Yeti ARC (2020)

Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
148
Bei der Kurbel muss links und rechts der 3mm Spacer drauf .
Du hast das Innenlager garantiert mit Distanzscheibe verbaut. Die muss raus bei PF92

Wie hast denn das Hinterrad geschrottet?😉
Anhang anzeigen 1322741

Den Spacer habe ich weggelassen, nachdem ich gemessen habe wie breit die Lager inkl HĂŒlse mit und ohne den Spacer sind.

E72AAD88-1C23-4EFE-8DFE-DCD314988F1A.jpeg

links ohne Spacer, rechts mit einem.

Die Lager haben ja einen kleinen Überstand außen, als dieser plan mit dem Rahmen war (links und rechts) habe ich aufgehört an der Presse zu drehen. Sollte doch passen, oder!?


Ach vergessen: Felge hat nen Mörderachter und ist wohl hinĂŒber. Bin das Rad 2000km am
Scott Spark gefahren und hatte so einige DurchschlĂ€ge - hat immer gehalten. heute mit dem Hardtail hat die erste schlecht getroffene Wurzel das Rad gekillt. Ich wĂŒrde Mal behaupten, dass das Fully einen nicht immer dazu erzieht, sauber zu fahren đŸ€Ł
Naja, aus Schaden soll man ja bekanntlich klug werden đŸ’°đŸ˜©
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2009
Punkte Reaktionen
19
hmm.Bei mir sieht es so aus mit spacer links und rechts. rechts sieht es bei Dir irgendwie "dicker" aus mit dem Sicherungsring am Kettenblatt, kann aber tĂ€uschen 😀 auf jeden fall ist Kurbelwelle Boost 6mm lĂ€nger und braucht die 2x 3mm Spacer.

1629045277032.png

rechts
 
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
108
Ort
Nidda
Frag mich grad ob das ARC als Touren-Trailhardtail taugt!?
So vorne mit 130 bis 150mm, oder sind 150 schon zu viel?
Was ich auch nirgends gefunden habe, wird das Laufrad normal eingespeicht?
Hab noch jede Menge Teile die ich verbauen könnte.
Unter anderem einen normal eingespeichten LRS.
Welchen Steuersatz uNd Innenlager fĂŒr SRAM DUB wĂŒrdet ihr empfehlen?

GrĂŒĂŸe
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Hoffe das es taugt, baue auch grade eins auf :) Speichen sollten ohne Versatz sein, nix anderes gehört, aber lrs noch unterwegs... Pressfit dub ist glaube leider recht alternativlos. Evtl. Hope reduzierhulse fĂŒr 30mm Lager. 30mm gibt's paar verschiedene, evtl. bessere. Steuersatz is41 is52. Wenn, vielleicht nicht mehr so lange ĂŒberlegen, sonst wirds schwierig noch einen Rahmen zu finden.
 
Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
148
Ich habe nen Cane Creek 40 Steuersatz verbaut. DUB Lager sind nicht lieferbar, deshalb bin ich auf Shimano Kurbel gegangen. Restlichen Antrieb hatte ich im Keller noch liegen von einem AXS Upgrade am Fully, daher passte das.

LaufrÀder hatte ich mich da, alles Standard Boost LaufrÀder.

Ich habe ne Pike Ultimate 130 verbaut. Will das Rad als Touren und Feierabendracer nutzen. Da sollte es passen.

Ich wĂŒrde aber auf jeden Fall ne Gabel empfehlen, die auf min 140mm getravelt werden kann. Mehr ist aber glaube ich bei dem Rad nicht sinnvoll, außer man nimmt von vorn herein eine GrĂ¶ĂŸe grĂ¶ĂŸer und baut eine 150-160 mm Gabel ein.
 
Dabei seit
26. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

habe mir auch den Yeti Rahmen bestellt und bin jetzt etwas verunsichert, was die Kettenlinie angeht. Habe DT Swiss LaufrĂ€der mit 148mm und die SRAM DUB Kurbeln mit 32 ZĂ€hnen und Offset 3mm. Wie groß sollte der Abstand zwischen ZĂ€hnen und Kettenstrebe mindestens sein?

Hatte schon mal eine arge BeschÀdigung an einem Alurahmen, weil durch den geringen Abstand zwischen ZÀhnen und Kettenstrebe sich wohl ein Stein verklemmt hatte ... oder wÀre es auch möglich, dass das Kettenblatt selber die BeschÀdigung verursacht hat weil der Bereich ums Tretlager vielleicht zu "flexibel" war??? :confused:

LG Seven
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Habe ne dub wide verbaut. Hat dann 55er kettenlinie. 52 geht, ist aber schon recht eng. Könntest auch eine normale kurbel etwas weiter ruberspacern. Hatte ich auch ĂŒberlegt, da kurbeln, besonders dub wide kurbel momentan eher selten sind...
 
Dabei seit
26. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Und hast du dadurch keine Probleme beim grĂ¶ĂŸten Ritzel hinten? Da verzieht sich die Kette ja doch schon ordentlich denk ich.
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Habe das Rad erst heute komplett fertig gestellt und probegefahren. Aber funktioniert alles einwandfrei. SchrĂ€glauf auf dem 52er Ritzel ist schon deutlich, eben 3mm weiter raus als boost Standart. Aber lĂ€uft normal, RĂŒckwertstreten habe ich allerdings noch nicht getestet, Kette ist aber auch noch neu. Mit 32er habe ich jetzt 5mm zur kettenstreben. Brauchte eh ne neue kurbel, deshalb direkt wide. So kann ich bei Bedarf mit Standart kettenblatt auf 34er. Yeti ist nicht der einzige der das aktuell macht. Sinn erschließt sich mir allerdings auch nicht... Konstruktionsbedingt wĂ€ren die 3mm an den kettenstreben sicher nicht nötig gewesen. Ich hab mit 2,4er noch so satt Platz... HĂ€tte ich n fatty gewollt, hĂ€tte ich mir gleich eins kaufen können. An nem anderen Rad hab ich bei 52er kettenlinie nicht weniger Platz. Vorstufe fĂŒr neuen achstandart :)?!
 
Dabei seit
26. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Danke fĂŒr den Tip, MTB-Wide scheint tatsĂ€chlich ein neuer Standard zu werden, habe mir das Lager gleich bestellt und GX-Kurbeln gibt es auch bereits.
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Habe ein hope Lager verbaut. Deshalb vielleicht etwas mehr wiggel bei mir. Spacer musst du extra bestellen. Hatte noch paar hope Scheiben und habe es damit auch perfekt eingestellt bekommen. Das sram Set ist, naja... Erstens haben die spacer 30mm statt 28,99 und dann sind noch aluringe dabei die wesentlich grĂ¶ĂŸere Durchmesser haben. Habs mit dem Set und den hope Scheiben perfekt vermitteln können, und vielleicht kommst du mit dem originallager besser hin, aber fĂŒr son grossen Hersteller könnten solche centartikel besser sein...
Noch n tip zum Aufbau! Der Bolzen zum ausrichten des schaltauges ist mir abgebrochen. Sachte angezogen, dann ziehst du das schaltaugen mit 25nm an, und auch wenn du gegen hÀltste lÀuft es gegen den Bolzen. Das gibt ihm seine Position. Scheisskontuktion. Spröder zylinder mit m4 Gewinde. Ne normale 8.8er zylinderkopfschraube wÀre an der Stelle besser gewesen. Damit reis ich eher das Gewinde ausm Rahmen, als das die abknickt. Durchmesser wÀre zwar 0,5mm kleiner im radius, aber denke das Rad geht trotzdem rein. Sonst 0,5er fuhlerlehrenblatt Bein anziehen dazwischen. Jetzt kann ich sehen wie ich den Rest vom Gewinde rausbekommen...
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Sagen wirs mal so, ich wĂŒrde beim nĂ€chsten mal eine m4 schraube mit inbuszylinderkopf nehmen. Die stelle braucht eh etwas GefĂŒhl, und ich habe das schaltauge auch nicht einfach gegen den Bolzen laufen lassen und hab angezogen. Trotzdem ist er abgerissen. Vielleicht hab ich auch einfach Pech gehabt und hatte einen Material Fehler. Schau dir die Stelle an und entscheide selbst. Ich wĂŒrde den originalen nicht nochmal verwenden.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
40
Hallo zusammen,

habe mir auch den Yeti Rahmen bestellt und bin jetzt etwas verunsichert, was die Kettenlinie angeht. Habe DT Swiss LaufrĂ€der mit 148mm und die SRAM DUB Kurbeln mit 32 ZĂ€hnen und Offset 3mm. Wie groß sollte der Abstand zwischen ZĂ€hnen und Kettenstrebe mindestens sein?

Hatte schon mal eine arge BeschÀdigung an einem Alurahmen, weil durch den geringen Abstand zwischen ZÀhnen und Kettenstrebe sich wohl ein Stein verklemmt hatte ... oder wÀre es auch möglich, dass das Kettenblatt selber die BeschÀdigung verursacht hat weil der Bereich ums Tretlager vielleicht zu "flexibel" war??? :confused:

LG Seven
Hallo,
ich hatte das selbe Problem. Hatte fĂŒr meinen ARC-Rahmen eine bestehende SRAM Dub Boost Kurbelgarnitur und wollte die weiterverwenden. Hab zuerst mit dem "Standard-Kettenblatt 3mm Offset" eine lĂ€ngere Tour gemacht und hat zwar funktioniert aber nicht wirklich perfekt (32er Blatt ging einigermaßen). Da ich aber eher in Richtung Perfektionist dentiere habe ich ein Kettenblatt (30er) mit 0mm Offset nun in Verwendung und siehe da es ist um Welten besser.
Der Markt fĂŒr 0mm Offset KettenblĂ€tter ist aktuell etwas dĂŒnn aber bei OneupComponents gibt es die Dinger (als Baukasten fĂŒr alle Schnittstellen und ZĂ€hnezahlen). https://eu.oneupcomponents.com/collections/chainrings-1
Habs jetzt ausgiebig getestet und das Zeug ist Top und hat sogar einige Vorteile zu Originale SRAMÂŽs od. anderen Herstellern.
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Update schalraugenbolzen: hab den Rest heute rausbekommen. Yeeees! Bisl fummelig weil nix rausstand und eng zwischen den kettenstreben. Ist nicht m4 sondern m5. Originalbolzendurchmesser 8mm. Normale m5 Durchmesser 8,5mm, hatte aber eine rumliegen mit genau 8mm. GlĂŒck gehabt, sonst hĂ€tte ich Montag eine abgedreht. Der originale scheint mir wie gesagt sehr spröde und wird beim herstellen vielleicht schon an der Stelle geschwĂ€cht. Zum anbringen des schaltauge hats gereicht. Vielleicht hat ihm das schaltaugen richten den Rest gegeben. Als ich alle Schrauben kontrolliert habe, ist er abgebrochen als ich nur den inbus reingesteckt habe.
 
Dabei seit
26. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo, habe jetzt eine Edelstahlschraube Innensechskant M5x6mm A2-70 auf 7,99 abgedreht und mit Schraubensicherung mittelfest eingeschraubt, sollte jetzt eigentlich fĂŒr die Ewigkeit sein, oder? 8-)

Was mir aufgefallen ist, dass beim Öffnen des Schaltauges der Anschlag jetzt ÜBER dem kĂŒrzeren Schraubenkopf drĂŒberrutscht, man beim Aufmachen jetzt das Schaltauge einhalten muss. Gleichzeitig denke ich mir aber, dass genau diese Scherkraft beim Losmachen NICHT auf die ganze FlĂ€che des Originalbolzens wirkt, sondern eben nur auf die Ă€ussere Kante und ihn genau diese Hebelwirkung zum Brechen bringt. :oops:
 

IWA

Dabei seit
27. September 2018
Punkte Reaktionen
24
Hab mir das grade nochmal angeschaut, dachte auch, glĂŒcklich die Schraube rauszuhaben, etwas ĂŒbersehen zu haben. Aber ist doch top mit der inbuszylinderkopfschraube. Auch ganz ohne Bolzen hat sich das schaltauge beim steckachsen ein und Ausbau nicht verdreht. Zum lösen dreht es sich ja auch eh von der Schraube oder eben dem originalbolzen weg. Zum anschrauben (linksgewinde) lĂ€uft es davor. Das tut es auch mit der schraube. Denke ist ne saubere Lösung.
 

AnhÀnge

  • DSC_0085.JPG
    DSC_0085.JPG
    154,5 KB · Aufrufe: 194

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
7.045
Ort
Dehemm
Ist das ARC aus Eurer Sicht auch geeignet fĂŒr lĂ€ngere Touren, auch ĂŒber mehrere Tage?
 
Dabei seit
4. November 2013
Punkte Reaktionen
272
Ort
Berlin/MĂŒnchen
Ist das ARC aus Eurer Sicht auch geeignet fĂŒr lĂ€ngere Touren, auch ĂŒber mehrere Tage?
Vom Rahmen her auf jeden Fall, je nach “Art” der Tour ggf. Das Set-up anpassen
und los geht’s!
In meinen Augen, ist das bike eines der besten Allrounder.
 

AnhÀnge

  • 9DEF8B15-B4DC-46E1-ADF8-E527B7826CA6.jpeg
    9DEF8B15-B4DC-46E1-ADF8-E527B7826CA6.jpeg
    333,9 KB · Aufrufe: 166

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
7.045
Ort
Dehemm
@Timbo030 @cubabluete Vielen Dank :daumen:

Ich bin schwach geworden. Meine SchnĂ€ppchenkiste der letzten Jahre kommt jetzt zum Einsatz. :hĂŒpf:Viele schöne Teile :D OK, manches nur bedingt SchnĂ€ppchen :lol:, aber vieles schon seit einiger Zeit im Keller. Nur Dropper Post muss ich mir noch anschaffen.
 
Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
148
@Timbo030 @cubabluete Vielen Dank :daumen:

Ich bin schwach geworden. Meine SchnĂ€ppchenkiste der letzten Jahre kommt jetzt zum Einsatz. :hĂŒpf:Viele schöne Teile :D OK, manches nur bedingt SchnĂ€ppchen :lol:, aber vieles schon seit einiger Zeit im Keller. Nur Dropper Post muss ich mir noch anschaffen.
So Ă€hnlich war's bei mir auch 😉

Habe jetzt noch wintertaugliche Bereifung geordert. DHR und DHF in Exo+, Max Terra. Wenn's wieder trocken wird kommen wieder die schnellen Pellen drauf. Bin gespannt, wie das Rad damit geht.
@Timbo030 hattest du schon Mal andere Reifen drauf und einen Vergleich zu DHR/F?
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
7.045
Ort
Dehemm
So Ă€hnlich war's bei mir auch 😉

Habe jetzt noch wintertaugliche Bereifung geordert. DHR und DHF in Exo+, Max Terra. Wenn's wieder trocken wird kommen wieder die schnellen Pellen drauf. Bin gespannt, wie das Rad damit geht.
@Timbo030 hattest du schon Mal andere Reifen drauf und einen Vergleich zu DHR/F?

Ich will es mir als "schnelles" Bike aufbauen (auch fĂŒr lĂ€ngere Touren). Deshalb werde ich bei den Reifen ehrer schnelle Reifen (mit weniger Traktion) aufziehen; zudem werde ich vornehmlich auf einfacheren Trails unterwegs sein. Ich will deshalb auch auf eine 120er Gabel gehen.
 
Dabei seit
4. November 2013
Punkte Reaktionen
272
Ort
Berlin/MĂŒnchen
@AdvChris ja, ich hatte zunĂ€chst einen eher XC lastigeren mix aus rekon/aspen drauf. Das war mir nichts, da der Zweck des Bikes fĂŒr mich deutlich verspielter ist und ich auf den von mir auserkorenen Trails damit auch nicht glĂŒcklich wurde (zu wenig traktion). Zudem bietet der Rahmen massig Platz fĂŒr dicke Pellen und der RĂŒcken dankt einem auch die DĂ€mpfung.
Da ich mit den minions bislang bei allen Jahreszeiten und UntergrĂŒnden
glĂŒcklich war und auch keine Lust auf experimentieren und ausprobieren hatte, habe ich die sichere Bank genommen. Ich wollte einfach nur fahren und Spaß haben mit dem Ding. Das lĂ€uft fĂŒr mein fahrerprofil sehr gut in dem Set-up. Sind meist halbtags/tagestouren im eher technischen, wurzligen Terrain, bei denen ich nicht die Stoppuhr laufen lasse. Sollte sich daran was Ă€ndern, wĂŒrde ich aber wieder switchen. Cheers
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
7.045
Ort
Dehemm
Weiß jemand, ob die Trickstuff Direttissima beim ARC hinten passt? Ich hatte gelesen, dass nicht alle BremssĂ€ttel hinten passen
 
Oben Unten