette zu spannen.
Folgendes habe ich probiert, getestet:
B-Schraube kontrolliert und versucht etwas zu experimentieren, letztlich aber wieder auf den vorgegebenen Wert von ca. 5mm eingestellt.
Freilauf kontrolliert (läuft meines Erachtens korrekt), viel gefettet, wenig gefettet. Mit dem Fett von DT Swiss, was beim Sperrklinken Service Kit dabei ist.
Kette (Länge und Lauf im Schaltwerk) kontrolliert.
Schaltung an sich schaltet einwandfrei.

Was könnte die Ursache für dieses Problem sein?
Hoffe auf Eure Mithilfe.
LG Joachim
P.S: Schraube oft am Bike, also handwerkliches Unvermögen schalte ich mal als Ursache aus 😉
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.680
Standort
L.E.
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Danke schon mal. Ja. War Sram XD drauf. Jetzt DT Swiss für Shimano 11-fach. Aber es ist ein Sperrklinken Freilauf. Wer weiß, welche Nabe im Spline E1900 verbaut ist? Vielleicht gibt es dazu eine ordenliche Explosionszeichnung? Damit ich den Freilauf als Fehlerquelle untersuchen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.631
Standort
Meenz
Danke schon mal. Ja. War Sram XD drauf. Jetzt DT Swiss für Shimano 11-fach. Aber es ist ein Sperrklinken Freilauf. Wer weiß, welche Nabe im Spline E1900 verbaut ist? Vielleicht gibt es dazu eine ordenliche Exploionszeichnung? Damit ich den Freilauf als Fehlerquelle untersuchen kann?
Einfach den Freilauf per Hand abziehen, dann siehst Du doch was verbaut ist.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.194
Danke schon mal. Ja. War Sram XD drauf. Jetzt DT Swiss für Shimano 11-fach. Aber es ist ein Sperrklinken Freilauf. Wer weiß, welche Nabe im Spline E1900 verbaut ist? Vielleicht gibt es dazu eine ordenliche Exploionszeichnung? Damit ich den Freilauf als Fehlerquelle untersuchen kann?
welche naben in welchem lrs verbaut sind steht in der jeweiligen beschreibung zum lrs auf der dt swiss homepage.
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
749
die DT Swiss 1900 haben sperrklinkenfreilauf. Evtl hilft etwas Fett auf der Dichtung des Freilaufskörpers gegenüber dem Nabengehäuse.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.291
Wenn die Kette durchhängt wenn man schnell rollt, aber nicht tritt, ists der Freilauf.
Wenn man dazu rückwärts treten muss, könnens die Schaltröllchen sein, oder eben es ist die kette falsch eingefädelt.
 
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Wie in meinem Post am Anfang beschrieben passiert das, wenn ich abrupt das Treten aufhöre. Freilauf habe ich nochmal demontiert und zusammengebaut. Innen die beiden Kugellager laufen einwandfrei. Dichtung ist gefettet. Meines Erachtens auch richtig dosiert. Effekt ist immer noch der selbe. Was mich wundert, ist, dass es nur im Rollbetrieb passiert. Wenn ich das Bike aufhänge und mit der Hand kurble, dann tritt der Effekt nicht oder nur ganz wenig ein. So brauch ich auch wohl kaum zum Bicycle Repair man gehen:confused:
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.397
Differiert die Mitnahme der Kette zwischen kleinem und den großen Ritzeln?
Bei den kleinen Ritzel mehr und den großen weniger ...
 
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Ja, genau das tut sie. Beim kleinsten (11er denke ich) Ritzel ist es am schlimmsten. Da hängt die Kette bis zur Kettenstrebe und darüber hinaus durch. Das nächste weniger und dann immer weniger. Wobei schon beim drittkleinsten Ritzel das Shadow + die Spannung dann wieder voll hält. Die Kurbel dreht sich aber immer noch etwas mit. Halt deutlich weniger.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.397
Dann liegt es nicht am Freilauf selber, sondern an der Abdichtung selbigens.
Mußt Du Dir in etwas so vorstellen wie ein Simmering Reibungsverluste mit sich bringt.
Aber es ist leider nicht ganz unumgänglich wenn man entweder einen Freilauf (wie Shimano) als eigenes Bauteil (je höherwertiger, desto besser gedichtet. Die gaaanz billigen Tourney sind quasi gar nicht abgedichtet, da passiert so ettwas i.d.R. auch nicht)
oder einen "gesteckten" Freilauf gegen den Nabenkörper abdichtet.
Auch die Dichtung zu ölen, fetten, oder was auch immer, bringt dann i.d.R. nur partiell Abhilfe.

Ich persönlich fahre durchaus mit "entdichteten" Naben. Da versuche ich lieber einen dicken "Fettkragen" statt des "schleppenden" Gummi zu applizieren.
Dabei muß natürlich aufpassen mit dem Fett wiederum nicht die Sperrklinken zu verkleistern ...
Wenn die Dichtung sich problemlos (bei der erwähnten nabe weiß ich es leider nicht) erfernen läßt, dann teste einfach mal ohne diese.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.631
Standort
Meenz
Mach mal ein paar Bilder im Allgemeinen und dann wenn das Problem auftritt (draußen kannst Du ja dann anhalten, absteigen und ein Bild knipsen).
 
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
So, habe mir das Handbuch von DTSwiss mal geholt und angesehen. Den Freilauf nochmal ausgebaut und verglichen. Kann es sein, dass bei mir die Hülse fehlt (Bilder habe ich angehängt)? Ist das, was man da sieht (vgl. grüner Pfeil) die Nummer 3 oder doch Nummer 6 (also die Hülse)? Ich bekomme sie nämlicht nicht von der Achse gezogen. Habe es mit den verschiedensten Zangen versucht. Falls die Hülse fehlt, würde das das Problem erklären?
 

Anhänge

Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.194
das kann nur nr. 6 sein.

wenn nr. 6 grundsätzlich fehlen würde, wäre der freilauf komplett funktionslos.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.631
Standort
Meenz
Ich vermute auch dass der grüne Pfeil auf die Nummer 6 zeigt. War der LRS gebraucht oder neu ?
 
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Ich vermute auch dass der grüne Pfeil auf die Nummer 6 zeigt. War der LRS gebraucht oder neu ?
Das Laufrad war/ist das originale. YT Capra von 2016. Ich habe es aber von Sram XD auf Shimano 11 fach umgebaut. Langsam kommt mir der Verdacht, dass die Endkappe vielleicht nicht korretk ist? Könnte das die Ursache sein? Ich habe das damals in der Version für die 12x142 Achse gekauft.
https://www.bike24.de/p1155866.html
Mir viel jetzt auch auf, dass ich beim Festziehen der Steckachse den Effekt dahin gehend beeinflussen kann, wenn ich es nur lose festziehe, dann fühlt sich der Freilauf "freier" an. Aber ich muss es noch, wie gesagt, im Rollbetrieb testen, da der Effekt im Montageständer eh nur sehr gering auftritt.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.194
die endkappe sollte keinen einfluss auf die gängigkeit des freilaufes haben, da ja alle lagerinnen- und außenringe abgestützt sind.

kann sein, dass die hülse nr. 6 verschlissen ist, oder die teile an den toleranzgrenzen gefertigt sind und es da jetzt eine geringe überschneidung gibt.
da du nr. 6 nicht demontieren kannst, tippe ich auf ersteres. irgendwas ist da deformiert.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.631
Standort
Meenz
Hast Du noch den alten Freilauf ? Dann stecke den mal drauf, zusammen mit der SRAM Kassette (egal wie verschlissen). Dann mache ein kurze Probefahrt vor der Haustür (mußt ja nicht schalten, die Kette per Hand auflegen, wenn auch umständlich, ist ja nur ein Test)
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.680
Standort
L.E.
Vielleicht ist die Hülse oder evtl eine U-Scheibe noch im xD Freilauf - ich meine mich zu erinnern, dass da eine Scheibe drin ist (e1900 boost).
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.397
Wenn das problem das Teil Nr.6 wäre, dann nur wenn die Freiläufe unterschiedliche Anlaufhülsen brauchen würden.
Das darf aber sicherlich bezweifelt werden ...

Mach mal Foto vom Freilauf. So wie er in der Skizze dargestellt ist.
Der müßte doch so eine Gummidichtung mit einer Lippe haben.
Den klemmen tut der Freilauf ja nicht. Du hast ja lediglich das Problem eine zu hohe (das Wort ist KFZ-Bereich entlehnt) Schleppleistung zwischen Nabenkörper und Freilauf.
Ja, genau das tut sie. Beim kleinsten (11er denke ich) Ritzel ist es am schlimmsten. ...
Diese Schleppleistung wird im schnellen Gang natürlich wirksamer an die Kette weiter gegeben als in den langsamen Gängen.

Probier doch mal ohne die Dichtung.
Wenn das Problem dann verschwindet, gibt es zwei Möglichkeiten.
Entweder eine zusätzliche dünne U-Scheibe zu Nr.6, oder aber wie oben beschrieben.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.631
Standort
Meenz
Aus dem Grund wollte ich, daß er umsteckt und mal testet...irgendwo ein vergessenes Teil was dann beim Umstecken auffällt.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.397
Ja, wäre auch ein Lösungsansatz.
Aber da steht es wohl sicherlich so um 1:1xxxxxxxx daß konstruktionsseitig so ein Unfug betrieben wurde.
Außerdem würde diese gemutmaßte Scheiben sich dann wohl in der Ex-Zeichnung für die Ausführung mit XD Freilauf zu finden sein.
Was helfen könnte wäre der Abgleich ob bei den unterschiedlichen Varianten für Nr.6 unterschiedliche Art-Nr. angegeben sind.
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.680
Standort
L.E.
Wie auch immer, wenn die Dichtungen nicht versehentlich geklemmt sind, ist eine U-Scheibe die Lösung.
 
Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
die endkappe sollte keinen einfluss auf die gängigkeit des freilaufes haben, da ja alle lagerinnen- und außenringe abgestützt sind.
Also Endkappe kann man wohl auschließen?


Hast Du noch den alten Freilauf ? Dann stecke den mal drauf, zusammen mit der SRAM Kassette (egal wie verschlissen). Dann mache ein kurze Probefahrt vor der Haustür (mußt ja nicht schalten, die Kette per Hand auflegen, wenn auch umständlich, ist ja nur ein Test)
Nein, leider nicht mehr. Ging ja alles super gut und deshalb habe ich den Rest entsorgt.

Vielleicht ist die Hülse oder evtl eine U-Scheibe noch im xD Freilauf - ich meine mich zu erinnern, dass da eine Scheibe drin ist (e1900 boost).
Wenn man sich die Zeichnung von DT Swiss ansieht, ist da nichts zu sehen.

Wenn das problem das Teil Nr.6 wäre, dann nur wenn die Freiläufe unterschiedliche Anlaufhülsen brauchen würden.
Das darf aber sicherlich bezweifelt werden ...

Mach mal Foto vom Freilauf. So wie er in der Skizze dargestellt ist.
Der müßte doch so eine Gummidichtung mit einer Lippe haben.
Den klemmen tut der Freilauf ja nicht. Du hast ja lediglich das Problem eine zu hohe (das Wort ist KFZ-Bereich entlehnt) Schleppleistung zwischen Nabenkörper und Freilauf.
Hier das Foto. Und von Whizz Wheels die Seite, auf der man die Distanzhülse kaufen kann. Wird extra darauf hingewiesen, dass die zu tauschen ist, wenn sie beschädigt ist. Vielleicht liegt es ja daran. Ich werde sie kaufen und mich dann melden, ob es die Lösung war.

Allen schon mal vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung.
 

Anhänge

Dabei seit
8. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Ach ja, Distanzhülse habe ich abbekommen. War also doch die Hülse. Die war nur unter hohem Kraftaufwand dazu zu bewegen abzugehen. :)
Jetzt ist sie kaputt und muss ersetzt werden.
 
Oben