Youtube Videos zur Fahrtechnik

Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.708
Ort
Münster (Flachland)
Was ich bei Joy of Bike nicht mag ist, dass viele Dinge als "neuer hot Shit" dargestellt werden die es eigentlich nicht so sind. Teilweise wird mir auch zu viel vereinfacht:

Beispiel Bunny Hop:
Joy of Bike hat insofern recht, dass man selten einen super hohen Bunny Hop braucht. Trotzdem ist es für mich vom Verständnis her wichtig zu wissen wo die Höhe überhaupt herkommt um dann zu wissen bei welchem Teil der Bewegung ich eher faul sein kann.

Ähnliches Thema: R.A.D.: Sicher nicht verkehrt, aber imho auch nicht so universal wie er dargestellt wird. Ein Bike mit R.A.D. Werten die deutlich anders sind als die Körper Maße wird sicher nicht (gut) passen, aber nur weil der Wert "passend" ist muss das Bike noch nicht passend sein.

Etwas überspitz formuliert ist der Inhalt von Joy of Bike: Row, Anti-Row und Hip-Hinge. Sicherlich wichtige Bewegungen auf dem Bike. Anderseits falsch ist es auch auf keinen Fall was da erzählt wird.

Fluidride legt viel Wert auf Background und Erklärungen was ich persönlich sehr gut finde. Ist eine Fahrtechnikschule die mich in echt auch mal reizen würde.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.441
Für mich ist das kein richtiger Bunny Hop mehr. Zu sagen, man würde eine einfachere Variante zeigen, dann aber eigentlich etwas anderes zu tun, finde ich nicht hilfreich.
Man sieht auch, dass Alex mit der Technik nicht annähernd die Höhe erreicht wie mit seiner normalen Technik.
Manchmal gibt es eben keinen Königsweg zu einer Fertigkeit, sondern man muss eine komplizierte Bewegung eben mehr oder weniger mühsam erlernen.
Ich kämpfe da auch noch.

Ich mag den analytischen Ansatz von Fluidride sehr. Das kommt mir entgegen, da ich auch immer genau wissen will, warum ich etwas machen soll und wofür. Ich hatte schon (in verschiedenen Sportarten) oft genug mit Leuten zu tun, die eine Sportart fantastisch beherrschen, aber fast nix dazu erklären können. Ich sage nur "Just send it!". Das endet dann bei Friday Fails.
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
141
Ort
Wien
Was ich bei Joy of Bike nicht mag ist, dass viele Dinge als "neuer hot Shit" dargestellt werden die es eigentlich nicht so sind. Teilweise wird mir auch zu viel vereinfacht:

Beispiel Bunny Hop:
Joy of Bike hat insofern recht, dass man selten einen super hohen Bunny Hop braucht. Trotzdem ist es für mich vom Verständnis her wichtig zu wissen wo die Höhe überhaupt herkommt um dann zu wissen bei welchem Teil der Bewegung ich eher faul sein kann.

Ähnliches Thema: R.A.D.: Sicher nicht verkehrt, aber imho auch nicht so universal wie er dargestellt wird. Ein Bike mit R.A.D. Werten die deutlich anders sind als die Körper Maße wird sicher nicht (gut) passen, aber nur weil der Wert "passend" ist muss das Bike noch nicht passend sein.

Etwas überspitz formuliert ist der Inhalt von Joy of Bike: Row, Anti-Row und Hip-Hinge. Sicherlich wichtige Bewegungen auf dem Bike. Anderseits falsch ist es auch auf keinen Fall was da erzählt wird.

Fluidride legt viel Wert auf Background und Erklärungen was ich persönlich sehr gut finde. Ist eine Fahrtechnikschule die mich in echt auch mal reizen würde.
Gut zusammengefasst, sehe ich auch so! Joy of Bike lebt halt großteils von Lees Ansätzen, und das sind jene, die du aufzählst. Was ich an Leuten wie Lee schätze, sind aber durchaus ihre "0 oder 1" Denkweise bzw. die einfachen, klaren Ansagen. Das macht es einem auch leicht, für sich zu überlegen - passt oder passt nicht für mich. Finde ich für mich hilfreicher als langes Geschwafel ohne konkrete Takeaways.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.708
Ort
Münster (Flachland)
Gut zusammengefasst, sehe ich auch so! Joy of Bike lebt halt großteils von Lees Ansätzen, und das sind jene, die du aufzählst. Was ich an Leuten wie Lee schätze, sind aber durchaus ihre "0 oder 1" Denkweise bzw. die einfachen, klaren Ansagen. Das macht es einem auch leicht, für sich zu überlegen - passt oder passt nicht für mich. Finde ich für mich hilfreicher als langes Geschwafel ohne konkrete Takeaways.
Lustig wie unterschiedlich die Wahrnehmung so ist: mir sind die Ansagen zu absolut.
Ich mag kein Geschwafel, aber nur schwarz Weiß tut auch nicht

Wunderbars Beispiel dafür hier im Forum: entweder der Ellenbogen raus oder hängende Ferse Thread: Thema zentral stehen. Wurde auf über 10 Seiten diskutiert. Ist auch meistens richtig aber gibt eben Ausnahme.
Von Lee kenne ich nur "immer über dem Tretlager stehen"

Ich finde die Videos nicht grundfalsch, aber imho benötigt man schön ein Grundwissen oder Grundverständnis un Aussagen einordnen zu können.
 
Oben