Yari Tuning

Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Als gefrusteter Yari Fahrer hab ich mich Mal etwas im Internet nach Möglichkeiten erkundigt, um die Funktion meiner Gabel zu verbessern. Dabei bin ich auf 3 Sachen gestoßen.
Einmal das Anyrace Tuning, das in der letzten Freeride vorgestellt worden ist. Bei diesen werden scheinbar die Bohrungen der Druckstufe aufgebohrt und neu abgestimmt, zum Einstellen gibt es aber nichts mehr, dafür günstig mit 80€.
Die Como Einheit von Fahrrad Fahrwerk

Oder von MST eine Druckstufe für die Yari

Rein optisch würde ich zu MST tendieren, aber primär geht es mir um die Funktion.

Viele Grüße
 
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
534
Bei zwei deiner Optionen behältst du eine gelöcherten Plastikeimer in der Druckstufe.

Die 80 Euro für das anyrace find ich schon fast frech und mutet wie eine Bastellösung an.

Die Frage stellt sich eigentlich nicht, wenn man den Preis betrachtet.
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
626
Ort
Dortmund
Von MST gibt es auch noch eine komplette Kartusche inkl. Zugstufe


Je nach dem, was dich stört ist das wohl die all inklusive Lösung (habe ich mir eingebaut). Konnte ich aber noch nicht ausgiebig testen. Kenne aber das Charger Tuning von Mario und das machte bei mir die Pike zu einer genialen Gabel.
 
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
534
Die komplette Kartusche von Mario ist eh konkurrenzlos. Das kann man wahrscheinlich in jedem Thread zum Thema Tuning nachlesen. Die Zugstufe ist meiner Meinung nach noch die größere Baustelle als die Druckstufe. Ich habe das back to back in Serfaus gegen meine Charger Boxxer getestet. Die Charger-Gabel war bei einer Doppelstufe jedes so tief im Federweg, dass sie beim zweiten Schlag (VR muss auf ner Wurzel platziert werden, um nicht in der Kompression darunter einzustechen) extrem gespiked hat. Für mich dadurch die Schlüsselstelle bei der ich jedes Mal aufpassen musste, dass es mir den Lenker nicht aus dem Händen hämmert. Die Stufe hab ich mit Marios Kartusche gar nicht mehr gemerkt. Ergebnis war nach dem Test: die Charger lag nur noch als Ersatzdämpfung im Auto und wurde nie wieder gefahren.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.403
Ort
ausgewandert
das klingt, als sei die charger unfahrbar. ganz so extrem dürfte es nicht sein :rolleyes:
und die yari, um die es hier geht, hat ja nur eine MoCo. da wäre eine charger schon eine aufwertung
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
4.596
Er hat ja auch nicht geschrieben, welche Yari er hat. Gibt ja "gutes" und "schlechtes" (MoCo) RC. Und außerdem, waren die Gewinde da nicht anfangs verschieden?
Die normale Charger ist nicht so verkehrt, das kommt immer auf die Version, den Fahrstil usw an.
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
88
Ort
München
Hi,
zum Thema Anyrace. Ich selbst fahre die Kartusche an meiner RS Pike, kann also selber nicht viel zum Yari Tuning sagen.
Allerdings hat sich ein Kollege von mir ein Rad mit der Yari und Anyrace Anpassung aufgebaut. Er ist laut seinen Aussagen sehr zu Frieden.

Ich selbst kann sagen, dass ich mit meinem Tuning auch sehr gut zurecht komme. Die eingeschränktere Anpassbarkeit würde evtl jemandem, der wirklich bei jeder Strecke ans feintuning geht, etwas abgehen, auf der anderen seite hast du dort ein auf dich abgestimmtes Setup, das sehr gut passt und an dem du idR. nichts ändern musst, wenn es einmal eingestellt ist.
Bastellösung klingt meiner Meinung nach auch etwas übertrieben. Die Jungs wissen schon was sie tun.


Vg Marc
 
Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
0
Servus,
Ich habe eine 2018 Debon Air Yari RC, mit dem blauen Plastik dings.
Ich wollte erstmal nicht allzu viel Geld dafür ausgeben, möchte dennoch eine spürbare Verbesserung.
Preislich tendiere ich zu anyrace, kann mir jemand sagen was da bei dem Tuning genau gemacht wird?
Vom Gesamtkonzept macht MST einen sehr guten Eindruck.

Mit freundlichen Grüßen
Michi
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
88
Ort
München
Hi Michi,

Frag doch am besten direkt bei Marco oder Stefan von Anyrace nach. Ich hab das vor meinem tuning über Instagram gemacht und mir wurde sehr zügig Auskunft gegeben.

Vg marc
 
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
534
das klingt, als sei die charger unfahrbar. ganz so extrem dürfte es nicht sein :rolleyes:
und die yari, um die es hier geht, hat ja nur eine MoCo. da wäre eine charger schon eine aufwertung

Reiss meine zwei Posts bitte nicht aus ihrem Kontext. Der erste meiner Posts bezog sich auf die MoCo bzw. die drei Optionen, die der to angefragt hat. Und ob jetzt die charger die passende Aufwertung wäre oder halt ne komplette MST... ich hab alles von dem Zeug gefahren und kann schon sagen, dass selbst zwischen Charger und MST noch merklicher Unterschied herrscht. Von unfahrbar kann nicht die Rede sein, trotzdem wird man seine Erfahrungen doch wohl in nem tuning-thread Posten dürfen.
 
Dabei seit
29. Juni 2014
Punkte Reaktionen
37
Hallo zusammen,

ich bin ebenfalls sehr unzufrieden mit der Performance meiner Yari gewesen und habe nach einfachen Verbesserungsmöglichkeiten gesucht. Besonders das "spiken" Aufgrund der fehlenden HSC hat mich sehr gestört.

Als ich die Motion Control Druckstufe dann mal ausgebaut habe fiel mir sofort der untere Dichtring auf. Dieser presst sich bei Kompression der Gabel an die Standrohr-Innenwand und dichtet so den Ventilkopf ab.
Durch umdrehen des Dichtrings, kann das Öl die Dichtlippe bei schneller Kompression beiseite drücken und passieren. Das sieht dann in etwa so aus:

Yari_Motion_Control_ Dichtung.jpg

Das hat bei mir schon extrem geholfen die harten Schläge in den Lenker bei einer Landung oder über einen Wurzelteppich zu verringern. Bedenken bezüglich der Haltbarkeit habe ich nicht, da es sich um eine rein statische Dichtung handelt.

Was ich dann zusätzlich noch gemacht habe, ist die Druckstufenbohrungen auf 3mm aufzubohren. Das hat im offenen Zustand den Effekt einer geringeren Low-Speed-Dämpfung, damit allerdings auch einem geringeren Support. Durch Schließen der Druckstufe erreicht man dann keinen kompletten Lockout mehr (den ich sowieso nie benutzt habe), sondern kommt auf eine etwas stärkere Dämpfung als im Serienzustand mit geöffneter Druckstufe. Somit lässt sich damit die Druckstufe in einem viel sinnvolleren Bereich nachstellen.

Yari_Motion_Control_Druckstufe_geschlossen.jpg

(Das Bild zeigt die komplett geschlossene Druckstufe nach dem Aufbohren)

Ich bin für den Aufwand und die Kosten (0€) des Umbaus sehr zufrieden mit den Veränderungen. Die Yari generiert viel mehr Grip und gibt deutlich weniger Feedback in den Lenker. Klar ist das nicht vergleichbar mit einer kommerziellen Lösung, da die Wirkung der Dichtung nicht bestimmbar ist, aber es hilft auf jeden Fall! :)
Was natürlich zu beachten ist, dass ich die Änderungen bei ca. 0°C Außentemperatur getestet habe und somit das Öl eine deutlichen höhere Viskosität hat, als im Sommer. Das sollte aber mit einem anderen Öl anpassbar sein.

Vielleicht ist das ja was für dich, da du auch nach einer günstigen Lösung suchst.


(Natürlich seid ihr selbst für den Umbau verantwortlich und ich übernehme keine Garantie für eventuell auftretende Schäden ;))
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
68
Ort
Frankfurt
Mit so einer aufgebohrten Dämpfung bin ich auch eine ganze Weile herumgefahren. Im Vergleich zum Original fand ich das zusammen mit einer AWK schon deutlich besser. Und ein wirkliches Risiko ist das mit dem Aufbohren ja nicht. Falls etwas schiefgeht, bekommt man die Dämpfung für kleines Geld im Bikemarkt nachgekauft.
 
Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
0
Hab letzte Woche mal bei Anyrace wegen dem Tuning meiner MoCo angefragt, leider bis jetzt ohne Antwort. Hab dann auch noch bei MST angefragt wegen seiner Druckstufe. Mario meinte, dass man seine Druckstufe über den Shimstack komplett frei abstimmen kann und man eine fein einstellbare Lowspeeddruckstufe hat. Desweiteren meinte er, falls ich mit der Druckstufe alleine noch nicht mit der Performance zufrieden bin, dann könnte ich nachträglich noch die Zugstufe bei ihm kaufen.
Da hätte ich halt für 40€ mehr eine komplette Druckstufe und könnte die Motion Control verkaufen. Mit der CoMo könnte ich das auch nicht.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
4.596
Für die Moco bekommst du nichts. Schau mal im Bikemarkt.
Mario wird dir sicher keinen Bastelmist ans Knie nageln.
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
112
Bietet mst auch noch eine extra zugstufe an ?

Weil die zugstufe von der kartusche kannste ja nicht nachträglich einbauen.
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte Reaktionen
124
Ort
oberbayern
Bietet mst auch noch eine extra zugstufe an ?

Weil die zugstufe von der kartusche kannste ja nicht nachträglich einbauen.
Man kann die Zugstufe bei mir nachträglich kaufen, vorausgesetzt man hat zuvor die Druckstufe bei mir erworben.


Warum kann man die nicht nachträglich einbauen?
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
112
Man kann die Zugstufe bei mir nachträglich kaufen, vorausgesetzt man hat zuvor die Druckstufe bei mir erworben.


Warum kann man die nicht nachträglich einbauen?

Ah sorry hatte den aufbau falsch im kopf dachte der ds kolben ist auch in der kartusche aber der ist ja im standrohr

Aber cool zu wissen das es geht ich hab noch eine yari übrig
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte Reaktionen
888
Ort
MSP
Ich werde die V2 Kartusche bestellen und bin gespannt wie ein Flitzebogen.
Hoffentlich hat Mario noch genug auf Lager :D
 

janisj

alpha-Tier
Dabei seit
17. Juni 2002
Punkte Reaktionen
16
Ort
Erde
Ich habe in meine Yari 2018 die separate plug&play druckstufe von Fast eingebaut. Läuft wunderbar. Die originale zugstufe ist ja in Yari in Ordnung
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte Reaktionen
888
Ort
MSP
Ich habe in meine Yari 2018 die separate plug&play druckstufe von Fast eingebaut. Läuft wunderbar. Die originale zugstufe ist ja in Yari in Ordnung

Ich habe auch eine Yari mit "Fast Yari'Up" (hatte ich so gekauft und Gabel ist jetzt in Weibchens Bike) und bin sehr zufrieden, bis auf die Zugstufe. In einem anderen Thread hab ich es auch schon geschrieben, ich fahre mit 100 kg die Zugstufe ganz offen und sie ist immer noch zu träge.
Ob die Zugstufe mit umshimen anpassbar ist, muss ich noch herausfinden und im Zweifel kommt eben auch die Zugstufe von MST rein. Druckstufe ist schon gesetzt, die wird gemacht (will aber mal Vergleichsfahrten machen, Fast-Yari vs. Out of the Box Yari).
Als Druckstufe hatte ich Ursprünglich das Anyrace-Tuning im Auge, da günstig. Jetzt wird es zu 95% die Druckstufe von MST mit Option der Zugstufe.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.359
Ort
Innsbruck
Bin die aktuelle Yari nicht gefahren, aber so als Denkanstoß: auch eine zu schnelle Zugstufe knallt ziemlich in die Handgelenke bei schnellen Schlagfolgen
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
702
Ort
Trailcenter Deister
Als ich mein Rad mit der YARI kaufte fand ich die YARI schon um Welten besser las meine MZ55coil.
In den letzten drei Jahren bin ich aber trotz 50+ fitter und schneller geworden und sehne mich nach mehr Ruhe an der Front.
Da mir eine LYRIK aber zu teuer ist, werde ich jetzt mal Dichtung drehen und bohren wie oben erwähnt testen.

Eigentlich liebäugele ich aber mit der MST V2.
Da ich aber noch nicht tief in Shimstack, HSC, LSC etc reinschaue habe ich Angst, dass das Perlen vor die Säue wäre.

Wie schnell ist man eigentlich, damit man sowas merkt?
Sölden Leiterberg-Trail, Kleble-Trail oder Nene-Trail gehen gut und flüssig. Nauders Haideralm, Schöneben oder das Wurzelfeld auf dem 3-Länder-Enduro ebenfalls.

Ist die schon mal jemand mit und ohne die hier beschriebenen Tuningmassnahmen gefahren?

Grüße
Danke
 
Oben