XTR 10 fach Schaltwerk an XT Schalthebel -- schaltet ungenau XT - XT ging problemlos

Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
1
Ein Hallo in die Runde,

ich habe heute ein 10 fach XTR Schaltwerk (M981) an mein MTB anstelle des XT (M780) Schaltwerks verbaut. Der Schalthebel ist von der XT (SL M780) geblieben, weil nichts zum tauschen da ist. :)
Vorher lief die Schaltung (alles XT) sauber durch. Mit dem XTR Schaltwerk schaltet es an einigen Ritzeln sehr hakelig / ungenau. Egal wie ich es einstelle, an irgendeinem Ritzel springt es oder schaltet erst, wenn man den Hebel noch ein wenig nachzieht.
Ich dachte, dass Schaltwerk und Schalthebel kompatibel sind und bin jetzt doch sehr vom Ergebnis überrascht.

Hat damit jemand Erfahrung? Sind die XTR Schalthebel (SL M980) etwas anders vom Schaltverhalten?


Danke für die Info

Sebastian
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
949
Ort
Stuttgart
Vorausgesetzt das Schaltwerk hat keinen Defekt (Käfig verbogen z.B.) müsste die Schaltung genau wie gehabt funktionieren. Alles gecheckt:
1. Schaltauge
2. äußerer Anschlag
3. B-Schraube
4. Zugspannung?
5. Kettenlänge wenn Schaltwerk längeren/kürzeren Käfig GS/SGS?
... dann muss irgendwas defekt sein. 10fach Dyna-Sys ist gruppenübergreifend kombinierbar.
Sonst fällt mir jetzt nix ein 😞
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.470
Ort
Nähe GAP
Das RD-M780 ist für den Anbau an normale Schaltaugen gedacht, das RD-M981 ist ein sogenanntes Direct Mount-Schaltwerk, welches an spezielle DM-Schaltaugen direkt ohne "Bracket Axle Unit" angeschraubt werden kann. Wenn die "Bracket Axle Unit" vom RD-M981 verwendet wird, kann man das M981 wiederum an normalen Schaltaugen verbauen.
Wurde vielleicht hier etwas gebastelt oder verändert? Wenn nicht, fällt mir auch nichts ein, da diese beiden Schaltwerke voll kompatibel sind.
Ah ja, vielleicht noch Schaltzugklemmung am Schaltwerk überprüft und richtig?
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich hatte die Woche leider viel zu tun und komme erst jetzt zum Antworten.

Das Problem ist gelöst. Es war tatsächlich die B-Schraube. Ich musste sie extrem genau einstellen, so dass es sehr, sehr nahe anliegt und jetzt läuft es sauber.

Wie immer, sind es Kleinigkeiten die über Glück oder Verderben entscheiden.

Danke und schöne Grüße

Sebastian
 
Oben Unten